Anzeige

Bernds Wochentipp: Die Ikea-Methode

12.03.2018

Fast kein Kunde kennt alle Preise eines Ladens und kann wirklich objektiv sagen, ob dieser Laden preiswert oder teuer ist. Der Kunde hat fast immer nur eine subjektive Wahrnehmung. Ich habe das Thema bereits hier aufgegriffen. Heute erläutere ich, wie Sie durch Ihr Bistro dem Eindruck  „Bioladen = teuer“ entgegenwirken können.

Ist ein Wohnzimmerschrank mit 299 oder 349 Euro preiswert? Ikea macht das ganz geschickt: Die Speisen und Getränke sind genauso wie viele Basisprodukte sehr preiswert. Dieses preiswerte Image strahlt auf das gesamte Sortiment ab. Auch als Biomarkt sollte man vermeiden, ein Teuer-Image auszustrahlen. Wenn der normale Kaffee im Bistro 1,80 kostet, nebenan in der Bäckerei aber nur 1 Euro, kann das leicht passieren – ganz egal, wie die Preisgestaltung des übrigen Sortiments ist.Euro

Wer als Biomarkt den Kaffee im Bistro plakativ, zum Beispiel  durch ein Schild vor dem Laden, für 1 Euro anbietet, dazu noch mit einem leckeren Bio-Keks, kann damit auch neue Kunden in seinen Laden locken. Für einen neu eröffneten Biomarkt hatte ich sogar einmal die Aktion „Für unsere Kunden: frisch gebrühter Bio-Kaffee gratis“ durchgeführt. Das war wie eine Einladung, mal in den Laden zu gehen. Viele Bewohner des Ortes nahmen diese Einladung an. Natürlich geht das nicht an jedem Standort. Doch in dieser sehr guten Wohnlage hat es prima geklappt und viele anfängliche Gratis-Kaffee-Trinker wurden Stammkunden des Biomarktes.

Beste Grüße aus Freiburg und eine schöne Woche
Bernd Schüßler

www.berndschuessler.de

Symbolbild "Euro": Pixabay

 

Anzeige

Anzeige
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche


Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten