Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 08|12

Tue Gutes und sprich darüber!

Susanne GschwindNachhaltigkeit, Regionalität, Genfreiheit, Frauenanteil in Führungspositionen ... – alles Beispiele für Bereiche, in denen Bio-Unternehmen Vorreiter sind. Doch was für die Branche selbstverständlich ist und zu den Grundwerten zählt, entdecken nach und nach auch konventionelle Großbetriebe für sich. Sehen sie einen Erfolg versprechenden Markt, springen sie auf den Zug auf und scheuen sich nicht, kräftig die Werbetrommel zu rühren, selbst wenn die Neuerungen nur kleine Teilsegmente des Sortiments betreffen (Stichwort ProPlanet bei Rewe oder Gentechnikfreiheit bei bestimmten Milchprodukten).

Der Branche kommt so ein um das andere Alleinstellungsmerkmal abhanden, zumindest in den Augen eher unkritischer oder nicht so gut informierter Verbraucher. Aufklärung tut also Not – und sicher würde es auch nicht schaden, einen alten PR-Grundsatz stärker zu beherzigen: "Tue Gutes und sprich darüber". Zumal die Branche hier viele Trümpfe in der Hand hat: Neben den oben genannten Aspekten Nachhaltigkeit, Regionalität etc. vielfach den ganzen Bereich der Corporate Social Responsibility (CSR) – also der freiwilligen unternehmerischen Verantwortung für die Gesellschaft, zu der Nachhaltigkeitsaspekte ebenso gehören wie soziales Engagement. Studien belegen, dass solche Faktoren bei der Kaufentscheidung vieler Verbraucher immer wichtiger werden. Das heißt, wer hier – ehrlich, nachvollziehbar und vor allem glaubhaft – agiert, punktet auch bei den Verbrauchern.

Auch wenn es sicher nicht solche strategischen Nutzen-Erwägungen waren, die die Betriebe, die wir ihnen hier vorstellen, dazu veranlasst haben, in ihr Team Menschen mit Behinderung aufzunehmen. Profitiert haben sie allemal. Das Fazit der Unternehmen: Die Inklusion hat positive Auswirkungen auf alle Beteiligten. Perfekt, wenn das dann auch noch die Kunden honorieren!

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Grosshandel: Michael Goy-Yun verlässt dennree (BioHandel, Online 28.8.2012)

BioHandel, 08/2012, Aktuelles
Grosshandel Michael Goy-Yun verlässt dennree Der Gro händler Dennree teilt mit, dass Michael Goy-Yun, Bereichsleiter Marketing und Unternehmensentwicklung, das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat. Sein Ausscheiden wird 'sehr' bedauert: 'Die Geschäftsleitung sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dennree GmbH bedanken sich bei ihm für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm alles Gute.' Goy-Yun gehörte dem Unternehmen nur rund anderthalb Jahre an

Filialisten: Alnatura eröffnet ersten Bio-Supermarkt in der Schweiz Alnatura eröffnet ersten Bio-Supermarkt in der Schweiz (BioHandel, Online 28.8.2012)

BioHandel, 08/2012, Aktuelles
Filialisten Alnatura eröffnet ersten Bio-Supermarkt in der Schweiz Am 30. August eröffnet im Zürcher Quartier Höngg der erste Alnatura Bio-Supermarkt in der Schweiz. Geführt wird der neue Bio-Markt, der auf dem Alnatura-Ladenkonzept basiert, von der Migros, dem grö ten Einzelhandelsunternehmen der Schweiz. Weitere Märkte in anderen Städten sind geplant. Wie Alnatura weiter mitteilt, bietet der Laden in Zürich mit rund 5.000

Wettbewerb: Wir suchen die beste Laden-Homepage! (BioHandel, Online 22.8.2012)

BioHandel, 08/2012, Aktuelles
Wettbewerb Wir suchen die beste Laden-Homepage! Welchen Service bieten Naturkost-Läden ihren Kunden im Internet? Schicken Sie uns bis zum 15. September 2012 einen Link zu Ihrer Laden-Homepage an die E-Mail-Adresse wettbewerb@biohandel-online.de. Die eingereichten Seiten stellen wir auf biohandel-online.de. Dort werden sie dann von den Schrot&Korn-Lesern bewertet. Die besten Internet-Auftritte stellen wir in BioHandel, vor

PCB in Bio-Eiern: Geflügelherde im Kreis Soest gesperrt (BioHandel, Online 22.8.2012)

BioHandel, 08/2012, Aktuelles
PCB in Bio-Eiern Geflügelherde im Kreis Soest gesperrt Der Veterinärdienst der Kreisverwaltung Soest hat bei Probenentnahmen auf einem Geflügelhof im Kreisgebiet Bio-Eier ermittelt, die möglicherweise über dem erlaubten Höchstgehalt mit dioxinähnlichen polychlorierten Biphenylen (PCB) belastet sind. Sie stammen aus einer kleinen Herde mit 500 Legehennen. Die Eier sind aus dem Verkauf zurückgerufen, der Betrieb darf auch keine Eier aus diesem Stall mehr verkaufen

Regionale Produkte: Grundlage für bundesweit einheitliche Kennzeichnung geschaffen (BioHandel, Online 22.8.2012)

BioHandel, 08/2012, Aktuelles
Regionale Produkte Grundlage für bundesweit einheitliche Kennzeichnung geschaffen Mit einer einheitlichen, überprüften geografischen Herkunftsangabe soll das sogenannte Regionalfenster dem Verbraucher künftig eine glaubwürdige und transparente Information für seine Kaufentscheidung bieten. Die Deklaration ist freiwillig und an Mindestkriterien gekoppelt, das Kontrollsystem mehrstufig. Trägerverein ist der eigens gegründete Regionalfenster e.V. Zu den Gründungsmitgliedern zählen Edeka Südwest, Rewe Group, tegut, die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller, die Marketinggesellschaft Gutes aus

Filialisten: Landwege eröffnet in Bad Schwartau (BioHandel, Online 17.8.2012)

BioHandel, 08/2012, Aktuelles
Filialisten Landwege eröffnet in Bad Schwartau Ihren insgesamt vierten Bio-Markt will die Landwege-Genossenschaft im schleswig-holsteinischen Bad Schwartau eröffnen. Wie die Lübecker Nachrichten berichten, soll die neue Filiale am Eutiner Ring eine Verkaufsfläche von 700 bis 800 Quadratmeter haben und Anfang 2013 den Betrieb aufnehmen. Als Ladenlokal dienen die Räume eines ehemaligen Sky-Marktes, die ab Ende August umgebaut werden. 'Viele Kunden löchern

Besser Anbieten - Hülsenfrüchte (BioHandel 08/2012)

BioHandel, 08/2012, Verkauf und Praxis

Was spricht für Hülsenfrüchte aus dem Naturkosthandel? Welche Vorzüge bieten Hülsenfrüchte in der Ernährung? Inwiefern ist das Hülsenfrucht-Angebot aus dem Bio-Markt etwas Besonderes?


Jubiläen (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Aktuelles
Jubiläen 85 Jahre Berchtesgadener Land Insgesamt 320 Mitarbeiter beschäftigt Geschäftsführer Bernhard Pointner bei der Molkerei Berchtesgadener Land. Auf stolze 85 Jahre kann die Molkerei Berchtesgadener Land in diesem Jahr zurückblicken. Sie stellt ihr Jubiläum ganz unter das Motto: "Wir sagen Danke" und setzt dieses Dankeschönmit einer Schokolade von GEPA, Europas größter Fair-Handelsorganisation, um. Die "Jubiläums-Schokolade" wird aus fairem Bio-Kakao und Bio-Zucker

Markenpolitik: Huober produziert für Aldi-Aktion (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Aktuelles
Markenpolitik Huober produziert für Aldi-Aktion Bei einer Sonderaktion gab es Ende Mai Bio-Salz-Gebäck bei Aldi Süd. Auf der Rückseite der Packung konnten Verbraucher lesen, dass die drei Produkte von der Firma Huober in Erdmannhausen hergestellt wurden. Auf Anfrage des BioHandel, erläuterte Firmenchef Karl Huober die Markenpolitik des Unternehmens. Er ging dabei auch auf Rezepturunterschiede ein. //Peter Gutting Eines der drei Aktionsprodukte bei

International (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Aktuelles
International Neue Werbekampagne für Bio [ Großbritannien ] Mit einer über drei Jahre geplanten Kampagne soll der angeschlagene britische Bio-Markt belebt werden. Das Gesamtbudget von umgerechnet 2,2 Millionen Euro soll einen ganzen Strauß von Maßnahmen finanzieren. Unter dem Motto "Organic. Naturally different" sollen unter anderem Werbeanzeigen geschaltet, aber auch digitales Marketing zum Beispiel auf den Bildschirmen der U-Bahnstationen betrieben werden. Laut dem Bio-Verband Soil

Öko-Landbau: Anteil der Biobauern nimmt weiter zu (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Aktuelles
Öko-Landbau Anteil der Biobauern nimmt weiter zu Im Jahr 2011 ist die Zahl der Bio-Bauern in Deutschland weiter gestiegen: um 2,6 Prozent auf jetzt 22.506. Der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Fläche nahm um 2,5 Prozent auf 1.015.626 Hektar zu. Dies geht aus den Jahresmeldungen der Länder über den ökologischen Landbau 2011 hervor. Der Anstieg war damit allerdings geringer als im Vorjahr. Der Bio

Meldung: Öko-Monitoring - Bio ist besser (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Aktuelles
Meldung Öko-Monitoring: Bio ist besser Bio-Produkte haben zu Recht einen guten Ruf: Die Öko-Qualität stimmt besonders im Hinblick auf Pestizide, Schimmelpilzgifte und gentechnische Verunreinigungen. Das ist das Ergebnis von zehn Jahren Ökomonitoring des Landes Baden-Württemberg. Bei der Untersuchung von rund 4.500 pflanzlichen Lebensmitteln aus ökologischem Anbau auf Pflanzenschutzmittel sei festgestellt worden, dass die ohnehin schon geringen Belastungen im Trend noch weiter

Meldung: WWF berät EDEKA noch stärker (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Aktuelles
Meldung WWF berät EDEKA noch stärker Edeka und der World Wide Fund for Nature (WWF) weiten ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit aus. Dabei soll die Naturschutzorganisation Edeka beraten, wie sich Umweltauswirkungen des Unternehmens nachweislich verringern lassen. Bereits seit 2009 besteht eine Kooperation beim Fischsortiment. Nun wird die Zusammenarbeit auf weitere Bereiche ausgedehnt: Bis Ende 2015 sollen alle Holz- und Papier-Produkte unter dem

Kurzmeldungen (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Aktuelles
Kurzmeldungen Schweizer kauft Hessnatur Capvis heißt der künftige Eigentümer von Deutschlands größtem Naturmode-Label Hessnatur. Unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung hatte das auf die Übernahme mittelgroßer Betriebe spezialisierte Schweizer Beteiligungshaus das Unternehmen Ende Mai von der Primondo Specialty Group erworben. Bio wächst weiter Der Umsatz mit Naturkost und Naturwaren im Fachhandel hat 2011 erstmals ein Volumen von mehr als zwei Milliarden Euro erreicht. Dabei

Editorial: Tue Gutes und sprich darüber! (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Markt und Branche
Editorial Tue Gutes und sprich darüber! Nachhaltigkeit, Regionalität, Genfreiheit, Frauenanteil in Führungspositionen ... - alles Beispiele für Bereiche, in denen Bio-Unternehmen Vorreiter sind. Doch was für die Branche selbstverständlich ist und zu den Grundwerten zählt, entdecken nach und nach auch konventionelle Großbetriebe für sich. Sehen sie einen Erfolg versprechenden Markt, springen sie auf den Zug auf und scheuen sich nicht, kräftig die Werbetrommel zu rühren, selbst

Integration von Menschen mit Handicap: Eine Bereicherung für das Team (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Markt und Branche
Integration von Menschen mit Handicap Eine Bereicherung für das Team Bio-Betriebe eignen sich besonders gut für die Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderung. Doch nicht nur in der Landwirtschaft klappt das Miteinander. Beispiele aus dem Alltag verschiedener Bioläden und Hersteller zeigen: Soziales Engagement ist in der gesamten Branche wertvoll. // Leo Frühschütz Auf dem Bio-Hof Aga (links) bauen 42 Menschen mit Behinderung Tomaten

Vermarktung: Ziegenfleisch bereichert das Sortiment (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Markt und Branche
Vermarktung Ziegenfleisch bereichert das Sortiment Ziegenfleisch ist im Naturkostfachhandel bisher nicht gelistet. Dabei gibt es durch die steigende Nachfrage nach Ziegenmilchprodukten immer mehr davon. Doch es bietet eine interessante Alternative zu bekannten Fleischsorten. Mit Verkostungsaktionen können Läden ihre Kunden vom Geschmack überzeugen. //Nina Weiler Die Nachfrage nach Ziegenmilchspezialitäten hat in den vergangenen Jahren enorm zugenommen. Parallel dazu steigt das Aufkommen an Ziegenfleisch. Denn naturgemäß setzt

Verbraucherschutz: Health Claims – Einfallstor für Synthetika? (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Markt und Branche
Verbraucherschutz Health Claims - Einfallstor für Synthetika? Ob ein Lebensmittel als gesundheitsfördernd ausgelobt werden darf, entscheiden seit 2007 die so genannten "Health Claims". Auch für die Bio-Branche hat das Konsequenzen. Zum Teil recht unerwartete. Etwa die, dass synthetische Zusatzstoffe bei der Verarbeitung eingesetzt werden, um einem Health Claim gerecht zu werden. Eine Frage, die allerdings noch zu Streit führen könnte. // Peter Gutting Der Einsatz von

Steuertipp - Haushaltsnahe Dienstleistungen: Kein Geld aus Unkenntnis verschenken! (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Verkauf und Praxis
Haushaltsnahe Dienstleistungen Kein Geld aus Unkenntnis verschenken! Obwohl wahrscheinlich fast alle Steuerzahler haushaltsnahe Dienst- und Handwerkerleistungen in Anspruch nehmen, beantragt nur ein Bruchteil davon eine Steueranrechnung nach ¬ß 35a EStG. Oft geschieht dies aus Unkenntnis. Deshalb ist es wichtig, sich die Vielfalt der Möglichkeit vor Augen zu führen. //Günther M rtl Bei den haushaltsnahen Dienstleistungen werden 20 Prozent der abgerechneten Leistungen auf die Steuerschuld angerechnet

Ladenportrait: Konsequent auf Bio-Wein gesetzt (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Entwicklung und Strategie
Ladenportrait Konsequent auf Bio-Wein gesetzt Bioläden gibt es viele, kommt jetzt der Trend zur Spezialisierung? Derk Franke versucht es seit 2009 mit nur einem Produkt: Wein. Der Potsdamer Bioweinladen La-Bouteille ist nicht nur in Ostdeutschland bisher eine Seltenheit. Er erzielt steigende Umsätze, doch ein Selbstläufer ist das Geschäft nicht. //Text und Bilder: Manfred Böhling Um sichere Bioqualität anbieten zu können, verkauft Derk Franke

Betriebs-Kommunikation: Das richtige Wort am richtigen Platz(BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Entwicklung und Strategie
Betriebs-Kommunikation Das richtige Wort am richtigen Platz Sprache ist ein machtvolles Instrument, dessen Einsatz gerade im Geschäftsalltag gut überlegt sein sollte. Eine besonders wichtige Rolle spielen Modalverben wie "müssen", "können" und "sollen". Warum es sich empfiehlt, bei deren Gebrauch aufzupassen, erklärt Kommunikationsexpertin Mareike gr. Darrelmann. können, sollen, müssen - solche W rter l sen bei jedem Menschen unterschiedliche Reaktionen aus. Grund dafür ist ein bestimmtes

Sortiment Hülsenfrüchte: Klare Favoriten sind Linsen aller Couleur (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Entwicklung und Strategie
Sortiment Hülsenfrüchte Klare Favoriten sind Linsen aller Couleur Feinschmecker und Hobbyk che entdecken derzeit Hülsenfrüchte neu. So vielfältig das Angebot auch ist, die Renner in der Warengruppe sind mit gsroßem Abstand Linsen aller Art. // Gisela Burger Für langjährige, an klassischer Vollwerternährung orientierte Naturkostkunden, insbesondere auch für Vegetarier, sind Erbsen, Bohnen, Linsen & Co. von jeher wichtige Lebensmittel. Doch heute entdecken auch die Feinschmecker unter den Neukunden

Vorschau / Impressum (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Sonstige Rubriken
Vorschau / Impressum Impressum Redaktion: Susanne Gschwind (sug/verantwortl.), Natascha Becker (nab), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela) Ständige Mitarbeit: Horst Fiedler (hf), Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Gudrun Ambros, Manfred Böhling, Gisela Burger, Mareike gr. Darrelmann, Günther M rtl, Nina Weiler Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Micky Wiesner Titelbild: Fotolia.com Anzeigen: Silvia Michna Tel 06021-4489-201, Heike Willar Tel -202 e-mail: anzeigen@bioverlag.de

TV-Sendungen im August (BioHandel, 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Sonstige Rubriken
TV-Sendungen im August Sonntag, 29. Juli Landpartie - Sonneninsel Fehmarn Über den Belt nach Dänemark Heike Götz erkundet die Sonneninsel Fehmarn, die als Paradies für Bauernhofurlauber und Freunde des Wassersports gilt. Anschließend macht sie sich auf den Weg von Fehmarn über den Belt nach Dänemark. Jesper Hovmand-Simonsen zeigt Heike Götz stolz den vielfach prämierten Käse des Bio-Gutes Knuthenlund, einer der jüngsten und größten

BioHandel, 8/2012

BioHandel, 08/2012, Aktuelles
August 2012 Titel Integration Eine Bereicherung für das Team Editorial Aktuell Jubiläen Taifun, Bodan und Berchtesgadener Markenpolitik Huober produziert für Aldi-Aktion International Meldungen Anteil der Biobauern steigt weiter Öko-Monitoring: Bio ist besser WWF berät Edeka noch stärker Kurzmeldungen Hintergrund Integration Eine Bereicherung für das Team Vermarktung Ziegenfleisch bereichert Sortiment Verbraucherschutz Health Claims bei Bio-Produkten Perspektiven Ladenportrait Konsequent auf Bio-Wein gesetzt Kommunikation

Basiswissen: Hühnereier (BioHandel 8/2012)

BioHandel, 08/2012, Verkauf und Praxis

Bio-Eier gehören zu den Stars im Naturkostladen. Sie bringen hervorragende Umsätze, Werbung ist nicht nötig. Wichtig bleibt allerdings, die empfindliche Ware sorgfältig zu pflegen und auf Kundenfragen stets gut vorbereitet zu sein.


Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche