Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Steuertipp: Bis 31. Dezember - Höhere Abschreibungen 2010 nutzen!(BioHandel, 11/2010)

Special, 01/2001, Verkauf und Praxis
Steuertipp: Bis 31. Dezember Höhere Abschreibungen 2010 nutzen! Das von der Bundesregierung im November 2008 beschlossene Konjunkturprogramm läuft zum 31.12.2010 aus. Wer jedoch jetzt handelt, kann sich noch verschiedene höhere Abschreibungen sichern. Degressive Abschreibung: Neu angeschaffte bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens mit Anschaffungskosten von mehr als 1.000 Euro dürfen seit 1.1.2009 wieder degressiv abgeschrieben werden. Der AfA-Satz beträgt 25 Prozent, maximal das Zweieinhalbfache der linearen

Leserbrief (BioHandel, 11/2010)

Special, 01/2001, Verkauf und Praxis
Leserbrief zum Artikel 'Wachsen will geplant sein' (BioHandel, 9/2010) 'Wir möchten entschieden widersprechen' In dem Artikel wird an verschiedenen Stellen auf die Dienstleistungen von Dennree und Weiling eingegangen. Dass die beiden Mitbewerber von uns auch gute Arbeit leisten, steht außer Frage. Sicherlich stehen diese beiden als bundesweit agierende Großhändler besonders im Fokus Ihrer Recherchen und auch der Ladner. Dass die kleineren Regionalgroßhändler allerdings 'größenbedingt

Impressum / Vorschau (BioHandel, 11/2010)

Special, 01/2001, Sonstige Rubriken
Impressum / Vorschau Impressum Redaktion: Horst Fiedler (hf/verantwortl.), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela), Susanne Gschwind (sug) Ständige Mitarbeit: Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Gudrun Ambros, Klaus Braun, Gisela Burger, Karin Lösch, Jürgen Michalzik, Günther Mörtl, Wolfram Römmelt Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Michaela Kinz Titelbild: Fotolia Anzeigen: Silvia Michna Tel 06021-4489-201 Anja Karwacki Tel 06021-4489-202 e-mail: anzeigen@bioverlag.de bio verlag gmbh

TV-Sendungen im November (BioHandel, 11/2010)

Special, 01/2001, Sonstige Rubriken
Impressum / Vorschau Samstag, 06.11.2010 Hierzuland Altscheid - ein Ortsporträt Die kleine Eifelgemeinde Altscheid hat sich zu einem energetischen Vorzeigedorf entwickelt. Eine große Biogasanlage liefert warmes Wasser und 370 Kilowatt Strom pro Stunde. SWR um 18.05 Uhr Sonntag, 07.11.2010 Traumhäuser Ein Ökohaus mit Ecken und Kanten Sandra und Heiko Thiele aus Zirndorf legten bei ihrem Traumhaus größten Wert auf Energieeffizienz. Damit kommt das Haus auf einen Heizenergiebedarf

Ein-Prozent-Regelung: Höhere Steuern für mehrere Firmenwagen vermeiden (BioHandel, 10/2010)

Special, 01/2001, Verkauf und Praxis
Ein-Prozent-Regelung Höhere Steuern für mehrere Firmenwagen vermeiden Selbstständige mit mehreren privat genutzten Firmenwagen müssen seit diesem Jahr höhere Steuern zahlen. Dennoch gibt es Gestaltungsmöglichkeiten, wie man auch in Zukunft nur einen Wagen nach der sogenannten Ein-Prozent-Regelung versteuern muss. Zwei Beispiele: Nehmen wir den Fall eines Singles mit zwei Firmenwagen oder den eines Verheirateten mit zwei Firmenwagen, dessen Ehepartner einen eigenen Privatwagen

Impressum / Vorschau (BioHandel, 10/2010)

Special, 01/2001, Sonstige Rubriken
Impressum / Vorschau Impressum Redaktion: Horst Fiedler (hf/verantwortl.), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela), Susanne Gschwind (sug) Ständige Mitarbeit: Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Gudrun Ambros, Klaus Braun, Gisela Burger, Karin Lösch, Günther Mörtl, Ulrike ter Balk-Richter, Ilse Raetsch Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Michaela Kinz Titelbild: Fotolia Anzeigen: Silvia Michna Tel 06021-4489-201 Anja Karwacki Tel 06021-4489-202 e-mail: anzeigen@bioverlag.de bio

TV-Sendungen im Oktober (BioHandel, 10/2010)

Special, 01/2001, Sonstige Rubriken
TV-Sendungen im Oktober Sonntag, 3.10.2010 Faszination Wissen Bio für alle - Unsinn oder Utopie? Moderation: Iska Schreglmann Einsplus um 22.45 Uhr Montag, 4.10.2010 hitec: Bio für die Massen? Der Umsatz von Biolebensmitteln erreicht ein Rekordvolumen von fast sechs Milliarden Euro in Deutschland. Der gigantische Bedarf lässt eine neue Lebensmittelindustrie entstehen. Wie verträgt sich die Massenproduktion mit dem Anspruch auf Nachhaltigkeit, fragen die Autoren der Sendung

Editorial

Special, 01/2001, Markt und Branche
Branche Januar 2001 Editorial Liebe Leserin, lieber Leser nur fünf bis sechs Prozent der deutschen Verbraucher würden derzeit beim Lebensmittelkauf auf Qualität und Herkunft achten. Das sagte - mitten in der BSE-Krise - Friedrich Golter, seines Zeichens Hauptgeschäftsführer des Landesbauernverbandes Baden-Württemberg, der Financial Times Deutschland. Man darf diese Zahl mit Fug und Recht bestreiten, schließlich stimmten bei einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GFK) 36

Verbot für natürliche Aromen - Aktuelle Meldungen

Special, 01/2001, Markt und Branche
Branche Januar 2001 Verbot für natürliche Aromen Die Mitgliederversammlung der AGÖL hat nach fünfjährigen Vorarbeiten eine Verarbeitungsrichtlinie für Aromen beschlossen, die zugleich ein Ausstiegsprogramm ist. Innerhalb von drei Jahren sollen die Hersteller vollständig auf den Einsatz so genannter natürlicher Aromen verzichten. Diese stammen in der Regel zwar aus natürlichen Ausgangsstoffen, haben aber mit der namensgebenden Frucht nichts gemein (berühmtestes Beispiel: Erdbeeraroma auf der Basis von

Unterschiedliche Läden für verschiedene Zielgruppen?

Special, 01/2001, Markt und Branche
Branche Januar 2001 Wo sind meine Zielgruppen? Denkanstöße beim Fachtag Der Naturkostladen für alle ist eine Illusion - es lebe die Zielgruppenorientierung. So ließe sich der Vortrag von Meinhard Motzko beim gemeinsamen Fachtag von BNN-Einzelhandel, Demeter und SPECIAL zusammenfassen. Die Thesen des Bremer Sozialwissenschaftlers beeinflussen die Debatte innerhalb des BNN-Einzelhandel offenbar nicht erst seit gestern. Vorstandsmitglied Jürgen Blaas sprach beim Fachtag sogar von einem

Naturkostläden in den USA

Special, 01/2001, Markt und Branche
Branche Januar 2001 Naturkostläden in den USA legten um 10,8 Prozent zu Obwohl im Durchschnitt nur knapp 30% der verkauften Ware in amerikanischen Naturkostläden aus ökologischer Erzeugung stammt, ist der US-Markt in absoluten Zahlen der weltgrößte Bio-Markt. Die amerikanischen Verbraucher kauften für 8,4 Milliarden Mark Bio-Food in Naturkostläden, die dort Natural Products und Health Food Stores heißen. Ebenso viel dürften in Supermarktketten

Neue Läden

Special, 01/2001, Markt und Branche
Branche Januar 2001 700qm Naturkost-Reformhaus Unter der Bezeichnung BioGate - macht Lust auf Natur hat Mitte November Peter Brommenschenkel ein zweites Reformhaus mit einem Naturkost- Vollsortiment in der Fußgängerzone der Trierer Innenstadt eröffnet. Bereits 1988 hatte der 45-jährige gelernte Drogist sein erstes Reformhaus, keine fünf Gehminuten vom jetzigen Standort entfernt, gegründet und 1996 auf 250 qm erweitert. In der Mitte des neuen Geschäfts ist

Neue Läden

Special, 01/2001, Markt und Branche
Branche Januar 2001 Kurzmeldungen Bio-Kartoffeln bei Aldi In rund 60 Aldi-Filialen in und um Bremen gibt es seit Anfang Oktober Bio-Kartoffeln, den 2,5-Kilo-Sack aus biologisch abbaubarem Kunststoff für 2,49 DM. Genaue Zahlen über den Abverkauf will Ronald Junker von der Aldi-Niederlassung in Weyhe bei Bremen nicht nennen. Bisher sei er mit der Resonanz der Kunden aber sehr zufrieden. Laufen

Marke Naturkost: Fünf Faktoren des Erfolges - aPINo

Special, 01/2001, Markt und Branche
Branche Januar 2001 Marke Naturkost: Fünf Faktoren des Erfolgs aPINo Was macht den Erfolg von Naturkost aus? Was kann der Naturkosthandel, was der LEH nicht kann? Zu diesen Fragen gab es im SPECIAL 9/2000 ein Interview, das einige Diskussionen ausgelöst hat. Die Anregungen und Einwände führten zu einer Weiterentwicklung des Denkansatzes. Im folgenden Text werden die Thesen von der "Marke Naturkostladen" im Zusammenhang und

Praxistage 2001

Special, 01/2001, Markt und Branche
Branche Januar 2001 Praxistage 2001 fit für den Laden-Alltag Erfolgreich handeln - gewusst wie! Intensive Workshops, um im Austausch mit Kollegen Kompetenzen auf- und auszubauen: das bieten die PRAXISTAGE Naturkost-Ladnern und Mitarbeitern. Die Workshops sind eine gemeinsame Initiative von bio verlag, Forum Berufsbildung, der Messe Nürnberg, Demeter und BNN-EH. Direkt auf der Messe arbeiten wir am Freitag, 16. und Samstag, 17. Februar jeweils

special Handel Kurzmeldungen 1/2001

Special, 01/2001, Markt und Branche
Handel Januar 2001 Kurzmeldungen Fehler bei der Auszeichnung Wer im Supermarkt einkauft, muss damit rechnen, dass er an der Kasse mehr zahlt als auf den Preistiketten der Produkte steht. Bei einem Test-Einkauf des ZDF-Wirtschaftsmagazins WISO bei sieben Supermärkten war jede Rechnung falsch. Bei Wal-Mart, Plus, Minimal, Real, Aldi, Edeka und Marktkauf erstanden die Tester jeweils etwa 30 Produkte im Wert von 100

Den richtigen Mitarbeiter finden

Special, 01/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Januar 2001 Die richtigen Mitarbeiter finden - mit System Gute Mitarbeiter werden für Naturkostfachgeschäfte immer wichtiger. Gerade bei sich verschärfendem Wettbewerb ist ein gutes Verkaufsteam die Chance zur Profilierung. Bei Personalauswahl und führung gibt es aber vielfach Handlungsbedarf, wenn die Qualität im Kundenkontakt nicht dem Zufall überlassen bleiben soll. Der folgende Teil der Serie "Essentials" beschäftigt sich mit der inneren Haltung bei der Personalsuche und

Joghurt: Probleme mit Aromen

Special, 01/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Januar 2001 Joghurt: Probleme mit Aromen Neben Frischmilch und Butter ist Joghurt einer der Renner im Mopro-Regal. Dabei unterscheiden sich die Joghurts ver schiedener Hersteller nicht nur in den Geschmacksrichtungen und der Verpackungsgröße, sondern auch in der Herstellungsweise. Das Thema "natürliche Aromen" wird die Branche auch in den nächsten Jahren noch erheblich beschäftigen. Interessante Alternativen gibt es bereits. /Kai Kreuzer >>> Rund 15 Kilogramm

Bei Hautkrankheit nicht mit Lebensmitteln hantieren

Special, 01/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Januar 2001 Bei Hautkrankheit nicht mit Lebensmitteln hantieren Wesentliche Änderungen beim Infektionsschutz (früher: Seuchenschutz) bringt ein neues Gesetz, das zum neuen Jahr in Kraft tritt. Einmal in 20 oder 30 Jahren ein Gesundheitszeugnis vorzulegen - das reicht nicht mehr. Statt dessen setzt die Neuregelung auf die Mitwirkung von Beschäftigten und Arbeitgeber. /Marion Ingenpaß Im Wesentlichen gibt es zwei grundlegende Neuerungen: Erstbelehrung für neue Beschäftigte im

Kurzmeldungen, Jobbörse

Special, 01/2001, Verkauf und Praxis
Praxis Januar 2001 Kurzmeldungen LadnerInnenbeirat bei Ökoring Der Großhändler Ökoring hat einen LadnerInnenbeirat ins Leben gerufen. Bei den Treffen geht es um Listungswünsche, Anregungen an den Großhandel sowie um Informationsaustausch und Zukunftsvisionen. Darüber hinaus organisiert der bayerische Großhändler Besuche von Naturkostfirmen. Nächster Termin ist der 28. bis 30. April. Die Fahrt geht zu Sonnentor im österreichischen Zwettl. Weitere Infos: Tel 08145-9308-57. Berliner Bio-Markt ist

special Trends Kurzmeldungen 1/2001

Special, 01/2001, Entwicklung und Strategie
Trends Januar 2001 Kurzmeldungen Nationalgetränk Kaffee Rund sieben Milliarden Mark gaben die Deutschen im vergangenen Jahr zu Hause für heiße Getränke aus. Aufgebrüht wurden daraus rund 80 Milliarden Tassen Kaffe, Tee und Kakao, das sind 2,7 Tassen je Einwohner und Tag. 60 Prozent davon entfallen nach Angaben der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) auf Kaffe. Beim Umsatz machen die Bohnen sogar 72 Prozent, also rund 5

Skandal um SKAL? - Aktuelle Meldungen

Special, 01/2001, Markt und Branche
Branche Januar 2001 Skandal um Skal? Der niederländische Zertifizierer Skal hat in seiner Heimat negative Schlagzeilen verursacht. Mitte Oktober hatte das Fernsehmagazin Nova drei Fälle aus den Jahren 1998 und 1999 vorgestellt, in denen Unternehmen zu Unrecht zertifiziert worden sein sollen. In der Reportage wurde die Glaubwürdigkeit von Skal und dem von der Firma vergebenen EKO-Qualitätszeichen in Frage gestellt. In einem der Fälle handelt

dennree erhöht Werbedruck - Aktuelle Meldungen

Special, 01/2001, Markt und Branche
Branche Januar 2001 Naturing erhöht Werbedruck ie Dennree-Marketinggemeinschaft Naturing baut ihr Angebot aus. Die bisher vierwöchentlich verteilten Handzettel werden ab Januar 2001 alle zwei Wochen neu aufgelegt. Der neue Rhythmus ist jedoch für den einzelnen Laden kein Muss, die bisherige Freiwilligkeit und Flexibilität gilt nach wie vor, für den Bezug der Faltblätter sind die Konditionen pro Ausgabe die selben wie bisher. Mit dem Angebot

Zu viel konventionelle Hefe

Special, 01/2001, Markt und Branche
Branche Januar 2001 Zu viel konventionelle Hefe: Was lange gärt, ist noch nicht gut Im Bundesdurchschnitt essen Erwachsene zwei Kilogramm Hefe im Jahr. Bei Naturkostkunden dürfte der Anteil eher höher sein. Grund genug, auf ökologische Produkte zu achten. Doch bei den meisten Suppen, Soßen und Aufstrichen fehlt weiterhin das Sternchen hinter den Zutaten Hefe oder Hefeextrakt. Auch bei den Bäckern hat sich Bio-Hefe noch

special Handel Kurzmeldungen 12/2000

Special, 01/2001, Markt und Branche
Handel Dezember 2000 Kurzmeldungen Der Streit ums Pfand Der Beschluss der Umweltministerkonferenz, ein Zwangspfand für Einwegverpackungen einzuführen, sorgt für Ärger. In einer gemeinsamen Erklärung haben die Dachverbände von Einzelhandel und Ernährungsindustrie vor der Pfandpflicht gewarnt. Neben hohen Kosten für den Verbraucher befürchten sie den Zusammenbruch der bisherigen Altglassammlung über Container. Der Winzerverband hat sich gegen ein Pfand auf Weinflaschen ausgesprochen. Es wäre ein Nachteil gegenüber

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche