Anzeige

Alle Rubriken

Steckbrief

Steckbrief Pseudogetreide (© Marek Uliasz – Fotolia.com)

Steckbrief: Pseudogetreide

BioHandel, 07/2016, Verkauf und Praxis

Einerseits sind sie Super-Nahrungsmittel, andererseits perfekt bei Gluten-Empfindlichkeit: Amaranth, Quinoa, Buchweizen, Hirse, Canihua und Teff liefern reichlich Eiweiß in vorteilhaftem Aminosäurenprofil, viele wertvolle Mineralstoffe, und sie enthalten kein Gluten.


Steckbrief Tomaten (© Henri Wieringa – Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG  / ffolas – iStockphoto / EOSTA B.V. / Alnatura / nikkytok – Fotolia.com)

Steckbrief: Kleine Tomaten

Biohandel, 06/2016, Verkauf und Praxis

Mini-Tomaten werden unter Namen wie Cherry-, Cocktail-, Kirsch- oder Naschtomaten verkauft. Sie bieten phänomenal intensives Aroma und stehen auch wegen ihrer Farb- und Formenvielfalt bei den Kunden hoch im Kurs.


Steckbrief Paprika (Fotos: taddle; Barbara Pheby; Ronny Mathei; alain wacquier; rdnzl – Fotolia.com / Jalapenos: Brenda A. Carson – iStockphoto)

Steckbrief: Paprika

Biohandel, 05/2016, Verkauf und Praxis

Paprika hieß der Gewinner des Jahres 2015 an der Obst- und Gemüsetheke der Naturkostläden: Biokunden kauften 32 Prozent mehr als im Vorjahr. Ohnehin gehört das Fruchtgemüse zu den Lieblingen der Deutschen. Sie verzehren pro Jahr knapp 6 Kilo. 


Steckbrief: Dicksäfte und Sirupe (Fotos: bio verlag – M. Wiesner)

Steckbrief: Dicksäfte und Sirup

Biohandel, 04/2016, Verkauf und Praxis

Naturkostmärkte bieten eine besonders reichhaltige Auswahl an Süßungsmittel-Alternativen zum weißen, raffinierten Haushaltszucker an. Sirup und Dicksäfte sind bei den Backwaren oder bei den Brotaufstrichen eingeordnet.


Steckbrief Käse (Foto: M. Wiesner, bio verlag)

Steckbrief: Käse

Biohandel, 03/2016, Verkauf und Praxis

Bio-Käse lockt viele Kunden in den Naturkostladen. Kein Wunder: Das Angebot ist reichhaltig, für jeden Geschmack ist etwas da. Mildwürziges für Einsteiger und gehaltvolle Spezialitäten, auch aus Schaf- und Ziegenmilch, für fortgeschrittene Feinschmecker.


Steckbrief Weißbrot (Foto: Fotolia.om / Baguette: iStockphoto)

Steckbrief: Weißbrot

Biohandel, 02/2016, Verkauf und Praxis

Luftig, locker, mild-aromatisch und leicht verträglich – Weißbrot hat seine Vorzüge,denen sich auch Bio-Bäcker nicht verschließen. Zumal es in verschiedenen Formen und Rezepturen hergestellt werden kann. Die Kunden wissen das zu schätzen.


Steckbrief: Schwarzbrot (Foto: M. Wiesner, bio verlag)

Steckbrief: Schwarzbrot

Biohandel, 01/2016, Verkauf und Praxis

Manchmal reichen schon Vollkorn, Wasser und Salz – Bio-Brot kommt mit einem Minimum an Zutaten aus und stammt vorzugsweise aus der Region. Das sind wichtige Argumente für Kunden, die ihr frisches Brot im Bioladen kaufen.


Steckbrief Orangen (Fotos: Vayman; zhekos; ExQuisine; David San Segundo – Fotolia.com)

Steckbrief: Orange

BioHandel, 12/2015, Verkauf und Praxis

Orangen können das ganze Jahr über angeboten werden. Aber im Winter, wenn der heimische Obstvorrat zur Neige geht, schätzen Kunden diese Zitrusfrucht als aromatischen Vitamin-C-Spender ganz besonders.


Steckbrief Nüsse (Fotos: AlenKadr, Dionisvera, mates, reinhard sester - Fotolia / Erdnüsse: Imagesbybarbara  –iStockphoto)

Steckbrief: Nüsse

BioHandel, 11/2015, Verkauf und Praxis

Im Herbst und Winter ist Nuss-Saison. Jetzt ergänzen die harten Kostbarkeiten ungeschält und unbehandelt das Obst- und Gemüseangebot an der Frischetheke. Die meisten werden importiert – nur ab und zu stammen Walnüsse aus der Region.


Steckbrief exotische Früchte 3 (Roman Samokhin / saritphoto / Serhiy Shullye / Andrey Starostin / grounder – Fotolia.com)

Steckbrief: Exotische Früchte (3)

BioHandel, 10/2015, Verkauf und Praxis

Viele Exoten kann der Großhandel genau dann liefern, wenn die Fülle an Frischobst im eigenen Land zur Neige geht. Immer mehr Früchte sind auch ganzjährig verfügbar, müssen bei der Lagerung aber sehr sorgsam behandelt werden.




Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche