Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial

Special, 05/2001, Markt und Branche
Branche Mai 2001 Editorial Liebe Leserin, lieber Leser Es ist manchmal ein merkwürdiges Ding mit dem Verhältnis von Theorie und Praxis. Die Theorie: Da berichten wir in dieser Ausgabe über eine Studie, die deutlich die Risiken herausarbeitet, die mittelständische Verarbeiter eingehen, wenn sie ihre Öko-Produkte über die großen Supermarktketten vertreiben (Seite 23). Denn da spielt der Preis eine viel entscheidendere Rolle als im Naturkosthandel

Waschbär und Unitednature verhandeln über Zusammenschluss - Aktuelle Meldungen

Special, 05/2001, Markt und Branche
Branche Mai 2001 Waschbär und Unitednature verhandeln über Zusammenschluss Die Freiburger Waschbär Umweltversand GmbH und die Unitednature AG (vormals Nur Natur Versand) wollen sich zusammenschließen. Andrea Bronstering, Pressesprecherin von Waschbär, bestätigte, dass Verhandlungen über ein Zusammengehen zweier gleichberechtigter Partner mit der UnitednatureAG geführt werden. Diese sollen bis zum Frühsommer abgeschlossen sein. Franz-Josef Grenzebach, Vorstandsvorsitzender der Unitednature Group AG will derzeit den Namen des möglichen

Bioland und Demeter zu MKS - Aktuelle Meldungen

Special, 05/2001, Markt und Branche
Branche Mai 2001 Bioland und Demeter zu MKS: impfen statt töten! Bioland und Demeter befürchten eine existentielle Gefährdung des Ökolandbaus durch eine falsche Umgehensweise mit der Maul- und Klauenseuche. Sie fordern eine flächendeckende Schutz-Impfung. Müssen Bio-Tierbestände getötet werden, so sind diese im Grunde unersetzlich, erläutert Thomas Dosch, Bioland-Bundesvorstand. Biologisch großgezogene und deshalb entsprechend robuste Tiere zum Wiederaufbau neuer Herden würden so gut

Ausstieg aus natürlichen Aromen

Special, 05/2001, Markt und Branche
Branche Mai 2001 Ausstieg aus natürlichen Aromen: Nicht alle Hersteller machen mit Bei Naturkost kommt der Geschmack aus den Zutaten, nicht aus dem Labor. Die Aussage ist zwar werbewirksam, aber nicht ganz korrekt. Die EU-Bioverordnung erlaubt natürliche Aromen. Und die sind nicht immer so natürlich, wie es der Name suggeriert. Die AGÖL hat daraus die Konsequenzen gezogen und eine Regelung für die Verwendung von

5 Mark pro Liter Bio

Special, 05/2001, Markt und Branche
Branche Mai 2001 5 Mark pro Liter Bio? Die Agrarwende stellt die Branche vor neue Herausforderungen. Falsch wäre es, nun den Besser-Essi herauszukehren oder die Verbraucher mit einer Verzichtsideologie abzuschrecken. / Ein Gastkommentar von Fritz Huber Wir hatten nicht damit gerechnet: Über 30% Zuwachs verzeichnete die Branche in den ersten Monaten des Jahres. Neue Menschen kommen, durch BSE wachgerüttelt, in die Läden. Parallel betonen die

Rabattgesetz

Special, 05/2001, Markt und Branche
Branche Mai 2001 Ohne Rabattgesetz: Feilschen erlaubt, Zugaben gefragt? Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) sieht ein wichtiges Instrument der Markt-regulierung fallen. Die Internetwirtschaft sowie große Handelskonzerne hingegen jubeln: Das fast 70 Jahre alte Rabattgesetz und die Zugabeverordnung werden abgeschafft - laut Kabinettsbeschluss in diesem Sommer. Welche Auswirkungen hat das auf den Naturkosthandel? Wir haben Betriebs-berater gefragt und uns von Einzelhändlern die Erfahrungen mit

Öko-Hersteller fahren mit Fachhandel besser als mit Handelsketten

Special, 05/2001, Markt und Branche
Branche Mai 2001 Öko-Hersteller fahren mit Fachhandel besser als mit Handelsketten Für deutsche Öko-Vermarkter hat sich die Zusammenarbeit mit dem Naturkost-Fachhandel bewährt. Der konventionelle Lebensmitteleinzelhandel ist dagegen häufig nur der zweitbeste Absatzweg. Zu diesem Schluss kommt ein Forschungsprojekt der TU München-Weihenstephan. / Von Dr. Burkhard SchaerDem Markt für Öko-Lebensmittel werden seit Jahren gute Entwicklungsmöglichkeiten zu gesprochen. Die aktuelle Regierungspolitik möchte einen

Kurzmeldungen

Special, 05/2001, Markt und Branche
Branche Mai 2001 Kurzmeldungen 31% Plus für Berchtesgadener Land Die Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau eG in Piding haben im Jahr 2000 Bio-Milchprodukte für über 22 Millionen Mark umgesetzt. Das ist gegenüber 1999 eine Steigerung um 31 Prozent. Insgesamt wurden 17 Millionen Kilogramm Biomilch von 90 Demeter- und 60 Naturland-Bauernhöfen verarbeitet. Das Sortiment umfasst Milch, Sahne, Quark, Kefir Butter und Joghurt. Inzwischen macht der

Neue Läden

Special, 05/2001, Markt und Branche
Branche Mai 2001 Neue Läden Tagwerk: erster Bio-Supermarkt in Freising Anfang Oktober hat in Freising, 45 km nördlich von München, ein zweiter Tagwerk-Laden (Erdinger Str.31) mit 2.500 Artikeln auf 200 qm Verkaufsfläche seine Türen geöffnet. Zwei Drittel der erforderlichen 300.000 DM für die Einrichtung des Ladens wurden von 40 privaten Darlehensgebern mit je 5.000 DM finanziert, was zu einer sehr guten Kundenbindung

BDIH-Label: Profilierungschance für Naturkosmetik

Special, 05/2001, Markt und Branche
Branche Mai 2001 Das BDIH-Label: Profilierungschance für Naturkosmetik Premiere auf der diesjährigen BIO FACH: Der BDIH (Bundesverband deutscher Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungen und Körperpflegemittel e.V.) und die in ihm vertretenen Naturkosmetik-Hersteller präsentierten die ersten zertifizierten Produkte mit dem Siegel Kontrollierte Naturkosmetik. Damit eröffnen sich Chancen, einen höheren Bekanntheitsgrad für Naturkosmetik zu erreichen und neue KundInnen für den Naturwarenfachhandel zu gewinnen

Wirbel um Preise von Scheitz und Schrozberg

Special, 05/2001, Markt und Branche
Branche Mai 2001 Wirbel um Preise von Scheitz und Schrozberg bei Tegut - Protest zeigt Wirkung Für Ärger sorgen die Preise einiger Scheitz- und Schrozberg-Produkte beim Supermarkt-Filialisten Tegut. Die Unterschiede zum Naturkost-Einzelhandel sind so gravierend, dass sie dem Endverbraucher nicht mehr zu vermitteln sind. In beiden Fällen hat Tegut reagiert. Der Preis für die Bio-H-Ziegenmilch von der Andechser Molkerei Scheitz werde

Faircount - Aktuelle Meldungen

Special, 05/2001, Markt und Branche
Branche Mai 2001 Faircount - Fragen und Antworten Reges Interesse hat die Initiative Faircount ausgelöst, die im SPECIAL 4/2001 vorgestellt wurde. Vor allem der Einzelhandel beteiligt sich zahlreich an der laufenden Unterschriftenaktion. Es gab aber auch kritische Fragen, auf die an dieser Stelle eingegangen werden soll. Ist das nicht sehr kompliziert und dauert es nicht sehr lange, bis man ein Preisfindungssystem am Laufen hat? > Diese

15 Jahre nach Tschernobyl

Special, 05/2001, Markt und Branche
Branche Mai 2001 15 Jahre nach Tschernobyl: Einige wenige Produkte noch belastet Im Atomkraftwerk Tschernobyl gingen Ende letzten Jahres endgültig die Lichter aus. Die Folgen des Unglücks von 1986 lassen sich nicht so einfach abschalten. 15 Jahre danach finden sich immer noch Lebensmittel mit einem stark erhöhten Gehalt an Cäsium 137. Sie stammen aus Regionen, die vom radioaktiven Fallout nach dem GAU besonders betroffen waren

BNN - Umfrage zur möglichen Fusion der Verbände

Special, 05/2001, Markt und Branche
Branche Mai 2001 Gehör verschaffen - Umfrage zur möglichen Fusion der Verbände Über das Ziel sind sich alle einig: Der Fachhandel muss dringend Lobbyarbeit auf politischer Ebene betreiben. Über den Weg dorthin gibt es allerdings unterschiedliche Vorstellungen. Das ergab eine Umfrage unter Einzelhändlern, Großhändlern und Herstellern zum Thema einer möglichen Fusion zwischen den beiden BNN (siehe SPECIAL 4/2001). /Karin Heinze Da der Großhandel von seinen

Warenkunde Nudeln

Special, 05/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Mai 2001 Masse und Klasse: Das Nudelsortiment Nudeln bestehen vor allem aus Mehl und Wasser. Trotz der wenigen Zutaten ist die Produktpalette so vielfältig, dass sie allen Ansprüchen gerecht wird. Aber wissen die Kunden das auch? Der zweite Teil dieser Warenkunde beschäftigt sich damit, wie man es ihnen durch Präsentation und Aktionen nahe bringen kann. /Leo Frühschütz \ Für viele Verbraucher sind Nudeln ein preiswerter

Kurzmeldungen - Jobbörse...

Special, 05/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Mai 2001 Kurzmeldungen - Seminare - Vorschau - Jobbörse1 Einzelhandel denkt zu wenig an Senioren Die Gesellschaft wird immer älter und die Seniorengeneration hat immer mehr Geld zur Verfügung. Allerdings sollte auch an die speziellen Bedürfnisse älterer Menschen im Laden gedacht werden, mahnt die Gesellschaft für Gerontotechnik (GGT) in Iserlohn. In einer Einkaufsstudie stellte sie erhebliche Defizite fest, beispielsweise wünschen sich 81% der Befragten mehr Sitzgelegenheiten. Oder

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche