Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 08|10

Teamgeist und Gegensatz

Horst FiedlerWer in den vergangenen Wochen die Spiele der Fußballweltmeisterschaft gesehen hat, wird zu der Erkenntnis gekommen sein, dass ein Team mehr erreichen kann als einige sehr gute Einzelkämpfer.

Diese nicht gerade neue Erkenntnis, scheint sich langsam auch im Naturkostfachhandel herumzusprechen. War es den Verbänden bislang nie gelungen, in der für ihren Individualismus bekannten Branche die Interessen von Läden, Großhändlern oder Herstellern zu bündeln, gibt es nicht zuletzt mit der 100-Prozent-Bio-Zertifizierung von Läden (hier) hoffnungsvolle Anzeichen von Gemeinsamkeiten. Jetzt müssen nur noch alle mitmachen, damit man im Team gegen vermeintliche Gegner wie LEH und Discounter ein klares Profil zeigen kann.

Auch die Verbände setzen zunehmend auf Teamarbeit. War eine Zusammenarbeit von BNN Einzelhandel, Naturkost Südbayern und dem Verband der BioSupermärkte lange undenkbar, haben sie jetzt die Kriterien für das 100-Prozent-Bio-Zertifikat gemeinsam entwickelt. Und dass sich BNN Herstellung und Handel und BNN Einzelhandel auf der BioSüd an einem gemeinsamen Stand präsentieren (hier), galt über Jahre als ausgeschlossen.

Teamarbeit im Marketing wird auch bei Temma, dem neuen Bio-Markt-Prototyp der Rewe Group, großgeschrieben. Die Zusammenarbeit mit dem Safthersteller Rabenhorst bewerten beide Seiten als erfolgreich (Seite 25). Die Besonderheit an dem Temma-Marktkonzept: Während der traditionelle Naturkostfachhandel die Kunden künftig mit einer 100-Prozent-Bio-Auslobung in die Läden locken will, setzt Temma-Entwicklerin Christiane Speck auf „Bio-Understatement“, um auch konventionelle Kunden für das Sortiment zu interessieren. Gegensätzlicher können Konzepte zur Vermarktung von Bio-Produkten nicht sein.

Horst Fiedler

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Besser anbieten: Kakao (BioHandel 8/2010)

BioHandel, 08/2010, Verkauf und Praxis

Tipps vom Kollegen


Standpunkt Naturkosmetik: 'Alleinstellung durch 100-Prozent-Merkmal' (BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Aktuelles
Standpunkt Naturkosmetik 'Alleinstellung durch 100-Prozent-Merkmal' Nicht nur für Lebensmittel, sondern auch für Naturkosmetikprodukte hat die 100-Prozent-Richtlinie Auswirkungen, die die drei Einzelhandelsverbände BNN-Einzelhandel, Verband der BioSupermärkte und Naturkost Südbayern beschlossen haben. Bis Ende 2011 sollen in den Mitgliedsgeschäften ausschließlich zertifizierte Produkte stehen. Wir fragten Harald Wurm, Geschäftsführer des BNN-Einzelhandel, nach den Motiven für diesen Beschluss. Manchmal werde ich gefragt, warum

Verkostungsaktionen:Bio-Produkte erfolgreich präsentieren (BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Aktuelles
Verkostungsaktionen Bio-Produkte erfolgreich präsentieren Verkostungen sind ein beliebtes Mittel der Verkaufsförderung. Doch nicht immer führen sie zum erwünschten Ziel. Prof. Ulrich Hamm und Malte Bickel von der Universität Kassel haben analysiert, auf welche Faktoren Händler bei der Planung und Durchführung achten sollten. Ihre Ergebnisse präsentieren sie hier. Displays und Aufsteller eignen sich gut dazu, die Aufmerksamkeit der Kunden auf den Verkostungsstand zu lenken. Damit

International (BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Aktuelles
International EU-Millionen für Bio-Mittelständler [EU] Die EU-Kommission stellt in diesem Jahr 35 Millionen Euro aus dem Programm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP) für Öko-Projekte zur Verfügung. Gefördert werden innovative Projekte in den Bereichen Lebensmittel und Getränke, umweltfreundliche Geschäftspraktiken, Materialrückführung und nachhaltige Baustoffe, berichtet der BNN Herstellung und Handel. Ab sofort bis 9. September 2010 können Unternehmen Vorschläge einreichen. Vor allem kleine

Meldung: Lebensmittelkennzeichnung - Die Nährwert-Ampel steht auf rot (BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Aktuelles
Meldung Lebensmittelkennzeichnung Die Nährwert-Ampel steht auf rot Das Europäische Parlament hat eine farbliche Kennzeichnung für Lebensmittel abgelehnt. Nach diesem Konzept wären verarbeitete Lebensmittel mit roten, gelben oder grünen Symbolen für hohe, mittlere oder niedrige Anteile an Zucker, Fett oder Salz gekennzeichnet worden. Verbraucherverbände, Krankenkassen, Ärzteverbände und andere Organisationen hatten sich wegen seiner Übersichtlichkeit für dieses Modell ausgesprochen. Stattdessen soll nun die bisher schon übliche

Meldung: Hefeextrakt: Ja oder Nein?(BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Aktuelles
Meldung Hefeextrakt: Ja oder Nein? Der BNN Herstellung und Handel hat unter http://orgprints.org/17187/ den Abschlussbericht des Projektes 'Einsatz von Hefeextrakt in Bio-Lebensmitteln' veröffentlicht. Darin heißt es, die Verbraucher seien in Bezug auf Hefeextrakt und dessen vermeintlich ähnliche Wirkung wie Glutamat sehr verunsichert. Andererseits würden sie Produkte 'mit einem Umami-Geschmacksprofil' vorziehen, das in vielen Naturkostprodukten nur mit Hefeextrakt erreichbar sei. Die Inhaltsstoffe

Meldung:IMO-Chef tödlich verunglückt (BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Aktuelles
Meldung IMO-Chef tödlich verunglückt Dr. Rainer Bächi, Gründer und Direktor des Instituts für Marktökologie (IMO), ist in Georgien tödlich mit dem Auto verunglückt. Der 61-Jährige gehörte zu den Pionieren des Ökolandbaus. Von 1985 bis 1990 leitete er die Vorgängerorganisation der heutigen Bio Suisse und engagierte sich für Demeter Schweiz. Er gründete die bis heute bestehende Bio-Stiftung und 1990 das IMO. Das Institut

Kurzmeldungen (BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Aktuelles
Kurzmeldungen Öko-Wein: Regelung auf Eis Die EU-Kommission hat ihren Vorschlag für eine Verordnung zur Herstellung und Kennzeichnung ökologischer Weine vorerst zurückgezogen. Grund: Widerstände vor allem der mitteleuropäischen Mitglieder gegen zu strenge Grenzwerte für die Schwefelung. Dennree setzt auf Berlin Der Großhändler Dennree hat in Berlin ein neues Regionallager bezogen und ist nun auf der Suche nach regionalen Produkten. So hat er zum Beispiel

editorial: Teamgeist und Gegensatz (BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Markt und Branche
editorial Teamgeist und Gegensatz Wer in den vergangenen Wochen die Spiele der Fußballweltmeisterschaft gesehen hat, wird zu der Erkenntnis gekommen sein, dass ein Team mehr erreichen kann als einige sehr gute Einzelkämpfer. Diese nicht gerade neue Erkenntnis, scheint sich langsam auch im Naturkostfachhandel herumzusprechen. War es den Verbänden bislang nie gelungen, in der für ihren Individualismus bekannten Branche die Interessen von Läden, Großhändlern oder Herstellern

Hofläden: Bio an exklusivem Standort (BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Markt und Branche
Hofläden Bio an exklusivem Standort Rund 1.200 Bio-Hofläden gibt es in Deutschland. Sie stellen einen wesentlichen, doch weitgehend unbekannten Teil des Biofachhandels dar. BioHandel, hat Daten und Studien zusammengetragen. Sie ergeben ein höchst vielfältiges Bild. // Leo Frühschütz Die Direktvermarktung ist - neben dem Verkauf über Reformhäuser - die älteste Form des Biohandels. Solange das Netz der Bioläden dünn und löchrig war, gehörte die regelmäßige Fahrt auf

Ess-Trends: Berlin isst vegetarisch – Restaurants und Bioläden reagieren (BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Markt und Branche
Ess-Trends Berlin isst vegetarisch- Restaurants und Bioläden reagieren Vegetarische Kost wird immer beliebter, besonders bei Berliner Bürgern: Die Bundeshauptstadt gilt mittlerweile als vegetarischste Stadt Deutschlands. Auf diesen Trend haben sich Berliner Cafés, Restaurants und Bioläden eingestellt. Beispiele zum Nachmachen in anderen Städten. // Elisabeth Burrer Allen schmeckt's, nur dem Hund nicht: Das erste vegetarische Bio-Fastfood-Restaurant erfreut sich großer Beliebheit. Vegetarisch ist 'in'. Das

Steuertipp: Altersvorsorge - Riestern für den Ehegatten (BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Verkauf und Praxis
Steuertipp - Altersvorsorge Riestern für den Ehegatten Die Riesterrente ist eine private Altersvorsorge, die durch Zulagen oder Steuervergünstigung besonders für kinderreiche Familien günstig ist. Wenn der Ehegatte im Geschäft mitarbeitet, lässt sich die Alterssicherung auch für Selbstständige vorteilhaft gestalten. Für folgende Produkte gibt es die Riester-Förderung: Banksparplan, Rentenversicherung klassisch, Rentenversicherung fondsgebunden, Fondssparplan, Bausparvertrag, Wohn-Riester-Darlehenstilgung. Die Riester-Verträge werden entweder durch einen Steuervorteil oder

Temma: Bio nur obendrauf (BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Entwicklung und Strategie
Temma Bio nur obendrauf Bei der Rewe Group wird mit Temma ein neuer Ladentyp kreiert, der vom Angebot her zwar einem Bio-Supermarkt entspricht, aber als solcher nicht in Erscheinung treten soll. Ziel des bereits Ende 2009 eröffneten Pilot-Marktes in Köln ist es, konventionelle Kunden mit neuen Reizen in die Welt qualitativ hochwertiger Lebensmittel zu entführen. //Horst Fiedler Kooperatives Marketing: Temma-Entwicklerin Christiane Speck

Kakao und Trinkschokolade: Vom Kinderprodukt bis zum Wellnesstrunk (BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Entwicklung und Strategie

Kakao und Trinkschokolade Vom Kinderprodukt bis zum Wellnesstrunk Gerade die Naturkost-Anbieter bedienen mit ihrem Kakao-Angebot verschiedene Kundenbedürfnisse. Sie offerieren naturbelassenen Kakao, ebenso wie Kinderprodukte und raffiniert gewürzte Feinschmecker-Trinkschokoladen. Die Hauptsaison für die hochwertigen Produkte ist natürlich die Winterzeit.// Gisela Burger Kakaobohnen sind keineswegs eine Bohnensorte, sondern die Kerne der Kakaofrucht, die auf immergrünen Bäumen wächst. Durch Fermentation und Röstung entsteht der typische


Neue Läden (BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Entwicklung und Strategie
Neue Läden Naturata: Mit Frischfleischtheke [ Halle ] Anfang Juni eröffnete Jürgen Tschentscher seinen Naturata Biomarkt in Halle (520 qm). Er möchte den Erfolg des Konzepts aus Magdeburg in der Universitätsstadt (230.000 Einwohner), im Süden von Sachsen-Anhalt wiederholen. Tschentscher und Fabian Otto, Marktleiter und Mitgesellschafter der eigenständigen GmbH, setzen auf ein hochwertiges Sortiment mit viel Regional- und Demeter-Ware sowie Naturata-Produkten. Freundliche Bedienung und eine

Vorschau / Impressum (BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Sonstige Rubriken
Vorschau / Impressum Impressum Redaktion: Horst Fiedler (hf/verantwortl.), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela) Ständige Mitarbeit: Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Malte Bickel, Gisela Burger, Elisabeth Burrer, Ulrich Hamm, Günther Mörtl, Ilse Raetsch Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Michaela Kinz Titelbild: vario images Anzeigen: Silvia Michna Tel 06021-4489-201 Anja Karwacki Tel 06021-4489-202 e-mail: anzeigen@bioverlag.de bio verlag gmbh, Magnolienweg 23, 63741 Aschaffenburg

TV-Sendungen im August (BioHandel, 08/2010)

BioHandel, 08/2010, Sonstige Rubriken
TV-Sendungen im August Montag, 02.08.2010 X:enius Dünger - Auf die Dosis kommt es an Was ist besser für den Boden - synthetischer oder Biodünger? Auf dem Ökoversuchsgut der Universität Kiel gehen Dörthe Eickelberg und Pierre Girard diesen und anderen Fragen zum Thema Dünger nach. 'X:enius' berichtet über die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Düngemethoden. Arte um 08.45 Uhr Donnerstag, 05.08.2010 Land und lecker Dinner auf

Basiswissen Hygieneartikel I (BioHandel 8/2010)

BioHandel, 08/2010, Verkauf und Praxis

Unter dem warenkundlichen Ausdruck „Hygienepapiere“ oder auch „Tissues“ werden Taschen- und Kosmetiktücher sowie Küchen- und Toilettenpapiere zusammmengefasst. Ihr besonderes Kennzeichen im Biohandel ist: Sie sind allesamt Recyclingprodukte.


BioHandel, 8/2010

BioHandel, 08/2010, Aktuelles
August 2010 Titel Hofläden Bio an exklusivem Standort Editorial Aktuell Standpunkt 100-Prozent-Richtlinie für Kosmetik Verkostungsaktionen Produkte erfolgreich präsentieren International Meldungen Die Ampel steht auf rot Hefeextrakt: ja oder nein? IMO-Chef tödlich verunglückt Kurzmeldungen Hintergrund Hofläden Bio an exklusivem Standort Ess-Trends Berlin isst vegetarisch Perspektiven Neuer Ladentyp Temma: Bio nur obendrauf Sortiment Kakao und Trinkschokolade Neue Läden Ladenalltag Besser anbieten Tipps von

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche