Anzeige

Bernds Wochentipp: Sauber, sauber

16.04.2018

Komm, hier, die ganze übertriebene Hygiene, die schadet nur unserem Immunsystem. Wer nicht mit Bakterien konfrontiert wird, der wird öfter krank. Ja, mag sein, dass das stimmt. Und zu Hause kann man ja auch machen was man will. Doch es gibt halt auch pingelige Kunden. Ich gehöre auch zu dieser Kategorie.

Ich möchte einfach nicht, dass der Verkäufer das Brot mit der Hand anfasst. Ich möchte das weder an der Brottheke, noch möchte ich, dass auf dem Markt die Frau im Bio-Metzger-Verkaufswagen die frischen Hähnchen mit demselben Handschuh anfasst wie die einzelnen Scheiben Wurst-Aufschnitt. Man kann da wirklich geteilter Meinung sein. Doch ich kaufe in solchen Läden schlichtweg nicht wieder ein. Und ich weiß, dass viele andere Menschen ähnlich handeln. Wenn der Kunde sieht, wie ein Mitarbeiter die Brötchen mit derselben Hand verräumt, mit der er kurz vorher noch das Geld anfasste, kann das den Eindruck machen, der Laden nehme es insgesamt nicht so genau mit der Hygiene.

Bäckerei: Hände in Hygienehandschuhen greifen nach Brot

Das Gebäck wird nur mit Handschuhen angefasst - hygienisch einwandfrei. © Pixabay/tittans

An Bedientheken ohne Geldkontakt ist das, finde ich, etwas anderes. Es braucht an Theken, an welchen Mitarbeiter keinen Kontakt mit Geld haben, nicht unbedingt Handschuhe oder andere Hilfsmittel. So muss der Käse an der Theke hinten im Laden nicht mit Handschuh angefasst werden. Ein Aushang, der darüber informiert, warum das dort nicht sinnvoll ist, befindet sich bereits in manchem Biomarkt. So was find ich gut.

Doch ansonsten bin ich pingelig.

Beste Grüße aus Freiburg und eine schöne Woche
Bernd Schüßler

www.berndschuessler.de

Anzeige

Anzeige
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche


Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten