Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 11|11

Verdichtung erschwert hohe Zuwächse

Susanne Gschwind Das erste Halbjahr 2011 schloss der Natur-kostfachhandel in bestehenden Läden mit einem Umsatzplus von durchschnittlich 10,5 Prozent ab. Diese Bilanz kann sich sehen lassen. Wie unser Umsatzbarometer Regional ab hier zeigt, gibt es allerdings deutliche Unterschiede: Während im Norden Läden mit einer Steigerung von 18,5 Prozent aufwarten können, bleibt es in Bayern bei einem Plus von 6,1 Prozent und damit deutlich unter dem Bundesschnitt. Die Zahlen beziehen sich auf bestehende Flächen, weil sie als Benchmark für die einzelnen Läden entwickelt wurden. Sie zeigen daher nicht die Umsatzentwicklung der gesamten Region – hier werden die neuen Flächen hinzugerechnet. Im Süden Deutschlands ist es aufgrund der Fachhandelsdichte schwieriger, kontinuierlich hohe Umsatzzuwächse zu erzielen. Das zeigt sich vor allem am Beispiel Münchens: Die Teilregion Bayerns, die bis 2008 die stärksten Zuwächse erzielte, wuchs in den ersten sechs Monaten dieses Jahres gerade mal um 2,7 Prozent.

Bio-Läden können nicht nur als Bio-Laden punkten. Ergänzend sprechen Ladenkonzepte mit "Tante-Emma-Funktion" Verbraucher an, die vor allem einen Lebensmittelladen in ihrer Nähe schätzen oder hier eine Qualität suchen, die sie anderswo nicht finden. Unsere Titelgeschichte Bio-Läden als Nahversorger ab hier zeigt, dass die zu klein gewordenen Standorte der großen Handelskonzerne für Bio-Märkte attraktiv sind.

Hohe Ansprüche haben die Kunden auch – und vermehrt – beim Fleischkauf. Ab kommendem Jahr soll es im deutschen Lebensmittelhandel Schweine- und Hühnerfleisch geben, das das neue Tierschutzlabel des Deutschen Tierschutzbundes trägt. Tierhaltung ist eines der wichtigen Motive beim Einkauf. Die Bio-Branche sollte das zum Anlass nehmen, ihr Engagement in Sachen Tierwohl zu verstärken – und das bisher Geleistete vermehrt zu kommunizieren.

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Urteil: Gericht erkennt Biomineralwasser an (BioHandel, online 15.11.2011)

BioHandel, 11/2011, Aktuelles
Urteil Gericht erkennt Biomineralwasser an Das Oberlandesgericht Nürnberg-Fürth hat heute in zweiter Instanz eine Klage gegen das Biomineralwasser "BioKristall" in wesentlichen Teilen zurückgewiesen. Damit folgt der Dritte Zivilsenat des Gerichts der Ansicht der Neumarkter Lammsbräu, dass eine Unterscheidung zwischen Mineralwasser und Biomineralwasser zulässig sei. Die Brauerei darf ihr Mineralwasser wieder unter der Bezeichnung "Biomineralwasser" anpreisen und verkaufen. Es ist ihr jedoch weiterhin untersagt, ein

Unternehmen: Alnatura gewinnt Nachhaltigkeitspreis (BioHandel, online 8.11.2011)

BioHandel, 11/2011, Aktuelles
Unternehmen Alnatura gewinnt Nachhaltigkeitspreis Die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises hat entschieden: Alnatura ist das nachhaltigste Unternehmen Deutschlands 2011. Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner überreichte die Auszeichnung bei der feierlichen Verleihung in Düsseldorf an Götz Rehn, den Gründer und Geschäftsführer des Bio-Handelsunternehmens. Bereits in den beiden Vorjahren gehörte Alnatura zu den Top 3 der nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands. In diesem Jahr hatten sich 670 Firmen um die Auszeichnung

Klimaschutz: Byodo pflanzt Bäume und erweitert Photovoltaik-Anlage (BioHandel, online 4.11.2011)

BioHandel, 11/2011, Aktuelles
Klimaschutz Byodo pflanzt Bäume und erweitert Photovoltaik-Anlage Die Byodo Naturkost GmbH will ihren CO2-Aussto ausgleichen. Mit der Pflanzung von rund 100 Obstbäumen in der Kleingartenanlage Mühldorf wurde ein erster Anfang gemacht. Gemeinsam mit dem Bund Naturschutz Mühldorf werden weitere Projekte und Flächen gesucht. Konkrete Berechnungen, wie viele Bäume gepflanzt werden müssen, um den CO2-Aussto auszugleichen, hat Byodo nicht gemacht. Grund: Schon bei

Die Regionalen: Kühlgeräteverkauf überschreitet 1 Millionen-Euro-Marke (BioHandel, online 2.11.2011)

BioHandel, 11/2011, Aktuelles
Die Regionalen Kühlgeräteverkauf überschreitet 1 Millionen-Euro-Marke Seit Sommer 2010 bieten die zehn Naturkost-Gro händler der Verbundgruppe 'Die Regionalen' ihren Einzelhandelskunden energiesparende Kühlgeräte zu günstigen Konditionen an. Seither wurden nach eigenen Angaben Kühlgeräte im Wert von über eine Millionen Euro verkauft. Das Sortiment umfasst ein Spektrum von steckerfertigen Geräten bis zur kompletten Verbundkühlanlage. Eine Vorauswahl an Kühlschränken, Bedientheken, Wandkühlregalen und Tiefkühltruhen helfe den

Besser anbieten: Raumdüfte (BioHandel 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Verkauf und Praxis

Tipps von der Kollegin


Debatte: Gentech und Öko-Saatgut aus einer Hand (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Aktuelles
Debatte Gentech und Öko-Saatgut aus einer Hand Profitiert der Ökolandbau davon, wenn er das Know-how eines multinationalen Saatgutunternehmens wie der KWS Gruppe nutzt, zu der neben der Gentech-Zuckerrüben-Sparte auch eine Öko-Tochter gehört? Oder schafft es die Branche aus eigener Kraft, Forschung und Entwicklung von Bio-Sorten im nötigen Umfang voranzutreiben? Dazu gibt es unterschiedliche Einschätzungen. //Peter Gutting Die KWS Saat

Tierhaltung: Konventionelles Label kommt (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Aktuelles
Tierhaltung Konventionelles Label kommt Der Deutsche Tierschutzbund macht ernst und bringt ein Tierschutzlabel auf den Markt. Für die Bio-Branche könnte das Anlass sein, die eigenen Anstrengungen ums Tierwohl weiter zu steigern und vor allem die Vorteile der nachhaltigen Tierhaltung stärker zu kommunizieren. // Leo Frühschütz Die vom Tierschutzbund formulierten Standards für Masthühner und -schweine basieren auf Kriterien, die Vertreter von Wissenschaft, Erzeugern, Fleischwirtschaft, Handel und

International (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Aktuelles
International Bio-Markt weiter auf Erfolgskurs [ Österreich ] Bereits neun von zehn Konsumenten greifen beim täglichen Einkauf zu Bio-Produkten. Das geht aus den jüngsten RollAMA Marktforschungsergebnissen hervor. In den letzten drei Jahren haben die österreichischen Verbraucher rund zehn Prozent mehr Bio-Lebensmittel gekauft. Auch bei dem Anteil der Bio-Fläche an der gesamten landwirtschaftlichen Fläche liegt Österreich in der Statistik der EU-Staaten mit 20

Regionalmessen: BioSüd mit großer Resonanz (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Aktuelles
Regionalmessen BioSüd mit großer Resonanz 3850 Fachbesucher kamen Anfang Oktober zur BioSüd nach Augsburg. Das waren zwölf Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Aussteller stieg um 30 Prozent auf 374 an. Auch die Ausstellungsfläche in den beiden Messehallen wuchs um diesen Prozentsatz. Alle in Süddeutschland tätigen Naturkostgroßhändler waren vertreten. "Damit ist die BioSüd im dritten Jahr ihres Bestehens als Forum und Treffpunkt der

Meldung: Mehr Öko unerwünscht (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Aktuelles
Meldung Mehr Öko unerwünscht Die Bundesregierung hat in ihrer Antwort auf eine Anfrage der Grünen die Forderung des Nachhaltigkeitsrates nach einer Stärkung des Ökolandbaus abgelehnt. Sie hält dessen Förderung für ausreichend und den vom Rat empfohlenen Aktionsplan ökologischer Landbau für unnötig. Die in ihrer Bio ökonomiestrategie eingeplanten Forschungsmittel von 2,4 Milliarden in den nächsten sechs Jahren will die Regierung nicht wie empfohlen zu Gunsten des

Meldung: Lehrplan für Weiterbildung (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Aktuelles
Meldung Lehrplan für Weiterbildung Verbände und Institutionen aus Natur- kost- und Reformhandel haben einen Rahmenlehrplan für eine bundesweit einheitliche Zusatzqualifikation zum Naturkost- und Reformwaren-Berater erarbeitet. Die Ausbildung umfasst unter anderem die Themen Bio-Land- wirtschaft, Ernährung, Warenkunde und betriebswirtschaftliche Grund- kenntnisse. Der Kurs wird mit einer Prüfung bei der Industrie- und Handels- kammer abschließen. Ab Herbst 2012 sollen Auszubildende, Einzelhandels- kaufleute und Quereinsteiger dieses

KurzMeldungen (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Aktuelles
KurzMeldungen Neue Molkerei Die Gläserne Meierei wird Mitte Dezember ihren neuen Standort Dechow in Mecklenburg-Vorpommern in Betrieb nehmen. Der 16 Millionen teure Neubau entspricht dem bestehenden Betrieb im Spreewald. An beiden Standorten zusammen will die Molkerei künftig 100 Millionen Liter Biomilch verarbeiten. Mehr Platz für Wein Der Biowein-Großhändler Peter Riegel hat sein Betriebsgebäude in Orsingen um einen Neubau in Holzbauweise mit 450 Quadratmeter

Editorial (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Markt und Branche
Editorial Verdichtung erschwert hohe Zuwächse Das erste Halbjahr 2011 schloss der Natur-kostfachhandel in bestehenden Läden mit einem Umsatzplus von durchschnittlich 10,5 Prozent ab. Diese Bilanz kann sich sehen lassen. Wie unser Umsatzbarometer Regional ab hier zeigt, gibt es allerdings deutliche Unterschiede: Während im Norden Läden mit einer Steigerung von 18,5 Prozent aufwarten können, bleibt es in Bayern bei einem Plus von 6,1 Prozent und

Filialisten: Basic schreibt wieder schwarze Zahlen (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Markt und Branche
Filialisten Basic schreibt wieder schwarze Zahlen Die Basic AG konnte 2010 erstmals 100 Millionen Euro umsetzen. Für dieses Jahr erwartet das Unternehmen rund zehn Prozent Wachstum auf bestehender Fläche und einen satten Gewinn. Vorstandsvorsitzender Stephan Paulke will nun wieder expandieren und alte interne Streitigkeiten endgültig vom Tisch bekommen. // Leo Frühschütz Seine Zuwächse verzeichnete Basic auf bestehender Fläche. Hier sieht der Vorstandsvorsitzende Stephan Paulke noch weitere

Seminar Ladennachfolge: Verkauf schon Jahre vorher vorbereiten (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Markt und Branche
Seminar Ladennachfolge Verkauf schon Jahre vorher vorbereiten Im Naturkostfachhandel findet ein Generationswechsel statt. Wer die in 20 oder 30 Jahren Einzelhändlertätigkeit geschaffenen Werte in den Ruhestand retten möchte, sollte sich rechtzeitig mit der Nachfolgefrage beschäftigen. Das raten Ernst Härter und Klaus Braun in ihrem Seminar Ladennachfolge. Die Teilnehmer Maria Zeußel und Bernhard Neuhoff kommen zum selben Ergebnis. // Horst Fiedler Will noch einen zweiten Laden eröffnen

Standortfrage: Bio-Läden als Nahversorger (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Markt und Branche
Standortfrage Bio-Läden als Nahversorger Nicht jeder Kunde, der im Bio-Laden kauft, tut das in erster Linie wegen des Bio-Labels. Manche schätzen ganz einfach den Laden um die Ecke oder die besondere Frische des Obst und Gemüse-Angebots. Wie hoch der Anteil solcher Kaufmotive ist, unterscheidet sich von Standort zu Standort. Zwar lässt sich auf der "Tante-Emma-Funktion" kein komplettes Ladenkonzept aufbauen

Meldung - Bio-Brotbox: Jubiläum für gesundes Schulfrühstück (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Markt und Branche
Meldung - Bio-Brotbox Jubiläum für gesundes Schulfrühstück Der Kabarettist Urban Priol unterstützte die Bio-Brotbox-Aktion bereits zum dritten Mal. Bereits zum zehnten Mal erhielten in diesem Jahr wieder bundesweit zehntausende ABC-Schützen die gelbe Bio-Brotbox. Sie bietet den Kindern in jedem Jahr gesunde Stärkung für den ersten Schultag und macht darauf aufmerksam, wie wichtig eine ausgewogene Ernährung für Entwicklung und Lernfähigkeit ist. Vollgepackt

Meldung: 25 Jahre Forum Berufsbildung (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Markt und Branche
Meldung 25 Jahre Forum Berufsbildung In einem Hinterhof in Kreuzberg starteten Sibylle Miram und Helmut Riethmüller 1986 ihre erste Naturkost-Fortbildung. Daraus entstand das Forum Berufsbildung. Das Unternehmen hat zahlreiche bundesweit anerkannte Aus- und Weiterbildungslehrgänge für die Bio-Branche entwickelt und durchgeführt. Menschen, die Bio zum Beruf machen wollten, bekamen dadurch die Chance, spezielle Qualifikationen für den Naturkosthandel oder die Naturkosmetik, Ernährungs- oder Gesundheitsberatung zu

Meldung: Gericht erlaubt Stevia-Tee (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Markt und Branche
Meldung Gericht erlaubt Stevia-Tee Das Verwaltungsgericht München hat sich abschließend für den Stevia Bio-Jogurt mild in den Sorten Orange-Sanddorn und Maracuja-Banane entschieden. Es folgte in seiner Entscheidung der Argumentation der Andechser Molkerei Scheitz und untersagte es dem Freistaat Bayern, gegen die Vermarktung des Joghurt vorzugehen. Damit bestätigte das Gericht nach einer mündlichen Verhandlung seine bisherige Haltung. Es sieht in dem für

Kurzmeldungen (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Markt und Branche
Kurzmeldungen 10 Jahre Bio-Siegel Seit zehn Jahren weist das sechseckige Logo Verbraucher auf Öko-Lebensmittel hin. Es ist das europaweit am weitesten verbreitete Prüfsiegel. Fast 4.000 Unternehmen nutzen es und haben damit über 63.000 Produkte ausgezeichnet. 87 Prozent der Konsumenten kennen das Siegel. Niehoff bei Davert Der frühere Saft-Hersteller Friedrich Niehoff ist neuer Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsführer bei der Davert GmbH. Niehoff wird das

Steuertipp - Imbiss (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Verkauf und Praxis
Steuertipp - Imbiss Clevere Gestaltung spart Umsatzsteuer Für Bistro und To-go-Service ein Verwirrspiel: Während bei Lieferung von Standardspeisen nur ermäßigte 7 Prozent Umsatzsteuer (USt) fällig sind, müssen 19 Prozent USt abgeführt werden, wenn Speisen und Getränke zum Verzehr an Ort und Stelle abgegeben werden. Das wurde bisher sehr streng gehandhabt. Doch damit ist Schluss, seit der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Grenzen nicht so eng

Sortiment Parfüms: Der kostbare Duftschatz der Natur (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Naturkosmetik Professionell
Sortiment Parfüms Der kostbare Duftschatz der Natur Naturparfüms sind Vorzeigeartikel eines Bio-Kosmetik-Bereichs. Sie sollten möglichst auf einer separaten Insel angeboten werden, die sich optisch abhebt und Lust zum Schnuppern macht. // Gisela Burger Copyright: Pixel&Creation/ Fotolia Natürliche Düfte in ihren edlen Flakons sind echte Aushängeschilder der Naturkosmetik und oft ein Blickfang der Kosmetik-Abteilung. Sie haben aber auch ihre nicht sichtbaren Besonderheiten: Kenner

Naturkosmetik Branchenkongress 2011: „Die typische Naturkosmetikkundin gibt es nicht“ (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Naturkosmetik Professionell
Naturkosmetik Branchenkongress 2011 "Die typische Naturkosmetikkundin gibt es nicht" Auf dem vierten Naturkosmetik-Branchenkongress am 20. und 21. September, erstmals in Berlin, präsentierten Zukunftsforscher Trends und Kundenwünsche, Experten stellten Vertriebskonzepte vor und diskutierten über aktuelle Entwicklungen. Ein Ergebnis: Naturkosmetik erreicht immer mehr Käufergruppen, viele neue grüne Marken drängen auf den Markt und in Sachen Siegelflut ist kein Ende in Sicht. Der Fachhandel reagiert darauf mit

Birke: Sinnbild des Wachstums (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Naturkosmetik Professionell
Birke Sinnbild des Wachstums Hell leuchten im Frühjahr die Blätter der Birke. Schon den Germanen galt die Birke als Schönheitstrunk. Wirkstoffe der Birke dienen heute das ganze Jahr der Gesundheit und dem Wohlbefinden. // Charlotte Ruck Copyright: photocrew/ Fotolia Zwei Merkmale der Birke sind besonders augenfällig: Ihre lichte, hochgewachsene, schlanke Gestalt und ihr ausgeprägter Durst. Insbesondere im Frühjahr ist das Wachstum intensiv und der Wasserhaushalt des

Konsequent natürlich geblieben: 25 Jahre Martina Gebhardt (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Naturkosmetik Professionell
Konsequent natürlich geblieben 25 Jahre Martina Gebhardt Im Herbst 1986 machte eine frisch gebackene Architektin ihr Hobby zur Berufung: Martina Gebhardt begann, ihre bereits seit Jahren im Bekanntenkreis erprobten Naturkosmetika gewerblich herzustellen und zu vertreiben. Heute steht ihr Name für eine der konsequentesten Naturkosmetikmarken. // Leo Frühschütz Die Anfänge: Damals wie heute stellt die Firmengründerin die spagyrischen Essenzen selbst her. An ihre Produkte stellte Martina Gebhardt

Meldung: EU: Tierschutz hat Verspätung (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Naturkosmetik Professionell
Meldung EU: Tierschutz hat Verspätung Bis 2013 stehen für die Sicherheitsprüfung von kosmetischen Inhaltstoffen nicht ausreichend tierversuchsfreie Methoden zur Verfügung. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht der EU-Kommission. Der Deutsche Tierschutzbund fürchtet, dass damit das 2013 anvisierte endgültige Vermarktungsverbot für in Tierversuchen getestete Kosmetika in Gefahr sei. Konkret geht es um fünf Sicherheitstests. Ende 2011 wird die EU-Kommission auf Basis des Berichts voraussichtlich

Kurzmeldungen (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Naturkosmetik Professionell
Kurzmeldungen Lavera bei Rossmann / Laver © läuft aus Der Naturkosmetikhersteller Laverana hat sich mit Rossmann die vierte Drogeriemarktkette als Absatzschiene erschlossen. Bei dm, Müller und Budnikowski sind dessen Produkte schon länger gelistet. Nach Angaben der Lebensmittelzeitung seien durch die Distribution im Massenmarkt die Ansprüche an Logistik und Lieferzeitpunkt gestiegen, deshalb werde die Zahl der Produkte reduziert, um die Handlingkosten zu verringern. Die Laverana-Marke Laver © läuft

Sortiment Raumdüfte: Wohlbefinden mit Bequemlichkeitsfaktor(BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Entwicklung und Strategie
Sortiment Raumdüfte Wohlbefinden mit Bequemlichkeitsfaktor Produkte zur Raumbeduftung entwickeln sich auch nach Jahrzehnten erfreulich im Biofachhandel. Viele Verbraucher der neuen Kundengeneration schätzen besonders die bequem einsetzbaren Artikel wie Sprays oder Gläser mit Holzstäbchen. // Gisela Burger Raumduftstäbchen aus Holz wirken auf dezente Weise und sehen - in einem Glasbehälter gebündelt - sehr dekorativ aus. Mit den Düften der Natur das seelische Wohlbefinden zu fördern, ist ein Thema, das

Neue Läden (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Entwicklung und Strategie
Neue Läden Großzügiges Ambiente [Wuppertal] Regionalität wird beim SuperBioMarkt groß geschrieben - so auch in der neuesten Filiale in Wuppertal. Klarer Schwerpunkt der rund 7.000 Produkte umfassenden Angebotspalette sind regionale Lebensmittel, die zum Teil in kleinen Bio-Manufakturen aus der Umgebung in Handarbeit hergestellt wurden. Diese kleinen Manufakturen unterstützt SuperBioMarkt nach eigenen Angaben im Rahmen von Regionalpartnerschaften, um über Jahre gewachsene Strukturen zu erhalten. Auf einer

Vorschau / Impressum (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Sonstige Rubriken
Vorschau / Impressum Impressum Redaktion: Susanne Gschwind (sug/verantwortl.), Horst Fiedler (hf), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela) Ständige Mitarbeit: Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren:Gudrun Ambros, Klaus Braun, Gisela Burger, Karin L sch, Charlotte Ruck, Astrid Wahrenberg Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Micky Wiesner Titelbild: Fotolia.com Anzeigen: Silvia Michna Tel 06021-4489-201 Anja Karwacki Tel 06021-4489-202 e-mail: anzeigen@bioverlag.de bio verlag gmbh, Magnolienweg

TV-Sendungen im Dezember (BioHandel, 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Sonstige Rubriken
TV-Sendungen im November Freitag, 4.11.2011 Zebus in Hohenlohe - Familie Wunderlich und ihre Buckelrinder Manfred mag sich nicht waschen lassen. Doch die Zebuzüchter Martin und sein Vater Friedrich Wunderlich aus D rzbach in Hohenlohe dulden die Marotten des Buckelrindes nicht. Schließlich soll ihr Zebubulle bei der Zuchtschau wieder mal glänzen. Rund 230 dieser exotischen Rinder leben auf den Weiden im Jagsttal und sind als Landschaftspfleger

BioHandel, 11/2011

BioHandel, 11/2011, Aktuelles
November 2011 Titel Standortfrage Bio-Läden als Nahversorger Editorial Aktuell Debatte Gentech und üko aus einer Hand Umsatzbarometer Im Norden stürkste Zuwüchse Tierhaltung Konventionelles Label kommt International Meldungen Bio Süd mit großer Resonanz Mehr üko unerwünscht Lehrplan für Weiterbildung Kurzmeldungen Hintergrund Filialisten Basic schreibt schwarze Zahlen Seminar Ladennachfolge Verkauf Jahre vorher vorbereiten Standortfrage Bio-Läden als Nahversorger Meldungen Bio-Brotbox feiert Jubilüum 25 Jahre Forum

BIOnord: Gericht erkennt Biomineralwasser an (BioHandel, online 15.11.2011)

BioHandel, 11/2011, Aktuelles
BIOnord Länge der nächsten Messe noch offen Erstmals fand die BioNord in Hannover in diesem Jahr an anderthalb Tagen statt. Die Meinungen der Aussteller hierzu waren durchaus geteilt. Dennoch war die Stimmung gut, und im Vergleich zum Vorjahr konnten die Veranstalter wieder einen Zuwachs an Ausstellern und Besuchern verzeichnen. //nab Was meinen Sie: Wie lange sollen BioNord und BioSüd künftig geöffnet sein? Die Veranstalter der

Basiswissen Getreide: Getreide-Klassiker, Exoten und Pseudocerealien (BioHandel 11/2011)

BioHandel, 11/2011, Verkauf und Praxis

Die besonderen Getreidearten – im Bioladen gehören sie zum Standardrepertoire. Wir präsentieren die Pseudocerealien Amaranth, Quinoa und Buchweizen, außerdem Kamut und Hirse.


Ökotest Holle Pressererklärung

BioHandel, 11/2011, Aktuelles
PDF-Datei

Wettbewerb: Naturkosthandel kommt besser aus Krise als LEH (BioHandel, 11/2010)

BioHandel, 11/2011, Markt und Branche
Wettbewerb Naturkosthandel kommt besser aus Krise als LEH Gut zwei Jahre nach dem Zusammenbruch der US-amerikanischen Großbank Lehman Brothers ist klar: Der Naturkosthandel hat das vorübergehende Ende zweistelliger Zuwachsraten gut bewältigt. Die Branche kehrte 2009 zurück auf einen Wachstumspfad. Der erreicht zwar momentan nicht mehr das Niveau früherer Jahre. Aber er ermöglicht eine gesunde Entwicklung. Das zeigt eine Analyse und Interpretation der Zahlen seit

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche