Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 09|12

Zahlen helfen, sich zukunftsfähig auszurichten

Susanne Gschwind Hochwertige Produkte, ein eben so breites wie tiefes Angebot, gute Beratung, angenehme Atmosphäre – reicht das? Klar ist, dass man mit Qualität im Angebot und Verkauf allein kein Naturkostfachgeschäft dauerhaft erfolgreich am Markt halten kann. Je größer der interne und externe Wettbewerb wird, desto wichtiger werden betriebswirtschaftliche Faktoren. Die richtigen Zahlen helfen dabei, sich zukunftsfähig auszurichten. Deshalb hat BioHandel das Umsatzbarometer ins Leben gerufen und stellt Ihnen verschiedene Kennzahlen und Ergebnisse von Studien vor – in diesem Heft jede Menge davon.

Das Umsatzbarometer zeigt, dass zwei Drittel aller Betriebe im 2. Quartal 2012 Umsatzzuwächse verzeichnen konnten – allerdings nicht in gleichem Maße und teilweise auch mit einer anderen Dynamik als im ersten Quartal: Während etwa die Geschäfte mit den geringsten Umsätzen im ersten Quartal überdurchschnittlich zulegten, verzeichneten sie im zweiten ein Minus von 1,5 Prozent. Umgekehrt die Betriebe in der Umsatzkategorie 1 bis 1,5 Millionen: Im ersten Quartal mussten sie ein Minus von 1,1 Prozent hinnehmen, im zweiten erzielten sie mit 4,1 Prozent die stärksten Zuwächse.

Interessante Zahlen liefert auch die Auswertung von Bonkennzahlen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank im 2. Halbjahr 2012 nicht nur die Kundenzahl, auch die Artikelzahl ging leicht zurück. Die Bonwerte legten dagegen zu, vor allem in den Bio-Fachmärkten (200 bis 399 Quadratmeter) und den Naturkost-Fachgeschäften (100 bis 199 Quadratmeter). Vermutlich resultiert dieser Zuwachs allerdings eher daraus, dass Preise erhöht wurden – und nicht daraus, dass Kunden zu teureren Produkten gegriffen haben.

Doch welche Studien und Analysen sind überhaupt wichtig und brauchbar für den Naturkosthandel? Und was ist ihre Basis? Diese Fragen behandelt unsere Titelgeschichte. Hier lesen Sie, wie GfK, Nielsen, Ökobarometer, AMI und weitere Marktforschungsunternehmen ihre Daten erheben, was hinter ihnen steckt und wie Einzelhändler sie nutzen können.

Susanne Gschwind

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Warenwirtschaft: Individuelle Kassenlösungen von den Regionalen (BioHandel, Online 28.9.2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
Warenwirtschaft Individuelle Kassenlösungen von den Regionalen In Kooperation mit der Firma INX-Netzwerktechnik bieten die zehn Gro händler der Regionalen ab sofort einen Komplettservice für Kassensysteme, Warenwirtschaft, Waagen und Zahlungssysteme an. Er ist nach eigenen Angaben genau auf die Bedürfnisse eines Bioladens zugeschnitten. Läden, die bisher noch gar keine EDV-Hilfsmittel nutzen, können sich bereits für 640 Euro mit der MDE-Bestellhilfe den Ladenalltag erleichtern

Marketing: Eigenmarke für hochwertige regionale Produkte (BioHandel, Online 28.9.2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
Marketing Eigenmarke für hochwertige regionale Produkte Dass Eigenmarken nicht auf große Handelsketten beschränkt sein müssen, beweist der Naturkosteinzelhändler Biomare. In den beiden Leipziger Läden steht seit kurzem die Marke 'Biomare Hand in Hand' in den Regalen. Sie soll die von verschiedenen Familienbetrieben regional produzierten Bio-Artikel bündeln und so die Orientierung für die Kunden erleichtern. Die ersten Produkte mit der neuen Markenbezeichnung sind Fruchtaufstriche, die

PCB-Bio-Eier : Alte Schutzanstriche als Ursache ermittelt (BioHandel, Online 26.9.2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
PCB-Bio-Eier Alte Schutzanstriche als Ursache ermittelt Mitte August hatte der Kreis Soest in Eiern aus einem Biobetrieb Grenzwertüberschreitungen bei Dioxin und dioxinähnlichen PCBs festgestellt. Sie stammten aus einer kleinen Hühnerherde mit 450 Hennen. Der Bestand war gesperrt und die Eier waren zurückgerufen worden. Mittlerweile hat die Lebensmittelüberwachung des Kreises die Ursache ermittelt: Im Holz der Stalleinrichtung wurden dioxinähnliche PCBs nachgewiesen, deren Zusammensetzung mit

Naturata AG : Firmensitz nach Marbach verlegt (BioHandel, Online 26.9.2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
Naturata AG Firmensitz nach Marbach verlegt Die Naturata AG verlegt ihren Firmensitz von Murr nach Marbach am Neckar. Ab 1. Oktober 2012 ist das Lehrlingsheim eines alten Kraftwerks neuer Standort des Unternehmens. Grund für den Umzug ist der Wunsch, als Bio-Anbieter in einer Umgebung ansässig zu sein, die die Unternehmenswerte und insbesondere das Thema Nachhaltigkeit widerspiegelt. 'Als einer der führenden Anbieter von Bio-Lebensmitteln

TV-Talk: 'Tiefpunkt einer wirklichkeitsfernen und geschwätzigen Talkshow-Kultur' (BioHandel, Online 17.9.2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
TV-Talk 'Tiefpunkt einer wirklichkeitsfernen und geschwätzigen Talkshow-Kultur' Der große Bio-Schwindel - Wie gut ist Öko wirklich? Unter diesem Titel lud Günther Jauch gestern Abend im Ersten zur Talk-Show. Angesichts der Gästeliste durfte man Aufklärung nicht erwarten - Krawall eher. Eingeladen hatte Jauch die Köchin Sarah Wiener, den ökologisch wirtschaftenden Bauernverbands-Funktionär Heinrich Graf von Bassewitz, den Müllermilch-Chef und Nordsee-Eigentümer Heiner Kamps

EG-Öko-Verordnung : Bald bessere Umweltperformance für Bio-Firmen? (BioHandel, Online 14.9.2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
EG-Öko-Verordnung Bald bessere Umweltperformance für Bio-Firmen? Die IFOAM-EU-Gruppe hat der EU-Kommission vorgeschlagen, weitergehende Umweltanforderungen für Unternehmen, die Bio-Lebensmittel verarbeiten und handeln, in der EG-Öko-Verordnung zu verankern. Anfang Juli wurde dazu ein vom IFOAM EU-Vorstand verabschiedeter Brief an die Generaldirektion Landwirtschaft geschickt. Das teilt die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AoeL) mit, die ma geblich an der Forcierung

Bio-Mineralwasser: Lammsbräu gewinnt Prozess endgültig (BioHandel, Online 14.9.2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
Bio-Mineralwasser Lammsbräu gewinnt Prozess endgültig Die Qualitätsbezeichnung 'Bio-Mineralwasser' ist zulässig, weil sie den Interessen des Verbrauchers nachkommt. Mit dieser Entscheidung hat der Bundesgerichtshof (BGH) gestern das Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Nürnberg-Fürth vom November 2011 bestätigt. Die Neumarkter Lammsbräu darf damit ihr Bio-Mineralwasser, das sie als 'BioKristall' vertreibt, weiter verkaufen. Der BGH hat gegen diese Entscheidung keine Rechtsmittel zugelassen. Das Urteil des

Neuform-Wettbewerbe: Reformhaus-Fachakademie neuer Träger (BioHandel, Online 13.9.2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
Neuform-Wettbewerbe Reformhaus-Fachakademie neuer Träger Die Wettbewerbe 'Reformhaus des Jahres' und 'Reformprodukt des Jahres' werden in einer neuen Ausrichtung von einem neuen Träger verantwortet: Nach dem Zerwürfnis der Neuform VDR eG mit dem bisherigen Träger hat die Stiftung Reformhaus-Fachakademie die Marketing-Aktion übernommen. Prof. Dr. Claudius A. Schmitz, Handels- und Marketingexperte an der Fachhochschule Gelsenkirchen, ist neuer Jury-Vorsitzender. Die neuform VDR eG

The European Business Awards: Bio verlag im FinaleÖ jetzt abstimmen! (BioHandel, Online 11.9.2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
The European Business Awards bio verlag im Finale - jetzt abstimmen! Der bio verlag, Herausgeber von Schrot&Korn, BioHandel, und naturkost.de wurde als einer der Finalisten der European Business Awards ausgewählt. Mit dem Preis werden herausragende Firmen geehrt, die sich beispielsweise durch Nachhaltigkeit, im sozialen Bereich oder auch als besonders innovativ auszeichnen. Der bio verlag überzeugte mit "Firma in Mitarbeiterhand". Zum ersten Mal entscheidet die Jury

Bio Nord: Positive Resonanz (BioHandel, Online 11.9.2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
BIO NORD Positive Resonanz Mit 3.800 Besuchern und 420 Ausstellern hat die diesjährige BioNord einen leichten Rückgang zu verzeichnen. Doch Detlef Harting, Geschäftsführer des Kommunikationsbüros Harting & Tovar, das die Messe betreut, zeigt sich zufrieden. Mit über 400 Ausstellern sei ein gewisses Sättigungsniveau erreicht. Zusätzlich habe die dichte Ballung von Messen im September einige Hersteller bewogen, nicht auf der BioNord auszustellen. Au erdem kehrten die Veranstalter

Reaktionen auf Stanford-Studie: Von Bio-Mythos bis Bio-Diktatur (BioHandel, Online 6.9.2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
Reaktionen auf Stanford-Studie Von Bio-Mythos bis Bio-Diktatur Das Spätsommerloch im deutschen Blätter- und online-Wald hat der Bio-Branche und ihren Kunden harsche Kritik beschert. Die Krönung der teils hinterwäldlerischen Kommentare auf die nicht neue Erkenntnis, dass eine gesundheitliche Wirkung von Bio bislang nicht nachgewiesen werden konnte, lieferte stern.de: 'Die Bio-Diktatur bröckelt' ist der Beitrag überschrieben, in dem verschrumpelte Äpfel in

Studien: Neue AnalyseÖ altes Ergebnis: Bio ist nicht gesünder (BioHandel, Online 4.9.2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
Studien Neue Analyse - altes Ergebnis: Bio ist nicht gesünder Wissenschaftler der renommierten Universität Stanford haben in einer Meta-Analyse 240 englischsprachige Studien ausgewertet. Sie kommen in ihrer heute veröffentliche Arbeit zu dem Ergebnis, dass es keine Beweise dafür gäbe, dass Bio-Produkte gesünder seien als konventionelle. 'Ökologische Landwirtschaft: Studie entlarvt Bio-Mythos' titelte daraufhin die ansonsten seriöse Süddeutsche Zeitung. Unterschiede ja - Effekte fraglich Da die

Besser Anbieten - Fertigsaucen (BioHandel 09/2012)

BioHandel, 09/2012, Verkauf und Praxis

Müssen die Fertig-Saucen aufgekocht werden? Wie kann ich die Saucen noch verwenden oder variieren? Welche Vorteile bietet mir der Kauf der Produkte im Naturkostmarkt?


BioNord und BioSüd: Hauptzielgruppe Naturkosthandel (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
BioNord und BioSüd Hauptzielgruppe Naturkosthandel Als Plattformen, die Händler und Mitarbeiter ohne lange Anreise besuchen können, haben sich die Regionalmessen inzwischen fest etabliert: Am 9. September findet in Hannover zum achten Mal die BioNord statt. Am darauffolgenden Sonntag laden die Veranstalter Matthias Deppe und Wolfram Müller, zum vierten Mal zur BioSüd nach Augsburg ein.//Gisela Burger Mehr als 4.000 Besucher und über 400 Aussteller kamen

BNN: Neuer Verband: attraktiv für Einzelhändler (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
BNN Neuer Verband: attraktiv für Einzelhändler Ein Mitglied, eine Stimme: Nach diesem Prinzip wird der neue Bundesverband Naturkost Naturwaren e.V. nach dem Zusammenschluss zwischen BNN Herstellung und Handel und BNN Einzelhandel seine Entscheidungen treffen. Der Dialog auf Augenhöhe macht den Verband auch für Naturkost-Einzelhändler attraktiv, die bislang nicht organisiert sind. // Peter Gutting Noch stehen längst nicht alle Details der neuen Verbandsstruktur fest. Dennoch kristallisieren

Äquivalenzabkommen USA und EU: Handel vereinfacht, Unterschiede bleiben (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
quivalenzabkommen USA und EU Handel vereinfacht, Unterschiede bleiben Seit Juni sind die Öko-Standards in den USA und der Europäischen Union als gleichwertig anerkannt. Damit sind jetzt Handelshemmnisse bei Biowaren zwischen den beiden Kontinenten zwar beseitigt, doch es bleiben Unterschiede. Zum Beispiel beim Einsatz von Antibiotika - der ist in amerikanischen Bio-Höfen tabu. //Stephan B rnecke Fotolia.com Einer seiner Bauern habe ihm den Unterschied zwischen

Pro und Kontra Verpackungen: Aludosen – umweltfreundlich? (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
Pro und Kontra Verpackungen Aludosen - umweltfreundlich? Vorurteil oder Tatsache? Dosen aus Aluminium haben ein schlechtes Öko-Image. Ob sie mehr oder weniger Energie verbrauchen als andere Verpackungsmaterialien, hängt stark davon ab, wie hoch der Recyclinganteil des Leichtmetalls ist. Doch Öko-Bilanzen sind in der Regel umstritten. Gegner und Befürworter führen unterschiedliche Zahlen und Studien ins Feld. Pro Kontra Die Verpackung der gleichen Menge Flüssigkeit wiegt

International (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
International Verdoppelung bis 2020 [ Dänemark ] Einen langfristigen Aktionsplan für den Ökolandbau hat die dänische Landwirtschaftsministerin Mette Gjerskov vorgelegt. Bis zum Jahr 2020 will die dänische Regierung die ökologische Anbaufläche verdoppeln. Derzeit werden rund 148.000 Hektar nach biologischen Richtlinien bewirtschaftet, was einem Anteil von 5,6 Prozent an der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche entspricht. Das Aktionsprogramm sieht Maßnahmen zur Verbesserung der Bio-Kennzeichnung und der Verbraucherinformationen vor. Aber

Schadstoffe aus Desinfektions- und Reinigungsmitteln?: Unerlaubte Wirkstoffe in Lebensmitteln (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
Schadstoffe aus Desinfektions- und Reinigungsmitteln? Unerlaubte Wirkstoffe in Lebensmitteln Auch Bio-Kräuter waren mit DDAC verunreinigt. Copyright: Fotolia.com Desinfektions- und Reinigungsmittel, die in der Landwirtschaft und der Lebensmittelverarbeitung verwendet werden, scheinen die Hauptursache für Kontaminationen mit Substanzen aus der Gruppe der Quartären Ammoniumverbindungen (QAV) zu sein. Das haben Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), Forschungseinrichtungen und Wirtschaftsverbände wie der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) festgestellt. Zu

Meldung: 35 jahre Sonett (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
Meldung 35 jahre Sonett Sonett gehört zu den Pionieren ökologischer Wasch- und Reinigungsmittel und wurde 1977 gegründet. Der Anstoß für die Entwicklung der Sonett-Produkte geht zurück auf Forschungen des anthroposophischen Naturwissenschaftlers Johannes Schnorr. Dieser konnte als einer der ersten Tenside im Trinkwasser nachweisen, die vor allem aus Wasch- und Reinigungsmittelrückständen stammten. Der Schock über den Zustand des Wassers veranlasste ihn zur Konzeption eines umweltverträglichen

Meldung: Umsatz mit Fairtrade wächst (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
Meldung Umsatz mit Fairtrade wächst Nach Erhebungen des BioVista-Handelspanels konnte ein durchschnittlicher Bioladen von Juni 2011 bis Mai 2012 mit Fairtrade-Artikeln einen Umsatz von über 14.000 Euro erzielen. Dies entspricht einem Umsatzzuwachs von zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der größte Anteil am Umsatz entfällt auf Schokolade und Pralinerie mit fast 40 Prozent. Der nächstgrößte Umsatzanteil von rund 25 Prozent wird mit dem

Kurzmeldungen (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
KurzMeldungen Altes Saatgut freigegeben Europas Bauern dürfen selbst Saatgut aus alten, amtlich nicht zuge-lassenen Pflanzensorten herstellen und vermarkten. Das stellte der Europäische Gerichtshof fest. Eine umstrittene EU-Richtlinie hatte dies bislang verboten. Das Urteil ist eine empfindliche Schlappe für Saatgutkonzerne wie Bayer und Monsanto, die den Markt dominieren. Byodo fördert Bio-Imkerei Um angehenden Bio-Bienenzüchtern einen Anreiz zur biologischen Bienenhaltung zu geben und

Editorial (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Markt und Branche
Editorial Zahlen helfen, sich zukunftsfähig auszurichten Hochwertige Produkte, ein eben so breites wie tiefes Angebot, gute Beratung, angenehme Atmosphäre - reicht das? Klar ist, dass man mit Qualität im Angebot und Verkauf allein kein Naturkostfachgeschäft dauerhaft erfolgreich am Markt halten kann. Je größer der interne und externe Wettbewerb wird, desto wichtiger werden betriebswirtschaftliche Faktoren. Die richtigen Zahlen helfen dabei, sich zukunftsfähig auszurichten. Deshalb hat BioHandel, das

Bio-Studien: Was steckt hinter den Zahlen? (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Markt und Branche
Bio-Studien Was steckt hinter den Zahlen? Bei zunehmendem Wettbewerb müssen sich Bio-Einzelhändler auf die kaufmännische Seite ihres Handelns konzentrieren. Das hat mit Zahlen zu tun, die verstärkt für die Branche zur Verfügung stehen. BioHandel, nennt Quellen und sagt, was man mit den Zahlen anfangen kann. //Horst Fiedler Copyright: iStockphoto Wegen der Vielzahl vorliegender Studien zum Bio-Markt beschränken wir uns hier auf Datensammlungen

Ladendiebstahl: Wer die Tricks kennt, kann vorbeugen (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Markt und Branche
Ladendiebstahl Wer die Tricks kennt, kann vorbeugen Ladendiebe im Bioladen? - Das gibt's. Und nicht nur das. Ausgerechnet Stammkunden gehören zu denen, die Ware unbezahlt an der Kasse vorbeischleusen. Biohändler berichten über ihre Erfahrungen und was sie unternehmen, um sich vor Diebstahl zu schützen - denn die beste Vorbeugung ist, es den Langfingern so schwer wie möglich zu machen. // Gudrun Ambros Traurig aber wahr: Auch Stammkunden greifen

Österreich: Aus Bio Market und AL wird Biofeld (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Markt und Branche
Österreich Aus Bio Market und AL wird Biofeld Hannes Holler ist neuer Besitzer von fünf Bio Market-Filialen und dem Großhandel AL. Der Bio-Bauer aus Tattendorf süd stlich von Wien hatte die Betriebe Anfang Juni aus der Konkursmasse herausgekauft. Sie werden unter dem Namen Biofeld weitergeführt. Was aus dem sechsten Standort in der Wiedner Hauptstraße in Wien wird, stand bei Redaktionsschluss Anfang August noch

MiTarbeiterführung: Wirkungsvoll beraten – aber wie? (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Verkauf und Praxis
MiTarbeiterführung Wirkungsvoll beraten - aber wie? Wenn ein Mitarbeiter Sie um Rat bittet, was betrachten Sie dann als Hilfestellung? Dass Sie aus Ihrem menschlichen und beruflichen Erfahrungsschatz heraus tatsächlich eine Empfehlung geben? Oder dass Sie dem Mitarbeiter die Chance geben, sich selbst zu helfen? Mit der zweiten Vorgehensweise sind sowohl Ihr Mitarbeiter als auch Sie selbst besser bedient. // Ernst Härter Copyright: fotolia.com Wirkungsvolle Beratung hat viel

Steuertipp: Rechtssicherheit - Elektronische Rechnungen auf dem Vormarsch (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Verkauf und Praxis
Rechtssicherheit Elektronische Rechnungen auf dem Vormarsch Rechnungen dürfen seit 1.7.2011 auch elektronisch gestellt und empfangen werden. Unsicher waren aber bislang die konkreten Voraussetzungen dafür. Nun hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) Stellung zu den Vereinfachungen genommen. Das schafft mehr Rechtssicherheit durch verbindliche Verwaltungsregelungen, unter anderem bei der Frage des Vorsteuerabzugs. //Günther M rtl Papier- und elektronische Rechnungen sind seit 1.7.2011 umsatzsteuerrechtlich gleich zu behandeln. Der

Lidschatten: Farbe und Pflege in einem (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Naturkosmetik Professionell
Lidschatten Farbe und Pflege in einem Lidschatten ist für viele Frauen das i-Tüpfelchen beim Make-up. Das Naturkosmetik-Sortiment bietet für jeden Typ und Wunsch die richtige Farbe. Das Besondere für Ihre Kundin: Sie bekommt eine Portion Pflege gleich dazu. // Gisela Burger Copyright:istockphoto.com Make-up für die Augen ist - nach Lippenstiften - das am meisten gekaufte Segment in der dekorativen Kosmetik. Ein guter Grund

Naturkosmetik aus dem Fachhandel:Warum ist das so teuer? (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Naturkosmetik Professionell
Naturkosmetik aus dem Fachhandel Warum ist das so teuer? Naturkosmetik in Drogeriemärkten ist fast immer deutlich billiger als im Bioladen. Manche Ihrer Kundinnen will wissen warum - sie hat eine ehrliche Antwort verdient. Und dafür liefern wir Ihnen gute Argumente. // Leo Frühschütz Copyright: fotolia Vorab: Die meisten Leute fragen nicht erst, sie kaufen Naturkosmetik gleich in der Drogerie. Das hat die Dm-Marke Alverde zur meist

Neue Siegel: Nachhaltigkeit wird zertifiziert (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Naturkosmetik Professionell
Neue Siegel Nachhaltigkeit wird zertifiziert Naturkosmetik in Drogeriemärkten ist fast immer deutlich billiger als im Bioladen. Manche Ihrer Kundinnen will wissen warum - sie hat eine ehrliche Antwort verdient. Und dafür liefern wir Ihnen gute Argumente. // Leo Frühschütz Zwei Logos mit derselben Bedeutung: Sie belegen Nachhaltigkeitsleistungen von Unternehmen. Das linke Symbol soll k nftig in der Regel zur Abbildung auf Produkten verwendet werden. Noch ein Label

Jojoba-Öl: Ein Klassiker der Kosmetik (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Naturkosmetik Professionell
Jojoba-Öl Ein Klassiker der Kosmetik Erzählen Sie Ihren Kundinnen doch einmal, warum Jojoba-Öl ein Liebling der Indianer war. Und es gibt noch einiges mehr, was man über diese wertvolle und äußerst verträgliche Zutat verraten kann, die in unzähligen Cremes und Lotionen steckt. // Charlotte Ruck Copyright: fotolia Das Öl ist eigentlich ein Wachs - etwas, was sicherlich nur die wenigsten Ihrer Kundinnen wissen. Und da

Studie: Kosmetikmarkt international: Zeichen stehen auf Wachstum (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Naturkosmetik Professionell
Studie: Kosmetikmarkt international Zeichen stehen auf Wachstum Der wirtschaftliche Abschwung in vielen westlichen Ländern macht der Kosmetikbranche zwar zu schaffen, dennoch wächst der Markt. Grund dafür sind die großen Erfolge und Zuwächse in den Schwellenländern. // Stephanie Silber Es gibt vier Faktoren, die die weltweiten Absatzmärkte der Beauty-Branche in den nächsten fünf Jahren beeinflussen werden. Das hat das internationale Marktforschungsunternehmen Euromonitor in einer Studie herausgefunden

Meldung: Erwin Perlinger verlässt Reformhaus-Vorstand (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Naturkosmetik Professionell
Meldung Erwin Perlinger verlässt Reformhaus-Vorstand Nach 17 Jahren im Vorstand der Reformhaus-Firmengruppe scheidet Erwin Perlinger aus. Das gab er auf der Neuform Generalversammlung in Bad Homburg im Juni bekannt. Seine Aufgaben übernehmen die beiden Vorstandsmitglieder Rainer Plum und Carsten Greve. Perlingers Position wird nicht neu besetzt. Die anderen 'mter führt er weiter. Perlinger sitzt auch in der ausgegliederten ReformHandelsKontor AG im Vorstand und

Kurzmeldungen (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Naturkosmetik Professionell
Kurzmeldungen Aus für Logona-Shop auf der Insel Sylt Reif für die Insel fühlte sich Logona vor rund eineinhalb Jahren und eröffnete im Februar 2011 einen Shop auf Sylt. Dieser wurde nun wieder geschlossen. "Wir wussten, dass es sich bei dem gewählten Standort lediglich um eine 1b-c-Lage handelt", sagt Marketingchefin Bettina Bockhorst. Das Saisongeschäft im Sommer lief dann enttäuschend. Ein Hauptgrund sei die

Online-Marketing: Homepage als Schaufenster im Internet (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Entwicklung und Strategie
Online-Marketing Homepage als Schaufenster im Internet Eine zeitgemäße Internetpräsenz gehört heute zum Pflichtprogramm eines Händlers. Doch was sollte man beachten, damit aus der Pflicht eine Kür wird? Welche Fehler lauern, und wie kann man sie vermeiden? // Simon Döring Hannes Holler kaufte Bio Market-Filialen und den Großhandel AL Naturkost aus der Insolvenzmasse heraus. Die Bio Market-Filialen werden unter dem Namen Biofeld weitergeführt. Immer

Online-Marketing: Homepage als Schaufenster im Internet (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Entwicklung und Strategie
Online-Marketing Homepage als Schaufenster im Internet Eine zeitgemäße Internetpräsenz gehört heute zum Pflichtprogramm eines Händlers. Doch was sollte man beachten, damit aus der Pflicht eine Kür wird? Welche Fehler lauern, und wie kann man sie vermeiden? // Simon Döring Hannes Holler kaufte Bio Market-Filialen und den Großhandel AL Naturkost aus der Insolvenzmasse heraus. Die Bio Market-Filialen werden unter dem Namen Biofeld weitergeführt. Immer

Warenkunde Fertigsaucen: Tomaten bleiben Favoriten (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Entwicklung und Strategie
Warenkunde Fertigsaucen Tomaten bleiben Favoriten Die Nudelsaucen der Naturkost-Hersteller erfüllen in Bezug auf Aroma und Qualität hohe Ansprüche. Am beliebtesten sind Saucen auf Tomatenbasis, unter anderem Produkte, die auch Kinder ansprechen. Präsentationen im Verbund mit frischen Gewürzen, Kräutern und anderen Zutaten können bei Kunden die Lust wecken, auch einmal Neues auszuprobieren. // Gisela Burger Nudelsaucen eignen sich beileibe nicht nur für Nudelgerichte. Sie passen zum

Vorschau / Impressum (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Sonstige Rubriken
Vorschau / Impressum Impressum Redaktion: Susanne Gschwind (sug/verantwortl.), Natascha Becker (nab), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela), Stephanie Silber (sts) Ständige Mitarbeit: Horst Fiedler (hf), Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Gudrun Ambros, Stephan B rnecke, Klaus Braun, Gisela Burger, Simon Döring, Ernst Härter, Karin L sch, Günther M rtl, Charlotte Ruck, Astrid Wahrenberg Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Micky Wiesner Titelbild: iStockphoto Anzeigen

TV-Sendungen im September (BioHandel, 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Sonstige Rubriken
TV-Sendungen im September Montag, 3. September X:enius Lebensmittel-Müll: Warum so viele Nahrungsmittel in der Tonne landen Die Folgen der Überflussgesellschaft: Was nicht mehr einwandfrei aussieht oder nur noch kurz haltbar ist, landet in der Tonne, weil es der Kunde ohnehin nicht kaufen würde. Doch nicht nur der Lebensmittelhandel wirft weg, auch der Verbraucher entsorgt, was er zu viel gekauft hat. Das Problem

BioHandel, 9/2012

BioHandel, 09/2012, Aktuelles
September 2012 Titel Bio-Studien Was steckt hinter den Zahlen? Editorial Aktuell Bio Nord und Süd Hauptzielgruppe Naturkosthandel Umsatzbarometer Plus von 3,3 Prozent im 2. Quartal Neuer BNN Attraktiv für Einzelhändler Äquivalenzabkommen Handel zwischen USA und EU Pro & Kontra Aludosen - umweltfreundlich? International Meldungen Schadstoffe in Lebensmitteln 35 Jahre Sonett Umsatz mit Fairtrade wächst Kurzmeldungen Hintergrund Bio-Studien Was steckt hinter den Zahlen? Handelskennnzahlen Höherer Bon

Basiswissen: Nahrungsergänzungsmittel (I) (BioHandel 9/2012)

BioHandel, 09/2012, Verkauf und Praxis

Nahrungsergänzungsmittel (NEM) sind für fast 28 Prozent der deutschen Verbraucher ein gängiger Bestandteil der Ernährung, so ein Ergebnis der Nationalen Verzehrsstudie 2008. Auch der Naturkosthandel hat Nahrungsergänzungsmittel im Angebot. Der BNN Einzelhandel hat dazu einige Vorgaben formuliert.


Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche