Anzeige

Das Institut für den Fachhandel: Zukunftsorientierte Qualifizierungsangebote für den Fachhandel

 

 

Seit mehr als einem Jahr bieten Ulrike Fiedler (bio verlag), Jürgen Michalzik (JAMconsult) und Klaus Braun (Kommunikationsberatung) Marktgespräche zu drängenden Zukunftsfragen und Seminare zur Erhöhung der Wettbewerbsbefähigung für Einzelhändler und Hersteller an. Ab 2017 werden wir die Veranstaltungsreihe als “Institut für den Fachhandel“ anbieten.

 

Jürgen Michalzik über die „Positionierung“ des Instituts für den Fachhandel: „Während andere Anbieter wie der Großhandel aus verständlichem Interesse eher die fachliche, produktspezifische und organisatorische Weiterbildung des Bio-Fachhandels fokussieren, hat es sich das Institut für den Fachhandel zur Aufgabe gemacht, den hinter dem Fachhandel stehenden Unternehmer bei seiner im zunehmenden Wettbewerb stehenden Arbeit konzeptionell zu unterstützen“.

Die zweimal jährlich im Frühjahr und im Herbst stattfindenden großen Marktgespräche bieten vormittags Impuls-Referate von versierten Experten und Handelsfachleuten zum Markt, zum Wettbewerb und darauf antwortende Zukunftskonzepte für den Bio-Fachhandel an. Am Nachmittag gehören die Marktgespräche den Akteuren der Branche – in Workshops werden die Impulse des Vormittags aufgegriffen und handlungsrelevant für den Bio-Fachhandel weiterentwickelt.

Das nächste Marktgespräch am 22. Mai 2017 in Fulda fokussiert zukunftsfähige Konzepte für den Fachhandels unter drei verschiedenen Blickwinkeln:
„Fachhandelsmarken, Fachhandel als Marke oder Fachhändler als Marke“

Die Seminare gehen über 2 Tage, sie beginnen Sonntags am frühen Abend mit einem ersten inhaltlichen „Get-together“ und Kennenlernen. Der Seminartag am Montag beginnt um 9:00 und endet gegen 17:00 Uhr. In 2017 wird das Institut für den Fachhandel  Seminare zu zwei zukunftsweisenden Themen anbieten, jeweils für Einzelhändler und Hersteller.

•    Category Management,  jetzt noch spezifischer auf den Fachhandel und seine wettbewerbsorientierte Profilierung ausgerichtet

•    Social Media Seminare für Einzelhändler zum Thema Facebook und digitale Kundenbindung, und für Hersteller zum Thema „Word-of-Mouth-Kampagnen in den sozialen Medien“ statt.

Hier alle Termine 2017 im Überblick

Category Management für Einzelhändler

12./13. März
Sonntag 17 uhr bis Montag 17 Uhr
Ort:
Flux Biohotel Werratal, in Hann. Münden
Teilnahmegebühr
: 420 € (netto) inklusive Bio-Vollverpflegung, exklusive Übernachtung

Category Management für Hersteller

19./20. März
Sonntag 17 uhr bis Montag 17 Uhr
Ort:
Flux Biohotel Werratal, in Hann. Münden
Teilnahmegebühr
:
420 € (netto) inklusive Bio-Vollverpflegung, exklusive Übernachtung

Category Management für Naturkosmetik-Sortimente  
Social Media für Einzelhändler 23./24. April
Sonntag 17 uhr bis Montag 17 Uhr
Ort:
Flux Biohotel Werratal, in Hann. Münden
Teilnahmegebühr
:
420 € (netto) inklusive Bio-Vollverpflegung, exklusive Übernachtung
Social Media für Hersteller 07./08. Mai
Sonntag 17 uhr bis Montag 17 Uhr
Ort:
Flux Biohotel Werratal, in Hann. Münden
Teilnahmegebühr
:
420 € (netto) inklusive Bio-Vollverpflegung, exklusive Übernachtung
4. Marktgespräch in Fulda

22. Mai
Uhrzeit 10:00 - 16:30 Uhr
Ort: Morgensternhaus der W-E-G Stiftung & Co. KG in Fulda. Wegbeschreibung
Teilnahmegebühr: 390 € (netto)

Social Media für Einzelhändler 11./12. Juni
Social Media für Hersteller 18./19. Juni
Category Management für Einzelhändler 24./25. September
5. Marktgespräch 06. November

Weitere Informationen zu den  Seminaren/Marktgesprächen des Fachhandels-Instituts:

Category Management Praxis-Seminar für den Einzelhandel

Das stark praxis- und anwendungsorientierte Seminar baut auf den Grundlagen des Category Managements auf – diese werden vom Referenten zu Beginn allerdings nochmals zusammengefasst dargestellt. Somit ist das Aufbau-Seminar für Einsteiger und thematisch bereits fortgeschrittene Ladner gleichermaßen geeignet.

  • die Teilnehmer werden gebeten, „als Hausaufgaben“ eigene Absatz- und Umsatzdaten aus wichtigen Kategorien zum Seminar aufzubereiten / mitzubringen
  • am Computer werden in Kleingruppen zuerst nach Branchen-Kennziffern (Biovista) exemplarische „Standard-Regal-Spiegel“  für ausgewählte Kategorien erstellt
  • die Teilnehmer optimieren dann diese branchenspezifischen Regalgestaltungen anhand laden- und standortspezifischer Daten kunden- und ertragsorientiert für das eigene Geschäft

Category Management Praxis-Seminar für Hersteller

Das stark praxis- und anwendungsorientierte Seminar baut auf den Grundlagen des Category Managements auf – diese werden vom Referenten zu Beginn allerdings nochmals zusammengefasst dargestellt. Somit ist das Aufbau-Seminar für thematische Einsteiger und fortgeschrittene Hersteller gleichermaßen geeignet.

  • Die Teilnehmer werden gebeten, „als Hausaufgaben“ relevante Kennziffern, Marktdaten und ggfs. vorhandene eigene Regal-Spiegel zu  ihrer Kategorie aufzubereiten / mitzubringen
  • firmenspezifische „Mono-Marken-Regale“ werden aus Sicht der Händler markt- und kundenorientiert weiterentwickelt – um Kunden erfolgreich anzusprechen und im Fachhandel zu binden, müssen neben dem Category Captain auch Einstiegs-, Volumen- und Rand-Marken richtig präsentiert werden
  • welche Kooperationsmodelle zwischen Herstellern und Ladnern führen zu einer Win-Win-Situation und welche Dienstleistungen erwarten beide Marktpartner voneinander am POS   

 

Marktgespräch „Fachhandel und Marke“

Impuls-Referate vormittags:
Exklusive Fachhandelsmarken
Braucht der Fachhandel eigene, exklusive Marken,  um sich zukünftig seine wirtschaftliche Eigenständigkeit und Existenz bewahren zu können?

Fachhandel als Dachmarke
Kann eine  kooperative,  genossenschaftliche  Handelsgemeinschaft interessierter Fachhändler  im Wettbewerb mit dem LEH helfen?

Händler als Marke
Mit welchen Sortimenten und genussorientierten Erlebniskonzepten können Fachhändler sich und Ihr Geschäft selbst zu einer attraktiven Marke machen.

Workshops nachmittags:
Am Nachmittag werden die Akteure des Fachhandels in thematisch ausgerichteten Workshops gemeinsam die Potenziale  dieser Konzepte erörtern und ent-
sprechende zukunftsorientierte Handlungsansätze entwickeln.

Anmeldung

Seminar*

Rechnungsadresse

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen organisiert von der bio verlag gmbh (im Folgenden »bio verlag«)

§ 1 Geltungsbereich – Vertragsgegenstand

Die vorliegenden AGB gelten für die Buchung und Teilnahme an allen vom bio verlag gmbh (im Folgenden »bio verlag«) angebotenen Veranstaltungen (Kurse, Seminare, Workshops, Trainings)

§2  Angebot – Vertragsschluss

  • Der Vertrag kommt aufgrund schriftlicher Anmeldung des Kunden und schriftlicher Bestätigung durch den bioverlag zustande.
  • Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

§ 3 Entgelt und Zahlungsbedingungen

  • Der Kunde ist verpflichtet, das Teilnahmehonorar spätestens 2 Wochen nach Rechnungsstellung zu begleichen
  • Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.

§ 4 Stornierung

  • Bei Nichterscheinen zu Veranstaltungsbeginn wird das volle Teilnahmeentgelt fällig, soweit nicht nach den folgenden Absätzen eine Stornierung erfolgt ist.
  • Stornierungen müssen schriftlich erfolgen.
  • Bis zu 10 Werktagen vor dem im Auftrag festgelegten Datum der Leistungserbringung (Veranstaltungsbeginn) ist eine Stornierung kostenfrei möglich.
  • Erfolgt die Stornierung weniger als 10 Werktage  vor dem Veranstaltungsbeginn berechnet der bioverlag  eine Pauschale von 100% der Seminargebühr. Dem Kunden bleibt die Erbringung des Nachweises vorbehalten, dass die pauschalen Kosten nicht oder in wesentlich geringerer Höhe entstanden sind.
  • Eine Stornierung weniger als 10 Werktage vor dem Veranstaltungsbeginn ist jedoch kostenfrei möglich, wenn der Teilnehmer an der Veranstaltung erkrankt ist und dies zuvor mit einem ärztlichen Attest bestätigt, aus dem sich ergibt, daß dem Teilnehmer die Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist.
  • Die Bereitstellung eines Ersatzteilnehmers ist in jedem Fall möglich.

§ 5 Rücktritt des Veranstalters

  • Der bioverlag ist berechtigt, aus wichtigem Grund vom Vertrag zurückzutreten, ungeachtet sonstiger Gründe, insbesondere, wenn:
  • für eine Veranstaltung 10 Werktage vor Veranstaltungsbeginn nicht genügend Anmeldungen ( mindestens 10 Anmeldungen) vorliegen
  • die Veranstaltung aus nicht von dem bioverlag zu vertretenden Umständen nicht durchgeführt werden kann (zB. Erkrankung des Referenten)
  • In den vorgenannten Fällen (Abs. 1.) werden bereits bezahlte Teilnahmeentgelte vollständig zurückerstattet. Schadensersatzansprüche stehen den Teilnehmern nicht zu.

§6 Bild- und Filmmaterial

Der Teilnehmer erklärt sein Einverständnis, dass der bio verlag grundsätzlich berechtigt ist, von Veranstaltungen Foto- und Filmmaterial zu fertigen und damit der eventuellen Abbildung seiner Person, um dieses als Referenzmaterial zu veröffentlichen.

§7 Schriftform

Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die der Kunde gegenüber dem Bioverlag oder  abzugeben hat, bedürfen der Schriftform. Gleiches gilt für abweichende Vereinbarungen von diesen AGB

§ 8 Rechtswahl – Gerichtsstand

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen Aschaffenburg. Es bleibt dem bio verlag jedoch vorbehalten, Ansprüche auch am Sitz des Kunden geltend zu machen.

AGB*
Bitte rechnen Sie 9 plus 1.


Weitere Informationen zu den Marktgesprächen und Seminaren des Fachhandels-Instituts finden Sie in Kürze hier.

Das Institut für den Fachhandel – eine Veranstaltungsreihe „zur Qualifizierung und Zukunftsbefähigung“ des Fachhandels – wird getragen von BioHandel, JAMconsult und Kommunikationsberatung Klaus Braun

Marktgespräche Veranstalter

Veranstalter-Team (v.l.) Ulrike Fiedler (bio verlag), Klaus Braun (Kommunikations­beratung) und Jürgen Michalzik
(JAMconsult) 

 

 

 
 

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche

Anzeige

Anzeige