Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 07|13

Susanne GschwindVegan ist in. Kein anderes Ernährungsthema hat in letzter Zeit so viel Aufsehen erregt, Medienecho ausgelöst und zu Diskussionen geführt. Wie viele Menschen sich hierzulande tatsächlich ohne Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte und Honig ernähren, ist nicht klar. Unbestritten ist jedoch: Immer mehr interessieren sich für vegane Lebensmittel und stellen ihre Ernährung zumindest zeitweise um. Fakt ist auch, dass die Nachfrage nach veganer Kost im Naturkost-Fachhandel überproportional steigt.

Alles nur ein Hype oder doch eine nachhaltige Entwicklung? Auch dazu gibt es unterschiedliche Einschätzungen. Während etwa Alnatura eher abwartend beobachtet, setzt Jan Bredack mit seinen Vegaz-Supermärkten voll auf den Trend und auch der Reformhandel pusht sein veganes Sortiment massiv. Grund genug also für den Fachhandel, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Denn dabei geht es um aktuelle Chancen, aber auch um die Frage, welcher Vertriebszweig die oft jungen Veganer an sich bindet.

Naturkost-Fachgeschäfte, die Vegan-Aktionen durchgeführt und damit positive Erfahrungen gemacht haben, stellen wir in unserer Titelgeschichte vor. Es gibt aber auch kritische Stimmen. Denn die vegane Ernährungsweise ist durchaus umstritten. Unsere Hintergrundinformationen können Sie im Kundengespräch nutzen – und als Entscheidungshilfe bei der Frage, ob und wie viel Regalplatz Sie für vegane Produkte räumen wollen.

Keine Frage des Wollens sind die neuen Vorschriften für Überweisungen und Lastschriften, die ab kommendem Jahr gelten. Was Unternehmen bereits jetzt regeln sollten, lesen Sie in unserem Beitrag.

Arbeiten in Ihrem Unternehmen Familienmitglieder mit, nehmen Sie sich besser kein Beispiel an unseren CSU-Politikern, sondern beherzigen die Tipps und Informationen aus unserem Beitrag. Hier erfahren Sie, welche rechtlichen Vorgaben es bei der Anstellung von Angehörigen zu beachten gilt. „Vetternwirtschaft“ und „Verwandtenaffäre“ War da was?

Viel Spaß beim Lesen!

Susanne Gschwind, verantwortliche Redakteurin

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Steckbrief: Tomaten (BioHandel 7/2013)

BioHandel, 07/2013, Verkauf und Praxis

Sie werden immer kleiner und attraktiver: En vogue bei den Deutschen sind Mini-Tomaten und Schattierungen von gelb bis dunkelviolett sowie Strauchtomaten. Bio-Großhändler können das ganze Jahr über frische Ware liefern.


Besser anbieten: Gläschenkost (BioHandel 7/2013)

BioHandel, 07/2013, Verkauf und Praxis

Auch Bio-affine Eltern füttern Babykost aus dem Glas. Doch sie kaufen diese eher im Drogeriemarkt als im Naturkostladen. Daher ist es wichtig, die Vorteile der Premium-Beikost des Fachhandels herauszustellen, Beratungskompetenz zu zeigen –
und das Beikostangebot üppig zu präsentieren.


Meldung: Kontrollstelle IMO in der Kritik (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Aktuelles
Zu viele Hennen im Stall: Davon müssen die Behörden unterrichtet werden. Im Zusammenhang mit Überbelegungen in Bio-Legehenneställen hat das niedersächsische Landwirtschaftsministerium die Kontrollstelle IMO scharf kritisiert. Deren Kontrolleure hatten in den Jahren 2010 und 2011 in vielen Betrieben zu viele Bio-Hennen festgestellt, dies gegenüber den Betrieben beanstandet aber anscheinend die Behörden nicht davon unterrichtet.

Meldung: Protest gegen neues EU-Saatgutrecht (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Aktuelles
Die EU-Kommission hat einen Vorschlag für ein neues EU-Saatgutrecht verabschiedet. Dieser sei 'zugeschnitten auf die Interessen der Saatgutindustrie und auf deren Hochleistungssorten', kritisierte die Kampagne für Saatgutsouveränität. Der Anbauverband Bioland beklagte, dass die Neuregelung die Zucht für den ökologische Landbau massiv behindere.

Meldung: Next Organic Berlin (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Aktuelles
Die in 2012 an den Start gegangene Bio Messe Berlin eröffnete Ende Mai als Next Organic Berlin zum zweiten Mal ihre Pforten. Nach Änderungen in der Geschäftsleitung will man sich nun als 'neuartige Food-Plattform' vornehmlich der 'Next Generation' widmen.

Meldung: Schärfere Kontrollen (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Aktuelles
Ab 2014 wird bei zehn Prozent der Betriebe eine zusätzliche Kontrolle durchgeführt. Die EU hat die Anforderungen an die Öko-Kontrolle erhöht und präzisiert. So müssen die Kontrollstellen ab Anfang 2014 jedes Jahr bei zehn Prozent der Betriebe risikoorientiert eine zusätzliche Stichprobenkontrolle durchführen.

Meldung: 7. Karmakonsum-Konferenz (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Aktuelles
'Unity in Diversity' - Einheit in der Unterschiedlichkeit - so lautete das Motto der diesjährigen Karmakonsumkonferenz. Den Kongress am ersten Tag und die Ideen- und Networkingb rse GreenCamp am zweiten Tag besuchten jeweils rund 400 Teilnehmer. Einer der Redner des Kongresses, Konferenz-Gründer und -Veranstalter Christoph Harrach, stellte erste Egebnisse der Studie 'Lohas als Mitarbeiter' vor.

Kurz notiert (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Aktuelles
Alice Fridum verlässt Allos Alice Fridum, langjähriges Mitglied der Geschäftsleitung des Naturkostherstellers Allos, hat sich entschieden, das Unternehmen zu verlassen. Sie will sich nach 28 Jahren eine neue berufliche Herausforderung suchen.

Editorial (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Markt und Branche
Vegan ist in. Kein anderes Ernährungsthema hat in letzter Zeit so viel Aufsehen erregt, Medienecho ausgelöst und zu Diskussionen geführt. Wie viele Menschen sich hierzulande tatsächlich ohne Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte und Honig ernähren, ist nicht klar. Unbestritten ist jedoch: Immer mehr interessieren sich für vegane Lebensmittel und stellen ihre Ernährung zumindest zeitweise um.

SEPA: SEPA – schon jetzt auf Umstellung vorbereiten (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Entwicklung und Strategie
Noch sechs Monate sind es, bis für Überweisungen und Lastschriften grundlegend neue Regeln gelten. Doch der Stichtag 1. Februar 2014 täuscht. Einige Dinge sollten Unternehmer schon im Herbst regeln. Wir geben Tipps zur SEPA-Umstellung.

SEPA: Checkliste zur SEPA-Umstellung (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Entwicklung und Strategie
Um einen kompakten Überblick über die nötigen Handlungsschritte zu ermöglichen, hat die Sparkasse Aachen eine Checkliste zusammengestellt. Wir orientieren uns hier im Wesentlichen an dem dort vorgestellten Handlungskatalog.

Steuer und Recht: Wie die Familie profitiert (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Entwicklung und Strategie
In vielen Unternehmen arbeitet die komplette Familie Seite an Seite - aus gutem Grund. Denn Angeh rige sind in der Regel engagierter. Wie Sie gängige Fehler vermeiden. Prisca Wende Ein anerkanntes Arbeitsverhältnis mit Angehörigen bietet den Vorteil, dass das Geld oder die Vergünstigungen, die Sie auch Fremden zugute kommen lassen können, in der eigenen Familie bleiben.

Teambesprechungen: Wie Sie Teambesprechungen am besten protokollieren (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Entwicklung und Strategie
Es klingt vielleicht merkwürdig: Ein gutes Besprechungsprotokoll hat nicht nur mit Bürokratie, sondern vor allem mit Motivation zu tun. Was oft als lästige Pflicht abgetan wird, lässt sich für gute Stimmung und neuen Schwung nutzen. Wir geben Tipps, was Sie bei der Protokollierung von Besprechungen beachten sollten - und was zu Verdruss führt.

Titel: Mehr Platz für Vegan? (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Markt und Branche
Vegane Ernährung liegt im Trend. Bioläden können davon profitieren, wie steigende Umsätze und das Beispiel Naturstüble zeigen. Doch vegane Ernährung ist umstritten. Hintergrundinformationen für alle, die mehr Platz für Vegan planen und ihre Kunden umfassend beraten wollen.

CMS-Hybride: Schwierige Kennzeichnung (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Markt und Branche
Der BioHandel-Bericht über CMS-Chicoree in Bioläden hat eine intensive Debatte über den Umgang des Biofachhandels mit dieser Züchtungstechnik ausgelöst. Eine gesetzliche Kennzeichnungspflicht wird so schnell nicht kommen. Deshalb muss die Branche eine eigene Lösung finden.

International (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Markt und Branche
10 Prozent Marktanteil Schweiz/ Möhren sind mit 6.971 Tonnen verkaufter Ware pro Jahr das beliebteste Bio-Gemüse in der Schweiz. An zweiter Stelle folgen Tomaten (3.477 Tonnen), danach kommen Gurken (1.727 Tonnen) und Zucchini (1.423 Tonnen). Insgesamt kauften die Schweizer Konsumenten 29.800 Tonnen Bio- Gemüse im Lebensmittelhandel.

Standpunkt: Gütesiegel gegen Rechtsextremismus? (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Markt und Branche
Seit Monaten wird über den Einfluss von Rechtsextremisten auf den Natur- und Umweltschutz, ihre Position im Ökolandbau, kurz über das 'braune' Engagement im 'grünen' Gewande berichtet und diskutiert. Zu Recht: Denn es ist niemandem zuzumuten, durch den Einkauf im Bioladen Rechtsextremisten zu finanzieren.

Anti-Aging: Den Umsatz aufpolstern (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Naturkosmetik Professionell
Anti-Aging-Produkte gehören in jedes Kosmetik- sortiment. Das Angebot wächst seit Jahren und die Wirkprinzipien werden immer raffinierter. Verkaufen lassen sich die Fältchenglätter mit Fingerspitzengefühl und fundiertem Fachwissen. Anti-Aging ist ein Megatrend, der sich in den kommenden Jahren noch verstärken wird.

Meldung: Drei Spezialisten werden 25 (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Naturkosmetik Professionell
Die drei Naturkosmetik-Hersteller Alva, Lakshmi und Santaverde feiern in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag. Alva-Gründer Martin Plassonke machte die Marke 1988 mit Kristall-Deos mit natürlichem Alaun als Wirkstoff sowie Teebaumöl als Zutat bekannt.

Meldung: Logona gewinnt Ursula Karven (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Naturkosmetik Professionell
Die deutsche Schauspielerin Ursula Karven ist das neue Gesicht von Logona. Sie soll als Markenbotschafterin Logona als authentische und nachhaltige Premium-Marke verKörpern. Zugleich wird Logona auch offizieller Partner von German Films.

Meldung: Naturkosmetik-Branchenkongress (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Naturkosmetik Professionell
Am 24. und 25. September findet in Berlin der jährliche Branchenkongress statt. Motto: 'Innovation und Kreativität'. Programmvorsitzende ist die Naturkosmetik-Expertin Elfriede Dambacher, die den Kongress zusammen mit der Messe Nürnberg veranstaltet.

Kurz Notiert (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Naturkosmetik Professionell
Preise für Weleda Die Leserinnen der Zeitschrift Glamour haben der Granatapfel-Pflegelotion den Beauty-Preise Glammy in der Kategorie Organic verliehen. Beim Elle-Award wählten die Leserinnen der gleichnamigen Zeitschrift die Sanddorn-Vitalisierungsdusche in der Kategorie Duschgel auf den ersten Platz - als einziges Naturkosmetik-Produkt im Wettbewerb.

Naturkosmetik Wissen: Duftstoffe (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Naturkosmetik Professionell
Einen Klecks Creme aus dem Tester auf den Handrücken reiben und dann daran schnuppern - der erste Kontakt mit Kosmetik läuft meistens über den Geruch. Wie Naturkosmetik duftet, unterscheidet sich wesentlich von konventioneller Kosmetik. Was sie auszeichnet, erfahren Sie hier.

10 Jahre BNN-Monitoring: Die bessere Kontrolle (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Verkauf und Praxis
Das Pestizid-Monitoring des Biofachhandels ist einmalig - sowohl in der deutschen Biobranche, als auch darüber hinaus. Damit kann ein Laden punkten - wenn er es kommuniziert.

Impressum (BioHandel, 09/2013)

BioHandel, 07/2013, Sonstige Rubriken
bio verlag gmbh, Magnolienweg 23, 63741 Aschaffenburg Redaktion: Susanne Gschwind (sug/verantwortl.), Natascha Becker (nab), Horst Fiedler (hf), Peter Gutting (pet) Ständige Mitarbeit: Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Gudrun Ambros, Nicole Galliwoda, Ernst Härter, Annette Sabersky, Astrid Kramer-Wahrenberg, Prisca Wende Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Micky Wiesner

Basiswissen: Gläschenkost Nachfragehoch zur Reisezeit (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Verkauf und Praxis
Die Auswahl an hochwertigen Gemüse- und Obstgläschen für den Naturkostfachhandel ist groß. Wichtig daher: das nötige Hintergrundwissen für das Verkaufsgespräch. Damit können Sie bei jungen Eltern punkten! Spätestens nach dem sechsten Monat sollten Babys Beikost erhalten, denn von der Muttermilch alleine werden sie in diesem Alter häufig nicht mehr satt.

Zu guter Letzt (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Sonstige Rubriken
Unsere anspruchsvollste Kundin, Bio-Terra, Holzkirchen bei München Normalerweise sind die Kunden und Kundinnen bei uns ja Könige, manchmal sogar Sonnenk nige. Aber es geschehen auch Dinge unter der Sonne, die selbst den freundlichsten Menschen zu Eis erstarren lassen.

SEPA: SEPAÖ schon jetzt auf Umstellung vorbereiten (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Entwicklung und Strategie
SEPA SEPA - schon jetzt auf Umstellung vorbereiten Überweisungen und Lastschriften grundlegend neue Regeln gelten. Doch der Stichtag 1. Februar 2014 täuscht. Einige Dinge sollten Unternehmer schon im Herbst regeln. Wir geben Tipps zur SEPA-Umstellung.

SEPA: Checkliste zur SEPA-Umstellung (BioHandel, 07/2013)

BioHandel, 07/2013, Entwicklung und Strategie
Um einen kompakten Überblick über die nötigen Handlungsschritte zu ermöglichen, hat die Sparkasse Aachen eine Checkliste zusammengestellt. Wir orientieren uns hier im Wesentlichen an dem dort vorgestellten Handlungskatalog. Hauptartikel: SEPA - schon jetzt auf Umstellung vorbereiten Vorbereitende Maßnahmen zur Umstellung des In- und Auslandszahlungsverkehrs

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche