Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 09|09

Klein, aber fein

Horst Fiedler

In der Schweiz gehen die Uhren anders. Und das nicht nur, weil aus dem Land der traditionsreichen Uhrenhersteller noch heute besonders ausgefallene und edle Marken kommen. Auch der Biomarkt tickt anders. Er ist gepägt von dem frühzeitigen Interesse, das die großen LEH-Ketten Coop und in der Folge Migros an biologisch erzeugten Lebensmitteln gezeigt haben. Der Fachhandel hatte es im Schatten dieser Riesen immer schwer. Deshalb ist es höchst verdienstvoll, dass nun erstmals auf Franken und Rappen genau ermittelt wurde, wo die Fachgeschäfte der Eidgenossen eigentlich genau stehen (hier).

Natürlich gerät man leicht in Versuchung, diese Zahlen mit dem deutschen Markt zu vergleichen, was so seine Tücken hat. Denn auf den ersten Blick scheint man in eine Art Paradies geraten, etwa nach dem Motto klein, aber fein. Zwar beträgt die durchschnittliche Verkaufsfläche der befragten 34 Betriebe nur 100 Quadratmeter. Aber der „durchschnittliche“ Laden macht auf dieser Fläche einen Umsatz von fast 900.000 Euro. (Die Angaben in Franken haben die Autoren der Studie freundlicherweise für die deutschen Leser umgerechnet.) Und es kommt noch besser, wenn wir die Umsätze pro Quadratmeter betrachten. Die liegen mit 8.590 Euro deutlich höher als das, was man im deutschen Markt gewohnt ist. 4.500 bis 5.000 Euro gelten hier als Standard. Nur in besonderen Ausnahmefällen lassen sich 10.000 Euro pro Quadratmeter erzielen. Auch die Umsätze pro Mitarbeiter erscheinen auf den ersten Blick beneidenswert. Sie bewegen sich zwischen 143.250 und 382.882 Euro. In Deutschland rechnet man im Schnitt mit 140.000 bis 145.000 Euro pro Mitarbeiter. Sehr gute Teams schaffen 200.000, mehr grenzt schon an ein Wunder.

Stark relativiert werden diese Kennzahlen, wenn man die unterschiedlichen Lebensmittelpreise betrachtet. Laut einer Erhebung des EU-Statistikamtes Eurosat sind die Preise in der Schweiz um knapp 40 Prozent höher. Legt man den EU-Durchschnitt auf den Wert 100 fest, dann landen die Deutschen leicht überdurchschittlich bei einem Wert von 105, die Schweizer dagegen bei 142.

Trotzdem: Auch mit kleinen Flächen kann man gute Geschäfte machen. Zum Beispiel in einer der teuersten Ladenmeilen der Welt. Dort liegt der Umsatz pro qm bei mehr als 55.000 Euro. Gewiss, das ist ein extremes Einzelbeispiel. Aber es zeigt, was möglich ist im Land der Luxusuhren.

Alle Artikel des aktuellen Heftes

BioHandel, 9/2009

BioHandel, 09/2009, Aktuelles
Oktober 2009 Titel Abo-Kisten Lohnt der direkte Weg zum Kunden? Editorial Aktuell Betriebsvergleich 2008 Entwicklungsdynamik lässt nach Bester Bioladen Kundenansprache erhöht Rücklauf Umsatzzahlen im LEH Bio hält sich tapfer Messen Anuga zum 2. Mal mit Organic International Meldungen Weiling: Logistik-Zentrum bei Ulm BioVista: Spahn steigt aus Stromwechselaktion bis 31.10. Kurzmeldungen Hintergrund Saisonartikel Weihnachtsgeschäft gut planen Abo-Kisten Lohnt der direkte Weg zum Kunden

Bio-Fisch: Können Aquakulturen für Lachs und Garnelen ökologisch sein? (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Aktuelles
Bio-Fisch Können Aquakulturen für Lachs und Garnelen ökologisch sein? Nach langen Auseinandersetzungen hat die EU-Kommission die Durchführungsbestimmungen für die Bio-Aquakultur verabschiedet (siehe Seite 8). Die Verbände des Ökologischen Landbaus kritisieren Teile dieser Regelung. Aber auch zwischen den Verbänden gibt es unterschiedliche Auffassung. Zum Beispiel zwischen Biokreis und Naturland. Pro Kontra Naturland e.V. befasst sich als Pionier seit über zehn Jahren intensiv mit

Bio-Markt Schweiz: Beste Fachgeschäfte 2009 (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Aktuelles
Bio-Markt Schweiz Beste Fachgeschäfte 2009 Der Bio-Markt in der Schweiz boomt. Daran haben die Biofachgeschäfte einen wichtigen Anteil. Mit Buono aus Brugg in der Kategorie der größeren Läden und dem Naturlade aus Wald bei den kleineren Geschäften wurden nun zum zweiten Mal die besten prämiert. Bild links: Stolze Gewinner: Wie im Vorjahr gewann in der Kategorie der Geschäfte über 150 qm das Team

EU-Öko-Verordnung: Verbände kritisieren Regeln für Biofisch (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Aktuelles
EU-Öko-Verordnung Verbände kritisieren Regeln für Biofisch Die Mitgliedsstaaten der EU haben sich auf Standards für die Erzeugung von Bio-Fisch geeinigt. Sie treten zum 1. Januar 2010 in Kraft. Der Verabschiedung war ein monatelanges Ringen zwischen Verfechtern strenger Standards und Vertretern einer möglichst massentauglichen Biofischproduktion vorausgegangen (siehe BioHandel, 7/09). Der dabei entstandene Kompromiss wurde von Vertretern der Bio-Verbände deutlich kritisiert. 'Die

Kooperation: Gemeinsame Marke von Eilles und Yogi Tea (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Aktuelles
Kooperation Gemeinsame Marke von Eilles und Yogi Tea Golden Temple und J.J. Darboven vertreiben seit 2004 die gemeinsame Marke Eilles Tee Yogi Tea. Insgesamt fünf Sorten dieser Tees im Beutel (Black Chai, Classic Zimt, Rooibos, Himmlischer Glückstee und Grüne Harmonie) sind in den 30 Eilles Fachgeschäften erhältlich, die es im süddeutschen Raum gibt. Außerdem gibt es diese Tees bei Großverbrauchern und in der Gastronomie. Die

Verbraucherzentrale: Lebensmittelimitate in Bio-Qualität (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Aktuelles
Verbraucherzentrale Lebensmittelimitate in Bio-Qualität Die Verbraucherzentrale (VZ) Hamburg hat in ihre Liste mit Lebensmittelimitaten zwei Bioprodukte aufgenommen. Dabei handelt es sich um ein Vollkorntoastbrot von Aldi Nord und ein Erfrischungsgetränk von Rewe. Dem Aldi-Brot warf die VZ vor, dass es statt der im Lebensmittelbuch vorgeschriebenen 90 Prozent nur 60 Prozent Vollkornmehl enthielt. Der Rest war mit Weizenmehl gestreckt und mit Gerstenmalz dunkler gefärbt

Davert: Boni für Läden (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Aktuelles
Meldung Davert: Boni für Läden Naturkosthersteller Davert gewährt Läden Rückerstattungen, damit sie mit den sehr günstigen Einkaufskonditionen von Biomarkt-Verbundsmitgliedern gleichziehen können. Recherchen von Naturkost Südbayern hatten ergeben, dass die Verbundpartner Davert-Produkte des vorgegebenen Grundsortiments etwa zehn Prozent günstiger einkaufen als normale Dennree-Kunden. Dadurch ergeben sich trotz niedrigerer empfohlener Verkaufspreise deutlich bessere Margen. Auf den Protest einzelner Läden hin hat Davert diesen Sonderkonditionen

Soja Fusion (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Aktuelles
Meldung Soja-Fusion Dean Foods hat für 325 Millionen Euro den Sojamilch-Hersteller Alpro mit seiner Fachhandelsmarke Provamel gekauft. Alpro erwirtschaftete 2008 einen Umsatz von rund 260 Millionen Euro und ist europäischer Marktführer. Dean Foods ist mit einem Umsatz von 12,5 Milliarden US-Dollar größte Molkereigruppe der USA und dort größter Hersteller von Sojaerzeugnissen. Durch den Kauf entsteht laut Dean Foods 'der weltweit größte Hersteller

International (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Aktuelles
International Kontrolle für Bio-Gastronomie [ Österreich ] Seit Juli gelten in der Alpenrepublik neue Richtlinien für Bio in Gastronomie und Großküchen sowie eine Melde- und Kontrollpflicht. Österreich übernimmt mit diesem Schritt eine Vorreiterrolle und schließt eine wichtige Kontrolllücke, die auf EU-Ebene noch nicht geregelt ist. Für die Außerhausverpflegung gab es bisher keine verpflichtenden Standards in Österreich, weshalb die zuständige 'Unterkommission Bio' zum Lebensmittelbuch (Codex) einstimmig

Editorial: Klein, aber fein (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Markt und Branche
Editorial Klein, aber fein In der Schweiz gehen die Uhren anders. Und das nicht nur, weil aus dem Land der traditionsreichen Uhrenhersteller noch heute besonders ausgefallene und edle Marken kommen. Auch der Biomarkt tickt anders. Er ist gepägt von dem frühzeitigen Interesse, das die großen LEH-Ketten Coop und in der Folge Migros an biologisch erzeugten Lebensmitteln gezeigt haben. Der Fachhandel hatte es im Schatten

Reformhandel - Die Weichen stehen auf Zukunft (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Markt und Branche
Reformhandel Die Weichen stehen auf Zukunft Mit einem neuen Ladenkonzept, der Öffnung zum Naturkostfachhandel und ehrgeizigen Zukunftsplänen will die Reformbranche den jahrelangen Stagnations- beziehungsweise Schrumpfungsprozess beenden. Erste Anzeichen sprechen dafür, dass die Weichen richtig gestellt wurden. // Horst Fiedler Interview mit Bernd Büttner, Vitalia Dass der Neuform mit dem neuen Ladenkonzept ein Quantensprung gelungen ist, macht eine Begebenheit aus Hagen deutlich. Dort, so wird erzählt, sei

Reformhandel - Interview (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Markt und Branche
Reformhandel 'Wir haben noch Großes vor!' Ein neues Logistikcenter an der Autobahn, ein fertiges Franchise-Konzept in der Schublade: Beim Reformhaus-Filialisten Vitalia stehen die Zeichen auf Expansion. Für UnternehmensgründerBernd Büttner hat das Reformhaus eine Zukunft. BioHandel: Herr Büttner, Sie haben 18 Millionen Euro in ein neues Logistikzentrum investiert. Sie erwarten also eine goldene Zukunft? Bernd Büttner: Absolut ja. BioHandel: Obwohl die Reformbranche auf Schrumpfkurs

Meldungen - LEH mit Ökoreiniger (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Markt und Branche
Meldungen LEH mit Ökoreiniger Nach Angaben der Lebensmittelzeitung (LZ) planen die großen Drogerieketten, Öko-Reiniger als Handelsmarken einzuführen. Aldi Süd und Lidl führen bereits solche Produkte. Bereits letzten Herbst startete der Konzern Henkel seine Marke Terra Aktiv und investierte insgesamt 8,3 Millionen Euro in Werbung. Ecover ist laut LZ bundesweit in dm Drogeriemärkten gelistet. Sodasan habe für den LEH eine Zweitmarke namens Saposan kreiert. Angesichts

Meldungen - Bio-Frischmilch nur im Bioladen (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Markt und Branche
Meldungen Bio-Frischmilch nur im Bioladen Der Biofachhandel ist beinahe die einzige Einkaufsstätte für frische Bio-Milch. Im LEH ist Bio-Frischmilch seit der Einführung der ESL-Milch fast ganz aus den Regalen verschwunden. Bei Discountern wurde sie sogar komplett aus dem Sortiment genommen. Das meldete der BNN Herstellung und Handel. Er sieht darin ein Alleinstellungsmerkmal für die Bioläden und damit eine Möglichkeit, sich im

Kurzmeldungen (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Markt und Branche
Kurzmeldungen Bio im LEH rückläufig Während der Naturkosthandel im 1. Halbjahr 2009 ein Plus von 1,5 % verzeichnen konnte (siehe Seite 6), waren die Zahlen im LEH rückläufig. Laut GfK sank der Gesamtumsatz mit Bio um 4,0 % im 1. Halbjahr. Eine der Ursachen für den Rückgang bei den Discountern sieht die GfK in der Übernahme von Plus durch Netto. Dabei seien einige Bioprodukte aus dem Sortiment

Hintergrund - Qualität (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Markt und Branche
Qualität Italiens größter Großhändler steigt in Landwirtschaft ein Die Qualität der italienischen Bio-Ware führt immer wieder zu Kontroversen. Um selbst einen Zugriff auf die landwirtschaftliche Produktion zu haben, ist der größte Naturkostgroßhändler, die Unternehmensgruppe Ecor NaturaSi Baule Volante, in den Anbau eingestiegen. Der 500 Hektar-Betrieb Di Vaira soll einen wichtigen Baustein zur Sicherung des hohen Qualitätsanspruchs legen. Im Rahmen des Projektes soll auch

Verkaufsförderung (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Markt und Branche
Verkaufsförderung Den Einzelhandel stärker einbeziehen Neue Wege bei der Verkaufsförderung: Hersteller setzen bei ihren Aktionen zunehmend darauf, die Einzelhändler stärker in die konkrete Gestaltung vor Ort mit einzubeziehen. Wir stellen zwei Beispiele vor: Provamel und Byodo. Auch aus dem Einzelhandel gibt es Initiativen für ein kooperatives Marketing, etwa bei Bio Company oder Terra Verde. // Gisela Burger Oft kranken Aktivitäten zur Verkaufsförderung daran, dass Händler und

doppelter Nutzen: Mit „Extras“ Gehalt der Mitarbeiter aufbessern (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Verkauf und Praxis
doppelter Nutzen Mit 'Extras' Gehalt der Mitarbeiter aufbessern Von Extrazuwendungen können sowohl Arbeitgeber (AG) als auch Arbeitnehmer (AN) profitieren. Mit ihnen hat der Mitarbeiter mehr Geld auf dem Konto und der Arbeitgeber kann Steuern sparen. Im Jahr 2009 wurden die Möglichkeiten noch ausgeweitet. Der Gesetzgeber unterscheidet zwischen verschiedenen Varianten der Steuerersparnis: Freigrenzen: Steuerfreiheit nur bis zu einem festgelegten Betrag(z. B. 100 Euro). Wird dieser

Meldung: 30 Jahre Zwergenwiese (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Verkauf und Praxis
Meldung 30 Jahre Zwergenwiese Zum 30. Geburtstag von Zwergenwiese haben 455 Läden Zwergenhüte, Schürzen und anderes Dekomaterial bei Aktionen eingesetzt. Das große Los für den Gewinner des Sylt - Wochenendes fiel auf: Korn&Riewe in Saarbrücken. Zwergenwiese befindet sich seit 1996 im eigenen Firmenkomplex in Silberstedt. An die 70 Produkte aus 250 verschiedenen Rohstoffen werden hier von über 50 Mitarbeiter hergestellt. Angefangen hatte alles in einer

Führungsseminare: Mit Bauchgefühl zum Ladenerfolg (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Entwicklung und Strategie
Führungsseminare Mit Bauchgefühl zum Ladenerfolg Nicht nur mit dem Blick auf die Betriebswirtschaft führt man seinen Laden oder sein Unternehmen zum Erfolg. Sondern auch, indem man neue Wege für möglich hält, an die man eigentlich nicht m Traum gedacht hätte. Das ist eine Erkenntnis aus dem Unternehmer-Klausur-Workshop 'Mach mal Pause' von Imke Lohmann. Ulrike Fiedler, zuständig für Marketing bei Schrot&Korn, gehörte zu

Baby- und Kinderkost: Kleine Kunden ganz groß? (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Entwicklung und Strategie
Baby- und Kinderkost Kleine Kunden ganz groß? Sie sind die wichtigsten Neueinsteiger in den Konsum von Bio-Lebensmitteln und später oftmals Entscheider, wenn es um die Einkaufsgewohnheiten und -orte geht: Babys und Kinder. Gleichzeitig machen es diese Käufergruppen dem Fachhandel (und ihren Eltern) nicht leicht, eine langfristig erfolgreiche Beziehung aufzubauen. //Friedhelm von Mering Junge Eltern sind vor und nach der Geburt des ersten (oft einzigen

Mitarbeiter: Führen statt Managen (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Entwicklung und Strategie
Mitarbeiter Führen statt Managen Sehr oft werden Personalmanagement und Führung wie Synonyme verwendet. Dabei beschäftigt sich Personalmanagement mit der Organisation und den Strukturen in einem Unternehmen, Führung hingegen definiert die Beziehung der Unternehmer und Führungskräfte zu ihren Mitarbeitern - zwei Dinge, die man auseinander halten sollte. // Cay von Fournier Qualitativ gute Führung ist ein Engpass, weil sich Unternehmer und Führungskräfte in erster Linie auf Managementaufgaben konzentrieren

Neue Läden (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Entwicklung und Strategie
Neue Läden Biomarkt Hauser: Beratung wie beim Wochenmarkt [ Lauchingen ] Nahe der Schweizer Grenze eröffnete die Familie Hauser in der Kleinstadt Lauchringen (7.000 Einwohner) ihren Biomarkt. Martina und Rolf Hauser sind sowohl Inhaber des Biomarktes Hauser als auch des Bioland-Gemüsehofes Hauser, der einen Lieferservice und mehrere Wochenmärkte beliefert sowie fünf Marktstände betreibt. Tochter Anna Hauser ist Marktleiterin des 360 Quadratmeter großen Geschäftes am zentral gelegenen

Sortiment Desserts: Die Herausforderung: Nur natürliche Zutaten (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Entwicklung und Strategie
Sortiment Desserts Die Herausforderung: Nur natürliche Zutaten Bio-Nachspeisen aus der Tüte lösen bei eifrigen Vollwertkost-Verfechtern gespaltene Gefühle aus. Doch verdienen die Produkte auf Grund ihrer hochwertigen Zutaten und ihres hervorragenden Geschmacks durchaus einen würdigen Platz. //Gisela Burger Farbstoffe, künstliche Aromen und die passende Konsistenz mit Hilfe chemisch behandelter Stärke: Ohne diese Instrumente kommt kaum ein konventioneller Fertig-Pudding zu Stande. Auf derartige Hilfsmittel

TV-Sendungen im September (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Sonstige Rubriken
TV-Sendungen im September Mittwoch, 02.09.09 Die Landfrauenküche - 7/8 Evelyn Heil aus Oberfranken Evelyn Heil lebt mit ihrem Mann auf dem Hof ihrer Familie in Oberfranken. Sie ist gelernte Ernährungsberaterin und bietet auf ihrem Ferienhof auch Kneippkurse an. Evelyn Heil vertraut ausschließlich auf Vollwertkost. Das heißt es gibt viel Rohkost, nur biologische Produkte und kein Fleisch. BR um 20.15 Uhr Land und lecker - 1

Vorschau

BioHandel, 09/2009, Sonstige Rubriken
Vorschau/Impressum Impressum Redaktion: Horst Fiedler (hf/verantwortl.), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela) Ständige Mitarbeit: Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Gudrun Ambros, Klaus Braun, Gisela Burger, Dr. Kai von Founier, Ruth Hofmann, Karin Lösch, Günther Mörtl, Toralf Richter Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Michaela Kinz / Micky Wiesner Titelbild: Fotofinder Anzeigen: Silvia Michna Tel 06021-4489-201 Anja Karwacki Tel 06021-4489-202 e-mail: anzeigen@bioverlag.de

Bio-Fisch: Können Aquakulturen für Lachs und Garnelen ökologisch sein? (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Aktuelles
Bio-Fisch Können Aquakulturen für Lachs und Garnelen ökologisch sein? Nach langen Auseinandersetzungen hat die EU-Kommission die Durchführungsbestimmungen für die Bio-Aquakultur verabschiedet (siehe Seite 8). Die Verbände des Ökologischen Landbaus kritisieren Teile dieser Regelung. Aber auch zwischen den Verbänden gibt es unterschiedliche Auffassung. Zum Beispiel zwischen Biokreis und Naturland. Pro Kontra Naturland e.V. befasst sich als Pionier seit über zehn Jahren intensiv mit

Leserbrief: falsches Logo abgebildet (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Aktuelles
Leserbrief Falsches Logo abgebildet Zum Artikel 'Bio-Fisch: Vom wachsenden Markt profitieren' (BioHandel, 7/2009) 'Wir haben uns prinzipiell sehr gefreut, dass Sie auch das Logo SAFE für delfinsicheren Thunfisch erwähnen. Dieses weltweit vom amerikanischen Earth Island Institute (EII) durchgeführte Kontrollprogramm wird bereits seit Anfang der 90er-Jahre in Deutschland von uns, der Gesellschaft zur Rettung der Delphine/GRD (www.delphinschutz.org), umgesetzt. Leider haben Sie in

Leserbrief: falsches Logo abgebildet (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Aktuelles
Meldungen Sonderheft Bio-Fisch Zum Artikel 'Bio-Fisch: Vom wachsenden Markt profitieren' (BioHandel, 7/2009) Die Ausgabe 3/2009 der Zeitschrift Ökologie&Landbau widmet sich dem Schwerpunktthema Ökologische Aquakultur. Praktiker und Wissenschaftler befassen sich in ihren Beiträgen mit den verschiedenen Aspekten der Biofischzucht. Bestellen kann man das Heft für 9,90 Euro plus Versand beim Oekom Verlag, Waltherstraße 29, 80337 München, Tel. 089/5441840, www.oekom.de

BioHandel, 9/2009

BioHandel, 09/2009, Aktuelles
September 2009 Titel Reformhandel Die Weichen stehen auf Zukunft Editorial Aktuell Pro und Kontra Können Aquakulturen für Lachs und Garnelen ökologisch sein? Umsatzbarometer Im zweiten Quartal 4,0 Prozent Plus Umsatzbarometer Schweiz Kennzahlen Biofachhandel Schweiz Bio-Markt Schweiz Beste Fachgeschäfte 2009 International Meldungen Falsches Logo abgebildet Sonderheft Bio-Fisch Verbände kritisieren Regeln für Biofisch Gemeinsame Marke von Eilles und Yogi Tea Lebensmittelimitate in Bio-Qualität Davert

Fall Hennenberg: Eier nach Auftragslage etikettiert? (1.9.2009)

BioHandel, 09/2009, Aktuelles
Fall Hennenberg Eier nach Auftragslage etikettiert? Schwere Anschuldigungen hat die Tierrechtsorganisation PETA gegen den Bioeier-Produzenten Hennenberg erhoben. Er soll Eier aus diversen Haltungsformen gemischt gelagert und je nach Auftragslage etikettiert haben. Dabei beruft sich PETA auf die eidesstattliche Erklärung eines früheren Mitarbeiters Hennenbergs. Bereits im Juni hatte der nordrhein-westfälische Agrarindustrielle Schlagzeilen gemacht, weil er Bio-Hühnern nicht genug Auslauf gewährt haben soll. Diese

Basiswissen: Zuchtpilze (BioHandel 9/2009)

BioHandel, 09/2009, Verkauf und Praxis

Die Zeiten, in denen man unter Zuchtpilzen automatisch „Champignons“ verstand, sind schon lange vorbei. Heute gehören Austern- und Shiitakepilze zum Standardrepertoire – auch im Bioladen. Zu besonderen Anlässen gesellen sich Edelpilze wie Kräuterseitlinge, Pom-Pom blanc oder Samthaube dazu. 


Meldungen - Bio Süd (BioHandel, 09/2009)

BioHandel, 09/2009, Markt und Branche
Meldungen Reges Interesse an der ersten Bio Süd Am Sonntag, den 20. September, öffnet auf dem Augsburger Messegelände erstmals die Bio Süd ihre Tore. 180 bis 200 Aussteller erwarten die beiden Organisatoren Wolfram Müller und Stephan Marx. Mit gezielter Printwerbung, einem Messemagazin und Direktmarketing sollen die süddeutschen Naturkostläden, Biomärkte und Reformhäuser für die Fachhandelsmesse interessiert werden. Wie auf der von Stephan Marx und Matthias Deppe

Großhandel: Weiling baut neues Logistik-Zentrum bei Ulm (5.9.2009)

BioHandel, 09/2009, Aktuelles
Großhandel Weiling baut neues Logistik-Zentrum bei Ulm Zur Eröffnung der Weiling-Hausmesse teilte Firmengründer Bernd Weiling mit, dass ein neues Logistikzentrum in Lonsee bei Ulm entsteht. Der Zuspruch in Bayern und Baden-Württemberg sei so positiv, dass eine Belieferung dieser Gebiete den Bau notwendig mache, begründete der Naturkostgroßhändler sein Engagement im Süden der Republik. Über das 17.000 Quadratmeter große Logistikzentrum sollen auch Kunden in

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche