Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 12|03

Zeit zu handeln

Was vielen Einzelhändlern in den heißen Sommertagen schon klar war, ist jetzt amtlich: Im dritten Quartal wurde im Durchschnitt weniger umgesetzt als im Vergleichszeitraum des Jahres 2002. Ein Minus im ersten Quartal, ein halbes Prozent Plus im zweiten und jetzt wieder ein Minus – das sind wahrlich keine Zeichen für eine dynamische Branchenentwicklung. Auch wenn am Jahresende ein leichtes Plus zu verzeichnen ist, wie Betriebsberater Klaus Braun prognostiziert (Seite 34), zwingt die Situation zum Handeln.

Einer der glaubt, bereits ein Konzept zur Umsatzsteigerung in der Tasche zu haben, ist Dennree-Chef Thomas Greim. Er will im Handel Kosten einsparen, um Naturkostprodukte billiger anbieten zu können. Dadurch sollen mehr Kunden gewonnen beziehungsweise ein höherer Bon pro Kunde erzielt werden. Erreicht werden soll die Preissenkung durch ein besseres Zusammenwirken von Groß- und Einzelhandel, was er zurzeit mit Denn’s Bio Discount testet.

Seine Botschaft an die Branche, einen Verbund zwischen Groß- und Einzelhandel zu bilden, um von 100 Prozent Handelsspanne herunterzukommen, verhallt oder stößt auf Widerstand. Denn gemeinhin werden Preissenkungen mit Qualitätsverlust gleichgesetzt oder als falsches Signal gewertet.

Andere Wege, um neue Kundengruppen zu erschließen, beschreiten verschiedene Großhändler und zum Teil auch Einzelhändler mit dem Einstieg in die Außerhausverpflegung. Dort wird bereits mehr als ein Drittel des Lebensmittelumsatzes erzielt, und das Vermarktungspotenzial für Bio-Produkte soll groß sein. Auch hier ist der Handel gefordert zu handeln. Der Zeitpunkt scheint günstig zu sein.

Horst Fiedler

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial: Zeit zu handeln (BioHandel, 12/2003)

BioHandel, 12/2003, Markt und Branche
Editorial Zeit zu handeln Was vielen Einzelhändlern in den heißen Sommertagen schon klar war, ist jetzt amtlich: Im dritten Quartal wurde im Durchschnitt weniger umgesetzt als im Vergleichszeitraum des Jahres 2002. Ein Minus im ersten Quartal, ein halbes Prozent Plus im zweiten und jetzt wieder ein Minus - das sind wahrlich keine Zeichen für eine dynamische Branchenentwicklung. Auch wenn am Jahresende ein leichtes Plus zu verzeichnen

Branche: Umsatzbarometer

BioHandel, 12/2003, Entwicklung und Strategie
Branche Umsatzbarometer Umsatzrückgänge dominieren Negative Entwicklung für kleine und mittlere Geschäfte im 3. Quartal Der durchschnittliche Umsatz je Quadratmeter Verkaufsfläche beträgt zurzeit 3.755 Euro pro Jahr und ist damit geringfügig niedriger als im Vorjahr. Bei der Betrachtung der Gruppen ist für den Zeitraum von Januar bis September 2003 ebenfalls ein leicht sinkender Umsatz in den kleinen und mittleren Betrieben festzustellen. Nur bei den großen Läden

Wachstumsmarkt Außerhausverpflegung

BioHandel, 12/2003, Markt und Branche
Branche Wachstumsmarkt Außerhausverpflegung Neue Zielgruppe für Hersteller, Großhändler und Einzelhändler Über ein Drittel des Lebensmittelumsatzes in der Bundesrepublik wird mittlerweile in der Außerhausverpflegung erzielt. Bio-Lebensmittel spielen dabei noch eine untergeordnete Rolle. Doch das Marktsegment wächst und das Vermarktungspotenzial für Bio-Produkte ist groß, bestätigen Insider. Auch der Naturkosteinzelhandel kann von der Erschließung des Marktes profitieren. /Text und Fotos: Karin Heinze Auf über vier Millionen

ContRate-Betriebsvergleich 2002, Teil II

BioHandel, 12/2003, Markt und Branche
Branche Betriebsergebnis sank um ein Drittel ContRate-Betriebsvergleich 2002, Teil II: Hoher Kostenanteil durch Umsatzeinbußen Beim Vergleich der Ertrag-Kosten-Diagramme 2001 und 2002 (Abb. 1 und 2) wird klar: Das Betriebsergebnis ist um ein Drittel gesunken. Augenfällige Ursache: Anstieg der umsatzbezogenen Arbeitskostenanteile. Bei genauerem Hinschauen zeigt sich, dass auch die Raumkosten und die übrigen Kosten leicht gestiegen sind. /Klaus Braun Was die Diagramme nicht

Meldungen: Oasis: Tee wieder lieferbar

BioHandel, 12/2003, Aktuelles
Meldungen Dezember 2003 Oasis: Tee wieder lieferbar Geschäftsbetrieb läuft unter altem Namen weiter / Harter Wettbewerb um Kunden Rechtzeitig zur Hauptsaison haben die Bio Tea Trade GmbH und die Oasis Teehandel GmbH den Geschäftsbetrieb wieder aufgenommen. Das bestätigte Rechtsanwalt Andreas Kielwein, der als vorläufiger Insolvenz-verwalter beider Betriebe tätig ist. Für den Teehandel wurde am 23. Oktober Insolvenz angemeldet, für Bio Tea Trade bereits am 8

Meldungen: Neues von Rapunzel

BioHandel, 12/2003, Aktuelles
Meldungen Dezember 2003 Neues von Rapunzel Vergleich mit Weiling Per einstweiliger Verfügung hatte der Groß-händler Weiling erwirkt, dass ihn Rapunzel auch über den 15. Oktober hinaus beliefern muss (s. BioHandel, 11/03). Wie das Landgericht Memmingen bestätigte, haben die Firmen jetzt einen Vergleich geschlossen. In einer gemeinsamen Erklärung heißt es: 'Im Hinblick auf die besonderen Beziehungen zwischen Rapunzel und Weiling haben sich beide Unternehmen

Meldungen: Rapunzel-Lieferanten zahlen für Strukturänderung

BioHandel, 12/2003, Aktuelles
Meldungen Dezember 2003 8% weniger für Lieferanten? Offenbar beteiligt Rapunzel seine Lieferanten an den Kosten für die Änderung der Vertriebsstruktur mit einem Rechnungsrabatt von acht Prozent. Naturkosthersteller müssen den Rabatt vier Monate lang gewährleisten. Das geht aus einem Schreiben hervor, das Lieferanten per Geheimhaltungsklausel zur Verschwiegenheit verpflichtet, unter Androhung der fristlosen Kündigung der Lieferbeziehungen. Die Lieferanten müssen zusätzlich das Zahlungsziel noch bis zum 30. April

Meldungen: Thomas Greim zu Denn’s Bio Discount

BioHandel, 12/2003, Aktuelles
Meldungen Dezember 2003 'Spanne im Handel ist zu hoch' Thomas Greim erläutert Motive für Denn`s Bio Discount / Heftige Kritik von Ladnern Um Naturkost günstiger anbieten zu können, sollen Synergieeffekte bei der Zusammenarbeit zwischen Groß- und Einzelhandel genutzt werden. Dafür plädierte Dennree-Chef Thomas Greim vor rund 60 Teilnehmern einer Veranstaltung des Vereins Naturkost Südbayern. Mit Denn's Bio Discount habe sich Dennree ein Experimentierfeld geschaffen

Meldungen: Strategiestreit bei Neuform

BioHandel, 12/2003, Aktuelles
Meldungen Dezember 2003 Strategiestreit bei Neuform Hersteller kündigen Partnerverträge und ziehen vor Gericht Zwischen der Neuform Vereinigung Deutscher Reformhäuser e.G. und ihren Vertragsherstellern kriselt es. Offiziell geht der Streit um die Auslegung des Kooperationsvertrages, den die einzelnen Hersteller mit der Neuform abgeschlossen haben. Darin sichern sich beide Seiten Exklusivität zu: Die Hersteller vertreiben ihre Vertragswaren exklusiv in den Reformhäusern, die Neuform macht den Herstellern keine

Meldungen: Davert-Einkäufer machen sich selbständig

BioHandel, 12/2003, Aktuelles
Meldungen Dezember 2003 '40 Jahre sind genug' Davert-Einkäufer machen sich selbständig Der frühere Prokurist und Bereichsleiter Beschaffung bei Davert, Michael Hebendanz, hat zusammen mit zwei Kollegen das Unternehmen verlassen und sich selbständig gemacht. Delphi Organic GmbHöheißt das neue Unternehmen mit Sitz in Münster, das Michael Hebendanz zusammen mit Patrick Curran, ehemaliger Abteilungsleiter Einkauf, und Markus Dornhege, ehemaliger Abteilungsleiter Disposition, gegründet hat. Es wird vor

Meldungen: Bio ist besser

BioHandel, 12/2003, Aktuelles
Meldungen Dezember 2003 Bio ist besser Studie: Mehr Inhaltstoffe Eine Untersuchung des österreichischen Anbauverbandes Bio Ernte Austria hat ergeben, dass bei Qualitätsuntersuchungen Bio-Lebensmittel deutlich besser abschnitten als konventionelle Produkte. Alberta Velimirov vom Ludwig-Boltzmann-Institut für ökologischen Landbau in Wien und Werner Müller vom Büro für ökologische Risikoforschung haben dafür 170 Studien ausgewertet. Diese Studien zeigten deutlich, dass ökologisch angebautes Obst und Gemüse mehr

Meldungen: Innovationspreis für Bio-Lebensmittel-Verarbeitung

BioHandel, 12/2003, Aktuelles
Meldungen Dezember 2003 Innovationspreis für Bio-Lebensmittel-Verarbeitung Neumarkter Lammsbräu und Teutoburger Ölmühle ganz vorn Gewinner des Innovationspreises mit Laudatorin Renate Künast (von links): Michael Krieger (Riedenburger Brauhaus), Franz Ehrnsperger (Neumarkter Lammsbräu), Michael Raß (Teutoburger Ölmühle), Michael Tschech (Apetito AG), Richard J. Müller (Chiemgauer Naturfleisch, Ulrich Walter, (Ulrich Walter GmbH/Lebensbaum), Erich Michel (Kurhessische Fleischwaren Fulda, kff). Es fehlt Matthias Neuel (Hameico Fruchthandel GmbH) 'Ein

Meldungen: Alternativer Nobelpreis für Sekem-Chef

BioHandel, 12/2003, Aktuelles
Meldungen Dezember 2003 Alternativer Nobelpreis für Sekem-Chef Gleich zweimal ist die ägyptische Sekem-Initiative geehrt worden. Sie erhielt den Alternativen Nobelpreis, mit dem jedes Jahr herausragende ökologische und soziale Projekte ausgezeichnet werden. Zugleich wurde Dr. Ibrahim Abouleish, Vorstandsvorsitzender der Sekem Group in Ägypten, von der Schwab Foundation als 'herausragender sozial engagierter Unternehmer 2004' geehrt. Gründer der Schwab Foundation ist Klaus Schwab, der Initiator des

Meldungen: Oskar für Ulrich Walter

BioHandel, 12/2003, Aktuelles
Meldungen Dezember 2003 Oskar für Ulrich Walter Als zukunftsorientiertes Unternehmen wurde die Ulrich Walter GmbH mit dem 'Oskar für den Mittelstand' ausgezeichnet. Der Naturkosthersteller zählte zu den insgesamt 16 Preisträgern aus neun Bundesländern, die auf einer Veranstaltung in Mainz geehrt wurden. Zu den Preiskriterien zählten die Gesamtentwicklung des Unternehmens, Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen, Innovation und Modernisierung, Engagement in der Region sowie Service und Kundennähe

Meldungen: Erfolgreiche Hausmesse bei Phönix

BioHandel, 12/2003, Aktuelles
Meldungen Dezember 2003 Erfolgreiche Hausmesse bei Phönix Ambitionierte Stimmung beim hessischen Regionalgroßhändler Phönix hatte geladen und 250 Ladner aus dem Rhein-Main-Gebiet kamen nach Rosbach, wo der Regionalgroßhändler seinen Firmensitz hat. Zu sehen und zu probieren bekamen die Kunden die neu gelisteten Produkte aus der Herbst/Winter-Preisliste und etliche Substitute für Rapunzel-Artikel. Die über vierzig Aussteller sprengten den Rahmen der Adolf-Reichwein

Meldungen: Saatgut: Entscheidung vertagt

BioHandel, 12/2003, Aktuelles
Meldungen Dezember 2003 Erfolg für SOS Entscheidung über Saatgutgrenzwerte verschoben Die Verbände und Organisationen, die in der Kampagne 'Save our Seeds' (SOS) für gentechnikfreies Saatgut kämpfen, haben einen ersten Erfolg errungen: Die Abstimmung über die geplante EU-Saatgutrichtlinie ist in einen weiteren Ausschuss verwiesen. Über die Richtlinie, die 0,3 bis 0,7 Prozent gentechnische Verunreinigungen (GVO) im Saatgut erlauben möchte, muss neben dem Saatgutausschuss jetzt auch

Meldungen: Internationales

BioHandel, 12/2003, Aktuelles
Meldungen Dezember 2003 Internationales Belgien: Neuer Aktionsplan Um das Ziel, bis 2010 mindestens 10 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche auf Bio-Anbau umzustellen, zu erreichen, hat die belgische Regierung einen neuen Aktionsplan vorgelegt. Von 2003 bis 2006 sollen 18,5 Millionen Euro für Umstellungsprämien und zusätzlich 22,5 Millionen Euro zur Gründung von Genossenschaften bereitgestellt werden, berichtet Agrar Export Aktuell. Die Genossenschaften sollen vor allem den Zweck erfüllen

Meldungen: Neue Läden

BioHandel, 12/2003, Aktuelles
Meldungen Dezember 2003 Neue Läden Fläche verdreifacht > Feldafing Auch in einem 4.000 Einwohner-Ort kann es schwer sein, ein passendes Ladenlokal zu finden. Drei Jahre hat Günther Haidl gesucht, bevor er den Standort von Naturkost in Feldafing verlegen konnte. Von 50 auf 150 Quadratmeter hat er das Geschäft, das seit 20 Jahren am Ort ist, erweitert und vor allem in Kühltechnik (gekühlte Gemüsetheke, Käse-, Moprotheke

Interview mit dem Lichtplaner Maximilian Schäfer

BioHandel, 12/2003, Markt und Branche
Interview Dezember 2003 Niedrige Stromkosten - hohe Leistungsfähigkeit Interview mit dem Lichtplaner Maximilian Schäfer über die Vorteile von Vollspektrumlampen. Die Fragen stellte Gabriele Betzin >> BioHandel: Vollspektrumlampen unterscheiden sich von herkömmlichen Beleuchtungskörpern dadurch, dass sie das gesamte Spektrum des Sonnenlichtes nachahmen, also auch das ultraviolette Licht (UV) und das Infrarotlicht. UV-Strahlen gelten jedoch als ungesund. Warum empfehlen Sie dennoch Vollspektrumlampen? Schäfer: Es kommt auf die Dosis

Portrait Davert

BioHandel, 12/2003, Markt und Branche
Portrait Dezember 2003 Davert Die Zukunft liegt in der Marke Strategische und personelle Neuausrichtung bei Davert Starke Marken braucht das (Naturkost)land. Davert ist eine der ältesten und bekanntesten. Aber auf der fast 20-jährigen Tradition ruht sich das 80-köpfige Team um Gründer Rainer Welke nicht aus. Es tut sich was im Münsterland, sowohl personell als auch konzeptionell. /Text: Peter Gutting, Fotos: Tobias Görner

Mit richtiger Beleuchtung Waren inszenieren

BioHandel, 12/2003, Verkauf und Praxis
Praxis Dezember 2003 Mit richtiger Beleuchtung Waren inszenieren Wie aus einem Verkaufsraum eine Bühne wird Die Wahrnehmung des Sortiments durch den Kunden hängt stark von der Art der Beleuchtung ab. Richtig gewählte Lichtquellen setzen Waren in Szene und wecken Aufmerksamkeit. BioHandel, gibt einen Überblick über die moderne Lichttechnik und erläutert die Besonderheit der Vollspektrumlampen. Deren Einsatz unterstützt nicht nur die Warenrepräsentanz, sondern fördert nach Aussage

Genauer betrachtet

BioHandel, 12/2003, Verkauf und Praxis
Praxis Dezember 2003 Genauer betrachtet Bio-vista Artikelgenaue Umsatzkontrolle mit Bio-Vista Preisgestaltung und Umsatz stehen in direktem Verhältnis. Erfolgreich wirtschaften kann nur, wer die Auswirkungen einer flexiblen Preisgestaltung auf die Umsätze der jeweiligen Artikel kontrollierten kann. Nachdenklich steht Klaus S. vor seinem Getränkeregal. Ein schönes Regal... hatte ja auch viel gekostet im vergangenen Jahr. Damals hatten viele Kunden lobende Worte gefunden - und waren weitergegangen

Professionell telefonieren

BioHandel, 12/2003, Verkauf und Praxis
Praxis Dezember 2003 Professionell telefonieren Wie man mit der Stimme ein Unternehmen repräsentiert Telefonieren ist neben dem persönlichen Gespräch das wichtigste Kommunikations-mittel und hat auch im Geschäftsleben große Bedeutung. Die Stimme am Telefon repräsentiert ein Unternehmen und wirft ein gutes oder schlechtes Licht auf die gesamte Firma. Sei es eine einfache Auskunft oder eine schwierige Reklamation - oberste Maxime sollte sein, den Anrufer professionell zu

Steuertipp

BioHandel, 12/2003, Verkauf und Praxis
Praxis Dezember 2003 Steuertipp Weihnachtsfeier steuerlich optimal gestalten Planen Sie eine Weihnachtsfeier für Ihre Angestellten und wollen Sie diese steuerlich optimal gestalten? Wenn folgende Grenzwerte beachtet werden, dann sind Ihre Zuwendungen lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei: Die Gesamtkosten der Veranstaltung dürfen einschließlich der Umsatzsteuer 110 Euro je Arbeitnehmer nicht übersteigen. Bei Arbeitsnehmern, deren Ehegatten an der Veranstaltung teilnehmen, bleiben die Aufwendungen nur dann lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei, wenn

Basis-Wissen Bio:Obst und Gemüse

BioHandel, 12/2003, Verkauf und Praxis
Praxis Dezember 2003 Basis-Wissen Bio:Obst und Gemüse/Präsentation Teil V Obst und Gemüse Präsentation Obst und Gemüse muss schnell umgeschlagen werden. Der erfahrene Einzelhändler steckt deshalb die meiste Energie in deren Verkauf. Was schon verkauft ist muss nicht mehr gelagert werden. Erst in zweiter Linie muss er für eine warengemäße Lagerung sorgen. Voraussetzung für den erfolgreichen Verkauf sind eine attraktive Platzierung und Präsentation

Warenkunde Bio-Schokolade

BioHandel, 12/2003, Verkauf und Praxis
Praxis Dezember 2003 Qualität braucht Zeit Bio-Schokolade enthält keine Problem-Zutaten Schokolade ist für viele der süße Genuss schlechthin. Die Rezepturen werden immer ausgefeilter und vielfältiger. Alle Zutaten sind in Bio-Qualität zu haben. Spezialisten leisten die aufwendige Verarbeitung. Neben Tafelschokolade und Riegeln in vielfältigen Geschmacksrichtungen sichern sich auch Pralinen und Konfekt erste Marktanteile. /Karin Heinze Schokolade herstellen ist eine handwerkliche Kunst. Deshalb geben

Jobs, Verkäufe, Termine, Seminare

BioHandel, 12/2003, Verkauf und Praxis
Praxis Dezember 2003 Jobs, Verkäufe, Termine, Seminare Seminare Der zufriedene Kunde sichert den Markterfolg: Am 19. und 20. Januar 2004 findet der Workshop 'Kundenorientiert Verkaufen' mit Thomas Peltzer in Solingen statt. Verkäufer erhalten eine Schulung, die neuen Schwung und Motivation für den Verkaufsalltag gibt. Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen ist das Ziel. Anmeldung und Informationen: wob Hartmann Wirtschafts- und Organisationsberatung, Alte Ziegelei

Verkaufstipp

BioHandel, 12/2003, Verkauf und Praxis
Praxis Dezember 2003 Verkaufstipp Raus aus der Statistenrolle! Persönlichkeit und Ausstrahlung der Verkäufer werden immer wichtiger. Dagegen wird das zu verkaufende Produkt fast zur Nebensache. Manchmal verhalten sich Verkäuferinnen und Verkäufer immer noch so, als wären sie Anhängsel ihrer Produkte. Dadurch werden sie zu Statisten bei der Kommunikation mit den Kunden, während die Produkte im Mittelpunkt stehen. Verkaufen heißt heute jedoch vor allem, gute Beziehungen

BioHandel, 12/2003

BioHandel, 12/2003, Aktuelles
Dezember 2003 Editorial Meldungen Oasis liefert wieder Vergleich: Weiling und Rapunzel einig Rapunzel-Lieferanten zahlen für Strukturänderung Thomas Greim zu Denn's Bio Discount Neuform-Lieferanten kündigen Verträge Davert-Einkäufer machen sich selbstständig Neue Studie: Bio ist besser Künast verleiht Innovationspreis Sekem-Chef erhält Alternativen Nobelpreis Oskar für Ulrich Walter Phönix: Erfolgreiche Hausmesse Saatgut: Entscheidung vertagt International Neue Läden Branche Umsatzbarometer Minus im 3. Quartal Außerhausverpflegung

Marktplatz

BioHandel, 12/2003, Sonstige Rubriken

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche