Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 11|12

Wachsen – aber wie?

Susanne GschwindAuch die Unternehmen der Biobranche verfolgen beim Thema Expansion unterschiedliche Strategien. Fast schon beispielhaft lassen sie sich an der Entwicklung der beiden größten Einzelhandels-Filialisten hierzulande nachzeichnen: Während Alnatura derzeit vergleichsweise gemächlich wächst und die Modernisierung bestehender Filialen vorantreibt, setzt Dennree nach dem Motto "lieber selbst den Markt besetzen als der Konkurrenz Raum zu lassen", massiv auf Expansion. Rechnet man die Partner aus dem Biomarkt-Verbundsystem mit, kann der Großhändler Einfluss auf die Sortiments- und Preispolitik von beinahe jedem fünften Naturkost-Einzelhandelsgeschäft hierzulande nehmen. Mehr zum Thema lesen Sie in unserer Titelgeschichte.

Ein rasantes Wachstum legte auch die Firma Dr. Hoppe Bio-Catering hin. Von Investoren getrieben, verzettelte man sich allerdings, das Unternehmen musste Insolvenz anmelden. Wie es Harald Hoppe und seinen Mitstreitern gelang, sich durch die Besinnung auf die Kernkompetenz und die eigenen Werte neu und erfolgreich aufzustellen, lesen Sie in unserem Beitrag.

Werte und ganzheitliche Strategien spielen auch bei Genossenschaften eine große Rolle. Hier stellen wir Bioläden, Hersteller und Handelsunternehmen vor, die durch den Zusammenschluss mit Kunden, die regionale Verwurzelung und nachhaltiges Wachstum gute Erfahrungen gemacht haben. Das gilt nicht zuletzt in Zeiten von Wirtschafts- und Finanzkrise. Denn eine große Stärke dieser Betriebsform ist ihre wirtschaftliche Stabilität: Genossenschaften weisen in Europa am wenigsten Konkurse auf.

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Besser Anbieten - Putzmittel (BioHandel 12/2012)

BioHandel, 11/2012, Verkauf und Praxis

Weshalb sollte ich mit Reinigungsmitteln aus dem Naturkostmarkt putzen? Muss ich für ein Mehr an Umweltfreundlichkeit mit weniger Reinigungskraft auskommen? Auch für konventionelle Reinigungsmittel gibt es Vorschriften in Bezug auf die Umweltbelastung. Wo liegt der Unterschied?


Preisverleihung: Reformhaus ist üMarke des Jahrhundertsü (BioHandel, Online 27.11.2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
Preisverleihung Reformhaus ist 'Marke des Jahrhunderts' Den Neuform Reformhüusern ist bei der Prüsentation der Langenscheidt-Enzyklopüdie 'Marken des Jahrhunderts' eine besondere Ehre zuteil worden: 'Reformhaus' wurde zur Marke des Jahrhunderts in der Kategorie Fachhandel gekürt. Im Rahmen einer Galaveranstaltung im Berliner Hotel Adlon überreichte Schirmherr Florian Langenscheidt den Markenpreis an Rainer Plum, Vorstand der Neuform Vereinigung Deutscher Reformhüuser eG und an Erwin Perlinger, Geschüftsführer der

Verbände: Bioland gegen Rechts (BioHandel, Online 27.11.2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
Verbände Bioland gegen Rechts Der Anbauverband Bioland spricht sich auf seiner Bundesdelegiertenversammlung gegen jedwede Form von Rassismus sowie Verfassungs- und Fremdenfeindlichkeit aus. Dazu nimmt der Verein eine Satzungsänderung vor. 'Bioland ist kein neutraler Erzeugerverband, sondern eine Wertegemeinschaft - rechtsextremes Gedankengut hat keine Chance', sagte Bioland-Präsident Jan Plagge in Fulda. Mit der Satzungsänderung präzisiere der Anbauverband die Möglichkeiten, ein Mitglied auszuschlie en, wenn es gegen die

Weihnachtsgeschenke 2012: Bioland gegen Rechts (BioHandel, Online 27.11.2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
Weihnachtsgeschenke 2012 Mehr Kosmetik weniger Lebensmittel Nach einer repräsentativen Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) liegen auch in diesem Jahr Bücher, Spielwaren und Bekleidung am häufigsten unter den Weihnachtsbäumen. Kosmetika und Parfum schafften es an die vierte Stelle der Beliebtheit, während Lebensmittel als Weihnachtsgeschenk an Bedeutung verloren. Über ein Viertel (27 Prozent) der Deutschen planen, für Kosmetika und Parfum durchschnittlich 50 Euro in ihrem Weihnachtsbudget

Filialisten: Alnatura knackt 500 Millionen-Euro-Umsatzgrenze (BioHandel, Online 9.11.2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
Filialisten Alnatura knackt 500 Millionen-Euro-Umsatzgrenze Im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2011/2012 erwirtschaftete das Bio-Handelsunternehmen Alnatura einen Umsatz von 516 Millionen Euro netto zum 30. September 2012. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies ein Wachstum von elf Prozent. Damit entwickelt sich Alnatura auch im Jubiläumsjahr wesentlich besser als der deutsche Lebensmittelhandel. Im wettbewerbsintensiven deutschen Lebensmitteleinzelhandel gehört Alnatura mittlerweile zu den Top 30-Unternehmen. Aktuell betreibt

bioVista-Zahl des Monats: 2.500 Euro Umsatz mit Weihnachtsartikeln (BioHandel, Online 8.11.2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
bioVista-Zahl des Monats 2.500 Euro Umsatz mit Weihnachtsartikeln Ein am bioVista-Handelspanel teilnehmender Bioladen nahm in den Monaten November und Dezember 2011 ca. 2.500 Euro durch den Verkauf von weihnachtlichen Saisonprodukten ein. Zu den Bestseller-Produkten (Absatz) aus der Weihnachtssaison 2011 gehören die Marzipan-Dominosteine und der Adventskalender von Rosengarten sowie die Oblaten-Lebkuchen von Dennree. Mit diesen Produkten wurden auch die höchsten Umsätze

Gentechnik: Infodienst sucht Spender (BioHandel, Online 19.11.2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
Gentechnik Infodienst sucht Spender Der Informationsdienst Gentechnik ruft - wie jeden Herbst - zu Spenden auf, um den weiteren Betrieb seiner Internet-Plattform www.keine-gentechnik.de finanzieren zu können. Die Plattform bietet im deutschsprachigen Raum das wichtigste und umfangreichste kritische Informationsangebot rund um das Thema Agro-Gentechnik. Getragen wird der Informationsdienst von zwölf Bio-Verbänden, organisatorisch angesiedelt ist er bei der Zukunftsstiftung Landwirtschaft. Die Organisationen und zahlreiche Unterstützer

Österreich: Bewährungs- und Geldstrafe wegen Bio-Betrugs (BioHandel, Online 7.11.2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
Österreich Bewährungs- und Geldstrafe wegen Bio-Betrugs Weil er elf Tonnen konventionelles Futter für die Produktion von Bio-Milch undÖFleisch gekauft und verfüttert haben soll, wurde ein 46jähriger österreichischer Landwirt zu einem Jahr Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe von 14.400 Euro verurteilt. Au erdem muss er Bio-Zuschläge in Höhe von 3.500 Euro zurückzahlen. Das Landgericht Innsbruck hatte Zeitungsberichten zufolge dem Angeklagten nicht geglaubt

Lebensmittelwarnung: Betrieb findet erneut erhöhte PCB-Werte in Bio-Eiern (BioHandel, Online 7.11.2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
Lebensmittelwarnung Betrieb findet erneut erhöhte PCB-Werte in Bio-Eiern Ein Naturland-Betrieb im niedersächsischen Gro enkneten hat bei einer Eigenkontrolle Anfang Oktober erneut eine Überschreitung des Höchstwertes von nicht-dioxinähnlichen PCB in Bio-Eiern festgestellt. Der Warenvorrat im Betrieb wurde gesperrt. Die Stempelnummer der Bio-Eier Güteklasse A lautet: 0-DE-0358591 (Legedatum 10. Oktober, Mindesthaltbarkeitsdatum 7. November 2012). Es ist nicht auszuschlie en

Öko-Kontrolle: EU-weite Fortbildung für Inspekteure (BioHandel, Online 7.11.2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
Öko-Kontrolle EU-weite Fortbildung für Inspekteure Mit Hilfe eines 'Train-the-Trainer'-Konzeptes sollen Inspekteure aus europäischen Öko-Kontrollstellen weiterqualifiziert werden. Das sieht ein zwei Jahre dauerndes EU-Projekt vor. Innovative Kontrollinstrumente wie risikobasierte Inspektionen, Internetplattformen für Bio-Zertifikate, stufenübergreifende Warenflussprüfungen und neue analytische Methoden sollen dabei eine Rolle spielen. Kontrollstellen in der EU können sich am Projekt beteiligen. 'Ich finde es hervorragend, dass

Bio-Mineralwasser: Faktencheck des Herstellers als Argumentationshilfe (BioHandel, Online 7.11.2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
Bio-Mineralwasser Faktencheck des Herstellers als Argumentationshilfe Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH), dass die Bezeichnung Bio-Mineralwasser zulässig ist, steht die Brauerei Neumarkter Lammsbräu als Hersteller immer noch in der Kritik. So wird zum Beispiel weiterhin gefragt, ob denn nicht jedes Mineralwasser natürlich und damit bio ist. In ihrem zwölfseitigen 'Faktencheck' erläutert die Brauerei, warum die Wortverbindung Bio-Mineralwasser kein Marketing-Gag ist. Die

Meldung - Ein Verband für alle: Der BNN verabschiedet neue Satzung (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
Meldung - Ein Verband für alle Der BNN verabschiedet neue Satzung Am 22. Oktober treffen sich die Mitglieder des BNN Herstellung und Handel zu einer außerordentlichen Versammlung in Kassel. Sie entscheiden dort über eine neue Satzung und eine neue Beitragsordnung. Dies ist die Voraussetzung für die Neuaufstellung des neuen BNN, der dann Hersteller, Großhändler und Einzelhändler vertreten wird. Bereits zum 1. Oktober sind die Mitglieder des

Meldung: One World Award verliehen (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
Meldung One World Award verliehen Der von Rapunzel Naturkost gestiftete One World Award ging in diesem Jahr an Nacianceno Mejos Pacalioga, genannt Mayor Jun, den Bürgermeister der philippinischen Gemeinde Dumingag. Er hat dort erfolgreich ein nachhaltiges Entwicklungskonzept umgesetzt mit Ökolandbau als Mittelpunkt. Zu den Projekten zählen Wurmkompostanlagen, Fischteiche, Mühlen, Solartrocknung, das Anlegen von Nutzbaumwäldern und der Anbau von knapp 100 verschiedenen lokalen Reissorten. Mit seinem

Bio-Supermärkte: Schlecht beraten (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
Bio-Supermärkte Schlecht beraten Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat Angebot, Service und Beratung von zehn Bio-Filialisten untersucht. An erster Stelle lag der fränkische Filialist Ebl mit 80,8 von 100 möglichen Punkten, gefolgt von Naturgut in Stuttgart und Vollcorner in München. Die Schlusslichter mit knapp 70 Punkten waren Bio Company, Erdkorn und Denn's. Die Studie bemängelte die Beratungskompetenz der Mitarbeiter. In acht Prozent

Kurzmeldungen (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
Kurzmeldungen Kassensponsor Die zehn Großhändler des Verbundes Die Regionalen bieten ihren Kunden einen Komplettservice für Kassensysteme, Warenwirtschaft, Waagen und Zahlungssysteme an. Sie versprechen den Läden attraktive Einkaufskonditionen und eine unkomplizierte Finanzierung. Ecover übernimmt Method Der belgische Öko-Waschmittelhersteller Ecover hat den US-amerikanischen Mitbewerber Method übernommen. Gemeinsam erwirtschaften beide Marken laut Ecover einen Bruttoumsatz von 200 Millionen US-Dollar. Rewe: Mehr Naturland Die Rewe Gruppe

BioNord und BioSüd: Branchentreff mit stabilen Zahlen (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
BioNord und BioSüd Branchentreff mit stabilen Zahlen Die beiden Regionalmessen haben sich zu festen Treffpunkten der Fachhandelsbranche entwickelt. Neben bekannten Markenherstellern präsentierten sich neue Anbieter sowie regionale Lieferanten. Inhaltlich standen dieses Jahr die Themen Tierwohl, Nachhaltigkeit und Regionalität auf dem Programm. // Leo Frühschütz Zusammen 8000 Besucher verzeichneten die beiden Regionalmessen in Hannover und Augsburg. Im Norden waren es mit 3800 Besucher etwas weniger als im

Zucker-Ersatz: Verschläft die Branche den Stevia-Trend? (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
Zucker-Ersatz Verschläft die Branche den Stevia-Trend? Es ist irgendwie merkwürdig: Jahrelang war Stevia verboten, wurde aber in Bioläden als Badezusatz verkauft. Jetzt sind Extrakte aus der Stevia-Pflanze, die Steviolglycoside, als Zusatzstoff mit einer E-Nummer erlaubt. Allerdings nur in konventionellen Produkten. Die Naturkostbranche diskutiert kontrovers darüber, ob "E 960" zu naturbelassenen Produkten passt und ob der Mythos von Stevia bröckelt. Auf dem

International (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
International 50 Plus sind Hauptkunden [ Japan ] Nach Schätzungen liegt das Umsatzvolumen des japanischen Bio-Marktes bei etwa 1,3 Milliarden US-Dollar. Das entspricht in etwa einem Anteil von einem Prozent am Gesamtlebensmittelmarkt. Umfragen unterstreichen immer wieder das große Potenzial für Bio-Produkte, da die japanischen Verbraucher zum einen viel Wert auf gesunde und hochwertige Nahrungsmittel legen, zum anderen der Begriff Bio eine hohe Bekanntheit hat

Editorial: Wachsen – aber wie? (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Markt und Branche
Editorial Wachsen - aber wie? Auch die Unternehmen der Biobranche verfolgen beim Thema Expansion unterschiedliche Strategien. Fast schon beispielhaft lassen sie sich an der Entwicklung der beiden größten Einzelhandels-Filialisten hierzulande nachzeichnen: Während Alnatura derzeit vergleichsweise gemächlich wächst und die Modernisierung bestehender Filialen vorantreibt, setzt Dennree nach dem Motto "lieber selbst den Markt besetzen als der Konkurrenz Raum zu lassen", massiv auf Expansion. Rechnet man die

Denn‘s und Alnatura: Zwei verschiedene Expansionsstrategien (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Markt und Branche
Denn's und Alnatura Zwei verschiedene Expansionsstrategien Das Jahr 2011 brachte den Wendepunkt. Zum ersten Mal hatten die Denn's Biomärkte die meisten Filialen einer deutschen Biosupermarktkette. Am Ende des Jahres standen 79 Geschäften des Großhändlers 67 Alnatura-Filialen gegenüber. Ein Vergleich über die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, wie unterschiedlich die strategischen Ansätze der beiden größten Player im filialisierten Einzelhandel sind. // Peter Gutting Mittlerweile hat Denn's

Hautgesundheit: Hände desinfizieren statt waschen (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Markt und Branche
Hautgesundheit Hände desinfizieren statt waschen Beim Bedienpersonal an Frischetheken kann häufiges Händewaschen Hautprobleme verursachen. Auch die mildeste Spenderseife verhindert sogenannte Abnutzungsekzeme nicht. Die Kunst liegt in der drastischen Reduzierung der Waschvorgänge durch Anwendung alter Bedientechniken und im Desinfizieren der Hände statt sie zu waschen. // Horst Fiedler Schaum statt Schutz: Häufiges Händewaschen führt zu Abnutzungsekzemen. Copyright: istockphoto.com Bis zu 20 Mal am Tag müssen seine Mitarbeiterinnen

Genossenschaften: Gewinne zum Wohle aller (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Markt und Branche
Genossenschaften Gewinne zum Wohle aller Um die Vorteile von Genossenschaften stärker hervorzuheben, haben die Vereinten Nationen 2012 zum internationalen Jahr der Genossenschaften erklärt. Die Prinzipien dieser Rechtsform passen auch gut zur Naturkostbranche, wie Beispiele aus der Praxis zeigen. //Gisela Burger Wollen sich regional verwurzeln und gemeinsam mit den Kunden ein gesundes und nachhaltiges Wachstum erzielen: Die Perger Genossenschaft zählt bereits mehr als 100 Mitglieder. Im

Unternehmensführung: „Werte nicht mit Kompetenzen verwechseln“ (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Markt und Branche
Unternehmensführung "Werte nicht mit Kompetenzen verwechseln" Inhabergeführte Betriebe tragen ein großes Potenzial in sich: echte Werte. Die sind ideal, um ein Unternehmen ganzheitlich und persönlichkeitsstark zu führen. Nur so wird eine Profilierung des Unternehmens erlebbar. Wir fragten Unternehmensberaterin Merle Astrid Sonnenburg, wie echte Werte wirksam werden können. Das Gespräch führte Horst Fiedler. Strahlkraft echter Werte: sie geben den Menschen im Unternehmen Orientierung und richten das

Meldung Good Food March: Werben für eine ökologische Agrarpolitik (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Markt und Branche
Meldung Good Food March Werben für eine ökologische Agrarpolitik Nach Wochen voller Aktionen, Diskussionen und Proteste kamen Aktivisten aus über 20 Ländern in Brüssel zusammen, um für eine faire und nachhaltige Lebensmittel- und Landwirtschaftspolitik zu demonstrieren. Über 100 Organisationen demonstrierten in Brüssel für faire und nachhaltige Lebensmittel. Mit Fahrrädern und Traktoren hatten sie sich aus Österreich, Deutschland, Frankreich und den Niederlanden auf den Weg gemacht

Meldung: Mineralwasser darf Bio sein (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Markt und Branche
Meldung Mineralwasser darf Bio sein Die Qualitätsbezeichnung Bio-Mineralwasser ist zulässig. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den dreijährigen Streit zwischen der Wettbewerbszentrale und Neumarkter Lammsbräu endgültig zugunsten des Unternehmens entschieden. Damit herrscht Rechtssicherheit: Mineralwässer, die die Kriterien der Qualitätsgemeinschaft Biomineralwasser e.V. erfüllen, dürfen als Bio-Mineralwasser gekennzeichnet und auf den Markt gebracht werden. Susanne Horn, Generalbevollmächtigte der Neumarkter Lammsbräu, rechnet damit, dass "nicht wenige" Mineralwasserbrunnen sich

Meldung: Großhändler bürgen für Ladner (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Markt und Branche
Meldung Großhändler bürgen für Ladner Inhaber von Bioläden, die von ihrer Hausbank keinen Kleinkredit bekommen, können sich jetzt an die Regionalen wenden. Der Verbund von zehn Naturkostgroßhändlern ist inzwischen als Mikrofinanzinstitut zertifiziert worden: Er prüft die Bonität der Antragsteller und vermittelt das Kreditgeschäft bei positivem Ergebnis an die GLS-Bank. Die genehmigt anschließend einen Kredit bis zunächst 10.000 Euro, zahlt das Geld aus und regelt

Kurzmeldungen (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Markt und Branche
Kurzmeldungen Mehr Öko in die Verordnung Die europäischen Mitglieder des weltweiten Biodachverbandes IFOAM haben die EU-Kommission aufgefordert, in der EU-Öko-Verordnung weitergehende Umweltanforderungen für Unternehmen, die Bio-Lebensmittel verarbeiten und handeln, zu verankern. Dazu könnte das Umweltmanagementsystem EMAS in die Öko-Verordnung integriert werden. Kupferfreie Forschung Forscher aus elf europäischen Ländern suchen bis 2016 nach Alternativen zum Kupfereinsatz im ökologischen Landbau. Gefördert wird

Progression: Angehörige pflegen, Steuern sparen (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Verkauf und Praxis
Progression Angehörige pflegen, Steuern sparen Das Familienpflegezeitgesetz soll die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf verbessern. Es ist am 1. 1. 2012 in Kraft getreten. Beschäftigte, die einen Angehörigen pflegen, können künftig ohne allzu hohe Gehaltseinbußen ihre Arbeitszeit reduzieren - für bis zu zwei Jahre um maximal 50 Prozent. Das hat auch steuerliche Vorteile. // Günther M rtl Arbeitnehmer, die ihre Arbeitszeit für höchstens zwei Jahre auf bis

Gesichtsöle: Kostbare und sanfte Helfer (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Naturkosmetik Professionell
Gesichts le Kostbare und sanfte Helfer Gesichts le fristeten lange ein Nischen-Dasein. Das ändert sich zurzeit. Machen Sie Ihren Kundinnen Lust auf diese 2-in-1-Pflege, die gleichzeitig ein sinnliches und wertvolles Erlebnis ist. Allerdings braucht diese Warengruppe eine intensive Beratung, da sie vielen Kundinnen noch unbekannt ist. // Gisela Burger Gesichts l, eigentlich ein Klassiker der Pflegekosmetik, weckte lange Zeit kein großes Interesse

Konservierungsstoffe: Keimfrei ohne Zusätze (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Naturkosmetik Professionell
Konservierungsstoffe Keimfrei ohne Zusätze Kosmetik ohne Konservierungsstoffe ist für viele Ihrer Kundinnen ein wichtiger Aspekt. Doch wie funktioniert das und wie erhalten Produkte ihre einwandfreie Qualität? Und auch in Naturkosmetik geht es nicht immer ohne diese Zusatzstoffe. Wir liefern Fakten und Hintergründe für das Kundengespräch. // Gisela Burger Naturkosmetik nimmt beim Trend-Thema "frei von Konservierungsmitteln" eine Vorreiter-Rolle ein. Doch Kundinnen wollen nicht nur Kosmetik

Naturkosmetik Branchenkongress 2012: Ein Markt im Umbruch: Stagnation nach guten Jahren (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Naturkosmetik Professionell
Naturkosmetik Branchenkongress 2012 Ein Markt im Umbruch: Stagnation nach guten Jahren Auf dem fünften Naturkosmetik-Branchenkongress diskutierten Akteure der Branche über die neuesten Entwicklungen. Die Fakten: Der Naturkosmetikmarkt stagniert erstmals seit Jahren, der Naturkosthandel verliert weiterhin Anteile am Markt und naturnahe Kosmetik überholt zertifizierte Naturkosmetik. // Astrid Wahrenberg Auftakt in Berlin: Elfriede Dambacher (links) und Udo Funke (Leiter Veranstaltungen NürnbergMesse) bei der Eröffnung des Kongresses. Sie

Sortiments-Richtlinien für Bio-Läden: 100%: Naturkosmetik nur mit Siegel (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Naturkosmetik Professionell
Sortiments-Richtlinien für Bio-Läden 100%: Naturkosmetik nur mit Siegel Bio-Läden sollen nur zertifizierte Naturkosmetik führen. Das sehen die Sortiments- richtlinien vor, die von den Organisationen des Bio-Einzelhandels verabschiedet wurden. Die ersten Filialisten haben deshalb die Hair-Serie von Lavera ausgelistet. // Leo Frühschütz Anfang 2010 verständigten sich der BNN Einzelhandel, Naturkost Südbayern und der inzwischen aufgelöste Verband der Biosupermärkte auf gemeinsame Sortimentsrichtlinien. Sie

Kurzmeldungen (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Naturkosmetik Professionell
Kurzmeldungen Klara Ahlers ist Natrue-Präsidentin Der Vorstand des europäischen Naturkosmetikverbandes Natrue hat die Laverana-Geschäftsführerin Klara Ahlers zur Präsidentin gewählt. Sie will sich in den drei Jahren ihrer Amtsperiode laut eigenen Aussagen dafür einsetzen, dass die hohe Qualität von echter und zertifizierter Naturkosmetik geschützt wird. Gleichzeitig solle gemeinsam mit dem Handel die Kommunikation für Endverbraucher verbessert werden. Ahlers löst den bisherigen Präsidenten Moritz Aebersold

Selbstmanagement: Neue Gewohnheiten in 21 Tagen (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Entwicklung und Strategie
Selbstmanagement Neue Gewohnheiten in 21 Tagen Der Mensch ist ein "Gewohnheitstier". Im guten wie im schlechten Sinne. Aber schlechte Gewohnheiten lassen sich ändern. Das meinen zumindest Selbstmanagement-Trainer und Ratgeber-Autoren. So hat zum Beispiel der amerikanische Pfarrer Will Bowen eine Methode entwickelt, in 21 Tagen den inneren Schweinehund zu überwinden. // Martin Geiger Copyright: fotolia.com Das Entwickeln neuer Gewohnheiten - vor allem in der Anfangsphase - ist

Sortiment Putzmittel: Den Mehrwert vermitteln (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Entwicklung und Strategie
Sortiment Putzmittel Den Mehrwert vermitteln Die Putzmittel im Biofachhandel sind konsequent umwelt- und hautverträglich. Packung und Duft sprechen auch die Sinne an. Um stärker vom wachsenden Markt zu profitieren, sollten Naturkostläden die Produkte aktiver verkaufen. //Gisela Burger Copyright: fotolia.com Für Kunden, die wirklich konsequente ökologische Putzmittel benutzen wollen, sind Naturkostmarkt und Naturdrogerie die besten Einkaufsadressen. Hier finden sie nicht nur Reinigungsmittel, die frei von petrochemischen

Impressum (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Sonstige Rubriken
Impressum Impressum Redaktion:Susanne Gschwind (sug/verantwortl.), Natascha Becker (nab), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela), Stephanie Silber (sts) Ständige Mitarbeit: Horst Fiedler (hf), Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Gudrun Ambros, Klaus Braun, Gisela Burger, Martin Geiger, Karin L sch, Günther M rtl, Merle Astrid Sonnenburg Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Micky Wiesner Titelbild: M. Wiesner Anzeigen: Silvia Michna Tel 06021-4489-201, Heike Willar

TV-Sendungen im November (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Sonstige Rubriken
TV-Sendungen im November Mittwoch, 31. Oktober X:enius Seitan, Soja und Lupine im Test: Ohne Fleisch schmeckt es auch? Die Suche nach Fleischersatzprodukten wird weltweit immer wichtiger. arte, 8.25 Uhr Mittwoch, 31. Oktober Die Tricks der Lebensmittelindustrie SWR Fernsehen, 21.00 Uhr Sonntag, 4. November hitec: Bio für die Massen? Lebensmittel aus biologischem Anbau erobern die Ladentheken - auch in Supermarktketten und Discountern. Doch können Lebensmittel

BioHandel, 11/2012

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
November 2012 Titel Filialisten Zwei verschiedene Expansionsstrategien Editorial Aktuell Umsatzbarometer Östliche Länder mit mehr Zuwachs BioNord und BioSüd Branchentreff mit stabilen Zahle Pro & Kontra Stevia als Zucker-Ersatz? International Meldungen BNN verabschiedet neue Satzung One World Award verliehen Bio-Supermärkte: schlecht beraten Kurzmeldungen Hintergrund Filialisten Zwei verschiedene Expansionsstrategien Hautgesundheit Hände desinfizieren statt waschen Genossenschaften Gewinne zum Wohle aller Unternehmensführung Werte nicht mit Kompetenzen verwechseln Meldungen

BioHandel, 11/2012

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
November 2012 Titel Filialisten Zwei verschiedene Expansionsstrategien Editorial Aktuell Umsatzbarometer Östliche Länder mit mehr Zuwachs BioNord und BioSüd Branchentreff mit stabilen Zahle Pro & Kontra Stevia als Zucker-Ersatz? International Meldungen BNN verabschiedet neue Satzung One World Award verliehen Bio-Supermärkte: schlecht beraten Kurzmeldungen Hintergrund Filialisten Zwei verschiedene Expansionsstrategien Hautgesundheit Hände desinfizieren statt waschen Genossenschaften Gewinne zum Wohle aller Unternehmensführung Werte nicht mit Kompetenzen verwechseln Meldungen

Zucker-Ersatz: Verschläft die Branche den Stevia-Trend? (BioHandel, 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Aktuelles
Zucker-Ersatz Verschläft die Branche den Stevia-Trend? Es ist irgendwie merkwürdig: Jahrelang war Stevia verboten, wurde aber in Bioläden als Badezusatz verkauft. Jetzt sind Extrakte aus der Stevia-Pflanze, die Steviolglycoside, als Zusatzstoff mit einer E-Nummer erlaubt. Allerdings nur in konventionellen Produkten. Die Naturkostbranche diskutiert kontrovers darüber, ob "E 960" zu naturbelassenen Produkten passt und ob der Mythos von Stevia bröckelt. Auf dem

Marktplatz (BioHandel 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Sonstige Rubriken

Neues im Regal


Basiswissen: Gesundheitsprodukte Lebensmittel mit hoher Wertstoffkonzentration (A bis I) (BioHandel 11/2012)

BioHandel, 11/2012, Verkauf und Praxis

Sich mit besonders wertvoller Nahrung etwas Gutes tun – das ist ein wichtiges Kaufmotiv für Naturkostkunden. Sie suchen gezielt nach Nahrungsmitteln, in denen sich wertvolle Nährstoffe konzentrieren. In dieser und der nächsten Ausgabe stellen wir die wichtigsten vor. Welche halten ihr Versprechen – und welche nicht?


Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche