Anzeige

Zwölf Bioland-Metzgereien ausgezeichnet

27.05.2017

Bei der Bioland-Qualitätsprüfung im Frühjahr testeten Experten der Kulmbacher Fleischermeisterschule 53 Produkte aus zwölf Bioland-Metzgereien. Bewertet wurden die Kriterien Farbe, Konsistenz, Geruch, Aussehen, Individualität und Geschmack. 45 Produkte bestanden auf Anhieb, davon 37 mit voller Punktzahl. Zwei Betriebe mussten in die Nachprüfung.

Die ausgezeichneten Bioland-Metzgereien

• Gut Wulfsdorf Metzgerei, 22926 Ahrensburg, www.gutwulfsdorf.de
• Fleischerei Linnewedel, 29348 Eschede, www.fleischerei-linnewedel.de 
• Ökoland, 31515 Wunstorf, www.oekoland.de 
• Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt Dortmund, 44225 Dortmund, www.awo-werkstaetten.de 
• Willis Bio Fleischerei, 54344 Kenn, www.willis-bio.de 
• Stockumer Bio-Metzgerei, 59427 Unna-Stockum, www.stockumer-hofmarkt.de 
• Ackerlei, 63486 Bruchköbel-Oberissigheim, www.ackerlei.de 
• Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung, 66271 Kleinblittersdorf, www.lebenshilfe-obere-saar.de 
• Martinshof, 66606 St. Wendel, www.martinshof.de 
• Bioland-Metzgerei Grießhaber, 72116 Mössingen, www.metzgerei-griesshaber.de
• Staufen Arbeits- und Beschäftigungsförderung, 73035 Göppingen, www.sab-gp.de 
• Konrad Specht, 87719 Mindelheim

Bioland-Fleischverarbeiter werden regelmäßig auf die Einhaltung der Bioland-Richtlinien überprüft. Nach Angaben des Verbandes sind Bioland-Wurstwaren frei von Nitritpökelsalz, Geschmacksverstärkern, Antioxidationsmitteln und Phosphaten.

Stattdessen arbeiten Bioland-Metzger mit traditionellen Rezepturen. „Die Herstellung von Bioland-Wurstwaren ist eine hohe Kunst! Nur wer sein Handwerk versteht, kann Wurstwaren ohne Zusatz- und Hilfsstoffe wie Phosphate und Nitritpökelsalz in solcher Spitzenqualität herstellen“, erklärt Hermann Jakob, Prüfer und Leiter der Fachschule für Fleischer in Kulmbach.

Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche


Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten