Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 01|04

Neues Jahr, neue Herausforderungen

Die Preisdiskussion wird die Branche auch im neuen Jahr begleiten. Grund: eine Analyse der Wissenschaftler Hamm und Wild (Seite 8). Sie gibt deutliche Hinweise auf die Wirkung der Preise im Einzelhandel und für die Absatzchancen von Bio-Produkten. Laut Analyse achten auch Naturkost-Käufer auf den Preis und greifen bevorzugt zum günstigeren Produkt. Wer im Verdrängungswettbewerb bestehen will, müsste demnach zwangsläufig die Preise senken. Die Wissenschaftler raten zu großen Einkaufsgemeinschaften unter Einbeziehung des Großhandels. Das ist eine neue Herausforderung für den Handel.

Auch die Hersteller müssten sich nach Ansicht der Kasseler Forscher diesen Herausforderungen stellen, um im Wettbewerb bestehen zu können. Hier sehen sie die hohe Relevanz von Preispolitik und verstärkter Kommunikation, damit Verbraucher die Preiswürdigkeit ihrer Produkte besser beurteilen können. Bislang haben auch vermeintlich starke Marken kaum Chancen gegen gleichartige, aber wesentlich günstigere Handelsmarken-Produkte, wie eine Bewertung der Absatzmengen von 14 Alnatura-Märkten ergeben hat.

Um grundlegende Veränderungen der Branchenstruktur zu verhindern, sind also große Anstrengungen erforderlich.

P.S. Fehler passieren. Und es gibt Fehler, die nicht passieren dürften! So geschehen in der Dezember-Ausgabe. Die Meldungen zu Rapunzel wurden nicht, wie sonst üblich, zur Stellungnahme verschickt. Das ist uns jedoch gerade bei brisanten Meldungen wichtig - aus unserem journalistischen Anspruch heraus, inhaltliche Fehler vorab zu klären und im partnerschaftlichen Umgehen miteinander. Ein privater Umzug und ein schwerer Krankheitsfall in der Familie hatten dazu geführt, dass die Zusendung versäumt wurde. Das bedauern wir. Rapunzel nimmt auf Seite 5 zu dem Thema Stellung.

Horst Fiedler

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial: Neues Jahr, neue Herausforderungen (BioHandel, 1/2004)

BioHandel, 01/2004, Markt und Branche
Editorial Neues Jahr, neue Herausforderungen Die Preisdiskussion wird die Branche auch im neuen Jahr begleiten. Grund: eine Analyse der Wissenschaftler Hamm und Wild (Seite 8). Sie gibt deutliche Hinweise auf die Wirkung der Preise im Einzelhandel und für die Absatzchancen von Bio-Produkten. Laut Analyse achten auch Naturkost-Käufer auf den Preis und greifen bevorzugt zum günstigeren Produkt. Wer im Verdrängungswettbewerb bestehen will, müsste demnach

Branche: Preis bestimmt den Absatz

BioHandel, 01/2004, Markt und Branche
Branche Januar 2004 Der Preis bestimmt den Absatz Neue Analyse: Klarer Wettbewerbsvorteil für Billiganbieter Der Verdrängungswettbewerb im Naturkosthandel wird sich künftig vor allem über den Preis abspielen. Das geht aus der Analyse 'Die Rolle des Preises beim Absatz von Naturkost' hervor, die von Prof. Ulrich Hamm und Sandra Wild (Universität Kassel) erstellt wurde. Danach werden große Einkaufsgemeinschaften im Einzelhandel unter Einbeziehung des Großhandels oder große

Branche: ContRate Betriebsvergleich 2002

BioHandel, 01/2004, Markt und Branche
Branche Januar 2004 Überraschend positive Entwicklung bei Drogerie und Nahrungsergänzung ContRate Betriebsvergleich 2002, Teil III: Sortimente unter die Lupe genommen Die Warengruppen sind in Bewegung. In den unterschiedlichen Betriebsgrößen und Geschäftstypen verschieben sich die Schwerpunkte im Frische- und Trockensortiment. Zulegen konnten sowohl kleine wie große Geschäfte bei einer Warengruppe, die bislang nicht im Fokus stand. / Klaus Braun Die Lebensmittel-Sortimente im Naturkosthandel entwickelten sich 2002

Meldungen: Rapunzel Erklärung zum Lieferantenrabatt

BioHandel, 01/2004, Markt und Branche
Meldungen Januar 2004 Rapunzel-Erklärung zur Meldung im BioHandel, Dezember: In der Dezemberausgabe wurde über eine Kostenbeteiligung der Rapunzellieferanten an der Vertriebsumstrukturierung in einer Art und Weise berichtet, die einen falschen Eindruck erweckt. Rapunzel ist mit vielen Lieferanten seit langem in vertrauensvoller Zusammenarbeit. Dies umfasste in vielen Fällen finanzielle Vorleistungen und personellen Input zur Entwicklung von Produkten und Projekten. Es gibt zum Teil sehr klar

Meldungen: Food Ingredients

BioHandel, 01/2004, Aktuelles
Meldungen Januar 2004 Bio-Firmen auf internationaler Rohstoffmesse vertreten Food Ingredients ist auch ein wichtiger Bio-Handelsplatz Die Food Ingredients findet jährlich mehrmals im Wechsel mit Health Ingredients an Standorten in Asien, Europa und den USA statt. Die Rohstoffmesse war von 18. bis 20.November in Frankfurt zu Gast. Unter den über 1.000 Ausstellern, auf einer Fläche von 25.000 Quadratmetern waren auch 30 Bio-Firmen

Meldungen: Neues Konzept und neue Messezeitung für BioMarkt

BioHandel, 01/2004, Aktuelles
Meldungen Januar 2004 Grüne Woche: Neues Konzept und neue Messezeitung für BioMarkt Seit sieben Jahren gibt es den BioMarkt auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin. Auf der IGW 2004 (vom 16. bis 25. Januar) bekommt der BioMarkt eine eigene Halle (6.2 a) als Plattform für die Hersteller, sich direkt an die Konsumenten zu wenden. Die Messe Berlin will nach eigenen Angaben die größte

Meldungen: Wachstum: Wala legt zu

BioHandel, 01/2004, Aktuelles
Meldungen Januar 2004 Wala wächst Bekenntnis zum Fachhandel Die Wala Heilmittel GmbH erzielt weiterhin zweistellige Zuwächse. Im Jahr 2002 stieg der Gesamtumsatz mit den beiden Marken Wala Arzneimittel und Dr. Hauschka Kosmetik auf 51,4 Millionen Euro. Das waren 20 Prozent mehr als 2001, so Geschäftsführer Dr. Johannes Stellmann. Von den Erlösen entfallen zwei Drittel auf die Marke Dr. Hauschka. Die Kosmetik trägt nach Angaben des

Meldungen: Start: Naturkost Erfurt

BioHandel, 01/2004, Aktuelles
Meldungen Januar 2004 Naturkost Erfurt startet Kooperation mit Elkershausen Seit Anfang November beliefert der regionale Großhändler Naturkost Erfurt die Bundesländer Thüringen, Sachsen und die südliche Hälfte von Sachsen-Anhalt. Naturkost Erfurt ist aus der langjährigen Zusammenarbeit zwischen dem Naturkosthandel Immergrün und der Naturkost Elkershausen GmbH entstanden. Die Zusammenarbeit mit regionalen Erzeugern und Herstellern verbessert regionale Strukturen, sichert den Absatzmarkt und schafft kurze Transportwege. Aus einer

Meldungen: Verbotener Farbstoff in Nudeln

BioHandel, 01/2004, Aktuelles
Meldungen Januar 2004 Sudanrote Bio-Nudeln Seit Frühjahr 2003 tauchte vor allem in Italien, Frankreich und Großbritannien in Chili-Pulver immer wieder der nicht zugelassene, weil krebsverdächtige Azo-Farbstoff Sudanrot I auf. Jetzt hat es, via Italien, die deutsche Bio-Branche erwischt. Davert musste eine mit Sudanrot belastete Charge seiner in Italien produzierten Penne rosse & nere zurückrufen. Andere daraufhin untersuchten Chargen waren sauber. Die italienische

Meldungen: Neue Läden

BioHandel, 01/2004, Aktuelles
Meldungen Januar 2004 Neue Läden Naturata City: Beste Innenstadtlage > Köln/ Gegenüber der Oper und nur 150 Meter von einer der höchstfrequentierten Einkaufsstraßen Europas - der Schildergasse - entfernt, eröffnete am 27. November Naturata City. Inhaber Lutz Größel, der seit 1994 das Naturata-Geschäft in der Kölner Berrenratherstraße (400 qm) führt, hat in einem ehemaligen Möbelgeschäft in der Krebsgasse auf 550 Quadratmetern viel Gestaltungsfreiraum für sein Konzept eines

Meldungen: Leserbriefe

BioHandel, 01/2004, Aktuelles
Meldungen Januar 2004 Leserbriefe Als Reaktion auf die Eröffnung von denn's Bio-Discount schickte uns Andreas Löffl/Bio-Löffl den offenen Brief an Thomas Greim von 15 Läden aus München und Umgebung Sehr geehrter Herr Greim, ...Wir meinen: Die Preispolitik bei denn's ist nicht akzeptabel: Marken, die der Fach-Einzelhandel über viele Jahre in den Markt gebracht hat, werden zu Preisen angeboten, die den Fachhandel

Byodo: Qualität ohne Wenn und Aber

BioHandel, 01/2004, Markt und Branche
Interview Januar 2004 Byodo: Qualität ohne Wenn und Aber Bei den Premiumprodukten muss auch der Genussfaktor stimmen In Mühldorf am Inn beginnt das Alphabet mit 'Q'. Q wie Qualität. Für die Geschäftsführer von Byodo, Andrea Sonnberger und Michael Moßbacher, steht sie an erster Stelle. Um sie hoch zu halten, werden keine Kompromisse eingegangen. /Text: Manfred Loosen, Fotos: Ludwig März Andrea Sonnberger und Michael Moßbacher sind

Ein BNN-Laden wird kontrolliert

BioHandel, 01/2004, Verkauf und Praxis
Praxis Januar 2004 BNN-Kontrolle Vielseitige Dienstleistung, eine Hilfe für Einzelhändler Fachgeschäfte werden durch die Lebensmittelaufsichtsbehörden überprüft. Branchenintern werden sie keiner Kontrolle unterzogen, außer den BNN-Mitgliedsläden, die im zweijährigen Turnus Besuch vom Kontrolleur bekommen. Wie ein Kontrollbesuch abläuft, haben wir uns im Rödelheimer Naturkostmarkt in Frankfurt angesehen. / Karin Heinze Kontrolle klingt in den meisten Ohren nach Papierkrieg, Unannehmlichkeiten und pedantischen Fragen. Dass Kontrolle notwendig

Stabil: Der Müslimarkt

BioHandel, 01/2004, Verkauf und Praxis
Praxis Januar 2004 genauer betrachtet Stabil: Der Müslimarkt Der Produktbereich Frühstückscerealien ist einer der wichtigsten im Trockensortiment. Die größeren Läden (ca. 1 Mio € Jahresumsatz) erzielen damit 2 Prozent ihres Umsatzes. Für etwa 1.750 € im Monat verkaufen diese Läden Müsli, Crunchy, Cornflakes/Pops und Getreideflocken. Mit der Artikelgruppe Müsli alleine setzen diese Läden in etwa 1.000 € im Monat um. Auffällig dabei: Selbst in Monaten, in denen

Betriebliche Altersvorsorge

BioHandel, 01/2004, Verkauf und Praxis
Praxis Januar 2004 genauer betrachtet Betriebliche Altersvorsorge Sicherung des Lebensstandards im Alter Seit 1. Januar 2002 kommt man als Arbeitgeber mit der Neufassung desä 1a des Betriebsrentengesetzes (BetrAVG) an einer betrieblichen Altersversorgung (bAV) nicht mehr vorbei. Auch gegen den Willen des Arbeitgebers können Arbeitnehmer verlangen, dass Teile ihres Gehaltes für eine Betriebsrente angespart werden. Um diese Form der Rente optimal umzusetzen, muss einiges beachtet werden

Steuertipp

BioHandel, 01/2004, Verkauf und Praxis
Praxis Januar 2004 Steuertipp Haushaltshilfe steuerlich absetzbar Seit 2003 gibt es die Möglichkeit, die Aufwendungen für haushaltsnahe Dienstleistungen/ Beschäftigungsverhältnisse von der tariflichen Einkommenssteuer abzuziehen. Voraussetzung ist, dass die Aufwendungen keine Betriebsausgaben/Werbungskosten darstellen oder nicht als außergewöhnliche Belastungen berücksichtigt worden sind. Was sind haushaltsnahe Tätigkeiten? Haushaltsnahe Tätigkeiten sind die Zubereitung von Mahlzeiten im Haushalt, die Reinigung der Wohnung des Arbeitgebers, die Gartenpflege, die Betreuung von

Basis-Wissen Bio: Käse

BioHandel, 01/2004, Verkauf und Praxis
Praxis Januar 2004 Basis-Wissen Bio Käse: Herstellung und Fachbegriffe Teil VI Käse Herstellung und Fachbegriffe Käse in Bedienung zu verkaufen ist eine der anspruchsvollsten Tätigkeiten im Naturkostfachhandel. Hier muss das Verkaufspersonal umfassende Kenntnisse über Herstellung, Produktvielfalt, die Technik des Käseschneidens und Verpackens sowie über Präsentations- und Verkaufstechniken besitzen. Bei keiner anderen Warengruppe wird über 80 Prozent des Umsatzes direkt an der Theke entschieden, oft

Warenkunde Schokolade

BioHandel, 01/2004, Verkauf und Praxis
Praxis Januar 2004 Warenkunde Schokolade: Impulsartikel Nummer 1 Kommt im Winter besonders gut an Schokolade steht nicht auf dem Einkaufszettel, liegt aber doch in vielen Einkaufskörben. Sie gilt als Genussartikel und selbst Vollwert-Hardliner kommen selten an ihr vorbei. Das Angebot hat sich verlockend entwickelt./Karin Heinze Seit Mitte der neunziger Jahre ist Schokolade im Naturkostladen salonfähig geworden. Die Sortimentstiefe hat in den letzten Jahren

Hygiene-Tipp

BioHandel, 01/2004, Verkauf und Praxis
Praxis Januar 2004 Hygiene-Tipp Infektionsschutzgesetz (IfSG) Dürfen Sie ohne Gesundheitszeugnis weiter leben ? Diese beeindruckende Frage stellte mir eine Seminarteilnehmerin. Da auch weiterhin große Unsicherheiten hinsichtlich Gesundheitszeugnissen und Infektionsschutzgesetz (IfSG) bestehen, hier noch mal kurz und prägnant die wesentlichen Stichpunkte zusammengefasst: Beschäftigte der Lebensmittelwirtschaft benötigen kein Gesundheitszeugnis mehr. Erstbelehrung für neu Beschäftigte müssen erfolgen durch das Gesundheitsamt oder einen vom Gesundheitsamt beauftragten Arzt. Ausnahme: Die

Jobs, Verkäufe, Seminare, Personalien

BioHandel, 01/2004, Verkauf und Praxis
Praxis Januar 2004 Jobs, Verkäufe, Seminare, Personalien Personalien Heike Naumann (35) hat die Projektleitung Bio bei der Salomon Hitburger GmbH übernommen. Der Einstieg in den 'Zukunftsmarkt Bio' sei vor allem aus persönlicher Überzeugung erfolgt. Die Marketing-Kauffrau arbeitete zuletzt im Vertrieb als Sales Support Managerin in der Textilbranche. Bisher war ein Team aus Geschäftsführung, Vertriebsleitung und Marketing für den Bereich Bio-Produkte verantwortlich. Mit der

Meldungen: Rapunzel Erklärung zum Lieferantenrabatt

BioHandel, 01/2004, Aktuelles
Meldungen Januar 2004 Rapunzel-Erklärung zur Meldung im BioHandel, Dezember: In der Dezemberausgabe wurde über eine Kostenbeteiligung der Rapunzellieferanten an der Vertriebsumstrukturierung in einer Art und Weise berichtet, die einen falschen Eindruck erweckt. Rapunzel ist mit vielen Lieferanten seit langem in vertrauensvoller Zusammenarbeit. Dies umfasste in vielen Fällen finanzielle Vorleistungen und personellen Input zur Entwicklung von Produkten und Projekten. Es gibt zum Teil sehr klar

BioHandel, 1/2004

BioHandel, 01/2004, Aktuelles
Januar 2004 Editorial Meldungen Rapunzel Erklärung zum Lieferantenrabatt Food Ingredients Grüne Woche BioMarkt: Neues Konzept Kooperation: Naturkost Nord und Stadt-Land-Genossenschaft Wachstum: Wala legt zu Start: Naturkost Erfurt Verbotener Farbstoff in Nudeln Leserbriefe Neue Läden Branche Hamm-Analyse Preis bestimmt den Absatz ContRate-Betriebsvergleich Drogeriesortiment im Kommen Portrait Byodo: Qualität und Genuss Sortiment im Premiumsegment Praxis Ein BNN-Laden wird kontrolliert Einzelhandel schätzt Dienstleistung

Marktplatz

BioHandel, 01/2004, Sonstige Rubriken

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche