Anzeige

Testbiotech: Umweltrisiko von Gen-Pflanzen höher als angenommen

20.04.2018

Aktuelle Forschungsergebnisse aus China zeigen eine neue Dimension der Umweltrisiken gentechnisch veränderter Pflanzen. Darüber informiert Christoph Then von Testbiotech, Institution für unabhängige Folgeneinschätzung in der Biotechnologie.

Die zusätzlich in die Pflanzen eingebauten Gene könnten demnach das Risiko für deren Ausbreitung in der Umwelt wesentlich erhöhen. Bei Gentechnik-Pflanzen, die gegen das Spritzmittel Glyphosat resistent gemacht sind, wurde das jetzt nachgewiesen: Kreuzen sich die Gentechnik-Pflanzen mit natürlichen Populationen, haben die Nachkommen einen deutlichen Überlebensvorteil und können die transgene DNA wesentlich schneller verbreiten als bisher angenommen. Die neuen Untersuchungen zeigen, dass dieses Umweltrisiko einzig vom zusätzlich eingefügten Gen abhängig ist, nicht aber, wie bisher angenommen, vom Einsatz von Glyphosat. Durch Stressbedingungen wie Hitze und Trockenheit kann sich den Forschungsergebnissen zufolge der Effekt noch verstärken.

Gentechnik-Industrie lange vom Gegenteil überzeugt

Gentechnisch veränderte Pflanzen mit einer Resistenz gegenüber Glyphosat werden seit über 20 Jahren kommerziell angebaut und sind weltweit die am häufigsten verwendeten Gentechnik-Saaten. Trotzdem wurde deren erhöhtes Potential für eine unkontrollierte Ausbreitung bisher in keinem der offiziellen Zulassungsverfahren eingehend untersucht, merkt Testbiotech an.

Hinweise auf ein erhöhtes Ausbreitungspotential transgener Pflanzen hatten sich laut Testbiotech bereits in früheren Untersuchungen gezeigt. Dennoch haben die Europäische Lebensmittelbehörde EFSA und die Gentechnik-Industrie behauptet, dass das zusätzliche Gen keinen Überlebensvorteil für die Pflanzen bieten würde, wenn diese nicht zusätzlich mit Glyphosat behandelt werden. Die Forscher aus China weisen jetzt darauf hin, dass das Risiko auch dann gegeben ist, wenn kein Glyphosat zum Einsatz kommt. Sie fordern auch weitere Untersuchungen unter Einbeziehung der Nachkommen der transgenen Pflanzen, um die Umweltauswirkungen genauer zu erforschen.  

Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche


Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten