Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 06|13

Susanne Gschwind„Verbrauchervertrauen auf dem Höchststand seit 2011“, meldet das Marktforschungsunternehmen Nielsen. Und auch die Gesellschaft für Konsumgüterforschung (GfK) ist sich sicher: „Konsumklima trotzt konjunkturellem Gegenwind“. Als Grund für die Kauflaune der Deutschen nennen die Marktforscher vor allem die im europäischen Vergleich guten Arbeitsmarktzahlen. Hinzu kommt, dass die Menschen hierzulande gegenwärtig nur wenig auf die hohe Kante legen. Laut GfK fiel die Sparneigung der Deutschen im April auf einen historischen Tiefststand. – Die Erfahrungen, die die Zyprer in puncto Sicherheit ihrer Spareinlagen gemacht haben, lassen grüßen.

Von der Kauflaune profitiert auch der Lebensmittelhandel, allerdings in unterschiedlichem Umfang: Nach Zahlen, die die Lebensmittelzeitung veröffentlichte, legen Discounter und große Verbraucher- und Supermärkte im ersten Quartal mit 5,7 bzw. 5,9 Prozent deutlich zu. Läden von 100 bis 400 Quadratmeter Größe steigerten ihre Umsätze dagegen lediglich um 2,7 Prozent – inklusive Neueröffnungen und Erweiterungen. Der mit dieser Größenklasse am ehesten vergleichbare Naturkostfachhandel schaffte mit 7,3 Prozent fast dreimal so viel und das auf bestehender Fläche. Jeder dritte Bioladen/-markt steigerte seine Umsätze sogar zweistellig. Wie diese Zuwächse zu bewerten sind und welche Umsatzklassen und Betriebstypen am meisten zugewinnen konnten, lesen Sie hier.

Doch egal, ob kleiner Bioladen oder großer Bio-Supermarkt: Wer seine Umsätze ankurbeln will, liegt mit Verkostungsaktionen richtig. Denn sie zählen zu den erfolgversprechendsten Instrumenten der Verkaufsförderung. Ein weiteres Plus: Über die angebotenen Produkte kommt man gut und vergleichs­weise einfach mit seinen Kunden ins Gespräch. Welche Verkostungsarten es gibt, wo man Unterstützung erhält und auf was man bei der Planung und Organisation achten sollte, lesen Sie in unserer Titelgeschichte.

Viel Spaß beim Lesen!

Susanne Gschwind

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Umsatzbarometer: Jeder 3. Betrieb wächst zweistellig (BioHandel 6/2013)

BioHandel, 06/2013, Entwicklung und Strategie

Die positive Umsatzentwicklung im Naturkosteinzelhandel setzt sich zum Jahresbeginn nahtlos fort: Jeder dritte Betrieb hat einen zweistelligen Tagesumsatzzuwachs. Im 1. Quartal wächst der Naturkosteinzelhandel auf bestehender Fläche um 7,3 Prozent.


Steckbrief: Blattsalate (BioHandel 6/2013)

BioHandel, 06/2013, Verkauf und Praxis

Bio-Gärtner suchen nach alten robusten Salatsorten und setzen neue Trends. Etwa mit Löwenzahn, Zuckerhut oder Portulak, aber auch Asia-Salat und Salanova. Diese Sorten beleben das Angebot das ganze Jahr über.


Besser anbieten: Fruchtjoghurt (BioHandel 6/2013)

BioHandel, 06/2013, Verkauf und Praxis

Bei vielen Bio-Fans landen die Gläser und Becher mit den süßen Milchprodukten regelmäßig im Einkaufskorb. Deshalb lohnt es sich, eine attraktive Auswahl anzubieten. Produkte aus Schaf- und Ziegenmilch gewinnen dabei zunehmend an Bedeutung.


Meldung: Söbbeke feiert 25 jähriges Jubiläum (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Aktuelles
MELDUNG Söbbeke feiert 25 jähriges Jubiläum Gute Stimmung: Der Einladung zur '25 Jahre Biogenuss-Feier' folgten etwa 270 Gäste. Mit einem großen Fest feierte die Bio-Molkerei S bbeke ihr 25-jähiges Bestehen. Der Einladung zum Stammsitz im Nordrhein-Westfälischen Gronau-Epe folgten zahlreiche prominente Gäste aus Politik und der Branche, darunter Bärbel Höhn und Felix Prinz zu Löwenstein.

Meldung: BNN: Kuratorium gewählt (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Aktuelles
Der Bundesverband Naturkost Naturwaren hat sein neues Leitungsgremium gewählt. Mitglieder sind Volker Krause (Bohlsener Mühle), Dr. Nicolaus Müller (Lebensbaum), Jürgen Hack (Sodasan), Karin Romeder (Ökoring), Armin Rinklin (Rinklin Naturkost), Sascha Damaschun (Bodan), Klaus Lorenzen (EVG Landwege), Edgar Rieflin (VITA-Naturmarkt)

Meldung: Neuer Bio-Betrug in Italien (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Aktuelles
Die italienische Finanzpolizei hat 23 Personen verhaftet und wirft ihnen Beteiligung an einem Bio-Betrug vor. Sie sollen aus Moldawien und der Ukraine via Malta Mais und anderes Getreide konventioneller Herkunft importiert und als Bioware umdeklariert haben. 1.500 Tonnen Getreide wurden beschlagnahmt.

Kurz notiert (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Aktuelles
CMS-Hybriden: Heiß diskutiert Mit einem Bericht über CMS-Chicoree im Angebot des Großhändlers Weiling hat BioHandel, eine intensive Diskussion über den Einsatz von CMS-Saatgut im Biofachhandel angestoßen. Der Bio-Dachverband BÖLW und der BNN forderten eine Kennzeichnungspflicht für Saatgut, das mit Hilfe der gentechnologischen CMS-Methode hergestellt wurde.

Meldung: 533 (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Aktuelles
533 Millionen Euro haben die Deutschen 2012 für Produkte mit Fairtrade-Logo ausgegeben. 33 Prozent mehr als im Vorjahr.

Editorial (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Markt und Branche
,Verbrauchervertrauen auf dem Höchststand seit 2011', meldet das Marktforschungsunternehmen Nielsen. Und auch die Gesellschaft für Konsumgüterforschung (GfK) ist sich sicher: 'Konsumklima trotzt konjunkturellem Gegenwind'. Als Grund für die Kauflaune der Deutschen nennen die Marktforscher vor allem die im europäischen Vergleich guten Arbeitsmarktzahlen.

Teambesprechungen: Teamsitzung im 'World Café' (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Entwicklung und Strategie
Teambesprechungen Teamsitzung im 'World Café' Warum muss bei Besprechungen immer einer vorne stehen? Bei einer großen Gruppe verbietet sich das von selbst - und von diesen Methoden kann man sich etwas abschauen. Zum Beispiel das 'World Café’.

Steuer und Recht: Achtung beim Bauen! (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Entwicklung und Strategie
Sie möchten Ihren Laden renovieren oder umbauen? Dann müssen Sie an die Bauabzugsteuer denken. Wir erläutern, was dabei zu beachten ist. Prisca Wende Im Jahr 2002 wurde zur Eindämmung illegaler Firmen im Baugewerbe die Bauabzugsteuer eingeführt.

Portrait: Der Super-Bio-Regional-Markt (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Entwicklung und Strategie
Regionales Sortiment und Kunden als Gäste betrachten: Mit diesem Konzept haben Christine Thurner und Martin Hobelsberger im Münchner Vorort Gr benzell ihr Geschäft etabliert. Der Tagwerk Biomarkt Gr benzell ist Bester Bio-Laden 2013 in der Kategorie Bio-Supermärkte.

International (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Markt und Branche
Fachhandel bleibt stabil Großbritannien/ Seit 2009 schrumpft der Bio-Umsatz in Großbritannien. Laut Statistik des Bio-Verbandes Soil Association verlor der britische Markt im vergangenen Jahr allerdings nur noch 1,5 Prozent, 2011 hatten die Umsätze noch um 3,7 Prozent auf rund 1,7 Milliarden Pfund (rund 2 Mrd. Euro) nachgegeben.

Interview: 'Am wohlsten fühlen wir uns in Berlin' (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Markt und Branche
'Am wohlsten fühlen wir uns in Berlin' Die Bio Company zählt zu den am stärksten wachsenden Filialisten. Wir fragten Geschäftsführer Georg Kaiser nach künftigen Expansionsplänen. Georg Kaiser leitet seit Ende 1999 zusammen mit Mit-Geschäftsführer Hubert Bopp die Bio Company

Regionalmessen: Regionalmessen ein voller Erfolg (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Markt und Branche
Braucht die Branche wirklich noch mehr Messen? Diese Frage haben Aussteller und Fachbesucher von BioOst und BioWest ganz offensichtlich mit einem Ja beantwortet. Vegane Produkte zeichneten sich an beiden Messetagen als absoluter Trend ab.

Standpunkt: '5.000 Artikel sind zu viel' (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Markt und Branche
Die Entwicklung der Branche wird von ihren Akteuren zum Teil recht unterschiedlich beurteilt. Wir stellen hier Einschätzungen der Rapunzel-Geschäftsführer Joseph Wilhelm und Andreas Wenning zur Diskussion, die im Gespräch mit unserem Redakteur Horst Fiedler Chancen und Gefahren für den Fachhandel aufzeigten.

Pro und Kontra: Regionalfenster – ein Fortschritt? (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Markt und Branche
Produkte aus der Region sind beliebt - aber auch Anlass für Etikettenschwindel. Ob das Regionalfenster für mehr Klarheit sorgt, dazu gibt es gegensätzliche Einschätzungen. Nach einer Testphase werden die Ergebnisse derzeit evaluiert. Abstimmung Vermarktung: Regionalfenster - ein Fortschritt? Produkte aus der Region sind beim Verbraucher beliebt - aber auch ein beliebtes Objekt für Etikettenschwindel.

Verkostungs-Aktionen: Mit Verkostungen Kunden begeistern (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Verkauf und Praxis
Verkostungs-Aktionen sind das erfolgversprechendste Instrument der Verkaufsförderung. BioHandel, hat Ladner und Hersteller nach ihren Tipps gefragt und gibt Anregungen für eine gelungene Umsetzung.

Basiswissen Fruchtjoghurt: Gesunde und leckere Bakterien (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Verkauf und Praxis
Egal zu welcher Jahreszeit - Joghurt schmeckt immer. Saisonale Sorten wecken zusätzliches Interesse. Und wer auf Regionalität setzt, kann bei seinem Kunden besonders punkten. Saisonale Joghurtsorten bereichern das Angebot im Kühlregal.

Impressum (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Sonstige Rubriken
bio verlag gmbh, Magnolienweg 23, 63741 Aschaffenburg Redaktion: Susanne Gschwind (sug/verantwortl.), Natascha Becker (nab), Horst Fiedler (hf), Peter Gutting (pet) Ständige Mitarbeit: Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Gudrun Ambros, Klaus Braun, Gisela Burger, Ernst Härter, Jutta Krause, Karin L sch, Prisca Wende Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Micky Wiesner

Zu guter Letzt (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Sonstige Rubriken
Unser freundlichster Mitarbeiter, Bergfeld's Biomärkte und Bergfeld's Gutes Brot Service ist eine gute Sache. Aber selbst die besten Dinge können ins Gegenteil umschlagen. Das mussten wir erfahren, als wir bei Bergfeld's Gutes Brot eine Schneidemaschine anschafften, um den Kundenwünschen noch mehr entgegen zu kommen.

Pro und Kontra: Regionalfenster - ein Fortschritt? (BioHandel, 06/2013)

BioHandel, 06/2013, Markt und Branche
Produkte aus der Region sind beliebt - aber auch Anlass für Etikettenschwindel. Ob das Regionalfenster für mehr Klarheit sorgt, dazu gibt es gegensätzliche Einschätzungen. Nach einer Testphase werden die Ergebnisse derzeit evaluiert. Abstimmung Vermarktung: Regionalfenster - ein Fortschritt? Produkte aus der Region sind beim Verbraucher beliebt - aber auch ein beliebtes Objekt für Etikettenschwindel.

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche