Anzeige

Verbraucher: Glyphosatdebatte zeigt Wirkung

15.05.2018

Drei Viertel aller Deutschen haben von dem Thema „Glyphosat in Lebensmitteln“ gehört, das ergab der Verbrauchermonitor 2/2018 des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR). Gegenüber der letzten Befragung des BfR im August 2017 konnte das Thema Glyphosat damit 14 Prozentpunkte zulegen.

Seit 2014 lässt das BfR halbjährlich Verbraucher befragen, wie sie diverse gesundheitliche Risiken einschätzen. Diese Verbrauchermonitore zeigen, welche Wirkungen öffentliche Debatten zu bestimmten Themen haben und wie sich bestimmte Einschätzungen auch langfristig entwickeln.

Glyphosat, Aluminium und Mikroplastik immer präsenter

So hat in der zweiten Hälfte 2017 nicht nur Glyphosat in der Wahrnehmung der Verbraucher deutlich zugenommen. Auch das Thema „Aluminium in Lebensmittelverpackungen“ hat mit plus 15 Prozent einen großen Sprung nach vorne gemacht. Mikroplastik konnte ebenfalls noch einmal zulegen. Deutlich in der Wahrnehmung gesunken sind Pyrrolizidinalkaloide: Im August 2017 sagte jeder Vierte, er habe davon schon gehört, im Februar 2018 konnte nur noch jeder sechste Befragte mit dem Wort etwas anfangen.

Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche


Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten