Anzeige

Branche

Umsatzbarometer Regional 2011: Norden wächst überdurchschnittlich (BioHandel 5/2012)

BioHandel, 05/2012, Branche

Im Jahr 2011 erzielte der Naturkost-Fachhandel bundesweit einen flächenbereinigten Umsatzzuwachs von 9 Prozent (vgl. BioHandel 3|12). Allerdings zeigen sich große regionale Unterschiede: Während Bayern und die östlichen Bundesländer unter dem Bundesdurchschnitt bleiben, wachsen der Norden und NRW, sowie Nielsen 3a überproportional.


02.05.12 01:00

Editorial (BioHandel, 5/2012)

BioHandel, 05/2012, Branche
Editorial Nachhaltig erfolgreich Über 14 Millionen Einträge listet Google auf, gibt man den Suchbegriff "Nachhaltigkeit" ein. Weit oben die Definition, die der Rat für nachhaltige Entwicklung liefert: "Nachhaltige Entwicklung heißt, Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu berücksichtigen. Zukunftsfähig wirtschaften bedeutet also: Wir müssen unseren Kindern und Enkelkindern ein intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches Gefüge hinterlassen. Das eine ist ohne das andere nicht zu
01.05.12 01:00

Branche: Wichtige Schritte zur Nachhaltigkeit (BioHandel, 5/2012) (5)

BioHandel, 05/2012, Branche
Branche Wichtige Schritte zur Nachhaltigkeit Mit Standards, die Nachhaltigkeitsleistungen von Herstellern bzw. Großhändlern vergleichbar machen, treiben BNN Herstellung und Handel und das Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung entsprechende Bemühungen der Food-Branche voran. Erste Zertifikate wurden bereits verliehen. Gefordert ist jetzt der Naturkosteinzelhandel, auch seine Leistungen messen zu lassen, damit entlang der gesamten Wertschöpfungskette nachhaltiges Wirtschaften nachweisbar wird. //Horst Fiedler Symbol für den Einklang mit der
01.05.12 01:00

Interview: 'Den Kunden sagen, das packen wir jetzt an' (BioHandel, 5/2012)

BioHandel, 05/2012, Branche
Interview "Den Kunden sagen, das packen wir jetzt an" Das Thema Nachhaltigkeit hat längst auch den Naturkosteinzelhandel erreicht. Bislang gibt es jedoch noch keine spezifischen Indikatoren für diese Handelsstufe. Wir fragten Dr. Brigitte Biermann, Geschäftsführerin der Agentur triple innova, was Läden vorrangig tun müssen und wie sich die Schritte in Richtung Nachhaltigkeit messen lassen. //Horst Fiedler BioHandel: Der BNN Herstellung und Handel und das Zentrum
01.05.12 01:00

BIOHANDEL-MARKETING-SEMINARE: Handeln heißt, sich wandeln (BioHandel, 5/2012)

BioHandel, 05/2012, Branche
BIOHANDEL-MARKETING-SEMINARE Handeln heißt, sich wandeln Der Bio-Fachhandel hat eine einzigartige Erfolgsgeschichte geschrieben und dabei eine Wandlung vollzogen: Viele der vor mehr als 20 Jahren angetretenen "Überzeugungstäter" sind zu professionellen Händlern geworden. Aber ein Bereich scheint sich hartnäckig jedem Wandel zu entziehen: Marketing. Insbesondere für inhabergeführte und kleinere Fachgeschäfte scheinen Marketing und Werbung immer noch Sache des konventionellen Handels zu sein. //Jürgen Michalzik
01.05.12 01:00

Portrait Bester Bioladen: Erfolgreich in schwierigem Umfeld (BioHandel, 5/2012) (6)

BioHandel, 05/2012, Branche
Portrait Bester Bioladen Erfolgreich in schwierigem Umfeld Wenn man durch die Heerstraße in Duisburg-Hochfeld fährt, erwartet man nicht unbedingt einen Bioladen: Doch zwischen D ner-Buden, Handyläden und Fris ren findet sich einer. Er heißt ProVita und sorgt dort seit fast 25 Jahren für gute Ernährung und menschliche Wärme. // Manfred Loosen Ulrike Wildenblanck und ihr Mitbeiter Norbert in ihrem 90-Quadratmeter-Reich. Das ProVita
01.05.12 01:00

Wein: Messen spiegeln den Trend wieder (BioHandel, 5/2012) (4)

BioHandel, 05/2012, Branche
Wein Messen spiegeln den Trend wieder In kurzer Folge machten Mill ©sime Bio, BioFach und Prowein die großen Fortschritte beim Bio-Weinbau sichtbar. Derweil trat die neue EU-Bio-Richtlinie für die Arbeit im Weinkeller nach langem Hin und Her in Kraft. Und so gibt es ab dem Jahrgang 2012 auch offiziell 'Bio-Wein'.//Text und Fotos: Wolfram Römmelt Wie hier auf der BioFach waren
01.05.12 01:00

Olivenöl: Goldene Vielfalt vom Mittelmeer (BioHandel, 5/2012)

BioHandel, 05/2012, Branche
Oliven l Goldene Vielfalt vom Mittelmeer Das Angebot an Bio-Öliven len ist groß und stellt auch anspruchsvolle Kunden zufrieden. Es lohnt sich also für Naturkostläden, ein breites Sortiment bereitzuhalten und sich mit Aktionen zum Thema als Fachadresse für Oliven l zu profilieren. Dabei können sie sich von einigen Herstellern unterstützen lassen, die spezielle Produktschulungen anbieten. //Gisela Burger Bio-Oliven le werden oft auf Grund
01.05.12 01:00

Editorial (BioHandel, 4/2012)

BioHandel, 04/2012, Branche
Editorial Gute Zahlen, schlechte Zahlen Rund fünf Prozent weniger Aussteller und knapp zehn Prozent geringere Besucherzahlen als 2011 verzeichneten BioFach und Vivaness in diesem Jahr. Die Hauptgründe dafür dürften die veränderte Messelandschaft (Stichwort BioNord und BioSüd) sowie die schwierige politische und wirtschaftliche Lage in vielen (vor allem südeuropäischen) Ländern sein. Über die Intensität und Qualität der Gespräche zeigten sich die Aussteller dennoch zufrieden. Allerdings wurde
01.04.12 01:00

Anzeige

Anzeige
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche


Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten