Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 01 |16

Susanne Gschwind

Der größte deutsche Fleischproduzent Tönnies tut es, Wiesenhof und Gutfried machen es, und, so wie es aussieht besonders erfolgreich, der Wurstspezialist Rügenwalder: Immer mehr konventionelle Hersteller bieten inzwischen auch vegetarische Fleisch- und Wurstalternativen an.

Ethische oder ökologische Gründe dürften sie kaum dazu bewogen haben, ihr Sortiment zu erweitern. Vielmehr haben Rügenwalder & Co. relativ schnell erkannt, dass die Nachfrage nach vegetarischen Produkten kein kurzlebiger Hype ist. Offensichtlich wird es für immer mehr Menschen normal, zumindest teilweise auf Fleisch und Wurst zu verzichten. Und mit der Zahl der Flexitarier wächst die Nachfrage nach Ersatzprodukten. Das kommt dem klassischen Lebensmitteleinzelhandel zugute, der diese Kundengruppe offensichtlich gut „abholt“.

Anders der Naturkostfachhandel: Hier ist die Umsatzentwicklung bei Tofu- und Fleischersatzprodukten sogar rückläufig. Er punktet vielmehr bei den pikanten Brotaufstrichen und Milchersatzprodukten. Erklärungsansätze, aktuelle Zahlen und weitere Informationen dazu haben wir in unserer Titelgeschichte zusammengestellt.

Gerade das vegetarisch-vegane Sortiment zeigt, dass der Blick über den Fachhandels-Tellerrand immer wichtiger wird. Ab dieser BioHandel-Ausgabe finden Sie deshalb unsere neue Rubrik „Aus dem LEH“: Wie sich die Discounter entwickeln, wie die Expansionspläne bei Tegut aussehen, was Rewe mit seinen „ToGo-Märkten“ plant und wie sich die Umsätze im Onlinehandel mit Gütern des täglichen Bedarfs entwickelten, lesen Sie hier.

 

Viel Spaß beim Lesen!

Susanne Gschwind, verantwortliche Redakteurin

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Eröffnungsrede Felix Prinz zu Löwenstein (Foto: Pr-Material BÖLW)

Meldungen 01/2016

Biohandel, 01/2016, Aktuelles

Der große Umbau der Land- und Ernährungswirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit war das Thema der Herbsttagung des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW).


Anerkennung für Mitarbeiter (Foto: creative-tower, Oliver Henze, vectormart – Fotolia.com)

Raus aus der Anerkennungsfalle

Biohandel, 01/2016, Entwicklung und Strategie

In beinahe jedem Ratgeber zu gutem Führen können Sie es lesen: Anerkennung ist der Motor, der Mitarbeiter wachsen lässt. Anerkennung ist der wesentliche Faktor für Motivation. Das ist in dieser Pauschalität Unsinn. 


Steuer & Recht (Foto: gradt – Fotolia.com)

Steuer & Recht: Alljährlicher Vorsatz – Ausmisten

Biohandel, 01/2016, Entwicklung und Strategie

Kaum hat das neue Jahr begonnen, würde man sich nicht nur gerne von alten Pfunden, sondern auch von Unmengen von Papier befreien. Jetzt stellt sich nur die Frage, was darf ich – ohne Probleme mit dem Finanzamt zu bekommen – sorglos vernichten?


Vegantrend (Foto: stockpics - Fotolia)

Wohin geht der Vegan-Trend?

Biohandel, 01/2016, Entwicklung und Strategie

Vegane Lebensmittel haben durch neue Konsumenten für Umsatzsteigerungen gesorgt. Jetzt schwächeln typische Veggi-Sortimente im Naturkostfachhandel. Der LEH profitiert offenbar stärker vom Vegan-Trend.


Basiswissen: Fertiggerichte mit Supergrains (Foto: Ildi – Fotolia.com)

Fertiggerichte mit Supergrains – Starke Körner für eilige Kunden

Biohandel, 01/2016, Verkauf und Praxis

Wenn mal wenig Zeit zum Kochen ist, sind Fertiggerichte eine beliebte Alternative. Vor allem, wenn sie sogenannte Supergrains enthalten. Der Vorteil: Superkorn-Gerichte gibt es fast ausschließlich im Bio-Fachgeschäft. Und viele sind glutenfrei und vegan.


Besser anbieten: Fertiggerichte mit Supergrains

Besser anbieten: Fertiggerichte mit Supergrains – Mit fixen Produkten profilieren

Biohandel, 01/2016, Verkauf und Praxis

Manche Läden haben Vorbehalte gegenüber Fertiggerichten aus der Tüte. Jedoch können sie damit gerade bei Berufstätigen und jungen Kunden punkten. Beratung ist wichtig, da wohl die wenigsten Verbraucher wissen, was Supergrains überhaupt sind.


Steckbrief: Schwarzbrot (Foto: M. Wiesner, bio verlag)

Steckbrief: Schwarzbrot

Biohandel, 01/2016, Verkauf und Praxis

Manchmal reichen schon Vollkorn, Wasser und Salz – Bio-Brot kommt mit einem Minimum an Zutaten aus und stammt vorzugsweise aus der Region. Das sind wichtige Argumente für Kunden, die ihr frisches Brot im Bioladen kaufen.


Ein Tag im Leben von... Kees Maris (Foto: EgeSun)

Ein Tag im Leben von... Kees Maris: Unterwegs für Rohstoffe

Biohandel, 01/2016, Markt und Branche

Ein spannender Job, der mit vielen Reisen verbunden ist. Es gilt, die besten Quellen für Cashew, Kokos, Goji oder Datteln ausfindig zu machen, um sie für Bio-Kunden in den Naturkosthandel zu bringen. 


International

International 01 |16

Biohandel, 01/2016, Markt und Branche

Das amerikanische Landwirtschaftsministerium USDA zeigt in einem aktuellen Report die positive Entwicklung des Bio-Sektors auf. Von 2008 bis 2014 wuchs der Umsatz in der landwirtschaftlichen Produktion von 3,2 auf 5,5 Milliarden US-Dollar.


Aus dem LEH

Aus dem LEH 01 |16

Biohandel, 01/2016, Markt und Branche

In den ersten neun Monaten 2015 verzeichneten die Discounter hierzulande einen Umsatzrückgang von 0,6 Prozent, so der Consumer Index der Gesellschaft für Konsumgüterforschung (GfK). 


Marktgespräche (Grafik: eatcute iStockphoto)

Marktgespräch: „Wir sind anders!“

Biohandel, 01/2016, Markt und Branche

Wie sieht die Zukunft des Fachhandels aus? Mit dieser Frage beschäftigten sich Referenten und rund 120 Teilnehmer des ersten Marktgesprächs in Fulda. Dass es hier durchaus unterschiedliche Ansätze gibt, zeigte sich in lebhaften Diskussionen.


Gesichtspflege (Foto: iStock – MoustacheGirl)

Gesichtspflege – aber mit System

Biohandel, 01/2016, Naturkosmetik Professionell

Nur Wasser und Creme? Für eine sorgfältige Gesichtspflege ist das zu wenig. Der Mindeststandard für eine systematische Pflege sind die Schritte Reinigen,Tonisieren, Schützen und Pflegen. 


Alo Vera (Foto: fotolia.com)

Feuchtigkeitswunder

Biohandel, 01/2016, Naturkosmetik Professionell

Aloe Vera findet sich in zahlreichen Kosmetikprodukten. Das Spektrum reicht von Gesichtscremes bis zu After-Sun-Lotionen. Normale- oder Mischhaut profitiert von dem Feuchtigkeitsspender genauso wie trockene, sensible und gereizte Haut. 


Vivaness 2015 (Foto: NürnbergMesse / Timm Schamberger)

Meldungen Naturkosmetik

Biohandel, 01/2016, Naturkosmetik Professionell

Vom 10.-13. Februar 2016 öffnen sich in den Nürnberger Messehallen die Türen zur zehnten Naturkosmetik-Messe Vivaness. Messeleiterin Danila Brunner meldet eine mit über 200 Ausstellern aus rund 30 Ländern vollbelegte Halle 7A. 


Messekalender 2016

Messekalender 2016

Biohandel, 01/2016, Sonstige Rubriken

Die wichtigsten Termine in Überblick*


TV-Tipp (Foto: Zarya Maxim - Fotolia)

TV-Tipp

Biohandel, 01/2016, Sonstige Rubriken

Samstag, 2. Januar n-tv, 15.10 Uhr SOS Erde


Stellengesuche / Stellenangebote

Biohandel, 01/2016, Sonstige Rubriken

Dipl.-Kfm, 42 aus Dortmund, 3 Kinder, langjähriger GF im Handel/Discount, nun geläutert, sucht neue Aufgabe in fairem/ verantwortungsvollem Unternehmen.


Impressum 01|2016

Biohandel, 01/2016, Sonstige Rubriken

bio verlag gmbh, Magnolienweg 23, 63741 Aschaffenburg


Markplatz

image carousel
Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche