Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 09|04

Schneller, höher, weiter

Endlich wieder bessere Ergebnisse: Im ersten Halbjahr hat der Naturkosteinzelhandel zehn Prozent zugelegt. Die Auswertung der Umsatzzahlen von mittlerweile über 150 Läden signalisiert eindeutig: Der Naturkosthandel ist auf Wachstumskurs (Seite 19).

Wahrlich eine schöne Premiere zur Wiedereinführung des BioHandel-Umsatzbarometers.

Es wird jetzt auf der Basis von Monatszahlen erstellt und bildet dadurch die Branchenentwicklung wesentlich präziser ab. Und gleichzeitig wesentlich aktueller. Denn alle, die unseren Newsletter erhalten, hatten die Ergebnisse schon am 19. Juli zur Verfügung. Wer künftig ebenfalls kurz nach Quartalsende die aktuellen Branchenzahlen erfahren will, kann unseren Newsletter bestellen, per E-mail an info@naturkost.de.

Aussagekräftiger und noch interessanter werden die Zahlen natürlich, wenn weitere Läden beim BioHandel-Umsatzbarometer mitmachen. Die Auswertung in diesem Heft verdeutlicht, dass mit steigender Anzahl betrieblicher Daten auch Sonderauswertungen, zum Beispiel nach Regionen, möglich sind - ein Vorteil für alle Einzelhändler, die sich an spezifischen Marktverhältnissen orientieren müssen.

Dabei sein ist alles, denn es trägt zum Aufbau einer umfassenden

Planungsgrundlage für die Naturkostbranche bei. Machen Sie mit!

Horst Fiedler

Alle Artikel des aktuellen Heftes

BioHandel, 9/2004

BioHandel, 09/2004, Aktuelles
Sepember 2004 Editorial Meldungen Bio im LEH: Demeter-Qualität für Edeka Qualität: Salmonellen im Pfeffer Ladenkonzepte: Weltläden professioneller Susanne Schöning für Preis nominiert Ausbildung: Neue Verordnung Semicarbazid: Problem gelöst Öko-Monitoring: Kaum Rückstände Duftstoffe: Ökotest ändert Kriterien Statistik: 3,1 Milliarden Euro Bio-Umsatz Internationale Meldungen Neue Läden Branche BNN Einzelhandel Neue Mitglieder durch Regionalgruppen Umsatzbarometer Naturkosthandel auf Wachstumskurs 10% mehr Umsatz im ersten Halbjahr Portrait

Editorial: Schneller, höher, weiter (BioHandel, 9/2004)

BioHandel, 09/2004, Markt und Branche
Editorial Schneller, höher, weiter Endlich wieder bessere Ergebnisse: Im ersten Halbjahr hat der Naturkosteinzelhandel zehn Prozent zugelegt. Die Auswertung der Umsatzzahlen von mittlerweile über 150 Läden signalisiert eindeutig: Der Naturkosthandel ist auf Wachstumskurs (Seite 19). Wahrlich eine schöne Premiere zur Wiedereinführung des BioHandel-Umsatzbarometers. Es wird jetzt auf der Basis von Monatszahlen erstellt und bildet dadurch die Branchenentwicklung wesentlich präziser ab. Und gleichzeitig wesentlich aktueller

BNN Einzelhandel setzt auf Regionalgruppen

BioHandel, 09/2004, Markt und Branche
Branche Verbände BNN Einzelhandel setzt auf Regionalgruppen Im Bemühen um neue Mitglieder will der BNN Einzelhandel verstärkt auf regionaler Ebene aktiv werden. Ziel ist die Initiierung von Regionalgruppen, in denen Themen behandelt werden, die den jeweiligen Einzelhändlern besonders auf den Nägeln brennen. /Horst Fiedler Ein Anfang in Richtung regionaler Aktivitäten ist nach Angaben des BNN-Vorstandes bereits gemacht. Nach einem Treffen im Juni in Hamburg

Meldungen: Demeter-Qualität für Edeka

BioHandel, 09/2004, Aktuelles
Meldungen September 2004 Bio im LEH Demeter-Qualität für Edeka Das Tochterunternehmen der NaturataSpielberger AG, die Campo Verde GmbH, bringt Erzeugnisse in Demeter-Qualität in den konventionellen Handel. Zunächst wurden 34 Produkte exklusiv für Edeka entwickelt. Sie tragen alle das neue Siegel 'bio-dynamisch - garantiert durch Demeter'. Bei den Produkten mit dem Markennamen Campo Verde, die zunächst in ausgewählten Edeka-Märkten getestet werden sollen, handelt

Meldungen: Salmonellen im Pfeffer

BioHandel, 09/2004, Aktuelles
Meldungen September 2004 Qualität Salmonellen im Pfeffer Der österreichische Tee- und Gewürzhersteller Sonnentor musste weißen Pfeffer - gemahlen und ganze Körner - zurückrufen. Die österreichische Lebensmittelkontrolle hatte in einigen Päckchen Salmonellen entdeckt. Nach Auskunft von Sonnentor-Geschäftsführer Hannes Gutmann hatten sowohl der niederländische Importeur als auch Sonnentor selbst zuvor eine Stichprobe aus der Charge des aus Sri Lanka stammenden Gewürzes untersuchen lassen - jeweils ohne Befund. Vermutlich seien

Meldungen: Weltläden wollen professioneller werden

BioHandel, 09/2004, Aktuelles
Meldungen September 2004 Ladenkonzepte Weltläden wollen professioneller werden Die Weltläden wollen sich mit einem neuen Programm mit dem Titel 'Weltladen 2006' als Fachgeschäfte für fair gehandelte Produkte professionalisieren. Entwickelt wurde 'Weltladen 2006' vom Weltladen-Dachverband und dem Fairhandelshaus Gepa. Es ist ein freiwilliges Angebot an die rund 800 bestehen sowie geplante neue Weltläden und umfasst folgenden Service: Eine Analyse geplanter oder bestehender Standorte, Gestaltung von

Meldungen: Susanne Schöning für Preis nominiert

BioHandel, 09/2004, Aktuelles
Meldungen September 2004 Susanne Schöning für Preis nominiert Zur Verleihung des Prix Veuve Clicquot für die Unternehmerin des Jahres in Deutschland waren Zwergenwiese-Chefin Susanne Schöning und weitere fünf Kandidatinnen vorgeschlagen. Die Jury entschied sich zwar für die Berliner Ärztin und Homöopathin Ingeborg-Schwenger Holst, die die Klinik für Minimal Invasive Chirurgie mitbegründet hat. Für die Naturkostproduzentin aus dem schleswig-holsteinischen Silberstedt ist es jedoch

Meldungen: Neue Ausbildungsverordnung

BioHandel, 09/2004, Aktuelles
Meldungen September 2004 Neue Ausbildungsverordnung Anfang August ist eine neue Ausbildungs-Verordnung für die Lehrberufe Verkäufer/in und Kaufmann/-frau im Einzelhandel in Kraft getreten. Größte Neuerung ist das so genannte Baukastenprinzip, das die Ausbildungsinhalte in Pflichtthemen wie 'Servicebereich Kasse' und Wahlthemen wie 'Warenwirtschaftliche Analyse' unterteilt. Letztere können je nach betrieblichen Bedürfnissen ausgewählt werden. Unverändert bleibt die Ausbildungszeit: zwei Jahre für Verkäufer, drei für Kaufleute

Meldungen: Semicarbazid: Verbot eines Treibmittels löst Problem

BioHandel, 09/2004, Aktuelles
Meldungen September 2004 Semicarbazid: Verbot eines Treibmittels löst Problem Ökotest hat oft über den Schadstoff Semicarbazid, der in den Twist-off-Verschlüssen von Gläsern enthalten ist, berichtet. Mehrfach waren auch Bio-Produkte betroffen. Weil das Treibmittel Azodicarbonamid ab 2005 in der EU verboten ist, dürfte sich das Problem bald von selbst erledigt haben. Semicarbazid entsteht als Abbauprodukt dieses Treibmittels, das beim Aufschäumen des Kunststoffs für

Meldungen: Öko-Monitoring: Kaum Rückstände

BioHandel, 09/2004, Aktuelles
Meldungen September 2004 Qualität Öko-Monitoring: Kaum Rückstände Die Untersuchungsämter in Baden-Württemberg haben im vergangenen Jahr 908 Öko-Lebensmittel intensiv auf Rückstände, Kontaminanten, gentechnisch veränderte Organismen und Bestrahlung überprüft. Lediglich bei 14 Proben stellten sie Rückstände fest, die zu Beanstandungen wegen eines Verdachts von Verstößen gegen die Öko-Verordnung führten. Die Ergebnisse im Einzelnen: Pestizidrückstände: 360 Proben, 14 Beanstandungen, bei denen Rückstände über 0,01

Meldungen: Duftstoffe: Ökotest ändert Kriterien

BioHandel, 09/2004, Aktuelles
Meldungen September 2004 Duftstoffe Ökotest ändert Kriterien Bei Kosmetik-Tests hat Ökotest bisher Produkte um eine Stufe abgewertet, die einen von 26 Duftstoffen enthielten, die laut Kosmetik-Richtlinie der EU als allergieauslösend eingestuft worden waren. In Zukunft sollen nur noch sieben der 26 Duftstoffe zu einer Abwertung führen. Begründet hat die Zeitschrift den Schritt mit Daten dermatologischer Kliniken, die große Unterschiede im allergischen Potenzial der

Meldungen: Internationale Meldungen

BioHandel, 09/2004, Aktuelles
Meldungen September 2004 Internationale Meldungen Senegal: Öko-Abau hat Tradition Bereits seit 20 Jahren gibt es in Senegal Initiativen, die sich mit ökologischem Anbau beschäftigen, so Ökomarkt Forum. Ein Schwerpunkt auf den umgestellten Flächen ist der Baumwollanbau. Die Öko-Anbaufläche wird mit 2.500 Hektar beziffert. Weitere Kulturen sind Mangos und Bananen, die allerdings noch hauptsächlich lokal vermarktet werden. Durch die Unterstützung von Nichtregierungsorganisationen könnten weitere

Meldungen: Bio-Umsatz 3,1 Milliarden Euro

BioHandel, 09/2004, Aktuelles
Meldungen September 2004 Statistik Bio-Umsatz 3,1 Milliarden Euro Nach Schätzungen von Professor Ulrich Hamm von der Universität Kassel ist der Markt für ökologische Lebensmittel in Deutschland 2003 um etwa vier Prozent gewachsen. Damit liegt der Öko-Umsatz nun bei 3,1 Milliarden Euro, was einem Anteil am Lebensmittelmarkt von 2,4 Prozent entspricht. Wie die Zentrale Markt- und Preisberichtstelle ZMP in ihrem Ökomarkt-Forum meldete, führt

Meldungen: Neue Läden

BioHandel, 09/2004, Aktuelles
Meldungen September 2004 Neue Läden Besserer Standort nach Umzug > Hövelhof/ Wesentlich mehr Platz und ein besserer Standort haben sich für Ingo's Naturkost in Hövelhof bei Paderborn positiv bemerkbar gemacht: 'Der Laden brummt', sagt Inhaber Ingo Theismann und freut sich über die steigende Zahl der Spontankunden. Anfang April hatte er das neue Ladenlokal mit 125 Quadratmetern Verkaufsfläche in einer kleinen Einkaufpassage bezogen. Aus seinem alten 54

Ladendiebstahl

BioHandel, 09/2004, Verkauf und Praxis
Praxis September 2004 Ladendiebstahl Aufmerksames Personal ist die beste Abschreckung Der Schaden durch Inventurdifferenzen belief sich 2003 auf circa 4,5 Milliarden Euro. Knapp 50 Prozent davon werden durch Ladendiebstahl verursacht. Interviews mit Ladendieben haben ergeben, dass aufmerksames Personal potenzielle Diebe am meisten abschreckt. /Astrid Feese Um Beweggründe und Verhalten von gewohnheitsmäßigen Ladendieben zu untersuchen, hat die Berliner Unternehmensberatung Inventory Management Consultants (IMCo) im Frühsommer 2003

Genussrechte - günstiges Kapital von Kunden und Lieferanten

BioHandel, 09/2004, Verkauf und Praxis
Praxis September 2004 Finanzierung Genussrechte - günstiges Kapital von Kunden und Lieferanten Genussrechte sind eine Finanzierungsform, die es Betrieben ermöglicht, von ihren Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnern oder Mitarbeitern Kapital aufzunehmen. Das Genussrechtkapital stärkt das Eigenkapital und belastet das Unternehmen in schwierigen Zeiten nicht mit Zinsen oder Kapitalkosten. Auch die Anleger genießen Vorteile. /Gernot Meyer Wer als Händler oder Hersteller seinen Betrieb vergrößern will, benötigt in der Regel

Mehr Freiraum durch Delegieren

BioHandel, 09/2004, Verkauf und Praxis
Praxis September 2004 Mitarbeiterführung Teil VII Mehr Freiraum durch Delegieren Die meisten Chefs wünschen sich mehr Zeit für konzeptionelle Aufgaben. Der tägliche Ablauf jedoch scheint ihren vollen Einsatz zu fordern, so dass für die wichtigen, steuernden Tätigkeiten kaum Luft bleibt. Die Lösung heisst Delegieren. / Ernst Härter Eigentlich wollen Sie nicht die Bestelllisten ausfüllen und die Kunden beraten. Sie möchten Aktionen entwickeln, die Präsentation des Geschäfts

BioVista-Überblicksauswertung

BioHandel, 09/2004, Verkauf und Praxis
Praxis September 2004 Überblicksauswertung: Ansätze zur Umsatzsteigerung Durch die Monats-Überblick-Auswertung erfährt der Einzelhändler, wo er mit seinen Verkaufsergebnisse und seiner Sortimentsstruktur im Vergleich zum Gesamtmarkt steht. Sie wird standardmäßig für drei Monate erstellt, auf Wunsch auch für andere Zeiträume. Der Monatsüberblick enthält Bon-Analysen, Warengruppenumsätze sowie Renner-/Penner-Listen (siehe Abb.). Die Bon-Analysen zeigen, wie viele Artikel pro Bon durchschnittlich verkauft wurden

Warenkunde Schwarz- und Grüntee

BioHandel, 09/2004, Verkauf und Praxis
Praxis September 2004 Schwarz- und Grüntee Rezepte gegen die Flaute Seit einiger Zeit fragen Verbraucher primär nach billigen Tees. Das schafft Probleme für den Absatz von Premium-Qualitäten, besonders im Bio-Handel. Mit dem richtigen Marketing können den Kunden hochwertige Sorten wieder näher gebracht werden. /Karin Heinze Guter Tee ist ein kleiner Luxus im Alltag, den man sich öfter gönnen sollte. Doch der Verbraucher ist

Warenkunde Schwarz- und Grüntee

BioHandel, 09/2004, Verkauf und Praxis
Praxis September 2004 Steuertipp Sparen durch Mieten eines Arbeitszimmers Mietet der Arbeitgeber einen Raum als Außendienst-Mitarbeiterbüro von seinem Arbeitnehmer an, sind die Mietzahlungen dann nicht dem Lohnsteuerabzug zu unterwerfen, wenn der Arbeitgeber gleichlautende Mietverträge auch mit fremden Dritten abschließt und die Anmietung des Raumes im eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers erfolgt. Dieses ist jedenfalls anzunehmen, wenn der Arbeitnehmer über keinen weiteren Arbeitsplatz in einer Betriebsstätte

Jobs/Ladenverkäufe/Richtigstellung/ Seminare/Messen/Vorschau Oktober

BioHandel, 09/2004, Verkauf und Praxis
Praxis September 2004 Jobs/Ladenverkäufe/Richtigstellung/ Seminare/Messen/Vorschau Oktober Seminare/Messen Naturkost Elkershausen bietet im September folgende Tages-Seminare an (jeweils 9.30 bis 17 Uhr): Kommunikationstraining, 1.9., Göttingen; Unterschiedliche Ernährungsformen, 15.9. Erfurt, 16.9. Göttingen; Gentechnik, 8.9. Oldenburg, 29.9. Erfurt. Information und Anmeldung bei Anke Getzmann, Tel 05158-9920303 Ein Sachkundenachweis für freiverkäufliche Arzneimittel kann vom 2. bis 5. 10. bei Herbaria in Fischbachau erlangt werden

Marktplatz

BioHandel, 09/2004, Sonstige Rubriken

Bohlsener Mühle: Mehr Platz für Visionen

BioHandel, 09/2004, Markt und Branche
Portrait September 2004 Bohlsener Mühle Mehr Platz für Visionen In Bohlsen wurde in 25 Jahren ein Stück Naturkostgeschichte geschrieben. Mit dem Bau einer modernen zweiten Betriebsstätte setzt das Unternehmen Signale für die Zukunft. / Text und Fotos: Karin Heinze Das beschauliche Dorf Bohlsen bei Uelzen zählt nur knapp 600 Einwohner. Gewerbegebiet gibt es keines, dennoch haben 90 Menschen hier ihren Arbeitsplatz. Beim einzigen Unternehmen am Ort

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche