Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 06|12

Auf dem Weg in eine gemeinsame Zukunft?

Susanne GschwindGibt es ab dem kommenden Jahr einen gemeinsamen BNN? Alle Zeichen deuten darauf hin. Die Vorstände beider Verbände sind jedenfalls optimis­tisch und die Mitglieder des BNN Herstellung und Handel haben einer Neuaufstellung bereits zugestimmt. Sagen auch die im BNN Einzelhandel organisierten Läden auf ihrer Mitgliederversammlung Ende Juni "Ja", steht einer Zusammenführung beider Verbände nichts mehr im Wege. Hintergründe dazu lesen Sie hier.

Nicht in die Zukunft, sondern in die – jüngste – Vergangenheit schauen wir in unserem Umsatzbarometer. Wie die Zahlen des ersten Quartals 2012 zeigen, entwickeln sich die Umsätze im Fachhandel weiter positiv: Im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum konnten die Läden ihre durchschnittlichen Tagesumsätze flächen­bereinigt um 0,5 Prozent steigern. Was für die Biobranche unterdurchschnittlich klingen mag, ist tatsächlich ein beachtliches Ergebnis. Das gilt vor allem vor dem Hintergrund, dass die ersten drei Monate des vergangenen Jahres Dioxinskandal-bedingt Zuwächse im zweistelligen Bereich gebracht hatten.

Also Grund, sich auf dem Erfolg auszuruhen? Wohl kaum. Ladner wie Hersteller müssen sich nicht nur um ihr Kern­geschäft kümmern. Wollen sie bestimmte Zielgruppen erreichen, sind verstärkt auch neue Info- und Unterhaltungs­kanäle gefragt. Wer braucht eine eigene Homepage? Wie wird man gefunden? Wie kann man Kunden einbeziehen? Diese und weitere Fragen beantwortet unsere Titelgeschichte.

Susanne Gschwind

Alle Artikel des aktuellen Heftes

ÖMA Beer und Werz erhalten Bundesehrenpreis (BioHandel, online 21.06.2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
DLG-Qualitätsprüfung ÖMA Beer und Werz erhalten Bundesehrenpreis Das Bundesernährungsministerium hat in Berlin die Bundesehrenpreise 2012 an Unternehmen der deutschen Back-, Fleisch- und Molkereibranche verliehen. Basis ist das Abschneiden bei den Qualitätsprüfungen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) für die verschiedenen Branchen. Unter den jeweils zwölf besten Firmen, die nach vergleichbarer Betriebsgrö e bzw. vergleichbarer Milchmenge gruppiert wurden, sind auch die Bio-Molkerei ÖMA Beer und

Lebensmittelwarnung: Erneut PCB in Bio-Eiern gefunden (BioHandel, Online 20.6.2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Lebensmittelwarnung Erneut PCB in Bio-Eiern gefunden Im Rahmen von Eigenkontrollen ist eine Überschreitung des Höchstgehaltes für den Summenwert aus Dioxin und dioxinähnlichen Biphenylen (dl-PCB) in Eiern in einem Betrieb im Landkreis Emsland festgestellt worden. Der gesetzliche Grenzwert beträgt 5 pg/g (Pikogramm pro Gramm Eifett), das Untersuchungsergebnis weist den Wert von 19,5 pg/g aus. Bei dem Erzeuger handelt es sich um einen

Kompendium Naturkost-Einzelhandel 2012: Bio-Fachhandel weiter auf Wachstumskurs (BioHandel, Online 20.6.2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Kompendium Naturkost-Einzelhandel 2012 Bio-Fachhandel weiter auf Wachstumskurs Der Umsatz mit Naturkost und Naturwaren im Fachhandel hat 2011 erstmals ein Volumen von mehr als zwei Milliarden Euro erreicht. Dabei schlie en die Bioläden undÖmärkte das Jahr flächenbereinigt mit einem Umsatzzuwachs von 9,0 Prozent ab. Einschlie lich der Flächenerweiterungen beträgt das Umsatzplus 12,6 Prozent. Das sind zentrale Ergebnisse des Branchen-Betriebsvergleichs, die die Kommunikationsberatung Klaus

125 Jahre Reformhaus: Frieden und Freude prägten den Festakt (BioHandel, Online 20.6.2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
125 Jahre Reformhaus Frieden und Freude prägten den Festakt Von einer zerstrittenen Reformbranche war bei der Jubiläumsfeier am Wochenende in der Fachakademie in Oberursel wenig zu spüren. Neuform-Vorstandsmitglied Rainer Plum hatte auch gleich in seiner Eröffnungsrede klargestellt, dass man feiern werde wie eine große Familie. 'Morgen werden wir uns dann wieder streiten und um die Zukunft ringen', sagte er mit Blick auf die Generalversammlung

Edeka und WWF: Zusammenarbeit ausgeweitet (BioHandel, Online 14.6.2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Edeka und WWF Zusammenarbeit ausgeweitet Edeka und der World Wide Fund for Nature (WWF) weiten ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit aus. Dabei soll die Naturschutzorganisation Edeka beraten, wie sich Umweltauswirkungen des Unternehmens nachweislich verringern lassen. Bereits seit 2009 besteht eine Kooperation beim Fischsortiment, deren Ziel es ist, das gesamte Angebot an Fisch bis 2015 aus nachhaltigen Quellen zu beziehen. Nun wird die Zusammenarbeit

Filialisten: Befragung zur Kundenzufriedenheit (BioHandel, Online 13.6.2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Filialisten Befragung zur Kundenzufriedenheit Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) und die Marktforschungsberatung research tools bieten Bio-Einzelhandelsunternehmen die Möglichkeit, an einer Beteiligungsstudie 'Kundenzufriedenheitsanalyse Bio-Filialisten 2012' teilzunehmen. Aufgerufen sind alle Betriebe der Branche ab zwei Filialen. Wer noch teilnehmen will, muss sich bis zum 22. Juni bei Research Tools anmelden. Die Marktforscher kündigen eine umfassende Erhebung und Analyse der Kundenzufriedenheit an. Brancheninterne Benchmarks, die anonym

PCB-Eier: Ursachenforschung dauert zum Teil noch an (BioHandel, Online 13.6.2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
PCB-Eier Ursachenforschung dauert zum Teil noch an 'Boden hat Gedächtnis' ist ein geflügeltes Wort bei Bodenkundlern. Dass diese Erkenntnis auch für den Umgang mit Dioxin und PCB in der deutschen Industriegeschichte gilt, ist heute bittere Erkenntnis von landwirtschaftlichen Betrieben: Der Boden enthält teilweise hohe Dioxin- und PCB-Belastungen, so wie jetzt bei einem Geflügelbetrieb im Kreis Borken (Nordrhein-Westfalen) festgestellt wurde. Der war durch

Direktvermarktung: Querbeet-Kunden bestellen für über 50 Euro (BioHandel, Online 6.6.2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Direktvermarktung Querbeet-Kunden bestellen für über 50 Euro Die Kunden des Direktvermarkters Querbeet aus der Rhein-Main-Region ordern pro Woche ökologische Lebensmittel und Kosmetik für durchschnittlich 53,66 Euro. Ein direkter Vergleich mit dem Naturkosteinzelhandel, dessen Bonwert bei rund 17 Euro liegt, ist nicht möglich. Aber rein rechnerische müsste sich jeder Bioladen-Kunde rund dreimal die Woche mit Waren versorgen, um auf den Bestellwert der

Nielsen-Marktanalyse: Pflanzliche Bio-Aufstriche boomen im LEH (BioHandel, Online 6.6.2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Nielsen-Marktanalyse Pflanzliche Bio-Aufstriche boomen im LEH Kunden des konventionellen Lebensmitteleinzelhandels und der Drogeriemärkte finden inzwischen offenbar ebenfalls großen Gefallen an pflanzlichen Brotaufstrichen in Bio-Qualität wie Kunden des Naturkostfachhandels: Für das erste Quartal 2012 hat das Marktforschungsinstitut Nielsen ein Umsatzplus von über 14 Prozent in dieser Produktgruppe ermittelt. Absolute Zahlen wurden nicht genannt. Nur so viel: Der Umsatz liegt unter fünf Prozent des

Umsatzbarometer: 1. Quartal bestätigt stabilen Aufwärtstrend (BioHandel 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Entwicklung und Strategie

In den ersten Monaten des Jahres 2012 können die am Umsatzbarometer BioHandel teilnehmenden Betriebe des Naturkostfachhandels die außergewöhnlich hohen Umsätze aus dem ersten Quartal 2011 bestätigen: Bei den durchschnittlichen Tagesumsätzen erreichen sie ein Plus von 0,5 Prozent zum Vorjahres-Vergleichszeitraum.


Verbände: BNN-Neuaufstellung – Läden sind dafür (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Verb 'nde BNN-Neuaufstellung - Läden sind dafür Mit dem Ziel einer besseren Wahrnehmung des Fachhandels nach außen hat sich die Mitgliederversammlung des BNN Herstellung und Handel für eine Neuaufstellung des Verbandes ausgesprochen. Einzelhändler, die Teil des neuen BNN werden sollen, stehen dem Vorhaben positiv gegenüber, wie Beispiele aus Hamburg und Recklinghausen zeigen. //Horst Fiedler Beschlossen die Neuaufstellung des BNN einstimmig: Mitglieder des BNN Herstellung und

International (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
International Bio-Eier errreichen 18% Marktanteil [ Österreich ] Das Resümee für die Entwicklung des Bio-Marktes für das Jahr 2011 fällt ausgesprochen positiv aus: Die aktuellen Marktzahlen der Vermarktungsgesellschaft AMA sehen Österreich nach wie vor als "Bio-Weltmeister". Seit 2007 ist sowohl die Mengen- als auch die wertmäßige Entwicklung um 13 bzw. 29 Prozent gestiegen. Am beliebtesten bei den Verbrauchern und am umsatzstärksten erweisen sich Milch

Meldung: Fachhandelstreue - Demeter sagt Tengelmann ab (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Meldung - Fachhandelstreue Demeter sagt Tengelmann ab Der Aufsichtsrat des Demeter e.V. hat die beschlossene Aufnahme von Kaisers/Tengelmann in die Positivliste für die Belieferung von Filial- und Regiebetrieben im LEH wieder zurückgenommen. Die Delegiertenversammlung des Verbandes beschloss zudem neue Leitlinien für den Vertrieb von Demeter-Produkten und bekräftigte die zentrale Ausrichtung auf den Fachhandel. Der Vertrieb außerhalb des Naturkostfachhandels solle nur in Ausnahmen und unter

Meldung: MSC-Siegel - Nur bedingt nachhaltig (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Meldung - MSC-Siegel Nur bedingt nachhaltig Die beiden Logos für nachhaltigen Fischfang, MSC (Marine Stewardship Council) und FOS (Friend of the Sea), halten nicht, was sie versprechen - so das Ergebnis einer Studie. Der Kieler Meeresbiologe Rainer Froese stellte fest, dass 19 (FOS) beziehungsweise 31 Prozent (MSC) der zertifizierten Produkte aus überfischten Beständen stammten oder aus Beständen, die nicht umweltverträglich befischt werden. Zudem lagen für einige

Meldung: PCB in Bio-Eiern (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Meldung PCB in Bio-Eiern Bei sechs Eier-Erzeuger in NRW und Niedersachsen fanden die Behörden zuviel Dioxine oder dioxinähnliche PCB in den Eiern. Drei der Erzeuger wirtschafteten biologisch, zwei davon hatten größere Mengen Bio-Eier an den LEH geliefert, die zurückgerufen werden mussten. Einer der beiden Betriebe war bereits im September 2011 aufgrund einer PCB-Überschreitung aufgefallenBei den Belastungen scheint es sichum Einzelfälle zuhandeln.Futter

Kurzmeldungen (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Kurzmeldungen 18 Prozent mehr Fairtrade Der Umsatz mit Fairtrade-gelabelten Produkten hat 2011 um 18 Prozent auf 400 Millionen Euro zugelegt. Davon gingen 82 Millionen als Direkteinnahmen an die Produzenten. Ma ügeblich für das Wachstum waren laut Transfair die Eigenmarken des Handels. Entlassungen bei Davert Mit dem Umzug nach Ascheberg hat das Unternehmen seine Handabfüllung automatisiert und 21 geringfügig beschäftigte Arbeitnehmerinnen entlassen. Das Unternehmen erklärt

Editorial (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Markt und Branche
Editorial Auf dem Weg in eine gemeinsame Zukunft? Gibt es ab dem kommenden Jahr einen gemeinsamen BNN? Alle Zeichen deuten darauf hin. Die Vorstände beider Verbände sind jedenfalls optimistisch und die Mitglieder des BNN Herstellung und Handel haben einer Neuaufstellung bereits zugestimmt. Sagen auch die im BNN Einzelhandel organisierten Läden auf ihrer Mitgliederversammlung Ende Juni "Ja", steht einer Zusammenführung beider Verbände nichts mehr im Wege

Bio aus Japan: Grünes Licht für neue Ernte (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Markt und Branche
Bio aus Japan Grünes Licht für neue Ernte Nach Europa exportierte japanische Bio-Lebensmittel sind durch den Reaktorunfall in Fukushima nicht kontaminiert worden. Diesen Schluss lassen Analysen zu, die von hiesigen Naturkostherstellern in Auftrag gegeben wurden. Die Strahlenwerte lagen durchweg unterhalb der Nachweisgrenze. Auch für die neue Ernte gibt es nach Beprobungen keinen Anlass zur Sorge. //Horst Fiedler Teeernte in Japan: Seit dem Reaktorunfall von

Ernährung: Spezielle Produkte für Kinder? (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Markt und Branche
Ernährung Spezielle Produkte für Kinder? Kinderlebensmittel sind jüngst wieder in die Kritik geraten - weil sie laut Öko-Test und Foodwatch nicht halten, was sie versprechen. Wir möchten den Fokus weniger auf die Inhaltsstoffe legen, sondern mehr auf die Frage, ob Kinder jenseits des Babyalters überhaupt spezielle Produkte brauchen. Echte Bedürfnisse oder Marketing-Gags? Das ist hier die Frage. Kinderlebensmittel geraten immer wieder in die Kritik

Siegel: Konventioneller Farmfisch mit Nachhaltigkeits-Label (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Markt und Branche
Siegel Konventioneller Farmfisch mit Nachhaltigkeits-Label Im Sommer wird der LEH die ersten Fischprodukte mit dem Siegel des Aquaculture Stewardship Council (ASC) anbieten. Aus Sicht der Verbraucher werden sie über kurz oder lang in Konkurrenz zu Bio-Produkten treten. BioHandel, zeigt, warum Bio-Zuchtfisch besser ist. // Leo Frühschütz Das ASC-Label steht für konventionelle aber nachhaltige Aquakultur. Copyright:prill - iStockphoto Für Wildfische gibt es seit

Mitarbeitergespräch: Gesprächsziele klären (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Verkauf und Praxis
Mitarbeitergespräch Gesprächsziele klären Wer ein Kritikgespräch mit seinen Mitarbeitern führen möchte, sollte vorab die Ziele definieren. Denn Dialoge werden oft erst auf diese Weise für beide Parteien effektiv und wirksam. // Ernst Härter Ermahnungen sind auf Dauer oft wirkungslos, wenn man nicht von vornherein auf Meinungsaustausch setzt. Copyright: AirOne - Fotolia.com Viele Führungskräfte sind der Meinung, ein Gespräch mit dem Mitarbeiter sei dann erfolgreich, wenn dieser sich

Gutscheine: Essen auf Kosten des Finanzamts (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Verkauf und Praxis
Gutscheine Essen auf Kosten des Finanzamts Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern einen steuer- und sozialabgabenfreien Essenszuschuss gewähren. Daran muss sich der Arbeitnehmer beteiligen, und zwar seit dem 1.1.2012 arbeitstäglich mit 2,87 Euro aus seinem Nettoentgelt. Andernfalls ist der Sachbezugswert von 2,87 Euro zu versteuern. //Günther M rtl Die Voraussetzungen für die Abwicklung sind: Essensgutscheine und Restaurantschecks werden mit dem amtlichen Sachbezugswert (seit 2012 mit 2,87 Euro

Portrait Bester Bioladen: Nähe zum Kunden als großer Pluspunkt (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Entwicklung und Strategie
Portrait Bester Bioladen Nähe zum Kunden als großer Pluspunkt Einkaufen auf einem idyllischen Gutshof mit Caf ©, stadtnah, mit viel Selbstproduziertem und doch mit dem kompletten Naturkostangebot - geht das? Ja, der K ckerhof in Bielefeld bietet das alles, und gut zwei Dutzend Mitarbeiter leben davon. Ein westfälischer Öko-Musterbetrieb. //Manfred Böhling Die frühere Scheune bietet heute auf 70 Quadratmetern Platz für Obst und Gemüse. Copyright: a

Ladengestaltung: So bleiben Kunden gerne länger (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Entwicklung und Strategie
Ladengestaltung So bleiben Kunden gerne länger Wer sich in einem Laden wohl fühlt, hält sich dort länger auf und kauft auch mehr. Entscheidend hierfür sind nicht nur Sortiment und Preise. Faktoren wie Licht, Farben und Gerüche tragen ebenfalls entscheidend dazu bei, ob ein Kunde gerne bleibt oder schnell wieder geht. // Natascha Becker Mit Farben (Bild links) und Licht lassen sich in jedem Laden Akzente setzen

Sortiment Käse: In gutem Einvernehmen: SB und Theke (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Entwicklung und Strategie
Sortiment Käse In gutem Einvernehmen: SB und Theke SB-Käse in Bioqualität zeigt ein erfreuliches zweistelliges Umsatzwachstum, wie BioVista ermittelt hat. Doch das ist kein Grund, die Bedientheke hintanzustellen. Sie ist und bleibt profilbildend für Naturkostfachgeschäfte. //Gisela Burger Es ist nicht leicht, die richtige Balance von SB-Regal und Frischetheke zu finden. Im Idealfall ergänzen die Bereiche einander. Copyright: fcafotodigital - iStockphoto Der Trend zum schnellen

Vorschau / Impressum (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Sonstige Rubriken
Vorschau / Impressum Impressum Redaktion: Susanne Gschwind (sug/verantwortl.), Horst Fiedler (hf), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela) Ständige Mitarbeit:Horst Fiedler (hf), Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Gudrun Ambros, Klaus Braun, Manfred Böhling, Gisela Burger, Ernst Härter, Karin L sch, Günther M rtl, Rolf Mütze, Nina Weiler Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Micky Wiesner Titelbild: Fotolia.com Anzeigen: Silvia Michna Tel 06021-4489-201, Heike Willar

TV-Sendungen im Juni (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Sonstige Rubriken
TV-Sendungen im Juni Sonntag, 3. Juni hitec: Bio für die Massen Lebensmittel aus biologischem Anbau erobern die Ladentheken - auch in Supermarktketten und Discountern. Der hohe Bedarf lässt eine neue Lebensmittelindustrie entstehen, die die Massen mit Bio-Ware versorgen soll. Gut für die Welt, mag man meinen. Denn die auf Leistung und Masse getrimmte konventionelle Landwirtschaft entpuppt sich als ein Risiko für die Umwelt. Biologisch

Social Media: Wege und Irrwege zum Kunden (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Social Media Wege und Irrwege zum Kunden Öffnen als Blätter-PDF Social Web, Web 2.0 und Mobile Web - um seine Kunden zu erreichen, soll man heute möglichst in sozialen Netzwerken, den neuen Medien und auf allen Kommunikationskanälen präsent sein. Aber was†ist sinnvoll, was nur Hype? Und was hei t das für Naturkostläden und -hersteller? // Rolf Mütze Als der bio verlag im Jahr 1996 sein

Spezielle Produkte für Kinder (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Ernährung Spezielle Produkte für Kinder? Kinderlebensmittel sind jüngst wieder in die Kritik geraten - weil sie laut Öko-Test und Foodwatch nicht halten, was sie versprechen. Wir möchten den Fokus weniger auf die Inhaltsstoffe legen, sondern mehr auf die Frage, ob Kinder jenseits des Baby alters überhaupt spezielle Produkte brauchen. Echte Bedürfnisse oder Marketing-Gags? Das ist hier die Frage. Kinderlebensmittel geraten immer wieder in die

BioHandel, 6/2012

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Juni 2012 Titel Social Media Wege und Irrwege zum Kunden Editorial Aktuell Umsatzbarometer 1. Quartal bestätigt Aufwärtstrend BNN Schwesterverbände vor Neuaufstellung International Meldungen Demeter sagt Tengelmann ab Neu: Bio Ost und Bio West Keine Tüten für den Kompost MSC-Siegel: Nur bedingt nachhaltig PCB in Bio-Eiern Rewe City mit Fachhandels-Bio Kurzmeldungen Hintergrund Social Media Wege und Irrwege zum Kunden Bio aus Japan Grünes

Social Media: Wege und Irrwege zum Kunden (BioHandel, 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Social Media Wege und Irrwege zum Kunden Öffnen (iPad) Social Web, Web 2.0 und Mobile Web - um seine Kunden zu erreichen, soll man heute möglichst in sozialen Netzwerken, den neuen Medien und auf allen Kommunikationskanälen präsent sein. Aber was†ist sinnvoll, was nur Hype? Und was hei t das für Naturkostläden und -hersteller? // Rolf Mütze Als der bio verlag im Jahr 1996 sein Onlineangebot www.naturkost.de

Basiswissen Molkereiprodukte: Joghurt, Buttermilch, Molke & Co (BioHandel 6/2012)

BioHandel, 06/2012, Verkauf und Praxis

Gesäuerte Milchprodukte stehen bei Verbrauchern hoch im Kurs, allen voran der Joghurt. Sie schmecken erfrischend, sind besonders leicht verdaulich, liefern viel Eiweiß und stärken das Immunsystem.


Hessnatur: Schweizer Investor kauft Naturmode-Label (BioHandel, Online 15.6.2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Hessnatur Schweizer Investor kauft Naturmode-Label Jetzt im Besitz des Schweizer Investors Capvis: der Naturmodehersteller Hessnatur - hier eine Au enansicht des Ladens in Butzbach Capvis hei t der künftige Eigentümer von Deutschlands grö tem Naturmode-Label Hessnatur. Unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung hatte das auf die Übernahme mittelgroßer Betriebe spezialisierte Schweizer Beteiligungshaus das Unternehmen Ende Mai von der Primondo Specialty Group erworben. Der Investor

Discounter: Fairtrade-Bio-Bananen bei Netto (BioHandel, Online 25.5.2012)

BioHandel, 06/2012, Aktuelles
Discounter Fairtrade-Bio-Bananen bei Netto Ab Dienstag bei Netto: Fairtrade-Bio-Bananen der Marke BioBio. Die 4.000 Netto-Filialen verkaufen ab 29. Mai Fairtrade-zertifizierte Bananen, die aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft stammen. Durch eine vertraglich festgelegte Abnahmemenge und Fairtrade-Preise unterstützt Netto den sozialen und nachhaltigen Bananenanbau in Ecuador, Peru und der Dominikanischen Republik. Kunden, die mehr über die Produktion und die geförderten sozialen

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche