Anzeige

Studie: So ernähren sich Studierende in Deutschland

28.06.2017

Pizza, Pommes und Dosen-Ravioli? Wer denkt, bei Studierenden in Deutschland stehe täglich Fastfood auf dem Tisch, liegt falsch. Laut einer aktuellen Untersuchung zu ihrem Ernährungsverhalten bevorzugen Studenten überwiegend gesunde Kost. Befragt wurden rund 19.000 Hochschüler im März 2017.

Beliebte Lebensmittelgruppen bei Studenten

1. Gemüse/Salat (87,1 %)

2. Obst (85,3 %)

3. Getreideprodukte/Kartoffeln (noch über 80 %)

4. Milchprodukte (noch über 80 %)

5. Fleisch/Wurst (62,1 %)

6. Fisch/Meeresfrüchte (16,4 %)

Interessant: „Fleisch/Wurst“ sowie „Fisch/Meeresfrüchte“ verzehren laut der Studie männliche Studierende deutlich häufiger als weibliche.

Schokolade beliebteste Süßigkeit

 Schokolade

Besonders Hochschulstudentinnen naschen gerne Schokolade.
© Pixabay/kaboompics com

Süßwaren werden von 58,2 Prozent der Studierenden „mehrmals pro Woche“ oder „täglich“ verzehrt. 64,8 Prozent der Studentinnen essen regelmäßig Süßes, für Studenten gilt dies in lediglich 49,3 Prozent der Fälle.

1. Schokolade und Schokoriegel (Verzehrhäufigkeit von fast 40 %)

2. Süßgebäck/Kuchen (unter 20 %)

3. Fruchtgummi/Lakritz“ (unter 20 %)

Bei Schokolade werden mehrheitlich die Hochschülerinnen schwach und greifen mehrmals wöchentlich oder täglich zu (46,6 %) – erst recht in Prüfungsphasen (47,1 Prozent). Dagegen essen nur 29,1 % der männlichen Studierenden ebenso häufig Süßigkeiten und in Stresssituationen erhöhen nur 31,8 Prozent von ihnen den Konsum.

Kochen, aufwärmen oder liefern lassen?

82 Prozent der Befragten kochen mehrmals in der Woche oder täglich selbst – am häufigsten diejenigen, die ein Grundinteresse an den Themen Ernährung, Sport und Bewegung haben. 18,2 Prozent wärmen regelmäßig Fertiggerichte auf, 3,3 Prozent lassen ihr Essen liefern. Ob Lasagne aus dem Kühlregal oder Calzone vom Pizzaboten: Männliche Befragte entscheiden sich für die bequemere Alternative fast doppelt so häufig wie weibliche. Außerdem zeigt die Studie: Befragte, die sich in ihrer Freizeit am liebsten mit „Internet und Games“ beschäftigen, ernähren sich eher von Fertiggerichten als andere.

Über die Studie

Die Untersuchung „Studium und Ernährung“ wurde von der Maastricht University in Kooperation mit dem Kölner Beratungsunternehmen Constata herausgegeben. Grundlage hierfür ist eine bundesweite Erhebung zur Studienreihe „Fachkraft 2020“, an der im März 2017 rund 19.000 Studierende teilgenommen haben. In Auftrag gegeben wurde die Studie mit Schwerpunkt Süßwarenkonsum von der takeyoursweets Süßigkeiten GmbH. Die Veröffentlichung steht unter http://takeyoursweets.de/blog/studenten_essen_gesuender.html zum Download bereit.

Anzeige

Anzeige
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche


Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten