Anzeige

basic AG verabschiedet sich vom Online-Handel

12.10.2018

Ab 2009 bot die basic AG Bio-Produkte im Online-Shop an. Damit ist jetzt Schluss. Nach zehn Jahren zieht sich der Bio-Filialist endgültig aus dem Online-Geschäft zurück.

basic will stationären Handel ausbauen

Mit dem Online-Shop verfolgte basic das Ziel, die Nachfrage der Bio-Kunden außerhalb von Großstädten zu befriedigen. Doch die Erwartungen blieben unerfüllt. basic-Chef Stephan Paulke fehle die Kraft, weiter daran zu arbeiten, schreibt die LebensmittelZeitung. Dem Artikel zufolge sehe er "keine Chance, mittelfristig mit dem Online-Handel auf einen grünen Zweig, sprich in die Gewinnzone, zu kommen".

Die basic AG habe sich deshalb entschieden, all ihre Online-Vertriebsaktivitäten einzustellen. Künftig will das Unternehmen den Fokus auf wieder auf seine Kernkompetenzen legen: Den Ausbau des stationären Handels und die Konzentration auf das Depotgeschäft der basic-Markenprodukte.

Über die basic AG

Die basic AG wurde 1997 in München gegründet und betreibt 32 Bio-Supermärkte in 16 deutschen Städten. Seit 2006 unterhält die österreichische Tochter basic Austria Bio für alle GmbH je eine Filiale in Salzburg und Wien. Die Frische-Supermärkte der basic AG bieten ein Vollsortiment mit rund 12.000 Produkten.

Anzeige

Anzeige
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche


Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten