Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial

Special, 07/2001, Markt und Branche
Branche Juli 2001 Editorial Liebe Leserin, lieber Leser Diese Meldung entspricht wohl mehr den Hoffnungen interessierter Kreise als der harten Handels-Realität: Aldi setzt auf Öko, und alle anderen werden nachziehen. Immerhin, der Satz stand im SPIEGEL, aber das macht die Sache nicht weniger verworren. Denn da wurde zusammengezwungen, was nicht zusammengehört: Dass die Molkerei Heideblume den Discounter demnächst testweise und im kleinen Rahmen

Dennree kauft Living Crafts - Aktuelle Meldungen

Special, 07/2001, Markt und Branche
Branche Juli 2001 Aktuelle Meldungen Dennree kauft Living Crafts Der Naturtextilhersteller Living Crafts hat Insolvenz angemeldet und wird vom Großhändler Dennree übernommen, der in Zukunft auch Textilien anbieten will. Das Aus für den bekannten Produzenten kam überraschend, denn mit einem neuen Konzept schien das Überleben gesichert. Geschäftsführer Björn Eschner hatte auf den rückläufigen Naturtextilmarkt reagiert und sich mit der Kollektion für das Frühjahr 2001 von

SKAL gelobt Besserung - Aktuelle Meldungen

Special, 07/2001, Markt und Branche
Branche Juli 2001 Aktuelle Meldungen SKAL gelobt Besserung Der niederländische Zertifizierer Skal muss Arbeitsabläufe, Aufgabenzuteilung und die unternehmensinterne Kommunikation verbessern. Zu diesem Ergebnis kommt die renommierte Beratungsfirma KPMG nach der Untersuchung von drei Fällen mangelhafter Zertifizierung (siehe SPECIAL 01/2001). Die Fälle betrafen Sesam aus Äthiopien, Teakholz aus Costa Rica und Rübenzucker aus Slowenien. Sie wurden im Herbst 2000 im niederländischen Fernsehen vorgestellt, wobei die

Erfolgs-Chancen der Agrar-Wende...

Special, 07/2001, Markt und Branche
Branche Juli 2001 Erfolgs-Chancen der Agrar-Wende - alle Absatzkanäle müssen ihren Beitrag leisten! Bio-Vermarkter, die in den letzten Monaten über die Agrar- Wende und die dafür notwendige Vermarktung gelesen haben, sind zu Recht verwundert. Alle Hoffnungen ruhen plötzlich auf dem bisher bei Bio nicht sehr erfolgreichen Lebensmitteleinzelhandel. Fachhandel, Direktvermarktung und Handwerk kommen überhaupt nicht vor. Wer dagegen argumentieren will, gerät leicht in den

Staatliche Ökosiegel: Keine Pflicht, aber vieles noch offen

Special, 07/2001, Markt und Branche
Branche Juli 2001 Staatliche Ökosiegel: Keine Pflicht, aber vieles noch offen Die Agrarwende steht vor einer ersten Bewährungsprobe: Das einheitliche Ökozeichen ist beschlossene Sache, jetzt kommt es auf dessen Umsetzung an. Und dabei sind noch einige entscheidende Dinge unklar - unter anderem der Etat für die Markteinführung des Siegels. Bei Redaktionsschluss waren die zusätzlichen finanziellen Mittel für die Markteinführung des neuen, einheitlichen staatlichen Ökosiegels von Bundesfinanzminister

Streit um Schoko-Splits - Aktuelle Meldungen

Special, 07/2001, Markt und Branche
Branche Juli 2001 Aktuelle Meldungen Hardliner sollen Naturjoghurt essen Was haben konventionelle Schokosplits im Joghurt von Andechser und Söbbeke zu suchen? Nach Nitritpökelsalz in der Wurst und konventionellen Kirschen in der Mon-Cheri-Dublette Amore Mio ein weiteres Indiz für Qualitätseinbußen bei Naturkostwaren? Die Andechser Molkerei Scheitz GmbH erläutert ihren Kunden gleich auf dem Etikett, warum vorübergehend konventionelle Schoko-Splits verwendet werden: Weil sich Bio

Umsatzzuwachs seit April schwächer

Special, 07/2001, Markt und Branche
Branche Juli 2001 Umsatzzuwachs seit April schwächer Genaue Zahlen kann noch keiner nennen, aber eines steht offenbar fest: Die Umsatzzuwächse im Naturkosthandel liegen seit April durchschnittlich auf niedrigerem Niveau als im ersten Quartal. Und: Vom BSE-Boom profitierten vor allem größere Läden. /Horst Fiedler Ich wage zu sagen, dass die Steigerungsrate im April nur noch halb so hoch ist, so Betriebsberater Karl Thiessen, der seine

Direktbezug beim Hersteller - Wahnsinns-Aufwand oder Zukunftsmodell?

Special, 07/2001, Markt und Branche
Branche Juli 2001 Direktbezug beim Hersteller - Wahnsinns-Aufwand oder Zukunftsmodell? Bei Größenordnungen von mehreren Millionen Mark Jahresumsatz lohnt sich für Einzelhändler die Überlegung, ob der Einkauf direkt beim Hersteller nicht auf Dauer attraktiver ist. Inhaber von großen Bio-Märkten sind jedoch nicht einheitlich von dieser Alternative überzeugt. In der Realität werden beim Direkteinkauf durchaus unterschiedliche Konzepte gefahren. Langfristig zumindest könnte das Thema jedoch an Bedeutung

Der Berliner Bio-Markt

Special, 07/2001, Markt und Branche
Branche Juli 2001 Der Berliner Bio-Markt: Aufbruch zu neuen Ufern Der Berliner Bio-Markt war lange Zeit geprägt von der Inselsituation der Stadt. Auch heute noch sind die Strukturen von dieser Situation mitbestimmt. Doch auch in der Hauptstadt geraten die Dinge in Bewegung. Sieht man genauer hin, so ist die Lage dynamischer als ihr Ruf. /Simone Weyer Dafür lassen sich einige Beispiele aus jüngster

Kurzmeldungen

Special, 07/2001, Markt und Branche
Branche Juli 2001 Kurzmeldungen Aldi setzt auf Öko - aber in welchem Umfang? Die Heideblume Molkerei Elsdorf-Rotenburg eG hat mitgeteilt, dass sie den Discounter Aldi Nord beliefern werde. Dies führte zu einem enormen Medienecho. Aldi setzt auf öko, schrieb der SPIEGEL. Durch Zitate von Verbandsvertretern wurde der Eindruck erweckt, nun steige Aldi flächendeckend in die Bio-Vermarktung ein. So wurde Manfred Dimper von der Arbeitsgemeinschaft

Stellungnahmen "Eigenmarken des Großhandels"

Special, 07/2001, Markt und Branche
Branche Juli 2001 Stellungnahmen Das Thema Eigenmarken des Großhandels bewegt nach wie vor die Branche. Zu dem Artikel über die Marke Green im letzten Heft bekamen wir - unabhängig voneinander - Stellungnahmen der Firmen Davert und Barnhouse. Handelsmarken verwässern die Qualität Ich finde es ärgerlich und überflüssig für den Naturkost-Markt, wenn nun auch zusätzlich noch die regionalen Großhändler, die sich ja mal den ideellen Anstrich der

Neue Läden

Special, 07/2001, Markt und Branche
Branche Juli 2001 Neue Läden Georg's Laden in Melle zieht in alte Gemäuer 1983 fing Georg Trenkler mit Naturkost in Melle (zwischen Osnabrück und Bielefeld) an. Nach eineinhalb Jahren vergrößerte er von 30 auf 100 qm. Doch jetzt platzte auch der größere Laden aus allen Nähten. Das Angebot, in die historische ehemalige Hauptpost (1888 erbaut) von Melle umzuziehen, kam wie gerufen, um dem Wunsch nach

Wessanen-Konzern übernimmt Allos

Special, 07/2001, Markt und Branche
Branche Juli 2001 Wessanen-Konzern übernimmt Allos Der niederländische Lebensmittelkonzern Wessanen hat die Mehrheit der Corposan Holding GmbH übernommen. Damit ändern sich bei der Firma Allos erneut die Eigentümerverhältnisse. Gemeinsam mit der Firma Tartex + Dr. Ritter GmbH gehört der Honigspezialist ab 1. Juli zum international tätigen Wessanen-Konzern mit Sitz in Amstelveen. Dieses Unternehmen macht rund acht Milliarden Umsatz pro Jahr und ist derzeit auf

Marktlücke: Spezialisierung auf Bio-Feinkost

Special, 07/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Juli 2001 Eine Marktlücke: Spezialisierung auf Bio-Feinkost In einem Markt, in dem die Grundversorgung mit Bio-Produkten von immer mehr Anbietern sichergestellt wird, sind Spezialisierungen gefragt. Feinkost ist das Beispiel, das in diesem Zusammenhang am häufigsten genannt wird. Es bietet sich an für Einzelhändler, die ein besonderes Faible für den Gaumenkitzel haben. Und deren Zielgruppe nicht nur eine dicke Brieftasche besitzt, sondern auch

Filialisierung - auch eine Frage der Unternehmer-Rolle

Special, 07/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Juli 2001 Filialisierung - auch eine Frage der Unternehmer-Rolle Aus eins mach zwei oder drei: Filialisierung ist für Einzelhändler eine verlockende Möglichkeit, Umsätze zu steigern und Einkaufskonditionen zu verbessern. Aufgrund der nachhaltigen Zuwächse im Zuge der BSE-Krise ist das Thema für viele aktuell. Dabei kann jedoch leicht übersehen werden, dass dieser Schritt eine Neudefinition der eigenen Rolle erfordert: Bisherige Verhaltensweisen und Methoden tragen

Bio-Fleisch: Umsätze erfolgreich mästen

Special, 07/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Juli 2001 Bio-Fleisch: Umsätze erfolgreich mästen Die Naturkostläden haben in den vergangenen Monaten deutlich mehr Fleisch abgesetzt. Um mit der wachsenden Nachfrage Schritt zu halten, überlegen viele Ladner, das Fleisch- und Wurstangebot zu vergrößern, womöglich gar eine Frischtheke einzurichten. Dabei hängt viel von einer intensiven Vorbereitung ab./Leo Frühschütz Die Wünsche der Kunden sind als erstes zu berücksichtigen: Welches Fleisch wird wie oft

Bio-Fleisch: Umsätze erfolgreich mästen

Special, 07/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Juli 2001 Leserbriefe/Seminare/Jobbörse/Vorschau Quo vadis Naturkost? Betr. Berichterstattung über die Branchenentwicklung Der Biomarkt boomt, größere Flächen sind Trend und überall optimistische Stimmung. Unser Markt wächst und das ist gut so. Nach Besuchen großer Geschäfte in München und im Ruhrgebiet und nach dem Besuch der BIO FACH frage ich: Wohin wachsen wir? Gestern war die Szene gekennzeichnet von viel Ideologie, aber wenig

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche