Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 02|04

Suche nach Partnerschaften

Neue Vertriebsstrukturen sind weiterhin das beherrschende Thema in der Naturkostbranche. Dazu bietet die BioFach ein Highlight an: Rapunzel-Chef Josef Wilhelm und Dennree-Geschäftsführer Thomas Greim nehmen gemeinsam an einer Podiumsdiskussion zur Zukunft des Großhandels teil.

Auch wenn sie als Antipoden der Branche erscheinen mögen – bei der Verbesserung ihrer Kosten- und Absatzsituation sind Greim und Wilhelm nicht weit voneinander entfernt: Beide suchen Partnerläden, die durch Listung ihrer Sortimente die Handelsbeziehungen effizienter machen sollen. Direktvertreiber Rapunzel wirbt dafür im Fachhandel, Dennree eröffnet solche Läden mittlerweile selbst.

Podiumsteilnehmer in Nürnberg ist auch Michael Beer, Geschäftsführer der just gegründeten GmbH Die Regionalen, die ebenfalls Läden für eine Zusammenarbeit sucht. Mit neuem Werbekonzept und günstigen Preisen durch zentralen Einkauf wollen die acht ehemaligen Nieb-Großhändler den Fachhandel für sich gewinnen.

Schon länger auf der Suche nach geeigneten Partnern ist Demeter mit seinem Aktiv-Partner-Konzept. Das Service-Angebot wird jetzt erweitert und damit die Zusammenarbeit intensiviert.

Längst gefunden haben sich dagegen zwei, die auf einer Handelsstufe stehen: die Mühlenbauer Wolfgang Mock und Peter Koidl. Auch für sie spielt die Effizienz eine entscheidende Rolle bei der Zusammenarbeit. Und sie beweisen, dass Partnerschaft nicht Selbstaufgabe heißen muss.

Eine Partnerschaft wurde noch kurz vor Redaktionsschluss besiegelt: Rapunzel unterschrieb bei Demeter. Der Vertrag war überfällig, denn die Qualitätsausrichtung des Legauer Herstellers gewinnt durch den Premium-Anbauverband an Profil.

Horst Fiedler

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial: Suche nach Partnerschaften (BioHandel, 2/2004)

BioHandel, 02/2004, Markt und Branche
Editorial Suche nach Partnerschaften Neue Vertriebsstrukturen sind weiterhin das beherrschende Thema in der Naturkostbranche. Dazu bietet die BioFach ein Highlight an: Rapunzel-Chef Josef Wilhelm und Dennree-Geschäftsführer Thomas Greim nehmen gemeinsam an einer Podiumsdiskussion zur Zukunft des Großhandels teil. Auch wenn sie als Antipoden der Branche erscheinen mögen - bei der Verbesserung ihrer Kosten- und Absatzsituation sind Greim und Wilhelm nicht weit voneinander entfernt: Beide

BioFach Service-Teil

BioHandel, 02/2004, Markt und Branche
Branche Januar 2004 BioFach-Service-Teil Trendsetter und Branchentreff BioFach: 2000 Aussteller erwarten rund 30.000 Fachbesucher Vom 19. bis 22. Februar richtet sich das Interesse der Branche wieder auf die BioFach in Nürnberg. Wirtschaftliche Stagnation und die Abkehr von traditionellen Handelsstrukturen schärfen den Blick für zukunftsweisende Lösungen. Bei der wohl wichtigsten Veranstaltung dazu geht es um die Zukunft des Großhandels. Weitere Veranstaltungen beschäftigen sich mit

BioFach Service-Teil: Die Zukunft des Großhandels

BioHandel, 02/2004, Markt und Branche
Branche Januar 2004 BioFach-Service-Teil Die Zukunft des Großhandels Branchenvertreter diskutieren Marktentwicklung Das prominente Podium mit Vertretern aus Forschung, Großhandel, Herstellung und Einzelhandel verspricht eine spannende Diskussion über Status Quo und Entwicklung des Naturkostmarktes, der sich in einer Umbruchphase befindet. Die Frage nach zukunftsfähigen Vertriebswegen soll gestellt und die Rolle des Großhandels beleuchtet werden. Anlass für die Diskussion sind neue Vertriebsmodelle, die zurzeit getestet

BioFach Service-Teil: Marketingkonzept mit neuem Auftritt

BioHandel, 02/2004, Markt und Branche
Branche Februar 2004 BioFach-Service-Teil Marketingkonzept mit neuem Auftritt MfN-Zusammenschluss firmiert um und erweitert Aufgabenfeld Rund 350 Naturkostgeschäfte stützen sich beim Marketing derzeit auf das Werbekonzept von Marketing für Naturkost (MfN). Die gemeinsame Verkaufsförderungs-Aktion von zwölf Regionalgroßhändlern unter dem Slogan Naturkost ißt einfach besser ist nach zehn Jahren runderneuert worden und bietet ab März unter dem Motto Echt Bio zusätzliche Serviceleistungen an

BioFach Service-Teil: Deutschland wählte die besten Bio-Läden

BioHandel, 02/2004, Markt und Branche
Branche Februar 2004 BioFach-Service-Teil Deutschland wählte die besten Bio-Läden Kundenfeedback legt Maßstab an Erstmals hat Schrot&Korn seine 1,2 Millionen Leser zur Wahl 'Der beste Naturkostladen' aufgerufen. Die 2.400 Naturkostfachgeschäfte in Deutschland stellten sich der Beurteilung ihrer Kunden. Sie kann als Grundlage für die Laden-Entwicklung sowie als Benchmark dienen und bietet außerdem einen guten Anlass für Öffentlichkeitsarbeit. Über 18.000 Naturkostkunden gaben

BioFach Service-Teil: Ausgewählte Veranstaltungen

BioHandel, 02/2004, Markt und Branche
Branche Februar 2004 BioFach-Service-Teil Ausgewählte Veranstaltungen Übersicht zum Begleitprogramm Tag Zeit Ort Qualität Do 15 - 17 Uhr Raum München Saatgut und Gentechnik Kurzvorträge von Politikern, Verbandsvertretern u. Instituten/ Diskussion Fr 10 - 17 Uhr Raum Dublin Workshop: Nachhaltigkeit der Lebensmittelwirtschaft, Ecozept Fr 13 - 15 Uhr Raum Brüssel 3 Bio-Lebensmittel-Qualität und Gesundheit, FQH(Food QualityHealth) Sa 11 - 13 Uhr Raum Brüssel 3 Höchste

BioFach Service-Teil: Händlernation Holland

BioHandel, 02/2004, Markt und Branche
Branche Februar 2004 BioFach-Service-Teil Händlernation Holland Der Großhandel betätigt sich als Hersteller, Einzelhändler und im Außenhandel Die Marktstruktur ist vergleichbar mit Deutschland. Allerdings sind die Entwicklungstendenzen schon deutlicher. Im BioFach-Land des Jahres 2004 ist eine Reihe von Markenherstellern bereits in der Hand des Großhandels, der LEH hat die Führung beim Absatz von Bio-Produkten übernommen. Im Import/Export-Bereich haben sich einige

Studie: Bio-Supermärkte

BioHandel, 02/2004, Markt und Branche
Branche Februar 2004 Steile Karriere für Bio-Supermärkte Studie: Verdoppelung der Ladenzahl in drei Jahren 'Bio-Supermärkte in Deutschland - Chancen und Entwicklungen 2003' heißt eine Studie der Unternehmensberatung Synergie und der Kommunikationsberatung Klaus Braun. Sie liefert Daten zu den existierenden Bio-Supermärkten und prognostiziert ihnen Wachstumsraten weit über dem Branchendurchschnitt. Im Jahre 2002 gab es in Deutschland laut Studie 180 Bio-Supermärkte. Das sind neun

KoMo: Eine erfolgreiche Kooperation

BioHandel, 02/2004, Markt und Branche
Branche Februar 2004 KoMo: Eine erfolgreiche Kooperation Mühlenbauer Koidl und Mock sind zufrieden mit gemeinsamer Firma Kooperationen zweier gleichberechtigter Unternehmen sind selten in der Wirtschaft, auch im Bio-Bereich. Entweder versucht es jeder im Alleingang und lässt sich ungern in die Karten schauen oder ein attraktiver Wettbewerber wird übernommen, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Dabei bieten Zusammenarbeit in Entwicklung, Vertrieb und Verwaltung viele Vorteile. Allerdings

Demeter-Aktiv-Partner-Konzept

BioHandel, 02/2004, Markt und Branche
Branche Februar 2004 Profilierung des Fachhandels Demeter führt Aktiv-Partner-Konzept fort und erweitert Serviceangebot Die ersten Naturkosthändler haben sich bereits überzeugen lassen. Jetzt hat Demeter sein Aktiv-Partner-Konzept um einige Serviceleistungen ergänzt, damit sich qualitätsorientierte Fachhändler noch besser profilieren können. Der Service besteht im Wesentlichen aus Schulungsangeboten, mit denen eine höhere Beratungskompetenz erreicht werden soll, und aus neuen Werbematerialien. Erwarteter Nutzen für die

Meldungen: Basic AG: Neue Führung

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 Basic AG: Neue Führung Gründer halten Aktienmehrheit Beim Münchner Bio-Supermarkt-Filialist Basic AG haben die Gründer und Hauptaktionäre Richard Müller, Johann Priemeier und Georg Schweisfurth zum Jahreswechsel das operative Geschäft an Josef Spanrunft abgegeben. Die Gründer wollen das Unternehmen zukünftig in einem Beirat begleiten, der 'die strategische Ausrichtung der Gesellschaft weiterentwickelt und der Geschäftsführung beratend zur Seite steht', wie es in

Meldungen: Rapunzel wird Demeter-Partner

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 Rapunzel wird Demeter-Partner Erste Produkte ab Mai im Handel Die Demeter-Markengemeinschaft hat mit der Firma Rapunzel ein bedeutendes neues Mitglied bekommen. Der Markenartikler aus dem Allgäu unterschrieb Anfang Januar einen Verarbeiter-Vertrag mit Demeter, teilt der Anbau-Verband mit. Eine Sondervereinbarung regele die neue Demeter-Produktpalette von Rapunzel. So sollen ab Mai diverse Nuss-Muse, Nüsse und Trockenfrüchte in der

Meldungen: Studie: Kapital fürs Wachstum

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 Studie: Kapital fürs Wachstum Besonders Hersteller haben Finanzbedarf Mit 'Wachstumsfinanzierung in der Branche der Bio-Lebensmittel' befasst sich eine Studie der Mercabio consulting & financing. Wichtigstes Ergebnis: Die Branche will wachsen. Von den Banken kommt dafür wenig Geld. Andere Finanzierungsinstrumente müssen her. Der Markt stagniert, doch die Unternehmen setzen auf langfristiges Wachstum und wollen investieren. Mercabio hat 132 Firmen der traditionellen Bio-Branche

Meldungen: International

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 International England: Weltweit drittgrößter Bio-Markt Mit einer Steigerung des Umsatzes von zehn Prozent auf 1,44 Milliarden Euro bleibt England nach Deutschland und den USA umsatzmäßig an dritter Stelle, meldet das ZMP Ökomarkt Forum. Zuwachsraten sind auch bei der Zunahme der Anbaufläche auszumachen, die mit rund 740.000 Hektar (laut Landwirtschaftsministerium) 4,3 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche stellt. Die Direktvermarktung glänzt mit einem Absatzplus

Meldungen: Bundesverdienstkreuz für Joachim Weckmann

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 Bundesverdienstkreuz für Joachim Weckmann Dem Gründer und Geschäftsführer der Berliner Bio-Bäckerei Märkisches Landbrot, Joachim Weckmann (links im Bild), wurde das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Damit erhielt der erste Bio-Verarbeiter diese hohe deutsche Auszeichnung, mit der bereits mehrere Vertreter des Öko-Landbaus geehrt wurden. Weckmann habe - stellvertretend für andere Bio-Akteure - sozialen Anspruch und ökologisches Kreislaufdenken auf vorbildliche Weise zusammengebracht. Die

Meldungen: Parmalat: Deutsche Tochter betroffen?

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 Parmalat-Pleite: Auswirkungen auf deutsche Tochter? Der insolvente italienische Konzern Parmalat hat eine deutsche Tochter, die Deutsche Parmalat GmbH in Weißenhorn bei Ulm. Sie verarbeitet dort auch Bioland-Milch zu Frischkäse-Produkten, die bundesweit vertrieben werden. Das Unternehmen selbst wollte keine Auskunft darüber geben, welche Auswirkungen die Pleite der Mutter auf die deutsche Tochter haben könnte. Es hieß lediglich, eine Insolvenz sei

Meldungen: Demeter-Dienste-Shop im Internet

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 Demeter-Dienste-Shop im Internet Wer für seinen Hofladen oder sein Naturkostfachgeschäft Verpackungen, Büroartikel oder Infomaterial von Demeter braucht, kann jetzt bequem im Internet einkaufen. Unter www.demeter-dienste.de wird vom Kartoffelsack über den Bodenbeutel bis zur Tragetasche, von der Klebefolie bis zum Gemüseschild, dem Eierkarton, den Servietten oder der Baumwollschürze alles geboten, was im Ladenalltag und auf dem Hof benötigt wird

Meldungen: BÖLW-Vorschlag zur Regelung des Gentechnik-Anbaus

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 Klare Vorgaben gefordert BÖLW-Vorschlag zur Regelung des Gentechnik-Anbaus Der Bund für ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) hat einen Vorschlag zur Regelung der Koexistenz von gentechnikfreier Landwirtschaft und dem Anbau von Genpflanzen (GVO) präsentiert. Der Gesetzgeber soll die Pflichten der Landwirte, die Genpflanzen anbauen wollen, als Gentechnik-Anwendungs-Praxis gesetzlich vorschreiben, die Einhaltung kontrollieren und Verstöße hart bestrafen. Die Kosten für die Überwachung

Meldungen: Streit geschlichtet: Neuform-Hersteller geben nach

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 Streit offiziell beigelegt Reformwarenhersteller ziehen Kündigungen zurück Der Streit zwischen den Reformwarenherstellern und der Neuform-Genossenschaft ist, offiziell zumindest, beigelegt. Im Herbst 2003 hatten einige große Hersteller ihre Kooperationsverträge mit der Neuform gekündigt (siehe BioHandel, 12/03). Aktueller Anlass war der Kauf des Vertragsherstellers Lorenz + Lihn durch die Neuform im Frühjahr 2003. Die Vertragskündigungen seien kein Gegenstand mehr, heißt es beim Verband

Meldungen: Kühlkette unterbrochen: Fisch verdorben

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 Fisch verdorben Kühlkette unterbrochen Gleich zweimal hat es vor Weihnachten den Naturfeinkostimporteur und -hersteller Isana erwischt. Zuerst fand das Magazin Öko-Test zu viele Keime im Bio-Lachs, dann gab die Stiftung Warentest kurz vor Weihnachten Bakterienalarm für die Bio-Forellen des Unternehmens. Im Falle von Ökotest konnte die Ursache - weil der Einkaufsort bekannt war - rasch gefunden werden. Die Kühlkette war bei

Meldungen: Vorsicht - Lysozym in Biokäse

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 Vorsicht - Lysozym in Biokäse Bei einem Grana Padano, (AIAB zertifiziert) wird der Konservierungsstoff Lysozym eingesetzt. Er ist auf der Verpackung ordnungsgemäß deklariert. In Deutschland ist Lysozym von den Bio-Verbänden nicht zugelassen, da er Hygieneprobleme in Stall und Molkerei kaschiert. Er zerstört Fäulniserreger in der Milch. Die Molkerei spart Kosten, so dass der Grana etwa 2,00 €/kg günstiger verkauft werden kann wie

Meldungen: Ethik Bank stiftet Förderpreis

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 Ethik Bank stiftet Förderpreis Die Ethik Bank ist Stifterin des mit 5.000 Euro dotierten Förderpreises 'Nachhaltiger Mittelstand', der jährlich vergeben werden soll. Mittelständische Unternehmen, die in ihrer Arbeit die Elemente Ökonomie, Ökologie und Soziales langfristig in Einklang bringen, können mit dem Förderpreis ausgezeichnet werden. Die Ausschreibung endet am 31. März 2004. 'Wir glauben, dass Unternehmen langfristig nur dann erfolgreich sein können, wenn

Meldungen: Öko-Umsatz jetzt knapp 3 Milliarden

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 Öko-Umsatz jetzt knapp 3 Milliarden Das Ziel, den ökologischen Landbau bis 2010 auf 20 Prozent der landwirtschaftlich genutzten Fläche auszudehnen, ist weiterhin die Leitlinie für die Ausrichtung der Agrarpolitik der Bundesregierung. Darauf weist sie in ihrer Antwort (15/2128) auf eine Große Anfrage der CDU/CSU-Fraktion (15/1385) zur Situation des ökologischen Landbaus in Deutschland hin. Dabei sei klar, dass

Meldungen: Allergiker vertragen Weleda-Duft

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 Allergiker vertragen Weleda-Duft Weleda-Parfümierungen auf der Basis natürlicher ätherischer Öle lösen selbst bei Duftstoff-Allergikern im Allgemeinen keine Hautreaktionen aus. Das ergaben Tests eines von Weleda beauftragten, unabhängigen Prüfinstituts an hundert Menschen mit ärztlich diagnostizierter Duftstoff-Allergie. Die Testpersonen behielten Pflaster mit den Parfümierungen in gleicher Konzentration wie sie in den Produkten enthalten sind, 24 Stunden lang auf der Haut

Meldungen: Neue Läden

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 Neue Läden Besonderes Sortiment > Ingelheim/ 'Viele Leute kommen nicht allein wegen Bio, sondern wegen der Spezialitäten', sagt Ladeninhaberin Pia Battiany. In ihrem Alvital Naturkost (65 qm) in der Innenstadt, bietet sie beispielsweise 70 Käsesorten, einmal wöchentlich frische Forellen und ausgewählte Weine an. Viel Ware bezieht sie direkt vom Erzeuger. 'Wir wollen uns abheben vom herkömmlichen Sortiment', betont sie. Das spiegelt sich auch

Meldungen: Leserbrief

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Meldungen Februar 2004 Leserbrief Zum Artikel 'Der Preis bestimmt den Absatz' (BioHandel, 1/2004) erreichte uns folgende Leserzuschrift: 'Strategie für anderen Weg wäre wissenschaftliche Aufgabe' Das Konterfei von Prof. Hamm auf der BioHandel-Ausgabe 1/2004 lässt den Naturkosthändler sofort auf die entsprechende Seite blättern. Was gibt's Neues in der Szene? Nach dem Studium der vier Seiten umfassenden Essenz einer wissenschaftlichen Arbeit stellt sich heraus

Teutoburger Ölmühle

BioHandel, 02/2004, Markt und Branche
Portrait Februar 2004 Rapsöl im Trend Teutoburger Ölmühle hat mit innovativer Technik großen Erfolg Ein neues Verarbeitungsverfahren und reges Interesse für ein hochwertiges Produkt: Beides zusammengenommen hat dem Start-up-Unternehmen Teutoburger Ölmühle viel Erfolg beschert. Das 2001 gegründete Werk, indem erstmals Rapssaat ohne Schalen verarbeitet wird, veredelt 6.000 Tonnen Saat pro Jahr. Ein Drittel davon stammt aus biologischem Anbau. / Gabriele Betzin Inmitten der vielen

Kräutergarten Pommerland

BioHandel, 02/2004, Markt und Branche
Portrait Februar 2004 Neues Leben durch Bio-Kräuter Kräutergarten Pommerland erfüllt Traum von großer Gemeinschaft Der Kräutergarten Pommerland ist nicht nur ein kleiner Hersteller von Kräutertees, Fruchtaufstrichen und Getränken. Vor allem ist die Genossenschaft der Traum von einem neuen, besseren Leben. Ein durchaus realistischer Traum. Somit bieten ökologische Produktionsweisen auch 30 Jahre nach Beginn der Naturkostbewegung noch Platz für alternative Lebensentwürfe. /Leo Frühschütz Urlaub am

Der Müslimarkt, Teil 2

BioHandel, 02/2004, Verkauf und Praxis
Praxis Februar 2004 genauer betrachtet Der Müslimarkt, Teil 2 Verbraucherverhalten Die Verbaucher, die ein Cerealien-Produkt kaufen, gehören in der Regel zu den umsatzstarken Kunden des Naturkosthandels. So liegen in einem Einkaufskorb, der eine Packung Müsli, Pops, Cornflakes oder Crunchy enthält, durchschnittlich noch 9,7 weitere Produkte. Entsprechend hoch ist der Wert des Einkaufsbons eines durchschnittlichen Konsumenten von Frühstücks-Cerealien. Bon liegt bei 28 Euro Für

Steuertipp

BioHandel, 02/2004, Verkauf und Praxis
Praxis Februar 2004 Steuertipp Mehr Geld für 400-Euro-Kräfte Wollen Sie Ihren 400€-Aushilfen (und anderen Arbeitnehmern) mit lohnsteuer- und sozialversicherungsfreien Zusatzleistungen das Netto-Gehalt aufbessern? Nachfolgend haben wir die wichtigsten Zusatzleistungen zusammengestellt, mit denen ein Arbeitgeber das Gehalt einer 400 €-Aushilfe (und anderer Arbeitnehmern) aufstocken kann, ohne dass die Pauschalierung der Lohnsteuer und Sozialversicherung gefährdet ist. 1. Die 44 €-Freigrenze von Benzingutscheinen nutzen

Wein aus dem Rhônetal

BioHandel, 02/2004, Verkauf und Praxis
Praxis Februar 2004 Rotwein mit Eleganz und Finesse Côtes du Rhône gehört in die erste Reihe des Weinregals In den vergangenen Jahren waren weltweit aroma- und holzkonzentrierte Weine auf dem Vormarsch. Doch diese Kraftprotze machen den Gaumen zu schnell müde. Inzwischen sehnen sich viele Weinfreunde wieder nach Gewächsen mit Eleganz und Finesse, die sich gut als Essensbegleiter eignen. Und schon sind Rhôneweine wieder aktuell und

Basis Wissen Bio: Käse II

BioHandel, 02/2004, Verkauf und Praxis
Praxis Februar 2004 Käse II Technik des Käseschneidens, des Einpackens und Käsewerkzeug 'Der Käse ist erst verkauft, wenn er im Magen des Kunden ist.' Käse so zu verkaufen, dass der Kunde wieder in den Laden zurückkommt und nicht der Käse, ist ein schwieriges Handwerk. Hier sind tatsächlich handwerkliche Fertigkeiten verlangt. Das heißt auch, dass man viel üben muss, bis diese Fertigkeiten sitzen, und es auch

Warenkunde: Wasch- und Reinigungsmittel

BioHandel, 02/2004, Verkauf und Praxis
Praxis Februar 2004 'Umsatz könnte verdoppelt werden' Wasch- und Putzmittel im Naturkosthandel noch unterrepräsentiert Ökologische Wasch- und Reinigungsmittel sind in Deutschland exklusiv in Bio-Läden erhältlich. Sie gehören dort zu den wichtigsten Sortimenten im Nonfood-Bereich. Dennoch führen sie ein Schattendasein: Nur jeder zehnte Bioladen-Kunde greift laut Sodasan-Chef Jürgen Hack zum mittlerweile breiten Angebot an Öko-Saubermachern. Der Umsatz ließe sich glatt verdoppeln

Jobs, Seminare, Vorschau

BioHandel, 02/2004, Verkauf und Praxis
Praxis Februar 2004 Stellenangebote NaturkosmetikerIn für neues Projekt in Frankfurt gesucht. Chiffre 402001 Mittelständisches Unternehmen mit breitem Sortiment hochwertiger Naturkostprodukte sucht Vertriebsmanager (w/m) Das Angebot: Zusammenarbeit in einem kleinen, innovativen Team abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit mit großem Gestaltungsfreiraum Verantwortung für den Kundenbereich: von Auftragsbearbeitung, Kundenakquisition bis hin zu Aktionsplanung und Kostenkontrolle der eigene Erfolg kann maßgeblich mitgestaltet werden Die Anforderungen: kaufmännischen Background und Berufserfahrung Spaß

BioHandel, 2/2004

BioHandel, 02/2004, Aktuelles
Februar 2004 Editorial Meldungen Basic: Management abgegeben Studie: Geldbedarf in der Bio-Branche Rapunzel wird Demeter-Partner Auszeichnung: Bundesverdienstkreuz für Bio-Bäcker Parmalat: Deutsche Tochter betroffen? Demeter-Dienste-Shop im Internet BÖLW: Regelungen zur Gentechnik Streit geschlichtet: Neuform-Hersteller geben nach Kühlkette unterbrochen: Fisch verdorben Vorsicht - Lysozym in Biokäse Ethik Bank stiftet Förderpreis Öko-Umsatz knapp 3 Milliarden Euro Allergiker vertragen Weleda-Duft International Neue

Marktplatz

BioHandel, 02/2004, Sonstige Rubriken

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche