Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 03|12

Grund zu feiern!

Susanne GschwindErst Schrot&Korn Special, dann BioHandel: Seit 25 Jahren bietet der bio verlag Fachinformationen für die Branche. Schön, dass wir Ihren Arbeitsalltag schon so lange begleiten dürfen. Zurück liegt ein ereignisreiches viertel Jahrhundert. Was die Branche in dieser Zeit bewegte, wie sie sich entwickelte, welche Diskussionen geführt wurden, spiegelt ein Blick in die alten Hefte. In unserem Beitrag haben wir für Sie in Schrot&Korn Special und BioHandel geblättert und das aus unserer Sicht Wichtigste zusammengefasst. Viel Spaß beim Schmökern!

Grund zu feiern haben auch die 25 Firmen, die wir in unserer Übersicht Top 25 vorstellen. Bereits zum fünften Mal stellen wir die größten Hersteller der Branche vor. Hier finden Sie Umsatz- und Mitarbeiterzahlen, die jeweils umsatzstärksten Produkte und Fakten zum Engagement in Sachen Nachhaltigkeit. Der besseren Vergleichbarkeit wegen haben wir dieses Mal ausschließlich Hersteller in die Tabelle aufgenommen, die Großhändler Dennree und Weiling sind deshalb nicht vertreten. Neu eingestiegen sind dafür Bauck und Demeter Felderzeugnisse.

Sie werden sich ebenso freuen, wie die vier Hauptgewinner der Aktion Beste Bio-Läden, die wir hier vorstellen. Wir freuen uns übrigens mit. Denn dass fast alle Läden und über 40.000 Kunden an der Wahl teilgenommen haben, zeigt, wie anerkannt die Aktion in der Branche ist.

Einen weiteren Grund zu feiern – oder zumindest, sich zu freuen – bietet das aktuelle BioHandel-Umsatzbarometer (hier): Im vergangenen Jahr konnte der Naturkostfachhandel einen flächenbereinigten Zuwachs von neun Prozent erzielen und die Steigerungsrate aus dem Vorjahr noch einmal mehr als verdoppeln. Dass sich der Fachhandel wachsender Beliebtheit erfreut, belegen auch die neuen Handelskennzahlen von BioVista, über die wir hier berichten.

Viele gute Neuigkeiten also. Kein Wunder, dass unser Heft mit 112 Seiten so dick ist, wie noch nie zuvor. Ein weiterer Grund…

Susanne Gschwind

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Insektizide: Befristete Zulassung von Santana - Kritik von Allos (BioHandel, online 28.3.1012)

BioHandel, 03/2012, Aktuelles
Insektizide Befristete Zulassung von Santana - Kritik von Allos Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat auch 2012 das Pflanzenschutzmittel Santana in sechs Bundesländern (Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein) befristet zugelassen. Das auf dem Wirkstoff Clothianidin basierende Insektizid wird eingesetzt, um den Drahtwurm (Maisschädling) zu bekämpfen. Das BLV stützt sich in seiner 'Zulassung für Notfallsituationen' auf eine EU-Verordnung (Artikel

Löhne in der Branche - Stellungnahme: Stellungnahme BIOCOMPANY zum Artikel in Welt-online vom 15.03.2012 und Berliner Morgenpost vom 16.03.2012 (BioHandel, online 21.3.1012)

BioHandel, 03/2012, Aktuelles
Löhne in der Branche - Stellungnahme Stellungnahme BIOCOMPANY zum Artikel in Welt-online vom 15.03.2012 und Berliner Morgenpost vom 16.03.2012 'Wir möchten darauf hinweisen, dass die Angaben der Löhne und Gehälter, die in den Artikeln der 'Welt' vom 15. 03. 2012 und in der 'Berliner Morgenpost' vom 16.03.2012 veröffentlicht wurden, in wesentlichen Teilen nicht korrekt recherchiert sind und baten um entsprechende Richtigstellung in den Medien. Ein

Mikrokredite: Großhändler bürgen für Einzelhändler (BioHandel, online 21.3.1012)

BioHandel, 03/2012, Aktuelles
Mikrokredite Gro händler bürgen für Einzelhändler Inhaber von Bioläden, die von ihrer Hausbank keinen Kleinkredit bekommen, können sich jetzt an die Regionalen wenden. Der Verbund von zehn Naturkostgro händlern ist inzwischen als Mikrofinanzinstitut zertifiziert worden: Er prüft die Bonität der Antragsteller und vermittelt das Kreditgeschäft bei positivem Ergebnis an die GLS-Bank. Die genehmigt anschlie end einen Kredit bis zunächst 10.000 Euro, zahlt das Geld

BioFach und Vivaness 2012: Anteil der Fachhandelsbesucher bleibt stabil (BioHandel, online 12.3.1012)

BioHandel, 03/2012, Aktuelles
BioFach und Vivaness 2012 Anteil der Fachhandelsbesucher bleibt stabil [12.3.2012] Genau 40.313 Besucher hat die NürnbergMesse während der viertägigen BioFach/Vivaness registiert. Das waren 4.279 Menschen weniger als 2011 - ein Rückgang von knapp zehn Prozent. Mit 13 Prozent ist der Anteil der Fachhandelsbesucher nach Auswertung der Besucherbefragung stabil geblieben. Demnach fanden 5.240 Besucher aus der Naturkostbranche den Weg nach Nürnberg, 2011 waren es bei analoger

Umsatzbarometer: Fachhandel wächst 2011 um 9 Prozent (BioHandel 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Entwicklung und Strategie

Im vierten Quartal 2011 kann der deutsche Naturkostfachhandel seinen Umsatz um 6,8 Prozent steigern. Für das Gesamtjahr wird ein flächenbereinigter Zuwachs von 9,0 Prozent erzielt. Damit kann der Fachhandel die Steigerungsrate aus dem Vorjahr (4,2 Prozent) mehr als verdoppeln.


Standpunkt-Forschungsprojekt: 'Soja-Anbau in Niedersachsen ist sinnvoll' (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Aktuelles
Standpunk-Forschungsprojekt "Soja-Anbau in Niedersachsen ist sinnvoll" Soja-Anbau in Süddeutschland - das ist bereits für sich ein Pionierprojekt, angestoßen Ende der 1990er Jahre insbesondere von der Firma Life Food (Taifun). Aber Forscher und Praktiker wollen mehr. Wir haben Professor Dieter Trautz um einen Gastkommentar gebeten. Er hat im vergangenen Jahr den erfolgreichen Soja-Anbau auf dem Versuchsbetrieb der Hochschule in Osnabrück geleitet und ist

Grüne Woche: Systemwechsel gefordert (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Aktuelles
Grüne Woche Systemwechsel gefordert Die EU-Agrarreform und der weltweite Kampf gegen den Hunger waren die wichtigsten Themen der Grünen Woche. 23.000 Menschen demonstrierten für eine bäuerliche Landwirtschaft. Deren Zukunft hängt von der EU-Agrarreform ab, die in diesem Jahr verabschiedet wird. // Leo Frühschütz Die deutsche Landwirtschaft, so wie sie ist, ist nachhaltig. Das ist das Credo von Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner. Im Vorfeld der mit

International (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Aktuelles
International Großprojekt im Öko-Landbau [ China ] Die Nachfrage nach Bio-Produkten in den Großstädten der Volksrepublik steigt und die landwirtschaftliche Erzeugung muss Schritt halten. Der Bezirk Qinxian in der nordchinesischen Provinz Shanxi ist Beispiel für ein gigantisches Projekt: Im Rahmen einer Kampagne sollen hier 100.000 Bio-Kleinbetriebe entstehen. Ziel ist es, die nachhaltigen und umweltfreundlichen Methoden des Öko-Landbaus bei den lokalen Bauern zu etablieren

Marketing-Instrument Bester Bio-Laden: Bei dieser Wahl gibt‘s nur Gewinner (BioHandel, 3/2012) (7)

BioHandel, 03/2012, Aktuelles
Marketing-Instrument Bester Bio-Laden Bei dieser Wahl gibt's nur Gewinner Jedes Jahr ruft der bio verlag die Leser von Schrot&Korn dazu auf, Deutschlands beste Bio-Läden zu wählen. Die jeweiligen Goldgewinner stehen dann auf der BioFach und in den Medien im Rampenlicht, obwohl auch rund 200 weitere Läden durch ihre Kunden ausgezeichnet worden sind und Urkunden vom bio verlag erhalten haben. Auch sie

Denn‘s Erding: Professionell, modern, attraktive Preise (BioHandel, 3/2012) (6)

BioHandel, 03/2012, Aktuelles
Denn's Erding Professionell, modern, attraktive Preise Mit Denn's Biomarkt in Erding hat erstmals ein Filialist bei der Schrot&Korn-Leser Wahl "Bester Bio-Laden" Gold geholt. Filialleiter Andreas Pallesche und sein Team haben dies trotz schwieriger Wettbewerbsbedingungen durch viel Frische, einem Mehr an Service, Sortimentsschwerpunkten und einem schönen Ladenambiente geschafft. //Gisela Burger Copyright: Tobias Burger Schon die Atmosphäre beim Betreten des Ladens lässt erahnen, warum

Meldung-Marktdaten: BioVista-Läden setzen 8,1 Prozent mehr um (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Aktuelles
Meldung - Marktdaten BioVista-Läden setzen 8,1 Prozent mehr um Marktverteilung nach Umsatz im Warensegment Frische (EAN) im Jahr 2011. Quelle: BioVista Das Handelspanel BioVista meldet für die teilnehmenden Biofachgeschäfte für 2011 einen um 8,1 Prozent gestiegenen Umsatz. Während die EAN-codierte Frische überproportional zunahm, lagen Trockensortiment und Getränke genau im Schnitt. Der Umsatz mit Naturkosmetik ging erneut zurück - um 1,1 Prozent. Die BioVista-Zahlen liegen

Meldungen: Über zwei Milliarden Umsatz (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Aktuelles
Meldungen Über zwei Milliarden Umsatz Der Bio-Fachhandel hat 2011 mit Naturkost und Naturkosmetik 2,1 Milliarden Euro umgesetzt. Netto. Die Mehrwertsteuer eingerechnet, wären es fast 2,3 Milliarden Euro gewesen. Auf Bio-Lebensmittel entfielen rund 91 Prozent des Umsatzes, auf Naturkosmetik und andere Artikel aus dem Non-Food-Sortiment neun Prozent. Errechnet hat die Zahlen die Kommunikationsberatung Klaus Braun im Auftrag des BNN Herstellung und Handel

Meldungen: Neue Bio-Messe in Berlin (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Aktuelles
Meldungen Neue Bio-Messe in Berlin Als "neue, gesamtdeutsche Fachleitmesse für nachhaltige Qualitäts- und Lifestyleprodukte" geht am 9. und 10. Juni 2012 die Bio Messe Berlin an den Start. Deren Veranstalter wollen nicht nur Bio-Lebensmittel und Naturkosmetik, sondern auch "ausgewählte Neuheiten und innovative Produkte aus dem Nachhaltigkeitssektor" vorstellen. Geplant sind 5.000 Quadratmeter reine Ausstellungsfläche. An beiden Messetagen sollen Vorträge, Diskussionsrunden und Seminare den Fachbesuchern

Kurzmeldungen (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Aktuelles
KurzMeldungen Neue Leitung bei Ökofrost Boris Czizikowski zieht sich nach 15-jähriger Tätigkeit als Geschäftsführer bei Ökofrost aus dem operativen Geschäft zurück, bleibt aber Gesellschafter. Sein Geschäftspartner Florian Gerull wird die Geschäfte alleine führen. Die neue Position einer Vertriebsleiterin übernimmt Pia Morgenroth. Bekanntheit: Bioland vorn Mit einem Bekanntheitsgrad von 81 Prozent liegt das Bioland-Logo vor dem deutschen Bio-Siegel mit 80 Prozent. Naturland kommt

Editorial: Grund zu feiern! (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Markt und Branche
Editorial Grund zu feiern! Erst Schrot&Korn Special, dann BioHandel: Seit 25 Jahren bietet der bio verlag Fachinformationen für die Branche. Schön, dass wir Ihren Arbeitsalltag schon so lange begleiten dürfen. Zurück liegt ein ereignisreiches viertel Jahrhundert. Was die Branche in dieser Zeit bewegte, wie sie sich entwickelte, welche Diskussionen geführt wurden, spiegelt ein Blick in die alten Hefte. In unserem Beitrag haben wir für

Sensorik-Studie: (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Markt und Branche
Sensorik-Studie Geschmackssache Bio Schmeckt Bio besser als konventionelle Ware oder nicht? Der Streit ist so alt wie die Bio-Branche selbst. Die Studie Ecropolis, die sich mit der Sensorik von Bio-Lebensmitteln befasst, schafft die Grundlage für eine Versachlichung der Auseinandersetzung. Und sie liefert Ideen für sensorische Marketing-Strategien. // Gudrun Ambros Die Kampagne "Bio kann mehr!" geht unter anderem auf den besonderen Geschmack von

Diätverordnung: Zielgruppe Diabetiker? (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Markt und Branche
Diätverordnung Zielgruppe Diabetiker? Ab Oktober dieses Jahres dürfen keine Lebensmittel mehr als spezielle Diabetiker-Produkte ausgezeichnet werden. Das betrifft den Naturkosthandel nicht direkt, denn solche Hinweise gab es hier fast nicht. Es bietet aber eine Chance, neue Kunden zu gewinnen. Denn für die sechs Millionen Diabeter gelten nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen dieselben Ernährungsempfehlungen wie für Gesunde. Inwiefern der Naturkosthandel umsatzmäßig davon profitieren kann, lässt sich

Neue Hersteller: Kreativ, außergewöhnlich und bio (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Markt und Branche
Neue Hersteller Kreativ, außergewöhnlich und bio Ihr Sortiment ist klein, doch ihr Optimismus immens. Mit Begeisterung erzählen neue Hersteller die Geschichte ihrer Produkte. Die ist fast immer h renswert. Denn Neueinsteiger haben nur eine Chance, wenn sie ganz besondere Lebensmittel anbieten. // Leo Frühschütz Jens Wages kann gut erzählen. Er arbeitete in einer Werbeagentur, bevor er zusammen mit dem Unternehmensberater Michael Wiese Emils Feinkost gründete (www.emils.com

Meldung-Stevioside: Bio-Süßstoff gibt es nicht (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Markt und Branche
Meldung-Stevioside Bio-Süßstoff gibt es nicht Tafelsüßen oder andere Süßungsmittel, die aus der Stevia-Pflanze extrahierte Steviolglycoside enthalten, sind kein Bio-Lebensmittel und dürfen auch nicht so beworben werden. Dennoch gibt es Hersteller, die Entsprechendes versuchen und dabei sogar auf Bio-Zertifikate verweisen können. Denn die Rechtslage ist kompliziert. Seit 2. Dezember 2011 ist die Verordnung (EU) Nr. 1131/2011 in Kraft und damit

Meldung: Braune Ökos (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Markt und Branche
Meldung Braune Ökos 'Braune Ökologen' heißt eine lesenswerte Studie der Heinrich-B ll-Stiftung. Sie zeigt auf, wie sich Rechtsextreme gegen Agro-Gentechnik wehren, eine biologische Landwirtschaft propagieren und sich in der Bio-Szene breit machen. Die verschiedenen Autoren geben einen bundesweiten Überblick, ordnen die Öko-Nazis historisch ein und zeigen am Beispiel Mecklenburg-Vorpommerns, wie diese Unterwanderung konkret aussieht: Die Nazis gründen Bio-Höfe

Meldung: Label für Farmfisch (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Markt und Branche
Meldung Label für Farmfisch In diesem Frühjahr werden die ersten Fische aus konventioneller Aquakultur mit dem neuen Label des Aquaculture Stewardship Council (ASC, www.ascworldwide.org) auf den Markt kommen. Initiiert wurde der ASC von der Umweltorganisation WWF, die mit dem MSC schon ein Nachhaltigkeits-Logo für wild gefangenen Fisch auf dem Markt etabliert hat. Mehrere deutsche Handelskonzerne unterstützen den ASC. Standards gibt es für Pangasius, Tilapia

Kurzmeldungen (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Markt und Branche
KurzMeldungen Voelkel wird Stiftung Die Geschwister Stefan und Christiane Voelkel haben ihre Firmenanteile an der Traditionsmosterei in eine neu gegründete Voelkel-Stiftung eingebracht. Sie soll die Weiterentwicklung des Unternehmens sicherstellen und den ökologischen Landbau regional und weltweit fördern. Das Kuratorium bilden die vier Söhne von Stefan Voelkel. Ökoring beliefert Alnatura Nach Fertigstellung des Lager-Neubaus liefert der bayerische Regionalgroßhändler Ökoring Frischeprodukte wie Obst, Gemüse, Milch

Gesundheit am Arbeitsplatz: Ausgeglichen und schmerzfrei arbeiten (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Verkauf und Praxis
Gesundheit am Arbeitsplatz Ausgeglichen und schmerzfrei arbeiten Für Inhaber wie Mitarbeiter ist die Arbeit im Laden abwechslungsreich und nicht selten ziemlich anstrengend. Häufiges Wiederholen der gleichen Bewegungsabläufe, Stress und schlechte Angewohnheiten können auf die Dauer ernsthafte Probleme bereiten, denen sich aber mit oft einfachen Mitteln vorbeugen lässt. // Natascha Becker Werden Muskeln nicht ausreichend bewegt, sind sie auf Dauer schlecht durchblutet und reagieren mit Verspannungen und

Steuertipp - Bewirtungskosten: Mit konkreten Angaben den Vorteil retten (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Verkauf und Praxis
Bewirtungskosten Mit konkreten Angaben den Vorteil retten Der teilweise Betriebsausgabenabzug von Bewirtungsaufwendungen setzt den Nachweis der konkreten betrieblichen Veranlassung einer geschäftlichen Bewirtung voraus. Hierzu genügt es nach einem aktuellen Urteil des Finanzgerichts Berlin-Brandenburg nicht, lediglich die Namen und die Funktion der bewirtenden Personen aufzuführen. Das Finanzamt möchte wissen, worum es beim Geschäftsessen genau ging.// Günther M rtl Nach ¬ß 4 Abs. 5 Satz

Management: Wer die Wahl hat ... (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Entwicklung und Strategie
Management Wer die Wahl hat ... Die "richtige" Entscheidung - gibt es sie überhaupt? Ist sie rational fassbar? Zumindest besteht die Gefahr, sich bei der Suche danach zu verzetteln. Sinnvoller ist doch mit Hilfe von Vernunft und Emotion eine "kluge" Wahl anzustreben, sagt Cay von Fournier Weder bloßes Kalkül noch das "Bauchgefühl" allein verhelfen zur weisen Entscheidung. Wichtig ist das abwägende Zusammenspiel von Ratio und Emotion. Copyright

Ladenumbau: Den Kunden an die Hand nehmen (BioHandel, 3/2012) (9)

BioHandel, 03/2012, Entwicklung und Strategie
Ladenumbau Den Kunden an die Hand nehmen Es muss nicht immer gleich ein Umzug sein - in vielen Fällen hilft es schon, das Ladenkonzept zu hinterfragen und zu optimieren. Dann können Stärken herausgestellt und Schwächen beseitigt werden. Professionelle Unterstützung hierbei bieten die Münchner Ladenplaner von der-petzinger, wie hier am Beispiel des Bio-Marktes Pro Natura in Brixen. //Natascha Becker Vorher Nachher Durch die zurückgesetzte Fassade

Regionalität kommunizieren: 'Wissen, woher es kommt' (BioHandel, 3/2012) (6)

BioHandel, 03/2012, Entwicklung und Strategie
Regionalität kommunizieren "Wissen, woher es kommt" Geiz ist out. Authentizität, Glaubwürdigkeit und Regionalität super-in - so lauten kurz gefasst die Trends der Marktforschung im letzten Jahr. Hier einige Anregungen und Beispiele, wie man als Laden mit diesen Ur-Biothemen punkten kann. //Sylvia Meise Ingrid Hennige plant, jeden Monat einen Lieferanten in ihren Laden in Trier zu holen. Im Januar konnten ihre Kunden Bäcker Utters persönlich

Sortiment Kartoffelprodukte: Vom Instantpüree bis zur Teigtasche (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Entwicklung und Strategie
Sortiment Kartoffelprodukte Vom Instantpüree bis zur Teigtasche Fertige und halbfertige Kartoffelgerichte sind eine Warengruppe, zu der auch Naturkostkunden schon lange gern greifen. Die regional bezogenen Rohstoffe aus biologischem Anbau und der Verzicht auf bedenkliche Zusätze zeichnen die verschiedenen Produkte der Naturkostbranche aus. // Gisela Burger Im Trockensortiment sind Instantprodukte für Kartoffelpüree und Klöße nach Angaben zweier Hersteller am meisten gefragt. Im Tiefkühlbereich sind es vorfrittierte Pommes

Vorschau / Impressum (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Sonstige Rubriken
Vorschau / Impressum Redaktion: redaktion: Susanne Gschwind (sug/verantwortl.), Natascha Becker (nab), Peter Gutting (pet), Elke Achtner- Theiß (ela), Stephanie Silber (sts) Ständige Mitarbeit: Mitarbeit: Horst Fiedler (hf), Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Autoren: Gudrun Ambros, Klaus Braun, Gisela Burger, Karin L sch, Sylvia Meise, Jürgen Michalzik Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Micky Wiesner Titelbild: Fotolia.com Anzeigen: Silvia Michna Tel 06021-4489-201, Heike Willar Tel -202

TV-Sendungen im März (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Sonstige Rubriken
TV-Sendungen im März Sonntag, 4. März Zu Tisch auf... den Shetland-Inseln Am nördlichsten Punkt Großbritanniens, wo drei Meere zusammenfließen, wohnt der gebürtige Shetländer Ronnie Eunson mit seiner Frau Sue und sieben Kindern. Vor 30 Jahren kaufte er sich das erste Stück Land. Heute besitzt er über 1.000 Schafe und 16 Kühe, betreibt gemeinsam mit Sue einen Biobauernhof und kämpft für die Erhaltung der

Babypflege: Oben auf der Wunschliste: das Beste (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Naturkosmetik Professionell
Babypflege Oben auf der Wunschliste: das Beste Frischgebackene Eltern sind eine kritische Zielgruppe. Sie wollen das Beste für ihr Kind - besonders was die Gesundheit betrifft. Bei der naturkosmetischen Beratung sollte dieses Bedürfnis im Vordergrund stehen. // Gisela Burger Im Besonders breit ist das Angebot an naturkosme-tischen Badezusätzen für Kinder. Sie eignen sich auch gut als Artikel zum Verschenken.. Copyright: istockphoto Hebammen, Kinderärzte und auch einschlägige

Neuer Auftritt: Das Naturkosmetik-Magazin cosm Näher am Kunden, näher am Markt (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Naturkosmetik Professionell
Neuer Auftritt: Das Naturkosmetik-Magazin cosmia Näher am Kunden, näher am Markt Mit seinem Naturkosmetik-Magazin cosmia stärkt der bio verlag den Fachhandel im zukunftsträchtigen, aber hart umkämpften Marktsegment Naturkosmetik. Nach einer konzeptionellen Überarbeitung setzt cosmia neben kritischer Verbraucherinformation auch auf Glamour und Lifestyle. Noch stärker liegt künftig ein Fokus auf den Produkten aus dem Kosmetik-Regal. Kundinnen werden optimal an das Sortiment herangeführt. // Jürgen

Neuer Auftritt: Das Naturkosmetik-Magazin cosm Näher am Kunden, näher am Markt (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Naturkosmetik Professionell
Neuer Auftritt: Sorglos ohne Chemie und Nano Der nächste Sommer kommt bestimmt und mit ihm viele Kunden auf der Suche nach einem hautverträglichen und wirkungsvollen Sonnenschutz. Den kann Naturkosmetik bieten. Da die Produkte aber "anders" sind als konventionelle, müssen sie erklärt werden - immer noch. // Leo Frühschütz Copyright: fotolia.com Konventioneller Sonnenschutz hat auf den ersten Blick einen scheinbaren Vorteil: Er "weißelt" die Haut nicht oder kaum

Wenn Kunden fragen: Was macht Naturkosmetik aus? (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Naturkosmetik Professionell
Wenn Kunden fragen Was macht Naturkosmetik aus? Die Vorteile von Naturkosmetik liegen auf der Hand. Doch gerade neue Kunden wollen es oft etwas genauer wissen. Und auch Stammkunden freuen sich, wenn ihre Entscheidung für natürliche Kosmetik immer wieder bestätigt wird. Hier geben wir Ihnen noch einmal die wichtigsten Argumente detailliert zur Auffrischung. // Leo Frühschütz Pflege und Heilung durch die Natur Viele Heilpflanzen wirken sich positiv

Kosmetische Wirkstoffe: Wunderwaffe gegen Falten (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Naturkosmetik Professionell
Kosmetische Wirkstoffe: Hyaluronsäure Wunderwaffe gegen Falten Hyaluronsäure wird als Allroundrezept gegen Alterserscheinungen beworben. Deshalb sprechen Kosmetikprodukte mit diesem Wirkstoff insbesondere Verbraucherinnen jenseits der 40 an. Da der Stoff früher aus Hahnenkämmen isoliert wurde, sind manche Kundinnen vielleicht skeptisch. Man kann sie beruhigen: Heute dient Hefe als Ausgangsbasis. // Charlotte Ruck Hyaluronsäure - chemisch auch Glykosaminoglykan genannt - ist eine Aneinanderreihung von Zuckermolekülen. Herausragend macht den Stoff seine Fähigkeit

Neuer Standard für Non-Food: Nachhaltigkeit messbar machen (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Naturkosmetik Professionell
Neuer Standard für Non-Food Nachhaltigkeit messbar machen Sechs Naturkosmetik-Hersteller haben zusammen mit dem Zertifizierer EcoControl einen Nachhaltigkeits-Standard für Öko-Non-Food-Unternehmen entwickelt. Er soll die Leistungen der Unternehmen nachvollziehbar und transparent machen. // Leo Frühschütz Logocos, Börlind, Farfalla, OceanBasis (Marke Oceanwell), Aries Umweltprodukte und Botanica sind die sechs Pilotunternehmen, die den neuen Certified Sustainable Economics (CSE) Standard bereits in der Praxis erproben

Pflanzenhaarfarben: Zu Unrecht in der Kritik (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Naturkosmetik Professionell
Pflanzenhaarfarben Zu Unrecht in der Kritik Die Hotline der Firma Logocos lief in den letzten Monaten heiß. Schuld daran war ein Fernsehbeitrag des Westdeutschen Rundfunks über Kosmetik. Darin hieß es, dass das in Pflanzenhaarfarben verwendete Henna in Indien durch Kinderarbeit gewonnen würde und es kein natürliches schwarzes Henna gebe. Logocos erklärte dazu: "Seit mehr als zwei Jahrzehnten beziehen wir unser Henna von der Sekem-Farm

Kurzmeldungen (BioHandel, 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Naturkosmetik Professionell
Kurzmeldungen Neue Namen bei Weleda und Logocos Patrick Sirdey, Vorstandschef der Weleda AG, hat seinen Posten ein halbes Jahr vor Vertragsende aufgegeben. Im Mai soll sein Nachfolger bestimmt werden. Bis dahin wird Peter Braun, Leiter des Arzneimittel-Geschäfts, die Vorstandsgeschäfte führen. Logocos hat Ulrich Grieshaber neben Firmengründer Hans Hansel in die Geschäftsführung der Logocos Holding GmbH berufen. Dort zeichnet er für die strategische Weiterentwicklung des

BioHandel, 3/2012

BioHandel, 03/2012, Aktuelles
Mürz 2012 Titel 25 Jahre für die Branche Gute alte Zeiten, oder? Editorial Aktuell Umsatzbarometer Fachhandel wüchst um 9 Prozent Standpunkt Soja-Anbau in Niedersachsen 25 Jahre für die Branche Gute alte Zeiten, oder? Grüne Woche Systemwechsel gefordert International Beste Bioläden Bei dieser Wahl gibt's nur Gewinner Denn's Erding Professionell, modern, attraktive Preise Meldungen BioVista-Läden mit 8,1 Prozent plus über zwei Milliarden Umsatz Neue

Basiswissen Molkereiprodukte: Käse I (BioHandel 3/2012)

BioHandel, 03/2012, Verkauf und Praxis

Namen wie „L’amour rouge d’Antoine“ oder „Mondscheinkäse“ regen die Phantasie an und machen Lust, sich durchs Sortiment zu probieren: Bio-Käse bietet kulinarische Besonderheiten auf Basis handwerklicher Tradition und verzichtet dabei auf problematische Zusatzstoffe.


Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche