Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial

Special, 02/2001, Markt und Branche
Branche Februar 2001 Editorial Liebe Leserin, lieber Leser makaber, aber wahr: Der wiederaufgeflammte BSE-Skandal ist die größte Werbekampagne für Bio seit Tschernobyl. So viele Berichte über die Alternativen zur Massentierhaltung hätte wohl keine PR-Zentrale der Branche (wenn es sie denn gäbe) in Fernsehen, Radio und Printmedien untergebracht. Und durch Lobbyarbeit alleine (so sie denn in nennenswertem Umfang existieren würde) wäre unser Kanzler nie

AGÖL verbietet Blut- und Knochenmehl als Pflanzendünger

Special, 02/2001, Markt und Branche
Branche Februar 2001 AGÖL verbietet Blut- und Knochenmehl als Pflanzendünger "Wenn ich damit werbe, kein Tiermehl zu verfüttern, dann darf ich es auch nicht auf die Karotten schütten. Das ist unehrlich." Der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer ist in Sachen BSE auf die Bio-Bauern nicht gut zu sprechen und macht seinem Ärger in Talkshows wortgewaltig Luft. Sehr zum Verdruss der AGÖL, die ihm vorwirft, einiges durcheinander

Lehren aus BSE: Verwirrspiel für Händler und Verbraucher beenden

Special, 02/2001, Markt und Branche
Branche Februar 2001 Lehren aus BSE: Verwirrspiel für Händler und Verbraucher beenden Der BSE-Skandal hat zwei Dinge klar hervorgehoben. Erstens: Der ökologische Landbau mit seiner ganzheitlichen Sichtweise erweist sich erneut als intelligent und zukunftsweisend. Zweitens aber: Die Verunsicherung ist nicht nur bei Verbrauchern, sondern auch innerhalb der Branche enorm - zumindest bei denen, die genauer hinsehen wollen. Allein die Informationspolitik der Verbände und Fleischverarbeitern angesichts

ÖPZ: Politik macht Druck - Aktuelle Meldungen

Special, 02/2001, Markt und Branche
Branche Februar 2001 Aktuelle Meldungen ÖPZ: Politik macht Druck Bei Rot-Grün gibt es Überlegungen, ein staatliches Ökoprüfzeichen auf den Weg zu bringen, wenn das privatwirtschaftliche ÖPZ von AGÖL und CMA scheitert. Im Bundeslandwirtschaftsministerium betrachte man die Entwicklung des ÖPZ mit großer Sorge, sagt Dr. Ingo Braune, der Referatsleiter Ökolandbau. "Die Gesellschafter müssen glaubwürdig deutlich machen, dass sie die bisherigen Mängel abstellen und Änderungen vornehmen

Konventionelle Supermärkte lassen Raum für Bio-Branche

Special, 02/2001, Markt und Branche
Branche Februar 2001 Konventionelle Supermärkte lassen Raum für Bio-Branche Es ist erstaunlich: Obwohl die Zuwachsraten für Bio auch im konventionellen Handel vergleichsweise hoch sind, zeigen die großen Konzerne in Deutschland kein Interesse an einer ähnlichen Entwicklung wie in anderen europäischen Ländern. Damit eröffnen sie Marktchancen für die Bio-Branche. Doch man sollte sich nicht auf die hausgemachten Probleme von REWE und Co verlassen. Verschiedene

Bio Topaz: Eine neue Apfelsorte... - Aktuelle Meldungen

Special, 02/2001, Markt und Branche
Branche Februar 2001 Aktuelle Meldungen Bio Topaz: Eine neue Apfelsorte kommt auf den Markt Bio-Obstbauern setzen auf eine neue Apfelsorte: Topaz. Schätzungen zufolge werden bereits in der Saison 2000/2001 etwa 750 Tonnen dieser Äpfel vermarktet, in der nächsten Saison sollen es 2.000 Tonnen sein. Der Vorteil von Topaz liegt nach Ansicht von Obstbauern, Vermarktern und Wissenschaftlern sowohl in der Widerstandsfähigkeit gegen die Pilzkrankheit

Lapacho: Rinde aus Raubbau

Special, 02/2001, Markt und Branche
Branche Februar 2001 Lapacho: Rinde aus Raubbau? Lapacho, der Tee aus der Rinde des südamerikanischen Baumes, erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Bei konventionellen Lapacho-Produkten stammt die Rinde vollständig aus gefällten Bäumen. Lapacho-Holz ist sehr hart und bringt der Holz-Industrie einen guten Preis. Die Rinde ist dabei ein Abfallprodukt, das findigen Firmen noch ein paar zusätzliche Mark einbringt. Kein Lapacho-Baum wird nur wegen

Neue Läden

Special, 02/2001, Markt und Branche
Branche Februar 2001 Neue Läden 400 qm-Laden auf dem Land: Terra Verde Biomarkt Am 4. Oktober war es soweit. Lothar Wondrak und Ruthard Giller konnten von ihrem 120 qm-Laden in Taunusstein-Hahn rund 200 m weiter in einen knapp 400 qm Bio-Supermarkt umziehen. Obwohl rund 20 km nördlich von Wiesbaden gelegen, zählen die beiden das westliche Rhein-Main-Gebiet und den Vordertaunus

Bio-Revolution im Vereinigten Königreich

Special, 02/2001, Markt und Branche
Branche Februar 2001 Bio-Revolution im Vereinigten Königreich: 40% Umsatzwachstum pro Jahr Endlich kommt auch in England der Durchbruch: Im "Land des Jahres" auf der diesjährigen BIO FACH gibt es Bio-Produkte inzwischen an (fast) jeder Ecke zu kaufen. Vor wenigen Jahren dagegen musste man ökologische Lebensmittel noch wie die Nadel im Heuhaufen suchen. Naturkostläden mit Frischeangebot, biologische Wochenmarktstände oder Hofläden waren äußerst rar. /Kai

Appetit auf die BIO FACH?

Special, 02/2001, Markt und Branche
Branche Februar 2001 Appetit auf die BIO FACH? Ein Vorgeschmack auf die Neuheiten Messen sind anregend, aber auch anstrengend. Für die Vorbereitung auf die BIO FACH will das SPECIAL dieses Jahr eine kleine Vorab-Hilfestellung leisten, indem es ein paar Produkt-Neuheiten vorstellt. Die weltgrößte Fachmesse für Bioprodukte findet vom 15. bis 18. Februar im Messezentrum Nürnberg statt. /Karin Heinze Das Rad wird auch in

Internationale Kurzmeldungen

Special, 02/2001, Markt und Branche
Branche Februar 2001 Internationale Kurzmeldungen Großbritannien Bio-Schokolade in aller Munde Green & Black's, Großbritanniens führender Hersteller für den vollmundigen Genuss, konnte seinen Umsatz von 3 Mio. Mark auf inzwischen über 25 Mio. Mark steigern. In den vergangen zwei Jahren konnten Wachstumsraten von jeweils 100% erzielt werden. Neben Bio-Schokolade umfasst das Sortiment auch Pralinen, Eiscreme, Aufstriche und Getränke. Erste Versuche mit Bio-Kochschokolade sind derzeit

BNN-Einzelhandel: Aufbruch zu neuen Ufern

Special, 02/2001, Markt und Branche
Branche Februar 2001 BNN-Einzelhandel: Aufbruch zu neuen Ufern Ein Verband im Umbruch: Personell und inhaltlich ist der BNN-Einzelhandel mit wichtigen Neuerungen ins Jahr 2001 gestartet. Bis Ende des ersten Quartals will man einen "Geschäftsstellen-Manager" einstellen. Außerdem geht es um eine strategische Neuausrichtung und um ein zusätzliches Angebot an die Mitglieder. Per "Ladencheck" sollen sie in die Lage versetzt werden, die Qualität ihrer

Kurzmeldungen Branche

Special, 02/2001, Markt und Branche
Branche Februar 2001 Kurzmeldungen Dennree will Weleda listen Voraussichtlich ab Frühjahr wird Großhändler Dennree auch die Naturkosmetik von Weleda anbieten. Beide Firmen bestätigten Mitte Dezember entsprechende Gespräche, allerdings sei die Abmachung noch nicht in trockenen Tüchern. Weleda ist der einzige der großen Naturkosmetik-Hersteller, der bei Dennree bisher noch nicht gelistet war. Christine Goebel von Weleda begründet den Schritt mit den Anfragen von Ladnern, deren

Ladner verantwortlich für Genspuren? - Aktuelle Meldungen

Special, 02/2001, Markt und Branche
Branche Februar 2001 Aktuelle Kurzmeldungen Ladner verantwortlich für Genspuren? Ärger machte das Berliner Landeskriminalamt (LKA) einer Ladnerin. Es ermittelt gegen sie wegen eines Vergehens nach dem Lebensmittelgesetz und wirft ihr die falsche Auszeichnung eines Produkts vor. Bei einer Kontrolle hatte die Lebensmittelüberwachung in einem Sojajoghurt der Marke Feelgood Spuren von gentechnisch veränderten Sojabohnen nachgewiesen. Der Wert lag bei 0,17 Prozent. Der Joghurt trug das österreichische

special Handel Kurzmeldungen 2/2001

Special, 02/2001, Markt und Branche
Handel Februar 2001 Kurzmeldungen BSE wirkt nachhaltig Die BSE-Krise hält länger an, als Fleischbranche, Handel und Hersteller ursprünglich gedacht haben. Der Rindfleischverbrauch in Deutschland ist mit Beginn der Krise am 24. November letzten Jahres auf rund 20 Prozent des Ausgangsniveaus gesunken. Eine Normalisierung war auch im Januar noch nicht in Sicht. Die zusammengebrochene Nachfrage hat zu einem starken Rückgang der Verbraucherpreise von rund 6

Schrozberg - hundert Jahre Milchverarbeitung

Special, 02/2001, Markt und Branche
Portrait Schrozberg Februar 2001 Schrozberg - hundert Jahre Milchverarbeitung Der Name Schrozberg ist seit über 25 Jahren mit dem Markenzeichen Demeter verknüpft. Die vergleichsweise kleine Molkerei, die auch konventionelle Milch im Programm hat, ist damit gut gefahren. Während die Anliefermenge der konventionellen Betriebe rückläufig ist, verzeichnete das Unternehmen 1999 fast 700.000 Liter Milch mehr von Demeter-Höfen. Insgesamt machen die Umsätze mit der Demeter-Linie 30

Standort verzweifelt gesucht - Tipps für Umzüge und Neugründungen

Special, 02/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Februar 2001 Standort verzweifelt gesucht Tipps für Umzüge und Neugründungen Geld für einen neuen Laden zu finden, kann ein Problem sein (siehe zu diesem Thema SPECIAL 9/2000). Aber geeignete Geschäftsräume zu finden, das ist in manchen Teilen Deutschlands noch schwieriger. Denn für die Miete gibt es klare Obergrenzen. Und: Eine schwierige Lage kann die Erfolgschancen wesentlich beeinträchtigen, selbst wenn ein ähnliches Ladenkonzept an

Keine Angst vor Vorstellungsgesprächen

Special, 02/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Februar 2001 Keine Angst vor Vorstellungsgesprächen - Vorbereitung mit System Das Vorstellungsgespräch - meist eine angespannte Situation. Schade, denn die richtigen Mitarbeiter (und umgekehrt: die richtige Stelle) findet man am besten in einem Klima der Offenheit. Nachdem wir im ersten Teil die Stellenausschreibung und das Anforderungsprofil behandelt haben, geht es in dieser Fortsetzung unserer Serie um die Beurteilung der Unterlagen, das persönliche Gespräch sowie um Probetag

Carragen - ein umstrittener Zusatzstoff

Special, 02/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Februar 2001 Carrageen - ein umstrittener Zusatzstoff Der Lebensmittelzusatz Carrageen ist laut EU-Verordnung auch für Bio-Produkte zugelassen - obwohl er in dem Ruf steht, schädlich für die menschliche Gesundheit zu sein. Hintergrund hierfür sind zahlreiche Forschungsergebnisse, die einen solchen Schluss nahe legen. Viele der durchgeführten Tierexperimente haben zwar gar nichts mit Ernährung zu tun. Dennoch gibt es Anhaltspunkte dafür, Carrageen nicht grundsätzlich als harmlos

Allergiker - wachsende Ziegruppe für Naturkostläden

Special, 02/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Februar 2001 Allergiker - wachsende Zielgruppe für Naturkostläden Naturkostläden sind eigentlich prädestiniert für Kunden mit Lebensmittelallergien. Denn sie bieten schon in ihrem Grundsortiment eine breite Auswahl an möglichen Alternativen für diese Verbrauchergruppe. Profilierungsmöglichkeiten gibt es durch deutliche Kennzeichnung und fundierte Beratung. /Karin Heinze Schätzungen zufolge leidet jeder dritte Bundesbürger unter einer Allergie, allerdings weiß von den Betroffenen vermutlich nur die Hälfte über ihre Erkrankung wirklich

Kurzmeldungen Praxis

Special, 02/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Februar 2001 Kurzmeldungen Neustart für Blattgrün Buchversand Der 1991 gegründete Buchversand mit Spezialisierung auf ökologische Landwirtschaft, gesunde Ernährung und Bio-Vermarktung ging in neue Hände über und erschien Anfang Dezember mit einem neuen Katalog. Der Buchversand, der von Kai Kreuzer aufgebaut und jetzt von Matthias Baerens und Jörg Fuss übernommen wurde, umfasst 270 Bücher aus den Bereichen ökologischer Land- und Weinbau, Verarbeitung und Vermarktung

Warenkunde Knabbergebäck

Special, 02/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Februar 2001 Knabber-Spaß liegt im Trend Knabber-Artikel sind auch bei der Naturkostkundschaft beliebt. Die meisten Bio-Händler versprechen sich von Kräckern, Chips und Co. ein gutes Wachstum. In der Rangskala, die die Unternehmensberatung Synergie für das Tro-ckensortiment aufgestellt hat ("Wie beurteilen Sie den Umsatz dieser Produktgruppe in den nächsten zwei Jahren?"), nehmen die salzigen Klassiker Rang fünf ein. Im ersten Teil

Leserbrief, Jobbörse, Vorschau

Special, 02/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Februar 2001 Leserbrief, Jobbörse In eigener Sache SPECIAL online jetzt auch ohne Passwort Die Internet-Version des SPECIAL ist ab sofort leichter zugänglich. Weil sich die Passwort-Lösung als zu umständlich erwies, haben wir darüber nachgedacht, wie wir weiterhin die interne Kommunikation der Branche vor allzu neugierigen Blicken schützen und trotzdem mehr Bequemlichkeit bieten können. Dabei stellten wir fest, dass es nur wenige Artikel

special Trends Kurzmeldungen 2/2001

Special, 02/2001, Entwicklung und Strategie
Trends Februar 2001 Kurzmeldungen Onlineshopper: Lust auf mehr 95 Prozent der Besucher von Shopping-Sites im Internet wollen in Zukunft noch häufiger und mehr per Internet einkaufen. Zu diesem Ergebnis kam nach Angaben der Nachrichtenagentur vwd eine Untersuchung von Infratest Burke. Das Unternehmen hatte in seinem "Internet Shopping Report 2001" 10.800 Besucher von 16 Online-Shops im Internet befragt. Die Onlineshopper wollen nicht nur häufiger

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche