Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 09 |15

Susanne Gschwind

Der Anteil der biologisch bewirtschafteten Fläche hierzulande ging im vergangenen Jahr um 1,2 Prozent zurück. Zugleich stieg die Zahl der Bio-Bauern nur schwach, die der Importeure dagegen deutlich (siehe hier). Alles in allem wenig erfreuliche Zahlen. Denn die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln nimmt nach wie vor zu und gerade regionale Produkte stehen bei den Verbrauchern hoch im Kurs. Zwar zeigen die jüngsten Zahlen der landwirtschaftlichen Betriebe, die auf Bio umstellen wollen, in eine positive Richtung. Und auch die Ende 2014 erhöhten Öko-Prämien werden dieses Jahr Wirkung zeigen.

Doch das allein reicht nicht aus. Ein zufriedenes „Das ist die richtige Richtung“ von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt greift hier zu kurz. Ganz davon abgesehen, dass es neben der Richtung auch auf das Tempo ankommt: Soll sich an der Situation wirklich grundsätzlich etwas ändern, müssen endlich Rahmenbedingungen geschaffen werden, die die konventionelle Landwirtschaft nicht länger bevorzugen.

Für die Branche ist das von entscheidender Bedeutung. Denn regional und bio gehören schlichtweg zusammen. Viele Verarbeiter, Groß- und Einzelhändler sind hier auch sehr aktiv. Doch die Konkurrenz – sprich: der konventionelle LEH – schläft nicht. Deshalb ist es wichtig, dass der Fachhandel seine Leistungen und Bemühungen in diese Richtung auch kommuniziert. Wie sich Bio-Läden über ihr regionales Angebot profilieren können, haben wir in unserer Titelgeschichte zusammengestellt.

Quasi von Natur aus im Vorteil sind hier die Hofläden. „Regionaler“ geht es zumindest bei der angebotenen Frische nicht. Das wird von den Kunden honoriert – und schlägt sich zumindest im zweiten Quartal dieses Jahres auch in der Umsatzentwicklung nieder: Wie unser Umsatzbarometer zeigt, erzielten die Hofläden mit einem Plus von zwölf Prozent die höchste Zuwachsrate aller Geschäftstypen.

Viel Spaß beim Lesen!

Susanne Gschwind, verantwortliche Redakteurin

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Umsatzbarometer

Umsatzbarometer: Zweistelliges Plus im 1. Halbjahr

BioHandel, 09/2015, Entwicklung und Strategie

Wie im ersten Quartal können die Teilnehmer am Umsatzbarometer BioHandel ihren  durchschnittlichen Tagesumsatz im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 10 Prozent steigern. Insgesamt beträgt die Steigerung im ersten Halbjahr 10,6 Prozent.


Regional und Bio (Foto: Helga Fieberling, 2015)

Mehr Region ins Regal

BioHandel, 09/2015, Entwicklung und Strategie

Regional und Bio gehören zusammen – aus Sicht der Kunden. Also müssen die Händler ihre Produkte aus der Region sichtbar machen. BioHandel sagt, was es dabei alles zu beachten gibt.


Ladenportrait VollCorner Vino (Fotos: Andrea Leiber, München, 2015)

Ladenportrait: Wein-Laden mit Synergie-Effekten

BioHandel, 09/2015, Entwicklung und Strategie

Mit seinem Bio-Weinladen VollCorner Vino will Willi Pfaff tiefer in das Sortiment ein­steigen und gewonnene Erkenntnisse für das Wein-Angebot seiner Bio-Supermärkte nutzen. Ziel ist, beste Weine in allen Preisklassen anzubieten. 


Steuer und Recht (Foto: Fotolia.com)

Steuer & Recht: Job-Ticket – Steuersparende Alternative zur Gehaltserhöhung

BioHandel, 09/2015, Entwicklung und Strategie

Eine Gehaltserhöhung, die auch bei den Mitarbeitern ankommt, ist im Interesse von Ladnern und Beschäftigten. Das Job-Ticket oder der Fahrtkostenzuschuss stellen eine echte Alternative zur einfachen, steuerlastigen Gehaltserhöhung dar.


Außendienstmitarbeiter (Foto: Monkey Business – Fotolia.com)

Der kleine Unterschied bei Verkaufsgesprächen

BioHandel, 09/2015, Entwicklung und Strategie

Der Besuch von Außendienstmitarbeitern ist nicht immer eine Freude. Oft fühlen sich Ladner schlecht beraten. Der Grund ist, dass sich die Firmenvertreter nicht die Mühe machen zu ergründen, was ihr Gegenüber wirklich braucht. Diese Gefahr besteht auch   beim Kundengespräch im Laden.


facebook-Logo

Facebook-Marketing: Aber richtig!

BioHandel, 09/2015, Entwicklung und Strategie

An Facebook scheiden sich die Geister: Die Einschätzungen reichen vom „Unnötiger Zeitfresser“ zum „effektivsten Werbemittel aller Zeiten“. Tatsächlich sind viele Vorurteile und Missverständnisse zu diesem Werbekanal immer noch im Umlauf. 


Serviceverpackungen (Foto: monregard – Fotolia.com)

Nachhaltig verpacken – geht das?

BioHandel, 09/2015, Entwicklung und Strategie

In den Frischebereichen und an der Kasse können Einkaufsstätten Art und Material von Verpackungen auswählen. Doch gerade das Thema nachhaltige Verpackung ist komplex. Tipps und Anregungen für Lösungen.


Der Bio-Kunde und der Preis (Foto: Robert Kneschke – Fotolia.com)

Der Bio-Kunde und der Preis

BioHandel, 09/2015, Entwicklung und Strategie

Wie sensibel reagiert der Bio-Käufer auf Preiserhöhungen? Diese Frage hat Rebecca Schröck an der Justus-Liebig-Universität in Gießen jahrelang erforscht. Ihre Dissertation darüber wurde preisgekrönt. BioHandel hat reingeschaut.


Laden der Zukunft (Foto: Karin Heinze)

Inspirationen aus aller Welt

BioHandel, 09/2015, Entwicklung und Strategie

Ein Geschäft, das Ausstrahlung hat, kann zur Marke werden und hat damit beste Chancen, in der Beliebtheitsskala der Kunden hoch oben zu sein. Leuchtturm-Beispiele aus anderen Ländern können heimischen Einzelhändlern neue Ideen liefern. 


Ladengestaltung (Foto: Petzinger)

Übersichtlichkeit und eigene Note

BioHandel, 09/2015, Entwicklung und Strategie

Beim Außenbereich eines Ladens gilt die Devise: Weniger ist mehr. Kunden sollten nicht mit einem Wust an Informationen empfangen werden, denn das überfordert sie.Für Aufmerksamkeit sorgen klare Botschaften. Und alles, was sich bewegt. 


Ladenübergabe (Foto: Heidi Velten, 2015)

Eine perfekte Ladenübergabe

BioHandel, 09/2015, Entwicklung und Strategie

Ohne Eigenkapital in jungen Jahren einen gut gehenden Biomarkt übernehmen? Wie das geht, zeigt das Beispiel Biowelt in Konstanz. Ex-Mitarbeiterin Rosi Ziegler führt den Laden seit Juni. Ex-Inhaber Dietmar Borenski hatte alles perfekt vorbereitet.


Warenkunde vegane Schokolade (Foto: M. Wiesner, 2015)

Basiswissen: Vegane „Milch“-Schokolade – Nascherei zum Dahinschmelzen

BioHandel, 09/2015, Verkauf und Praxis

Vegane „Milch“-Schokolade ist ein noch recht junges Produkt, das nicht-veganen Kunden erst nähergebracht werden muss. Deshalb sollten Vorzüge wie der besondere Geschmack und die Laktosefreiheit klar kommuniziert werden.


Grafik Verkaufszahlen

Besser anbieten: Vegane „Milch“-Schokolade – Mit Geschmack verführen

BioHandel, 09/2015, Verkauf und Praxis

Nicht-vegane Kunden haben bei veganer Schokolade häufig Vorbehalte. Um sie auf den Geschmack zu bringen, sollten Bio-Läden auf Verkostungen setzen oder, besser noch, auf Genussabende. Am Regal hängen bleibt der Kundenblick durch farbige Schildchen.


Steckbrief exotische Früchte 2

Steckbrief: Exotische Früchte (2)

BioHandel, 09/2015, Verkauf und Praxis

Sie ziehen in der Frischeabteilung die Blicke auf sich: Früchte aus Übersee werben für sich mit knalligen Farben oder ungewöhnlichen Formen. Diesmal präsentieren wir Granatapfel, Papaya, Granadilla, Maracuja und Physalis.


Weinprobe (Foto: AzmanL – iStockphoto)

Schmeckt Bio-Wein anders?

BioHandel, 09/2015, Verkauf und Praxis

Für viele Verbraucher gibt es beim Verkosten von Wein nur zwei Meinungen: schmeckt oder schmeckt nicht. Doch was macht eigentlich den Geschmack eines Weins aus? Und welchen Einfluss hat der Bio-Anbau?


Jürgen Blaas (Foto: Andreas Gerhard)

Portrait: Bioladen? Den mache ich!

BioHandel, 09/2015, Markt und Branche

Jürgen Blaas gehört zu den Pionieren der Branche. Nach langer Verbandsarbeit will der Biomarkt-Inhaber jetzt andere beraten und privat am liebsten etwas Künstlerisches machen.


Who is Who in der Biobranche (Grafik: Helga Fieberling)

Wegweiser durch die Branche – Teil 2: Forschungseinrichtungen

BioHandel, 09/2015, Markt und Branche

Im zweiten Teil unseres Einsteiger-Kurses stellen wir einige wesentliche staatliche und private Einrichtungen vor, die den Ökolandbau wissenschaftlich begleiten. 


Bio in Österreich (Foto: f9photos – Fotolia.com)

Bio in Österreich – Fachhandel kann sich behaupten

BioHandel, 09/2015, Markt und Branche

Nach einem Einbruch 2011 steigt der Absatz von Bio-Lebensmitteln in Österreich wieder. Auch die Bio-Bauern rechnen mit neuem Zuwachs. Der Fachhandel kann sich in seiner Nische erfolgreich behaupten.


Weihnachten (Foto: gettyimages - Yuri_Arcurs)

Stimmung sorgt für Umsatz

BioHandel, 09/2015, Naturkosmetik Professionell

Die Wochen vor Weihnachten gehören für Kosmetik zu den umsatzstärksten des Jahres. Für den Fachhandel gilt das allerdings nur eingeschränkt. Beispiele zeigen, wie man in der Weihnachtszeit gute Geschäfte machen kann. 


Wimperntusche (Foto: fotolia.com)

Das unterschätzte Produkt

BioHandel, 09/2015, Naturkosmetik Professionell

„Wie verträglich ist die Wimperntusche?“ und „Ist die wasserfest?“ sind zwei klassische Fragen, die Kunden zu Mascara stellen. Dass das Produkt zur meistgenutzten dekorativen Kosmetik gehört, ist vielen Händlern gar nicht klar. 


Naturkosmetik Präsentation(Foto: Karin Heinze)

Strategien für den Erfolg

BioHandel, 09/2015, Naturkosmetik Professionell

Das Sortiment Naturkosmetik hat keinen leichten Stand im Fachhandel. Doch wenn die passende Strategie gefunden und umgesetzt ist, macht eine gelungene Naturkosmetik-Abteilung Kunden und Ladenpersonal Freude. 


Naturkosmetikcamp (Foto: NaturkosmetikCamp / Dirk Holst )

Modernes Naturkosmetik-Camp

BioHandel, 09/2015, Naturkosmetik Professionell

Informieren, kooperieren und netzwerken – dazu trafen sich rund 130 Produzenten, Rohstofflieferanten und Verbraucher der Bio- und Naturkosmetikbranche Ende Juni in Tirol. Die Veranstaltung ist als Bar Camp mit Workshops und Vorträgen konzipiert. 


Naturkosmetik Branchenkongress 2015 (Foto: Jonas Dambacher)

Meldungen Naturkosmetik Professionell 09|2015

BioHandel, 09/2015, Naturkosmetik Professionell

Am 6. und 7. Oktober findet in Berlin der jährliche Branchenkongress für Naturkosmetik statt. Zu den Themen zählen die Erwartungen engagierter Konsumentinnen ebenso wie die möglichen Folgen der neuen ISO-Richtlinie für Naturkosmetik. Weitere Programmpunkte sind die Trends im globalen Beauty-Markt, die Bedeutung von Social Media oder die Halal-Zertifizierung für Rohstoffe und Kosmetikprodukte. 


Ökolandbau (Foto: hans klein – Fotolia.com)

Meldungen 09/2015

BioHandel, 09/2015, Aktuelles

Im Jahr 2014 ist die Zahl der Bio-Bauern in Deutschland nur um 0,5 Prozent auf 23.398 gestiegen. Der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Fläche ging um 1,2 Prozent zurück, liegt aber noch über einer Million Hektar. 


Raoul Schaefer-Groebel

Wenn Partner zu viele Vorgaben machen...

BioHandel, 09/2015, Sonstige Rubriken

Ein Schreiben von Naturkosmetik-Partner Dr. Hauschka, in dem die „Umsetzung der Internetautorisierungsvoraussetzungen“ einfordert wird, hat den Bioladen Momo zu einem Offenen Brief veranlasst, der hier auszugsweise wiedergegeben wird:


Branchentermine (Foto: Fotolia.com)

Branchentermine 09|2015

BioHandel, 09/2015, Sonstige Rubriken

> 12.09. – 15.09.15:  Sana Bologna, Italien, www.sana.it


TV-Tipp im September

BioHandel, 09/2015, Sonstige Rubriken

Dienstag, 1. September ZDFinfo, 10.30 Uhr – Die Wegwerfer


Impressum 09|2015

BioHandel, 09/2015, Sonstige Rubriken

bio verlag gmbh, Magnolienweg 23, 63741 Aschaffenburg


Markplatz

image carousel
Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche