Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 11|13

Susanne GschwindDer Naturkosmetikbranche geht es gut. Nach Jahren der Stagnation wuchs der Umsatz mit zertifizierten Produkten bis einschließlich Juli 2013 um rund 10 Prozent. Zum Vergleich: Naturnahe Kosmetik legte im gleichen Zeitraum lediglich um zwei bis drei Prozent zu. So die Zahlen, die auf dem diesjährigen Naturkosmetik-Branchenkongress präsentiert wurden. Auch die Prognosen sind gut: Experten erwarten, dass der Markt für „grüne Kosmetik“ weiter wächst, bis zum Jahresende erwarten sie einen Umsatz von mehr als 900 Millionen Euro. Der Fachhandel profitiert von diesem Aufschwung allerdings kaum bis nicht. Nach wie vor sind Drogerien die bevorzugten Verkaufsstätten, aber auch Aldi meldet sich als Vertriebskanal zurück. Weshalb die klassischen Vertriebsstätten nicht an der positiven Entwicklung teilhaben – und welche erfolgreichen Konzepte es dennoch gibt, lesen Sie in unserem Kongress-Nachbericht.

Ein Erfolgsfaktor sind auf jeden Fall die Mitarbeiter. Sind sie präsent, freundlich, kompetent und überzeugt von den Produkten, die sie verkaufen, hat der Fachhandel gerade Discountern und auch Drogerien einiges voraus. Doch wie schafft man es als Ladner seine Mitarbeiter für Bio zu begeistern? Dieser Frage haben wir unsere Titelgeschichte gewidmet. Denn anders als zu den Anfangszeiten der Bioläden ist heute nicht mehr jede neue Kraft von Anfang an Bio-Fan. Wie Sie Anreize schaffen, dass sich Ihre Mitarbeiter mit dem Thema auseinandersetzen und einen emotionalen Bezug – wenn nicht sogar Leidenschaft – für Bio entwickeln, stellen wir hier vor.

Wissen und Begeisterung sind das eine, sie auch professionell im Verkaufsgespräch zu vermitteln, das andere. In seinem Beitrag „Vorhang auf für Mr. and Mrs. Bio“ beschreibt Ernst Härter, wie man erfolgreich verkauft, indem man eine (berufliche) Rolle spielt – und dabei dennoch authentisch bleibt.

Viel Spaß beim Lesen!

Susanne Gschwind

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Hygiene-Tipp: Lebensmittelsicherheit 1: HACCP (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Verkauf und Praxis
Um Einflüsse auf Lebensmittel auszuschalten, die Erkrankungen erwarten lassen, führen Lebensmittelbetriebe Eigenkontrollen durch. Innerhalb dieser Eigenkontrollsysteme soll das HACCP-Konzept helfen, bedeutende gesundheitliche Gefahren durch Lebensmittel zu identifizieren, zu bewerten, und zu beherrschen.

Biofino und Fahrenzhausen: Die Bioputen-Vermarkter (BioHandel, online 26.11.2013)

BioHandel, 11/2013, Aktuelles
Laut Agrar-Marktinformationsgesellschaft AMI gab es 2011 rund 222.000 Bioputen-Stallplätze, was 440.000 geschlachteten Tieren im Jahr entsprach. Das wäre bei 37,8 Millionen geschlachteter Puten (Statistisches Bundesamt für 2011) ein Bio-Anteil von 1,2 Prozent.

Überzeugend verkaufen: Vorhang auf für Mr. and Mrs. Bio! (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Verkauf und Praxis
Wer im Verkäuferberuf arbeitet, steht auf einer Bühne. Gute Darsteller werden ihren Kunden und ihrem Betrieb gerecht. Doch wie geht das zusammen, eine Rolle zu spielen und dabei authentisch zu sein? Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Spagat schaffen.

Hülsenfrüchte: nährstoffreich und vielfältig (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Verkauf und Praxis
Bohnen, Linsen und Erbsen spielen in der Ernährung heutzutage kaum mehr eine Rolle. Zu Unrecht. Unser Beitrag zeigt, was in ihnen steckt und worauf es beim Warenhandling ankommt. Tipps zur Zubereitung helfen Hülsenfrüchte den Kunden schmackhaft zu machen.

Basiswissen: Convenience (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Verkauf und Praxis
Fix und fertig, fleischlos, frisch Vegetarisches und Veganes ist zurzeit gefragt. Ein Vorteil für den Naturkosthandel. Denn hier finden die Kunden eine riesige Auswahl an abwechslungsreichem und fleischlosem Convenience Food. Und: Die Hersteller lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen.

Hülsenfrüchte: nährstoffreich und vielfältig (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Verkauf und Praxis
Bohnen, Linsen und Erbsen spielen in der Ernährung heutzutage kaum mehr eine Rolle. Zu Unrecht. Unser Beitrag zeigt, was in ihnen steckt und worauf es beim Warenhandling ankommt. Tipps zur Zubereitung helfen Hülsenfrüchte den Kunden schmackhaft zu machen.

Besser anbieten: Convenience (BioHandel 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Verkauf und Praxis

Fleischloses, das sich rasch zubereiten lässt, ist mehr gefragt denn je. Burger, Teigtaschen und Fingerfood eignen sich auch für den offenen Verkauf, die Kühltheke garantiert jedoch in den meisten Naturkostläden den größeren Absatz.


Steckbrief: Kartoffeln (BioHandel 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Verkauf und Praxis

Rund 170 verschiedene Kartoffelsorten hat der ökologische Landbau in Deutschland zu bieten. Vor allem Bio-Landwirte und Liebhaber der vielseitigen Knollen sorgen dafür, dass auch seltenere Sorten auf den Markt kommen.


Meldung: BNN: CSM-freie Datenbank(BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Aktuelles
Auf Betreiben des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) wird beim Forschungsinstitut für Biologischen Landbau (FiBL) eine europaweite Datenbank für Sorten eingerichtet, die ohne Zellfusion gezüchtet wurden. Die Anschubfinanzierung dafür hat das BNN-Mitglied BioTropic übernommen.

Meldung: Dennree kehrt zum BNN zurück (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Aktuelles
Der bundesweite Großhändler Dennree wird zum 1. Oktober 2013 wieder aktives Mitglied im Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN). Das Unternehmen war zum Jahresende 2008 aus dem Verband ausgetreten und hatte dies damit begründet, dass der BNN es zulasse, dass seine Großhandels-Mitglieder auch den selbstständigen LEH beliefern.

Meldung: Weniger Kartoffeln (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Aktuelles
Das Wetter in diesem Jahr hat den Wachstumszyklus der Kartoffeln verschoben. Die Folge seien Drahtwurml cher oder braune Flecken, befürchtet der Bio Kartoffel Erzeuger Verein. Nach den Qualitätsansprüchen im Handel müssten viele Kartoffeln aussortiert werden, weil sie den optischen Ansprüchen nicht genügen.

Meldung: 10.000 (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Aktuelles
Meldung 10.000 Teilnehmer besuchten Veranstaltungen der Weiling-Akademie seit ihrer Gründung 2002

Meldung: Schrot & Korn Sondermagazin (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Aktuelles
Mitte Oktober erscheint vegan&bio. Wir haben die 'Macher' gefragt, was die Ziele und Zielgruppen der neuen Kaufzeitschrift sind, was der Leser erwarten darf - und was das Magazin den Läden bietet. Den Trend nutzen Vegane Ernährung ist in und beschert dem Fachhandel zusätzliche Umsätze und neue Kundenkreise.

Kurz notiert (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Aktuelles
Bio Company: Schräge Schätze Der Berliner Filialist bietet in zehn Filialen verwachsene, zu große oder kleine Feldfrüchte als Mittagsgerichte an. Sie sollen darauf aufmerksam machen, dass viele Lebensmittel vor dem Verkauf aussortiert werden, weil sie nicht der Norm entsprechen. Preis für Ulrich Walter Lebensbaum-Gründer Ulrich Walter wurde von Ernst & Young als ,Entrepreneur des Jahres 2013' ausgezeichnet.

Mitarbeiter begeistern: Mitarbeiter für Bio begeisternl (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Entwicklung und Strategie
Anders als vor 20 Jahren ist nicht jede neue Kraft im Naturkosthandel von Anfang an ein Fan von Bio-Lebensmitteln. Neue Mitarbeiter benötigen Anreize, um sich mit dem Thema auseinander-zusetzen und Leidenschaft für die Produkte zu entwickeln, die sie verkaufen.

Steuer & Recht: Geschenke – nicht für den Staat (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Entwicklung und Strategie
Weihnachten steht vor der Tür, aber selbst bei Geschenken hält der Finanzminister die Hand auf. Um das böse Erwachen nach der weihnachtlichen Bescherung zu vermeiden, sollten Sie verschiedene Freigrenzen berücksichtigen.

LadenPortrait: Vor den Toren der Stadt (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Entwicklung und Strategie
Ein Hofladen mit 600 Quadratmetern Verkaufsfläche funktioniert wohl nur in unmittelbarer Nähe zur Großstadt. Gut Wulksfelde am Hamburger Stadtrand gibt es bald 25 Jahre und ist längst ein Vorzeigeprojekt für Erlebniseinkauf und den Verkauf regionaler Bioprodukte.

Impressum (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Sonstige Rubriken
bio verlag gmbh, Magnolienweg 23, 63741 Aschaffenburg Redaktion: Susanne Gschwind (sug/verantwortl.), Natascha Becker (nab), Horst Fiedler (hf), Peter Gutting (pet) Ständige Mitarbeit: Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Gudrun Ambros, Gisela Burger, Nicole Galliwoda, Rolf Goetz, Ernst Härter, Marion Ingenpa ü, Astrid Kramer-Wahrenberg, Prisca Wende, Frauke Werner Layout: Klaus Böhmer, Helga Fieberling

Markt und Branche:Klimaneutrale Regionalmessen (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Markt und Branche
Dichtes Gedränge zeugte auf BioSüd und BioNord davon, wie gut die regionalen Messen nach wie vor in der Branche ankommen. Neben den Produktneuheiten waren auch die Pläne der Veranstalter zu mehr Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema.

Ein Tag im Leben von … Evelyn Schubert: Wenn Essigtrinken zum Beruf gehört (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Markt und Branche
Essigverkoster müssen Zungen wie Leder haben - könnte man denken. Doch die Qualitätskontrolle der sauren Flüssigkeit ist gar nicht so dramatisch. Aber äußerst wichtig, wie Evelyn Schubert, Lebensmitteltechnologin bei Beutelsbacher, berichtet. Sie ließ uns in ihre Arbeit hineinschnuppern.

International (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Markt und Branche
Jetzt 1.270 Fachgeschäfte Italien/ Der italienische Biomarkt wächst, allen Skandalen zum Trotz. Die ökologisch bewirtschaftete Fläche legte 2012 um 6,4 Prozent auf rund 1,17 Millionen Hektar zu. Auch die Zahl der Betriebe stieg um drei Prozent auf insgesamt rund 49.700.

Naturkosmetik Professionell: Sauberes Umsatzplus (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Naturkosmetik Professionell
Gel, Schaum, Milch oder Mineralerde: Das Gesicht lässt sich mit verschiedenen Mitteln reinigen. Die Basisbehandlung ist die Grundlage für die anschließende Pflege. Doch viele Kunden vergessen das.

Naturkosmetik Professionell: Naturkosmetikbranche wächst (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Naturkosmetik Professionell
Nach verhaltenem bis Null-Wachstum der vergangenen Jahre knüpfte der Naturkosmetikmarkt in Deutschland vergangenes Jahr mit einem Plus von zehn Prozent an alte Zeiten an. Der Bio-Fachhandel profitierte von diesem Aufschwung bisher allerdings kaum. Wie können Ladner den Trend besser für sich nutzen?

Naturkosmetik Professionell: TV-Spots für Naturkosmetik (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Naturkosmetik Professionell
Erstmals liefen im deutschen Fernsehen Werbespots für Naturkosmetik. Lavera und Weleda setzten ihre Produkte ganz unterschiedlich in Szene. Bei Lavera standen das Model des Unternehmens und sein Auftritt auf dem Fashion Floor in Berlin im Vordergrund. Ein sympathisches, schönes und nicht zu junges Gesicht.

Naturkosmetik Professionell: Dr. Hauschka in Mailand (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Naturkosmetik Professionell
Die Naturkosmetikmarke Dr. Hauschka hat in Mailand ihren ersten italienischen Flagship-Store eröffnet. Sie bietet dort neben ihren Produkten auch Naturkosmetik-Behandlungen an. Untergebracht ist das Geschäft in einem denkmalgeschützten, ehemaligen Kloster aus dem fünften Jahrhundert

Naturkosmetik Professionell: Beauty-Boxen erobern den Markt (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Naturkosmetik Professionell
Wer eine Beauty-Box abonniert, erhält für ein monatliches Entgelt von 10 bis 15 Euro ein Überraschungspaket mit Kosmetik, das der jeweilige Anbieter zusammengestellt hat. Dieses Prinzip der 'Wundertüte für erwachsene Mädchen' kommt aus den USA und findet in Deutschland immer mehr Anhängerinnen.

Naturkosmetik Professionell: Kurz notiert (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Naturkosmetik Professionell
Preis für Logocos Der Kajal Eyeliner petrol von Sante und das Age Protection Serum von Logona haben den renommierten franz sischen Konsumentenpreis Les Victoires de la Beaut © gewonnen. Dafür testeten 1.500 Verbraucher die eingereichten Produkte im Alltag. 20 Jahre Almawin Seit 20 Jahren gibt es in Bioläden die Wasch- und Reinigungsmittel von Almawin.

Zu guter Letzt (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Sonstige Rubriken
Letzt Unser dankbarster Kunde Von Martha Dolderer, Mühlenbäckerei Dolderer, Tannheim Wir sind eine Vollkornbäckerei. Jeden Freitagnachmittag findet im Nachbarort ein kleiner Biomarkt statt. Auch wir verkaufen dort unsere Produkte. Den Kindern und natürlich auch den Erwachsenen bieten wir immer etwas Selbstgebackenes zum Naschen an.

Naturkosmetik Professionell: Editorial (BioHandel, 11/2013)

BioHandel, 11/2013, Markt und Branche
Der Naturkosmetikbranche geht es gut. Nach Jahren der Stagnation wuchs der Umsatz mit zertifizierten Produkten bis einschlie ülich Juli 2013 um rund 10 Prozent. Zum Vergleich: Naturnahe Kosmetik legte im gleichen Zeitraum lediglich um zwei bis drei Prozent zu. So die Zahlen, die auf dem diesjährigen Naturkosmetik-Branchenkongress präsentiert wurden.

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche