Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 09|10

Auf den Standort kommt es an

Horst FiedlerEs spricht viel dafür, dass sich der Aufwärtstrend stabilisieren könnte: Der Naturkosteinzelhandel ist im zweiten Quartal 2010 um 5,3 Prozent gewachsen. Das bedeutet, dass es seit dem Minus von 1,1 Prozent im ersten Quartal 2009 in fünf aufeinander folgenden Quartalen nur noch schwarze Zahlen gab. Erfreulich auch, dass das Plus im jüngsten Quartal in Relation zu genau dem Quartal steht, das vor einem Jahr die Trendwende brachte. Im zweitem Quartal 2009 betrug das Plus 3,8 Prozent. Selbst im Vergleich zu diesem damals relativ positiven Ergebnis kann die Branche also noch mal mehr als fünf Prozent draufsatteln (hier).

Anders sieht es bei den Reformhäusern aus. Dort ist die Zahl der Geschäfte im Jahr 2009 noch einmal um 100 auf nun 1.544 zurückgegangen (Seite 8). Das hängt natürlich mit der Insolvenz von Vitalia zusammen, aber auch mit der Schließung unrentabler Geschäfte, für die kein Nachfolger gefunden wurde. Daran kann man ablesen, dass die Frage, wie gut man aus der allgemeinen Wirtschaftskrise wieder herauskommt, eng mit dem jeweiligen Geschäftskonzept zusammenhängt. Verkürzt gesagt: Wer schon vor der Krise seinen Kunden kein befriedigendes Angebot mehr machen konnte, wurde 2008 und 2009 besonders gebeutelt.

Und weil sich beim Überdenken des eigenen Ladenkonzepts immer auch die Frage nach der Erweiterung stellt, beschäftigt sich unsere Titelgeschichte mit dem Wachsen (Seite 30). Das mag in unsicheren Zeiten ein besonderes Wagnis sein, aber in vielen Fällen ist es viel risikoreicher abzuwarten, bis sich ein anderer den Kuchen schnappt. Angriff ist immer noch die beste Verteidigung und trotz des nicht zu leugnenden Risikos hält sich die Zahl der Fehlschläge in Grenzen. Die Gefahren lassen sich weiter minimieren, wenn besonders viel Zeit und Sorgfalt in die Wahl des Standorts gesteckt wird. Eigentlich sollte man ja nicht zu lange warten, wenn der Standort ein größeres Geschäft verträgt. Aber ein Fehler bei der Standortwahl ist fatal, denn er lässt sich nicht korrigieren. Selbst in Zeiten des Aufwinds nicht.

Horst Fiedler

Alle Artikel des aktuellen Heftes

editorial: Auf den Standort kommt es an (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Markt und Branche
editorial Auf den Standort kommt es an Es spricht viel dafür, dass sich der Aufwärtstrend stabilisieren könnte: Der Naturkosteinzelhandel ist im zweiten Quartal 2010 um 5,3 Prozent gewachsen. Das bedeutet, dass es seit dem Minus von 1,1 Prozent im ersten Quartal 2009 in fünf aufeinander folgenden Quartalen nur noch schwarze Zahlen gab. Erfreulich auch, dass das Plus im jüngsten Quartal in Relation zu genau dem

TV-Sendungen im August (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Sonstige Rubriken
TV-Sendungen im August Mittwoch, 01.09.2010 Glückliches Biotier Ist die konventionelle Tierhaltung doch nicht so schlecht, wie sie immer gemacht wird? Die Sendung lässt Gegner und Unterstützer einer konventionellen Landwirtschaft zu Wort kommen. Vertreten sind aber auch Visionäre, die andere Formen der Tierhaltung entwickeln und so den Kompromiss suchen zwischen Tierschutz, Umweltschutz und Verbraucherschutz. 1extra um 20.15 Uhr Donnerstag, 02.09.2010 ECO Das Wirtschaftsmagazin Thema u

Impressum / Vorschau (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Sonstige Rubriken
Impressum / Vorschau Impressum Redaktion: Horst Fiedler (hf/verantwortl.), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela), Susanne Gschwind (sug) Ständige Mitarbeit: Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Manfred Böhling, Klaus Braun, Gisela Burger, Anette Cordts, Nikolaus B., Enkelmann, Ernst Härter, Karin Lösch, Günther Mörtl, Sylvia Raabe, Ilse Raetsch, Wolfram Römmelt, Achim Spiller Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Michaela Kinz Titelbild: Fotolia Anzeigen: Silvia Michna Tel 06021-4489-201

Aktuell - International (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Aktuelles
Aktuell - International Umsatzsprung bei Bio-Baumwolle [Welt] Trotz globaler Wirtschaftskrise stiegen die Umsätze mit Bio-Baumwolle im vergangenen Jahr um 35 Prozent. Das gab die unabhängige US-Organisation Organic Exchange (OE) bekannt. In der Marktstudie von Organic Exchange heißt es, dass immer öfter Großaufträge von global agierenden Modekonzernen kommen, die Organic Cotton Produkte in ihre Sortimente aufnehmen und damit den Umsatz beflügeln. Marken setzten Bio

Aktuell - Zweithuhn (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Aktuelles
Aktuell - Zweithuhn Alternativen zur Küken-Tötung In mehrerer Projekten suchen Wissenschaftler und Verbands-Biobauern nach Alternativen zur Tötung männlicher Legehennen-Küken. Erste Lösungen zeichnen sich ab. Dann könnten die Händler und ihre Kunden entscheiden. // Leo Frühschütz Was darf ein gutes Gewissen kosten? Zwei Cent pro Ei, drei Cent? Der Erfolg von Zweinutzungshühnern hängt davon ab, welchen Mehrpreis die Kunden akzeptieren. Sogenannte Zweinutzungshühner werden - wie der

Aktuell - Meldungen - Bio-Amazon (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Aktuelles
Aktuell - Meldungen - Bio-Amazon Kritik an neuem Online-Angebot Seit Anfang Juli verkauft der Internethändler Amazon in Deutschland Bio-Lebensmittel. Er bietet auch zahlreiche Fachhandelsmarken an. Das Sortiment und die Preisgestaltung lassen nach Einschätzung von Branchenexperten keine große Konkurrenz befürchten. Trotzdem hat der Einstieg Diskussionen in der Branche ausgelöst. Die meisten der rund 5.700 Bio-Lebensmittel bei Amazon stammen aus dem Trockensortiment. Obst, Gemüse, Mopro

Aktuell - Meldungen - Studie zu TK-Kost (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Aktuelles
Aktuell - Meldungen Studie zu TK-Kost Die Qualität ökologischer Fertignahrung kann noch weiter verbessert werden. Zu diesem Ergebnis kommt ein europäisches Forschungsprojekt, an dem unter anderem Wissenschaftler der Uni Kassel teilnahmen. Kritisch unter die Lupe nahm die Studie vor allem die Herstellung von Möhrenbrei für Babys. Hier ließen sich erhebliche Unterschiede feststellen, je nachdem ob frische oder tiefgekühlte Rohware benutzt wurde. Die tiefgekühlte Ware schnitt

Aktuell - Meldungen - Sechs Prozent mehr Bio-Bauern (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Aktuelles
Aktuell - Meldungen Sechs Prozent mehr Bio-Bauern Im Jahr 2009 ist die Zahl der Bio-Bauern in Deutschland um 6,2 Prozent auf jetzt 21.047 gestiegen. Der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Fläche nahm um 4,3 Prozent auf 947.115 Hektar zu. Dies geht aus den Jahresmeldungen der Länder über den ökologischen Landbau hervor. Insgesamt waren Ende 2009 exakt 31.295 Unternehmen als Erzeuger, Verarbeiter, Importeure, Händler oder Futtermühlen

Aktuell - Kurzmeldungen (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Aktuelles
Aktuell - Kurzmeldungen Green wird Greenorganics Der Großhändler Biotropic hat den Namen seiner Preiseinstiegsmarke von Green auf Greenorganics geändert. An dem Label - rotes Quadrat auf weiß-grünem Untergrund - hat sich außer dem Namen nichts geändert. Das Sortiment umfasst über 130 Trockenprodukte und soll vor allem Naturkost-Neueinsteiger ansprechen. Schmitt neuer Vorsitzender Meinrad Schmitt, Geschäftsführer des Großhändlers Terra Naturkost in Berlin, ist neuer Vorstandsvorsitzender des BNN Herstellung

Aktuell - Neuform (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Aktuelles
Aktuell - Neuform Rückgang auch in 2009 - mit positivem Ausblick Die Zahl der Reformhäuser und Reformwarendepots ist 2009 um 100 auf 1.544 zurückgegangen. Die Mitgliederzahl der Reformhausgenossenschaft Neuform schrumpfte um 53 auf 651. Dennoch verzeichnete die Bilanz ein positives Ergebnis. // Leo Frühschütz 'Schließungen von Einzelgeschäften, unbefriedigende Ertrags- und Umsatzentwicklung in bestehenden Geschäften haben sich im Jahr 2009 weiter fortgesetzt', heißt es im Geschäftsbericht 2009 der Neuform

Aktuell - International (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Aktuelles
Aktuell - International Umsatzsprung bei Bio-Baumwolle [Welt] Trotz globaler Wirtschaftskrise stiegen die Umsätze mit Bio-Baumwolle im vergangenen Jahr um 35 Prozent. Das gab die unabhängige US-Organisation Organic Exchange (OE) bekannt. In der Marktstudie von Organic Exchange heißt es, dass immer öfter Großaufträge von global agierenden Modekonzernen kommen, die Organic Cotton Produkte in ihre Sortimente aufnehmen und damit den Umsatz beflügeln. Marken setzten Bio

Aktuell - Zweithuhn (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Aktuelles
Aktuell - Zweithuhn Alternativen zur Küken-Tötung In mehrerer Projekten suchen Wissenschaftler und Verbands-Biobauern nach Alternativen zur Tötung männlicher Legehennen-Küken. Erste Lösungen zeichnen sich ab. Dann könnten die Händler und ihre Kunden entscheiden. // Leo Frühschütz Was darf ein gutes Gewissen kosten? Zwei Cent pro Ei, drei Cent? Der Erfolg von Zweinutzungshühnern hängt davon ab, welchen Mehrpreis die Kunden akzeptieren. Sogenannte Zweinutzungshühner werden - wie der

Aktuell - Meldungen - Bio-Amazon (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Aktuelles
Aktuell - Meldungen - Bio-Amazon Kritik an neuem Online-Angebot Seit Anfang Juli verkauft der Internethändler Amazon in Deutschland Bio-Lebensmittel. Er bietet auch zahlreiche Fachhandelsmarken an. Das Sortiment und die Preisgestaltung lassen nach Einschätzung von Branchenexperten keine große Konkurrenz befürchten. Trotzdem hat der Einstieg Diskussionen in der Branche ausgelöst. Die meisten der rund 5.700 Bio-Lebensmittel bei Amazon stammen aus dem Trockensortiment. Obst, Gemüse, Mopro

Aktuell - Meldungen - Studie zu TK-Kost (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Aktuelles
Aktuell - Meldungen Studie zu TK-Kost Die Qualität ökologischer Fertignahrung kann noch weiter verbessert werden. Zu diesem Ergebnis kommt ein europäisches Forschungsprojekt, an dem unter anderem Wissenschaftler der Uni Kassel teilnahmen. Kritisch unter die Lupe nahm die Studie vor allem die Herstellung von Möhrenbrei für Babys. Hier ließen sich erhebliche Unterschiede feststellen, je nachdem ob frische oder tiefgekühlte Rohware benutzt wurde. Die tiefgekühlte Ware schnitt

Aktuell - Meldungen - Sechs Prozent mehr Bio-Bauern (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Aktuelles
Aktuell - Meldungen Sechs Prozent mehr Bio-Bauern Im Jahr 2009 ist die Zahl der Bio-Bauern in Deutschland um 6,2 Prozent auf jetzt 21.047 gestiegen. Der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Fläche nahm um 4,3 Prozent auf 947.115 Hektar zu. Dies geht aus den Jahresmeldungen der Länder über den ökologischen Landbau hervor. Insgesamt waren Ende 2009 exakt 31.295 Unternehmen als Erzeuger, Verarbeiter, Importeure, Händler oder Futtermühlen

Aktuell - Kurzmeldungen (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Aktuelles
Aktuell - Kurzmeldungen Green wird Greenorganics Der Großhändler Biotropic hat den Namen seiner Preiseinstiegsmarke von Green auf Greenorganics geändert. An dem Label - rotes Quadrat auf weiß-grünem Untergrund - hat sich außer dem Namen nichts geändert. Das Sortiment umfasst über 130 Trockenprodukte und soll vor allem Naturkost-Neueinsteiger ansprechen. Schmitt neuer Vorsitzender Meinrad Schmitt, Geschäftsführer des Großhändlers Terra Naturkost in Berlin, ist neuer Vorstandsvorsitzender des BNN Herstellung

Hintergrund - Wein (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Markt und Branche
Hintergrund - Wein Der richtige Verschluss Jahrhundertelang gehörte auf Weinflaschen wie selbstverständlich ein Kork. Inzwischen sind Alternativen auf dem Markt. Inwieweit sie auch für Bio-Wein in Frage kommen, darüber herrscht bei Produzenten, Händlern und Verbrauchern allerdings Uneinigkeit. // Text und Fotos: Wolfram Römmelt Fünf Weine, fünf Verschlüsse. Von links: Kunststoffkork, Longcap-Drehverschluss, Glas, Zwei-Scheiben-Kork und Naturkork. Bereits seit mehr als 2000 Jahren gibt es

Hintergrund - Ladennachfolge (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Markt und Branche
Hintergrund - Ladennachfolge Geschaffene Werte weitergeben Eine geregelte Nachfolge ermöglicht den Erhalt des Unternehmens und langfristige Investitionen in dessen Wettbewerbsfähigkeit. Allerdings packen viele Naturkosthändler das Thema immer noch zu spät oder gar nicht an. //Gisela Burger Zwischen 700 und 1.000 Naturkost-Einkaufsstätten werden hierzulande in den kommenden zehn Jahren reif für die Übergabe, weil sich die Ladeninhaber dann aus Altersgründen zurückziehen wollen oder müssen. So schätzt

Hintergrund - Bio-Kartoffeln (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Markt und Branche
Hintergrund - Bio-Kartoffeln Vom Branchen-Klassiker zum Discount-Schlager Die Kartoffel ist einer der Wegbereiter des Biobooms. Sie hat sich als typisches Einsteigerprodukt erwiesen - aber auch bei Discountern und LEH. Dort boomt unterdessen der Absatz, während die Naturkostbranche ins Hintertreffen geraten ist. Durch das Angebot ausgefallener Sorten könnten sich neue Chancen für den Fachhandel eröffnen. // Manfred Böhling Die Anfänge der Biokartoffel bei Aldi und Plus

Hintergrund - Meldungen - Naturtextilien (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Markt und Branche
Hintergrund - Meldungen - Naturtextilien 25 Jahre Living Crafts Mit Living Crafts feiert in diesem Jahr einer der Pioniere der Naturtextilbranche sein 25-jähriges Bestehen. Das Unternehmen begann 1985 mit der Fertigung ökologischer Socken und zählt zu den Gründungsmitgliedern des IVN (Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft). Seit Sommer bietet Living Crafts für seine Textilien neue Mittelraum- und Rückwand-Trägersysteme zur Warenpräsentation an. Seit 2001 gehört der Anbieter aus

Hintergrund - Meldungen - Kontrollen (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Markt und Branche
Hintergrund - Meldungen Schärfere Kontrollen Als Konsequenz aus den Dioxinfunden in Bio-Eiern hat der Verein für kontrollierte alternative Tierhaltungsformen (KAT) die Kontrollen von Bio-Futtermittelimporten aus Nicht-EU-Ländern verstärkt. Künftig soll jede Lieferung vor der Vermischung im Futtermittelwerk analysiert werden. Eine Datenbank soll gewährleisten, dass alle Chargen bis zum Erzeuger rückverfolgbar sind. Der KAT - eine Kontrollorganisation der Eierwirtschaft - kündigte an, bei Grenzwertüberschreitungen in Zukunft

Hintergrund - Meldungen - BNN Monitoring prüft Düngung (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Markt und Branche
Hintergrund - Meldungen BNN Monitoring prüft Düngung Mit Hilfe der Stickstoff-Isotopenanalyse lässt sich überprüfen, ob eine Pflanze mit Kunstdünger oder mit organischem Dünger aufgewachsen ist. Diese Analyse hat das BNN-Monitoring für Obst und Gemüse in sein Standard-Repertoire aufgenommen. Allerdings kann das Isotopenverhältnis auch durch besondere Bedingungen wie Leguminosen als Vorfrucht beeinflusst werden. Der BNN wertet die Analyseergebnisse deshalb nicht als Beweis, sondern als

Hintergrund - Kurzmeldungen (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Markt und Branche
Hintergrund - Kurzmeldungen Bio-Limo in der Dose Die Firma CoSa Naturprodukte bietet dem deutschen LEH Bio-Limo in Dosen an. Man sei kein spezialisierter Getränkehändler und ein Mehrwegsystem lohne nicht, verteidigte die Firma. CoSa vertreibt auch die Zweitmarken von Allos und Tartex. Finale für Nachhaltigkeit Der Biohändler Alnatura, die Privatbrauerei Clemens Härle und der Fischhändler Deutsche See sind Finalisten für den Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2010, um

Hintergrund - Wein (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Markt und Branche
Hintergrund - Wein Der richtige Verschluss Jahrhundertelang gehörte auf Weinflaschen wie selbstverständlich ein Kork. Inzwischen sind Alternativen auf dem Markt. Inwieweit sie auch für Bio-Wein in Frage kommen, darüber herrscht bei Produzenten, Händlern und Verbrauchern allerdings Uneinigkeit. // Text und Fotos: Wolfram Römmelt Fünf Weine, fünf Verschlüsse. Von links: Kunststoffkork, Longcap-Drehverschluss, Glas, Zwei-Scheiben-Kork und Naturkork. Bereits seit mehr als 2000 Jahren gibt es

Hintergrund - Ladennachfolge (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Markt und Branche
Hintergrund - Ladennachfolge Geschaffene Werte weitergeben Eine geregelte Nachfolge ermöglicht den Erhalt des Unternehmens und langfristige Investitionen in dessen Wettbewerbsfähigkeit. Allerdings packen viele Naturkosthändler das Thema immer noch zu spät oder gar nicht an. //Gisela Burger Zwischen 700 und 1.000 Naturkost-Einkaufsstätten werden hierzulande in den kommenden zehn Jahren reif für die Übergabe, weil sich die Ladeninhaber dann aus Altersgründen zurückziehen wollen oder müssen. So schätzt

Hintergrund - Bio-Kartoffeln (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Markt und Branche
Hintergrund - Bio-Kartoffeln Vom Branchen-Klassiker zum Discount-Schlager Die Kartoffel ist einer der Wegbereiter des Biobooms. Sie hat sich als typisches Einsteigerprodukt erwiesen - aber auch bei Discountern und LEH. Dort boomt unterdessen der Absatz, während die Naturkostbranche ins Hintertreffen geraten ist. Durch das Angebot ausgefallener Sorten könnten sich neue Chancen für den Fachhandel eröffnen. // Manfred Böhling Die Anfänge der Biokartoffel bei Aldi und Plus

Hintergrund - Meldungen - Naturtextilien (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Markt und Branche
Hintergrund - Meldungen - Naturtextilien 25 Jahre Living Crafts Mit Living Crafts feiert in diesem Jahr einer der Pioniere der Naturtextilbranche sein 25-jähriges Bestehen. Das Unternehmen begann 1985 mit der Fertigung ökologischer Socken und zählt zu den Gründungsmitgliedern des IVN (Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft). Seit Sommer bietet Living Crafts für seine Textilien neue Mittelraum- und Rückwand-Trägersysteme zur Warenpräsentation an. Seit 2001 gehört der Anbieter aus

Hintergrund - Meldungen - Kontrollen (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Markt und Branche
Hintergrund - Meldungen Schärfere Kontrollen Als Konsequenz aus den Dioxinfunden in Bio-Eiern hat der Verein für kontrollierte alternative Tierhaltungsformen (KAT) die Kontrollen von Bio-Futtermittelimporten aus Nicht-EU-Ländern verstärkt. Künftig soll jede Lieferung vor der Vermischung im Futtermittelwerk analysiert werden. Eine Datenbank soll gewährleisten, dass alle Chargen bis zum Erzeuger rückverfolgbar sind. Der KAT - eine Kontrollorganisation der Eierwirtschaft - kündigte an, bei Grenzwertüberschreitungen in Zukunft

Hintergrund - Meldungen - BNN Monitoring prüft Düngung (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Markt und Branche
Hintergrund - Meldungen BNN Monitoring prüft Düngung Mit Hilfe der Stickstoff-Isotopenanalyse lässt sich überprüfen, ob eine Pflanze mit Kunstdünger oder mit organischem Dünger aufgewachsen ist. Diese Analyse hat das BNN-Monitoring für Obst und Gemüse in sein Standard-Repertoire aufgenommen. Allerdings kann das Isotopenverhältnis auch durch besondere Bedingungen wie Leguminosen als Vorfrucht beeinflusst werden. Der BNN wertet die Analyseergebnisse deshalb nicht als Beweis, sondern als

Ladenalltag - Früchtetee (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Verkauf und Praxis
Ladenalltag - Früchtetee Manche mögen's auch kühl Argumente wie die hohe Qualität, die breite Auswahl, die fairen und ökologisch verträglichen Produktionsbedingungen sprechen für Früchtetees im Naturkosthandel. Doch noch sind sie eher nur im Winter gefragt. Verkaufsfördernd wäre, sie verstärkt als Erfrischungsgetränke im Sommer zu kommunizieren. // Gisela Burger Wie andere Teesorten, bilden Früchtetees eine echte Spezialität der Naturkostbranche. Die Hersteller bieten eine Vielzahl von Produkten an - von

Steuertipp - Altersvorsorge (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Verkauf und Praxis
Steuertipp - Altersvorsorge Immobilie als steuerfreie 'Zusatzrente' Die gesetzliche Rente allein reicht zur Alterssicherung künftig kaum noch aus. Erschwerend kommt hinzu, dass seit dem 1.1.2005 mit dem Alterseinkünftegesetz schrittweise die Renten höher besteuert werden. So ist z.B. eine Rente, die im Jahr 2020 beginnt, bereits mit 80 % steuerpflichtig. Eine zusätzliche private Vorsorge ist deshalb grundsätzlich zu empfehlen. Zum Beispiel ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung. Warum

Steuertipp - Altersvorsorge (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Verkauf und Praxis
Steuertipp - Altersvorsorge Immobilie als steuerfreie 'Zusatzrente' Die gesetzliche Rente allein reicht zur Alterssicherung künftig kaum noch aus. Erschwerend kommt hinzu, dass seit dem 1.1.2005 mit dem Alterseinkünftegesetz schrittweise die Renten höher besteuert werden. So ist z.B. eine Rente, die im Jahr 2020 beginnt, bereits mit 80 % steuerpflichtig. Eine zusätzliche private Vorsorge ist deshalb grundsätzlich zu empfehlen. Zum Beispiel ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung. Warum

Perspektiven - Ladenerweiterung (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Ladenerweiterung Wachsen will geplant sein Wer seinen Laden erweitert, geht auch ein Risiko ein. Deshalb muss ein solcher Schritt gut vorbereitet werden. Zwar sind die Zukunftspläne der Inhaber so unterschiedlich wie die wirtschaftlichen Perspektiven der Geschäfte, dennoch kann man von den Erfahrungen anderer profitieren. Erfolgreiche Beispiele gibt es genug. BioHandel, stellt einige vor. // Leo Frühschütz Panoramafoto der Dinkelähre in Neumarkt. Der neue Laden ist

Perspektiven - Gesundheitsbezogenes Marketing (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Gesundheitsbezogenes Marketing Biobranche darf Megatrend nicht verschlafen Marketing mit Gesundheitsargumenten ist im Lebensmittelmarkt einer der Megatrends der letzten Jahre. Die Bio-Branche kann - und sollte - diese Themen stärker nutzen. Sonst besteht die Gefahr, dass sie ihre Kernpositionierung als 'gesunde Alternative' verliert und das Markenbild Bio an Attraktivität einbüßt. // Anette Cordts, Achim Spiller Zu welchen Lebensmitteln greifen Kunden? Wo kaufen sie ein? Wie halten sie

Perspektiven - Verkostung nach eigenen Rezepten (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Verkostung nach eigenen Rezepten 'Hervorragende Kundenbindung' Wie kann man Kunden am besten von den Vorteilen des eigenen Angebots überzeugen? Eigentlich ganz einfach: Indem man etwas kocht und die Kunden probieren lässt. Mit den Rezepten hilft man ihnen, ihren Alltag genussvoller zu gestalten. Elke und Michael Urban, Inhaber von Naturkost Urban im nordrhein-westfälischen Dülmen, sind sehr erfolgreich mit diesem Konzept. Wir sprachen mit Elke

Perspektiven - Neue Läden (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Neue Läden biomio: Genuss und Gesundheit [ Barsinghausen ] Andreas Stumpf hat sich einen Herzenswunsch erfüllt: endlich einmal das beruflich zu tun, 'was wirklich Spaß macht'. Zusammen mit seinem Partner Chokri Khiari gründete er biomio, ein 150 Quadratmeter großes Fachgeschäft in der Fußgängerzone der 35.000-Einwohner-Gemeinde Barsinghausen (rund 30 Kilometer von Hannover entfernt). Die beiden Partner ergänzen sich in mehrfacher Hinsicht. Andreas Stumpf ist beruflich

Perspektiven - Lebenseinstellung (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Lebenseinstellung Optimismus macht erfolgreich Wer im Leben erfolgreich sein will, der kann dies nur mit einer optimistischen Lebenseinstellung erreichen, denn als Pessimist stellt man sich täglich selbst ein Bein. Für Optimisten ist es viel leichter, erfolgreich zu werden und zu bleiben - und nur der optimistische Erfolgreiche kann seinen Erfolg auch genießen. Warum das so ist und wie jeder eine gesunde Portion Optimismus entwickeln kann

Perspektiven - Ladenerweiterung (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Ladenerweiterung Wachsen will geplant sein Wer seinen Laden erweitert, geht auch ein Risiko ein. Deshalb muss ein solcher Schritt gut vorbereitet werden. Zwar sind die Zukunftspläne der Inhaber so unterschiedlich wie die wirtschaftlichen Perspektiven der Geschäfte, dennoch kann man von den Erfahrungen anderer profitieren. Erfolgreiche Beispiele gibt es genug. BioHandel, stellt einige vor. // Leo Frühschütz Panoramafoto der Dinkelähre in Neumarkt. Der neue Laden ist

Perspektiven - Gesundheitsbezogenes Marketing (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Gesundheitsbezogenes Marketing Biobranche darf Megatrend nicht verschlafen Marketing mit Gesundheitsargumenten ist im Lebensmittelmarkt einer der Megatrends der letzten Jahre. Die Bio-Branche kann - und sollte - diese Themen stärker nutzen. Sonst besteht die Gefahr, dass sie ihre Kernpositionierung als 'gesunde Alternative' verliert und das Markenbild Bio an Attraktivität einbüßt. // Anette Cordts, Achim Spiller Zu welchen Lebensmitteln greifen Kunden? Wo kaufen sie ein? Wie halten sie

Perspektiven - Verkostung nach eigenen Rezepten (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Verkostung nach eigenen Rezepten 'Hervorragende Kundenbindung' Wie kann man Kunden am besten von den Vorteilen des eigenen Angebots überzeugen? Eigentlich ganz einfach: Indem man etwas kocht und die Kunden probieren lässt. Mit den Rezepten hilft man ihnen, ihren Alltag genussvoller zu gestalten. Elke und Michael Urban, Inhaber von Naturkost Urban im nordrhein-westfälischen Dülmen, sind sehr erfolgreich mit diesem Konzept. Wir sprachen mit Elke

Perspektiven - Neue Läden (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Neue Läden biomio: Genuss und Gesundheit [ Barsinghausen ] Andreas Stumpf hat sich einen Herzenswunsch erfüllt: endlich einmal das beruflich zu tun, 'was wirklich Spaß macht'. Zusammen mit seinem Partner Chokri Khiari gründete er biomio, ein 150 Quadratmeter großes Fachgeschäft in der Fußgängerzone der 35.000-Einwohner-Gemeinde Barsinghausen (rund 30 Kilometer von Hannover entfernt). Die beiden Partner ergänzen sich in mehrfacher Hinsicht. Andreas Stumpf ist beruflich

Perspektiven - Lebenseinstellung (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Lebenseinstellung Optimismus macht erfolgreich Wer im Leben erfolgreich sein will, der kann dies nur mit einer optimistischen Lebenseinstellung erreichen, denn als Pessimist stellt man sich täglich selbst ein Bein. Für Optimisten ist es viel leichter, erfolgreich zu werden und zu bleiben - und nur der optimistische Erfolgreiche kann seinen Erfolg auch genießen. Warum das so ist und wie jeder eine gesunde Portion Optimismus entwickeln kann

TV-Sendungen im August (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Sonstige Rubriken
TV-Sendungen im August Mittwoch, 01.09.2010 Glückliches Biotier Ist die konventionelle Tierhaltung doch nicht so schlecht, wie sie immer gemacht wird? Die Sendung lässt Gegner und Unterstützer einer konventionellen Landwirtschaft zu Wort kommen. Vertreten sind aber auch Visionäre, die andere Formen der Tierhaltung entwickeln und so den Kompromiss suchen zwischen Tierschutz, Umweltschutz und Verbraucherschutz. 1extra um 20.15 Uhr Donnerstag, 02.09.2010 ECO Das Wirtschaftsmagazin Thema u

Impressum / Vorschau (BioHandel, 09/2010)

BioHandel, 09/2010, Sonstige Rubriken
Impressum / Vorschau Impressum Redaktion: Horst Fiedler (hf/verantwortl.), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela), Susanne Gschwind (sug) Ständige Mitarbeit: Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Manfred Böhling, Klaus Braun, Gisela Burger, Anette Cordts, Nikolaus B., Enkelmann, Ernst Härter, Karin Lösch, Günther Mörtl, Sylvia Raabe, Ilse Raetsch, Wolfram Römmelt, Achim Spiller Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Michaela Kinz Titelbild: Fotolia Anzeigen: Silvia Michna Tel 06021-4489-201

BioHandel, 9/2010

BioHandel, 09/2010, Aktuelles
September 2010 Titel Ladenerweiterung Wachsen will geplant sein Editorial Aktuell Umsatzbarometer Umsatzplus von 5,3 Prozent im zweiten Quartal Neuform Rückgang auch in 2009 - mit positivem Ausblick Zweithuhn Alternativen zur Küken-Tötung International Meldungen Bio auf Amazon Studie zu TK-Kost Sechs Prozent mehr Biobauern Kurzmeldungen Hintergrund Wein Der richtige Verschluss Ladennachfolge Geschaffene Werte weitergeben Bio-Kartoffeln Geschaffene Werte weitergeben Meldungen Naturtextilien Schärfere Kontrollen BNN Monitoring

Reiss-Profile: Führen mit Rückenwind (BioHandel 9/2010)

BioHandel, 09/2010, Verkauf und Praxis

Um ihre Mitarbeiter zu motivieren setzen manche Chefs auf äußere Anreize wie Lob oder Gratifikation. Andere meinen, Motivation sei etwas gegebenes, man habe sie oder man habe sie eben nicht. Was stimmt? Die Antwort erfordert eine Differenzierung. Wer sich mit den individuellen Lebensmotiven der Mitarbeiter befasst, kann „mit Rückenwind“ fördern.


Basiswissen Hygieneartikel II (BioHandel 9/2010)

BioHandel, 09/2010, Verkauf und Praxis

Neben Papier (siehe Hygieneartikel I) ist Baumwolle im Naturwarenbereich das wichtigste Material für Hygieneartikel. Dazu zählen Produkte aus Watte, Tampons und alle Arten von Einlagen. Hinsichtlich der Erzeugnisse, die die weibliche Käuferschaft interessieren, sollten Mitarbeiterinnen gut geschult werden. Denn einerseits sprechen viele Frauen nicht gerne über den Intimbereich, andererseits kommen Kundinnen vor allem über vertrauensvolle Kommunikation zu Wissen über Naturwaren.


Beratung: Schwellenkunden nicht mit Infos überfordern (BioHandel 9/2010)

BioHandel, 09/2010, Verkauf und Praxis

Beratung ist eines der wichtigsten Pfunde, mit denen der Naturkosthandel wuchern kann. Insbesondere bei Neu- und Schwellenkunden kann man damit punkten. Dabei geht es in erster Linie darum, sich auf individuelle Kundenbedürfnisse einzustellen. Das ist leichter gesagt als getan, denn viele Fragen verlangen Spezialkenntnisse. Es kommt also darauf an, die Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter an der jeweiligen Zielgruppe auszurichten und veränderte Kundenbedürfnisse zu berücksichtigen.


New Ethics Institut (16.10.2010)

BioHandel, 09/2010, Aktuelles
PDF-Datei

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche