Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 12|02

Sprünge nach oben

Wenn Sprünge nach oben gemacht werden, gibt’s in der Regel Grund zur Freude. So darf sich der Naturkosteinzelhandel über die positive Umsatzentwicklung im 3. Quartal freuen: Gab es im 2. Quartal noch ein Minus von 4,5 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, so ist jetzt ein Plus von 1,5 Prozent zu verzeichnen (Seite 14). Und wenn das Weihnachtsgeschäft super läuft, kann der Gesamtumsatz des BSE-Jahres 2001 vielleicht noch erreicht oder sogar überboten werden – zumindest bei den großen Bio-Märkten.

Eine Sprung nach oben macht auch die Auflage von Schrot&Korn. Mit über 500.000 Exemplaren startet das Kundenmagazin ins neue Jahr (Seite 18). Bereits vor Weihnachten ist das Heft, das durch den Relaunch auch einen gewaltigen Sprung nach vorn gemacht hat, in den Läden. Von Februar bis Juni gibt es die Aktion „Test it!“ mit vergünstigten Bezugskonditionen.

Ebenfalls einen Sprung nach oben hat die Zahl der Filialgeschäfte gemacht. In diesem Jahr wurden 14 neue Märkte von Bio-Filialisten eröffnet. Weil es nach Angaben der Filialisten praktisch keine Konkurrenz zu bestehenden Naturkostläden gibt, ist diese Entwicklung sicher auch ein Grund zur Freude für die gesamte Branche.

Und jetzt ein Sprung nach oben, der nicht unbedingt Begeisterung auslösen wird: Der Abo-Preis von BioHandel steigt im Januar von 25 auf 32 Euro pro Jahr an. Grund: Wir haben in die Verbesserungen von BioHandel investiert, zum Beispiel in Dienstleistungen wie das Umsatzbarometer und den jährlichen Vergleich von Einzelhandelsbetrieben. Das verbesserte Produkt wird jetzt etwas teurer. Aus unserer Sicht notwendigerweise. Denn betriebliche Daten zu erheben und zu analysieren ist zeit- und damit kostenintensiv. Aber die Ergebnisse helfen letztlich allen bei Entscheidungen für die Zukunft – für den nächsten Sprung nach oben.

Und damit diese Entscheidungen auf einer soliden Basis getroffen werden können, sollte auch die Zahl der Teilnehmer am Umsatzbarometer einen Sprung nach oben machen. Dabei hilft sicher der Preis, den wir an den 100. Teilnehmer verleihen wollen: Eine kostenlose Betriebsanalyse durch das Büro Hartmann. Zurzeit machen 94 Läden mit. Also, möglichst schnell entscheiden!

Horst Fiedler

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial: Sprünge nach oben (BioHandel, 12/2002)

BioHandel, 12/2002, Markt und Branche
Branche Editorial Sprünge nach oben Wenn Sprünge nach oben gemacht werden, gibt's in der Regel Grund zur Freude. So darf sich der Naturkosteinzelhandel über die positive Umsatzentwicklung im 3. Quartal freuen: Gab es im 2. Quartal noch ein Minus von 4,5 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, so ist jetzt ein Plus von 1,5 Prozent zu verzeichnen (Seite 14). Und wenn das Weihnachtsgeschäft super läuft

Bio-Filialisten auf Expansionskurs

BioHandel, 12/2002, Markt und Branche
Branche Ketten im Kommen Bio-Filialisten auf Expansionskurs Jedem Naturkostladen liegt eine individuelle Geschäftsidee zugrunde. Dass sich solche persönlichen Konzepte vervielfältigen lassen, zeigen einige wenige Filialisten, deren Planung von Anfang an auf die Eröffnung von Zweiggeschäften hinauslief. Im ersten Teil unseres Berichtes über Ketten im Naturkosthandel werden die Konzeptionen von Alnatura, Basic und SuperBioMarkt vorgestellt. /Karin Heinze Insgesamt 14 neue Märkte haben die deutschen Bio

Umsatzbarometer

BioHandel, 12/2002, Entwicklung und Strategie
Branche Erstmals höherer Umsatz als 2001 Drittes Quartal bringt Naturkost-Einzelhandel ein Plus von 1,5 Prozent Ist das umsatzstarke BSE-Jahr 2001 doch noch zu toppen? Das im 3. Quartal gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielte durchschnittliche Umsatzplus von 1,5 Prozent lässt jedenfalls wieder hoffen. Die Läden ab 150 Quadratmetern Verkaufsfläche haben das Ziel am Ende des 3. Quartals mit 99,2 Prozent des Vorjahresumsatzes fast

Durchblick

BioHandel, 12/2002, Markt und Branche
Branche Durchblick In dieser Rubrik haben Persönlichkeiten aus der Bio-Branche das Wort, die sich kritisch mir der Szene auseinander setzen. Die hier geäußerte Meinung wird nicht unbedingt von der Redaktion geteilt. Diesmal hat Martin Rombach das Wort. Unbeteiligte zahlen Zeche Seit im Februar 2002 der Nitrofenskandal seinen Anfang nahm, ist die Biobranche nicht mehr zur Ruhe gekommen. Betrügereien wurden aufgedeckt, Pseudo-Bioware vom Markt

Das neue Schrot&Korn

BioHandel, 12/2002, Markt und Branche
Branche Das neue Schrot&Korn - der Countdown hat begonnen Das neue Schrot&Korn Das neue Schrot&Korn wird zu Weihnachten erscheinen - unterstützt mit einer Fülle von Angeboten für Hersteller, Ladner und Leser bewirbt der Bio Verlag das beste Schrot&Korn, das es je gab. Und bekennt sich weiter konsequent zur Naturkostbranche - aber moderner und frischer als bisher. Nur noch zwei Wochen verbleiben dem Relaunch-Team

Kurz&bündig

BioHandel, 12/2002, Markt und Branche
Branche Kurz und Bündig Müller Milch: Kein Bock auf Bio Der Molkereikonzern Alois Müller will nicht stärker ins Geschäft mit Bio-Milch einsteigen. Derzeit liefert die Molkerei Weihenstephan, eine Müller-Tochter, die Milch für die Bio-Marke des Tengelmann-Discounters Plus. Eine Ausweitung der Bio-Schiene ist nach Angaben der Lebensmittelzeitung (LZ) nicht geplant. Die LZ zitiert den Hauptgeschäftsführer des Konzerns mit den Worten: 'Bio

Fit for Rating?

BioHandel, 12/2002, Markt und Branche
Branche Fit for Rating? Vorbereitung auf die Anforderungen von Basel II Obwohl die unter dem Stichwort Basel II bekannt gewordenen Eigenkapital-Richtlinien voraussichtlich erst 2007 in Kraft treten und im Sommer 2002 Erleichterungen für Klein- und Mittelbetriebe beschlossen wurden, ist es an der Zeit, sich auf die neuen Anforderungen der Banken an ihre Kreditnehmer vorzubereiten. /Christa Janssen & Klaus Braun Zurzeit hängen die Konditionen für Firmenkredite

Neue Läden

BioHandel, 12/2002, Markt und Branche
Branche Neue Läden Von günstig bis Luxus > Landshut Der Mietvertrag für den sieben Jahre alten Laden (100 qm Verkaufsfläche) lief aus. Passend fand sich ein 300 Quadratmeter großes Ladenlokal für das Landhuter Naturkostfachgeschäft Frisch & Fein in einer belebten Einkaufszone. Mit einer 20 Meter breiten Fensterfront unter Arkaden, einer Backstation und einem breiten Naturkost-Angebot locken Reinhard Gromotka und Lisa Schmidl seit September Kundschaft in den

Meldungen: Naturata und Spielberger in AG

BioHandel, 12/2002, Aktuelles
Meldungen Dezember 2002 'Keine Übernahme, sondern neue Struktur' NaturataSpielberger AG vereint die beiden Markenartikler Die beiden Markenartikler Naturata und Spielberger gehen in einem neuen Unternehmen auf. Ab 1. Januar 2003 wird die NaturataSpielberger AG das operative Warengeschäft der beiden Firmen übernehmen, die bisher schon eng kooperierten. Auslöser für die Neuordnung waren die bei der Naturata eG in den Jahren 1999 bis 2001 aufgelaufenen Verluste, die

Meldungen: Basiswissen fehlt häufig

BioHandel, 12/2002, Aktuelles
Meldungen Dezember 2002 Basiswissen fehlt häufig BNN-Seminare der Bio Akademie bringen Hintergrundwissen für Praktiker Die Resonanz auf die BNN-Seminare 'Aktion für Augen, Ohren, Grips und Hände', die vom Bundesprogramm ökologischer Landbau finanziert werden, ist positiv. Befürchtungen, dass wegen der kurzen Vorlaufzeit Termin-Engpässe auftreten könnten, haben sich bislang nicht bestätigt. Die Bio Akademie musste sogar Teilnehmern absagen, die an den kostenlosen vierstündigen Veranstaltungen

Meldungen: Internationales

BioHandel, 12/2002, Aktuelles
Meldungen Dezember 2002 Internationales Neuseeland: Rückgang bei Kiwi-Produktion Nachdem der neuseeländische Kiwi-Export seit 1999 von 1,3 auf 3,1 Millionen Kisten gestiegen war, musste der einzige Bio-Exporteur Zespri in der Saison 2001/2002 einen Mengenrückgang von 0,6 Millionen Kisten hinnehmen. Für die kommende Saison wird ein weiterer drastischer Rückgang erwartet, meldet ZMP. Einige Bio-Erzeuger kehren wieder zum konventionellen Anbau zurück. Die Öko

Meldungen: Fachhandelsbeschluss bleibt

BioHandel, 12/2002, Aktuelles
Meldungen Dezember 2002 Läden werden in die Pflicht genommen Demeter bleibt Partner des qualitätsorientierten Handels Nach intensiven Diskussionen haben die Vorstände von Demeter-Bund und -Marktforum eine Beschlussvorlage für die Mitgliederversammlung erarbeitet, die Fachhandelsstrategie im Wesentlichen beizubehalten und weiterzuentwickeln. Allerdings soll der Einzelhandel stärker in die Pflicht genommen werden. Denn bisher war das Umsatzwachstum für Demeter in den Fachgeschäften nicht befriedigend. Im Dezember 1998 beschloss

Myko-, Afla- und Ochratoxine

BioHandel, 12/2002, Verkauf und Praxis
Praxis Dezember 2002 Myko-, Afla- und Ochratoxine Giftigkeit erfordert Handeln Schimmelpilzgifte gehören zu den größten Lebensmittelverderbern. In der EU gehen bis zu 5 Prozent, in Afrika bis zu 30 Prozent der Ernte durch sie verloren. Durch Grenzwerte und diffizilere Probenahmeverfahren wollen Deutschland und die EU das Problem in den Griff bekommen. /Uta Felgentreff Im Vergleich zur Belastung der Bevölkerung vor 100 Jahren sind die Werte

Tiefkühlkost hat ein gutes Image

BioHandel, 12/2002, Verkauf und Praxis
Praxis Dezember 2002 Naturkost aus der Kälte Tiefkühlkost hat ein gutes Image Essen aus der Tiefkühltruhe bietet vieles, was der Verbraucher heute erwartet: ständige Verfügbarkeit, schnelle Zubereitung, wenig Aufwand und dazu gute Qualität. Wie Tiefkühlkost hergestellt und verpackt wird und mit welchen Argumenten sie sich verkaufen lässt, wird in diesem ersten Teil der Warenkunde verraten. /Karin Heinze Im Jahr 2000 haben Umfragen zufolge 97,7 Prozent

kurzmeldungen

BioHandel, 12/2002, Verkauf und Praxis
Praxis Dezember 2002 kurzmeldungen Leserbrief Zum Artikel 'Chlormequat in Bio-Getreide' (BioHandel, 11/02) erreichte uns folgender Leserbrief, der wegen Überlänge gekürzt werden musste: Es reicht! Was kann der Facheinzelhandel noch verkaufen, um sich seines seit Jahren aufgebauten Kundenvertrauens würdig zu erweisen? Wir können nur Vertrauen an unsere Kunden vermitteln, wenn wir unseren Vorlieferanten vertrauen können. Wie soll das aber gehen, wenn innerhalb kürzester Zeit

BioHandel, 12/2002

BioHandel, 12/2002, Aktuelles
Dezember 2002 Editorial Meldungen Umstrukturierung Naturata und Spielberger in AG Basiswissen fehlt häufig Erfahrungen der Bio Akademie aus BNN-Seminaren Fachhandelsbeschluss bleibt Demeter will mehr Leistung von Läden Internationales Branche Bio-Filialisten Rekordjahr für Eröffnungen Umsatzbarometer Durchblick Martin Rombach für Verursacherprinzip Der Countdown hat begonnen Schrot&Korn-Relaunch, Teil III kurz&bündig Neue Läden Basel II Wie sich Läden vorbereiten können Portrait Vom Pionier zum

Marktplatz

BioHandel, 12/2002, Sonstige Rubriken

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche