Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 04|09

Zuversicht schützt vor Problemen nicht

Horst Fiedler

Die Naturkostbranche sieht sich weiter auf Erfolgskurs. Externe Einflüsse wie die Finanzkrise können nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen zumindest kurzfristig offenbar wenig anhaben (hier). Schwierig wird es da schon eher, wenn die Probleme von innen kommen. Das ist derzeit der Fall, weil Dennree nach der wiederentdeckten Freundschaft zu Rapunzel zahlreiche Produkte auslistet. Hersteller, die dem Großhändler mit ihrer Marke zur Seite gesprungen waren, als sich Rapunzel im Jahr 2003 für einen eigenen Vertrieb entschieden hatte, können ihre Artikel jetzt wieder einpacken.

Doch nicht nur das führt zu Unmut. Hersteller beklagen sich auch, dass Dennree viele Produkte nachmachen lässt. Das ist zwar nicht neu. Neu soll aber sein, dass der Großhändler die Hersteller der Fachmarken nicht einmal mehr fragt, ob sie die Dubletten produzieren wollen. Vor dieser Entwicklung hatten allerdings Gegner von Zweitproduktionen immer gewarnt.

Das Kuriose ist letztlich, dass sich der konventionelle Einzelhandel die traditionellen Naturkostmarken für seine Regale wünscht und der Fachgroßhandel offenbar verstärkt auf Eigen- und Handelsmarken setzt. Wie lange können Markenhersteller bei dieser Entwicklung noch fachhandelstreu bleiben?

Der Fachhandel sollte zur diesjährigen BioFach eine besondere Rolle spielen. Doch der große Ansturm am eigens angebotenen Fachhandelstag blieb aus, so dass die wichtige Botschaft von dm-Chef Götz Werner, miteinander zu arbeiten, nicht gegeneinander (hier), größtenteils ungehört blieb. Die Messe verliert mit Zwergenwiese sogar einen weiteren Aussteller mit Fachhandelstradition.

Susanne Schöning, die Mutter der Aufstriche, erreicht auf der

BioFach ihre Kunden nicht mehr und setzt jetzt auf BioNord und BioSüd. Auch Frank Szeleschus, der Süßwaren und Gebäck der Marke Linea natura vertreibt, sieht sich zunehmend von „Räubern und Plünderern“ umgeben statt von Kunden (siehe Diskussionsforum unter www.biohandel-online.de). Ob sich die Zahl der „Grapscher“ durch die geplante Verlegung der Messe auf Mittwoch bis Samstag verringert, bleibt abzuwarten. Ein genereller Verzicht auf Verkostungen ist vermutlich das einzige Mittel, um unerwünschte „Kunden“ fernzuhalten.

Alle Artikel des aktuellen Heftes

BioFach: Pro und Contra - Ist die Vorverlegung um einen Tag sinnvoll?

BioHandel, 04/2009, Aktuelles
BioFach Soll die BioFach um einen Wochentag vorverlegt werden? Ja, sagt Udo Funke, Projektleiter bei der Nürnbergmesse. Wenn die Messe künftig von Mittwoch bis Samstag (statt wie bisher von Donnerstag bis Sonntag) stattfände, könnten sich Aussteller und Fachbesucher über einen freien Tag freuen. Und für internationale Gäste wäre die Heimreise entspannter. Nein, sagt Frank Szeleschus, zuständig für Marketing und Vertrieb bei Linea natura. Viele Geschäftsinhaber

Genfrei Gehen: Ladenschließung als Signal?

BioHandel, 04/2009, Aktuelles
Genfrei Gehen Ladenschließung als Signal? In einem offenen Brief an den Naturkostfacheinzelhandel hat Rapunzel-Chef Joseph Wilhelm noch einmal die Idee einer eintägigen Ladenschließung thematisiert. Anlass ist die Aktion Genfrei Gehen, die am 18. Juni in Berlin startet. 'Sollte an einem Aktionstag bundesweit der Einzelhandel teilnehmen und dafür seine Ladentüre schließen, wäre das ein unübersehbares Zeichen', schreibt Joseph Wilhelm. Außerdem könnten alle Bio-Hersteller und

Kennzeichnung: Ist ESL-Milch eine „frische“ Milch? (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Aktuelles
Kennzeichnung Ist ESL-Milch eine 'frische' Milch? Ein praktischer Vorteil oder ein Verzicht auf naturbelassene Lebensmittel? Die Debatte um die so genannte ESL-Milch hat sich in den letzten Wochen zugespitzt. Die Verbraucherzentralen verlangen, dass ESL-Milch nicht länger als 'frisch' bezeichnet werden darf. Dagegen meinen Vertreter der Milchwirtschaft, dass man die ESL-Variante nicht pauschal diffamieren dürfe. Pro Kontra In der Diskussion um die

Meldung : Änderungen bei Babykost (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Aktuelles

Meldung Änderungen bei Babykost Die EU hat die Vorgaben für Säuglingsanfangsnahrug und Folgenahrung geändert. Die Hersteller müssen sie bis Ende 2009 umsetzen, zum Teil ist dies schon geschehen. Der Muttermilchersatz enthält künftig etwas weniger Kalorien. Die erlaubten Aussagen auf der Verpackung wurden reduziert und abgeändert. Das Einführungsalter für Folgenahrung liegt jetzt bei sechs und nicht mehr bei vier Monaten. 'Alte' Produkte sind deswegen nicht schlechter


Trendbarometer BioFach: Glaubwürdigkeit trifft Nerv der Zeit (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Aktuelles
Trendbarometer BioFach Glaubwürdigkeit trifft Nerv der Zeit Weiter positive Aussichten sorgten auf der 20. BioFach für eine realistische (angesichts der Finanzkrise), aber dennoch gute Stimmung. Der Naturkosthandel, so die verbreitete Einschätzung der befragten Hersteller, wird sich als Premium-Bio-Adresse im Wettbewerb mit dem LEH weiterhin behaupten können. Die wichtigen Fachhandelsmarken setzen verstärkt auf persönliche Glaubwürdigkeit. //Gisela Burger Dass Life-Style und Modernität auch bei

Bester Bioladen: „Bleibt einzigartig, werdet nicht vergleichbar“ (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Aktuelles
Bester Bioladen 'Bleibt einzigartig, werdet nicht vergleichbar' Die Hauptgewinner der Schrot&Korn-Leserwahl 2008 mit Renate Künast (Mitte) und Chefredakteurin Barbara Gruber (links) nach der feierlichen Urkundenverleihung auf der BioFach in Nürnberg. Großer Bahnhof für die Gewinner der Schrot&Korn-Leserwahl Bester Bioladen: Neben Grünen-Fraktionschefin Renate Künast, die den Gesamtsiegern die Gold-Urkunden übereichte, waren auch die Träger des Alternativen Nobelpreises, Percy und Louise

Fachhandelstag: „Miteinander arbeiten, nicht gegeneinander“ (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Aktuelles
Fachhandelstag 'Miteinander arbeiten, nicht gegeneinander' Las dem Naturkostfachhandel die Leviten: dm-Chef Götz Werner bei seinem Vortrag zur Eröffnung des BioFach-Fachhandelstages Wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe. Mit dieser Formel versuchte dm-Chef Götz Werner den Naturkostfachhandel aus seiner Lethargie zu reißen. 'Pionier-Unternehmer leiden darunter, dass sie so leidenschaftlich an ihrer Idee hängen, dass sie meinen, sie wüssten alles besser

Klimaschutz : Trittin überreicht Zertifikate am Cosmia-Stand (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Aktuelles
Klimaschutz Trittin überreicht Zertifikate am Cosmia-Stand Klimafreundliche Kundenmagazine: Jürgen Trittin überreichte dem BioVerlag die Zertifizierungsurkunden für Schrot&Korn und Cosmia auf der BioFach Das hat sich der Klimaschutzexperte bei den Grünen nicht nehmen lassen: Persönlich überreichte Jürgen Trittin die Zertifizierungsurkunden für die Kundenmagazine Schrot&Korn und Cosmia an Bio Verlags-Geschäftsführer Ronald Steinmeyer und Chefredakteurin Barbara Gruber (Foto, v. lks: Jochen Neuendorff, Ges. für

Betriebsvergleich 2008 : Naturkosthandel entwickelt sich nicht mehr dynamisch (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Aktuelles
Betriebsvergleich 2008 Naturkosthandel entwickelt sich nicht mehr dynamisch Nach fünf 'fetten' Jahren hat der Naturkosteinzelhandel nur noch schwache Umsatzzuwächse. Die Handelsspanne gibt erneut leicht nach, und zugleich sind die Gesamtkosten leicht gestiegen - mit der Folge, dass der Cashflow stagniert und das durchschnittliche Betriebsergebnis geringer ausfällt als im Vorjahr. Das ergab die Auswertung des ContRate-Betriebsvergleichs 2008 //Klaus Braun, Karin Lösch Brachenvergleich Grafik Spanne gibt leicht

Meldung Golden Temple : Ex-Mitarbeiter gründen neue Firma (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Aktuelles
Meldung Golden Temple Ex-Mitarbeiter gründen neue Firma 'Hari Tea' heißt die Teemarke der neu gegründeten Firma La Alternativa B.V. in Amsterdam. Das Unternehmen wurde von ehemaligen Mitarbeitern der Golden Temple Natural Products gegründet. Hintergrund ist, dass die Europa-Zentrale im vergangenen Jahr von Amsterdam nach Hamburg verlegt wurde. Außerdem spielt die Neuausrichtung von Golden Temple in Europa eine Rolle für die Entscheidung der ehemaligen

Meldung : Großhändler fusionieren (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Aktuelles
Meldung Großhändler fusionieren Die beiden südwestdeutschen Regionalgroßhändler Paxan und Handelskontor Willmann werden ein Unternehmen. Die Paxan-Gesellschafter haben ihre Anteile zum Buchwert an Willmann verkauft. Beide Firmen arbeiten seit Ende der 80-er Jahre intensiv zusammen. Nach Ansicht aller Beteiligten war das Zusammengehen überfällig, um Synergien in der Logistik, der Kundenbetreuung und bei internen Abläufen zu erreichen. Beide Standorte sollen erhalten bleiben. Das Handelskontor Willmann

Kurzmeldungen (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Aktuelles
Aktuell Kurzmeldungen Radau mit Dauertiefpreisen Die SuperBioMarkt AG hat in ihren Filialen für 72 Produkte einen Dauertiefpreis eingeführt. Er wird als 'SuperBioPreis' beworben, unter anderem mit gelben Regalstoppern. Neben Lebensmittel der Weiling-Eigenmarke bioladen umfasst das Sortiment auch Produkte von Söbbeke, Allos, Rapunzel, Ökoland und anderen Fachhandelsmarken. Neuer Chef bei Sunval Neuer Geschäftsführer beim Babykosthersteller Sunval ist Ralf Jungfermann. Er stammt aus einer anthroposophischen Familie

Editorial:Zuversicht schützt vor Problemen nicht (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Markt und Branche
editorial Zuversicht schützt vor Problemen nicht Die Naturkostbranche sieht sich weiter auf Erfolgskurs. Externe Einflüsse wie die Finanzkrise können nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen zumindest kurzfristig offenbar wenig anhaben (hier). Schwierig wird es da schon eher, wenn die Probleme von innen kommen. Das ist derzeit der Fall, weil Dennree nach der wiederentdeckten Freundschaft zu Rapunzel zahlreiche Produkte auslistet. Hersteller, die dem Großhändler mit ihrer Marke zur Seite

Wein-Anbau : Bewährungsprobe für Bio-Winzer (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Markt und Branche
Wein-Anbau Bewährungsprobe für Bio-Winzer BioFach und Millésime Bio zeigten das hohe Qualitätsniveau, das der Bio-Wein bereits erreicht hat. Und das trotz des Jahrgangs 2008, der auf Grund der Wetterkapriolen für die Bio-Winzer schwierig war. In den meisten Anbaugebieten ist die Bio-Rebfläche deutlich gewachsen. //Wolfram Römmelt Alte Chenin-Blanc-Reben beim bio-dynamischen Weingut Reyneke in Stellenbosch (Südafrika) Das wechselhafte Wetter

Wein-Markt : Bio-Fachhandel kann Angebotslücke nutzen (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Markt und Branche
Wein-Markt Bio-Fachhandel kann Angebotslücke nutzen Für den Bio-Fachhandel ist das Preissegment zwischen fünf und zehn Euro interessant, weil sich Wettwerber hier zurückhalten und kein hoher Präsentationsaufwand nötig ist. // Wolfram Römmelt Die wichtigste Veränderung auf dem deutschen Markt war in den letzten Jahren die Öffnung des LEH für das Thema Bio-Wein. Nach längerem Zögern haben nun fast alle LEH-Ketten eine mehr

Meldung: San Vicario (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Markt und Branche
Meldungen San Vicario Wollte seine Marke nicht an Weiling verkaufen: Paolo Fusco, italienischer Feinkosthersteller Die Nachricht war alarmierend: Der Großhändler Weiling wollte die Marke des italienischen Feinkostherstellers Paolo Fusco kaufen - und als dieser ablehnte, wandten sich die Coesfelder an die Lieferanten des Italieners, um die Ware direkt beziehen zu können. Knallharte Einkaufspolitik eines mächtigen Großhändlers zu Lasten eines kleinen Herstellers? So jedenfalls sieht das Paolo

Meldung: Mitarbeiter fordern mehr Geld (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Markt und Branche
Meldungen Mitarbeiter fordern mehr Geld Beim Großhändler Naturkost Elkershausen verhandeln Geschäftsführer Hermann Heldberg und die Belegschaft über einen neuen Tarifvertrag. Den Gesprächen vorausgegangen waren Proteste der Mitarbeiter. Nach Angaben des Betriebsrates hätte es in den letzten acht Jahren keine relevanten Lohnerhöhungen mehr gegeben. Heldberg betonte, man müsse in die Diskussion neben den Zulagen auch zusätzliche Leistungen wie den Mitarbeitereinkauf einbeziehen. Zudem würden andere Großhändler weniger

Meldung: Allergische Ziegenmilch (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Markt und Branche
Meldungen Allergische Ziegenmilch Die Andechser Molkerei verzichtet bei ihrer Ziegen-H-Milch auf die bislang aufgedruckte Aussage 'Für Kuhmilch-Eiweiß-Allergiker geeignet'. Sie begründet dies mit einem Gutachten des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL). Demnach bestehe 'in Ausnahmefällen' die Möglichkeit, dass der Verzehr von Ziegenmilch bei Kuhmilchallergikern zu Unverträglichkeitsreaktionen führen kann. Ursache seien Kreuzallergien zwischen Allergie auslösenden Eiweißen, die sich sowohl in Kuh

Kurzmeldungen (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Markt und Branche
Kurzmeldungen Zwei Jahre auf Bewährung Wegen Betrugs mit Bio-Eiern in 533 Fällen hat das Landgericht Kiel eine Landwirtin zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Sie hatte zu ihren Bio-Eiern konventionelle Käfig-Eier hinzugekauft und umdeklariert. Kunden waren selbstständige Lebensmittelhändler, Naturkost- und Hofläden. Naschen ist gesund Etwa ein Viertel aller Verbraucher kauft zumindest gelegentlich Bio-Süßwaren oder -Knabberartikel Die Hälfte von ihnen, 'weil

Der Fall Franzsander/RoBert’s: Kontrollsystem mit Lücken? (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Markt und Branche
Der Fall Franzsander/RoBert's Kontrollsystem mit Lücken? Die Öko-Kontrolleure können Betrug nicht hundertprozentig verhindern. Aber sie können es potenziellen Betrügern möglichst schwer machen. Dazu braucht es keine neuen Gesetze, sondern eine bessere Umsetzung und mehr Kooperation. Der Fall Franzsander gibt Hinweise darauf, wo Lücken bei der Öko-Kontrolle bestehen können und wie man sie schließen kann. // Leo Frühschütz Copyright: fotolia Offiziell ist der Fall

Marketing: Gute Geschichten bringen Sie ins Gespräch (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Verkauf und Praxis
Marketing Gute Geschichten bringen Sie ins Gespräch Wer etwas zu erzählen hat, sollte es unbedingt tun. Denn spannende Unternehmensgeschichten unterhalten und erhalten die Kundschaft. Inhalt und Form der Erfolgsstory müssen allerdings stimmig sein, wenn man damit auch Sympathien gewinnen will. // Anne M. Schüller Copyright: istockphoto Sind Sie ein guter Geschichtenerzähler? Dann haben Sie einen großen Marketingvorteil, denn Geschichten eignen sich bestens, um in die Köpfe

Steuertipp: Fahrtkostenzuschuss (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Verkauf und Praxis
Steuertipp Fahrtkostenzuschuss Wie der Mitarbeiter 150 statt 75 Euro Gehaltserhöhung bekommt Das Bundesverfassungsgericht hat die gekürzte Pendlerpauschale als verfassungswidrig beurteilt. Damit bietet sich der Fahrtkostenzuschuss als sehr interessantes Gehaltsextra bei den nächsten Gehaltsverhandlungen wieder an. Auf diese Weise können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern eine Gehaltserhöhung einräumen, die an Abgaben 'nur' 15 Prozent Pauschalsteuer zuzüglich Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer kostet. Dadurch bleibt für den Arbeitnehmer deutlich mehr netto

Neue Läden (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Neue Läden Bio-Company: Erste Filiale in Hamburg [ Hamburg ] Die Berliner Bio Company eröffnete im Februar im Hamburger Osten, Stadtteil Rahlstedt, ihren ersten Bio-Supermarkt in der Hansestadt. Es ist der insgesamt 15. Markt des Filialisten und der zweite Standort außerhalb der Hauptstadt. Auf 350 Quadratmetern Verkaufsfläche bietet die Filiale, die nach dem neuen Einrichtungsdesign des Unternehmens eingerichtet ist, rund 5.000 Artikel an. Zum

Verbund: „Der Fachhandel muss sich organisieren“ (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Entwicklung und Strategie
Verbund 'Der Fachhandel muss sich organisieren' Kann der selbstständige Naturkost-Einzelhandel seine wirtschaftliche Basis auch in Zukunft behaupten? Oder braucht es den Zusammenschluss in einer Verbundstruktur? Praktische Antworten auf diese Fragen haben in jüngster Zeit zwei Initiativen gegeben: die Bio-Markt-Verbundgruppe von Dennree und die Verbundgruppe Naturkost, die im Januar unter dem Namen 'Bonagera' gegründet wurde (siehe BioHandel, 3-09, Seite 12). Wir sprachen mit

BioFach 2009/Marketing: Ein notwendiger, vorausschauender Rückblick(BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Entwicklung und Strategie
BioFach 2009/Marketing Ein notwendiger, vorausschauender Rückblick Die weltgrößte 'Leitmesse für Bio-Produkte' ist bestens geeignet, sich einen Eindruck über den aktuellen Zustand und die innere Befindlichkeit der Natukost- und Naturkosmetikhersteller zu verschaffen. Aber wie muss es um eine Branche wirklich bestellt sein, die vor kurzem noch mit zweistelligen Zuwachsraten auftrumpfen konnte - und deren führende Hersteller jetzt zur BioFach 2009 mit wenig zukunftsweisenden Konzepten aufwarten

Zielgruppen: Wie der Fachhandel von den Lohas profitieren kann (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Entwicklung und Strategie
Zielgruppen Wie der Fachhandel von den Lohas profitieren kann Sie sind genussfreudig und glauben daran, dass man mit bewusstem Konsum die Welt verändern kann - im Prinzip also die idealen Kunden für den Naturkosthandel. Die Rede ist von den Lohas. Wir haben zwei Experten gefragt, wie der Fachhandel im Wettbewerb mit anderen Vertriebsformen das Potenzial der 'neuen Ökos' an sich binden kann. // Sylvia Raabe Die Interessen

Sortiment Bier : Kistenweise raus aus der Nische (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Entwicklung und Strategie
Sortiment Bier Kistenweise raus aus der Nische Spezialitäten aus alten Getreidesorten und ein vollmundiges Aroma bilden die Stärken der Bio-Brauereien. Naturkosthändler sollten die Produkte wertiger und in größeren Gebinden präsentieren, raten die Hersteller. // Gisela Burger Besonders ab Sommer greifen Kunden gern zu einem guten Bier - vorausgesetzt das Angebot fällt ins Auge. Es handelt sich eher um Randprodukte im Naturkosthandel. Doch ihr Gewicht am Umsatz

Ökostrom-Kampagne gestartet: „Ich hab’s getan - Stromwechseln wirkt“ (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Entwicklung und Strategie
Ökostrom-Kampagne gestartet 'Ich hab's getan - Stromwechseln wirkt' Kampagnenstart im Bioladen Kornblume in Telgte. 'Jetzt kann es losgehen!' Stolz überbrachten die Initiatorinnen Andrea Soth und Agnes Dieckmann von urgewald persönlich die Kampagnenmaterialien für die Kornblume in Telgte. 'Ingrid Thieme und Reinhild Spitz waren im letzten Sommer das erste Bioladen-Team dem wir unser Konzept präsentiert haben. Beide waren von der Idee begeistert und sofort bereit

Meldungen: 5 X DLG-Gold für Bohlsener Mühle (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Entwicklung und Strategie
Meldungen 5 X DLG-Gold für Bohlsener Mühle Zum dritten Mal testete die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) Ende 2008 die sensorische Qualität von Bio-Lebensmitteln. Von den 916 getesteten Produkten prämierte die DLG 326 Erzeugnisse mit einer Gold-, 295 mit einer Silber- und 134 mit einer Bronze-Medaille. Die meisten Medaillen gin gen an den LEH, besonders erfolgreich waren Lidl und Rossmann. Fachhandelsmarken beteiligten sich

Meldungen:Hefe-Extrakt auf Prüfstand (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Entwicklung und Strategie
Meldung Hefe-Extrakt auf Prüfstand Der BNN Herstellung und Handel hat ein Forschungsprojekt zum Einsatz von Hefe-Extrakt in Bio-Lebensmitteln initiiert. Es soll klären, ob Hefe-Extrakt mit den Ansprüchen an die Natürlichkeit von Bio-Lebensmitteln vereinbar ist und nach sinnvollen Alternativen forschen. Geplant ist eine Literaturrecherche zum aktuellen Forschungsstand. Anschließend werden die ernährungsphysiologischen, technologischen und sensorischen Wirkungen von Hefe-Extrakt ermittelt und bewertet

Kurzmeldungen (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Entwicklung und Strategie
Kurzmeldungen BioSüd im September Am Sonntag, 20. September 2009, wird erstmals die Fachhandelsmesse BioSüd ihre Tore öffnen. Standort der Ausstellung unter dem Motto 'Probieren, Informieren und Kommunizieren' ist die Halle 3 der Messe Augsburg. Veranstaltet wird sie wie die BioNord vierzehn Tage später von Stephan Marx. www.biosued.de. Gestaltungshilfe Die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AoeL) hat mit fünf anderen Öko-Organisationen der EU-Kommission einen Entwurf für

TV-Sendungen im April (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Sonstige Rubriken
TV-Sendungen im April Freitag, 03.04.09 Bilderbuch Hochsträß - Schwäbische Alb Ingrid Häussler arbeitet mit ihrem Mann und seinen Großeltern auf dem gemeinsam betriebenen Bio-Bauernhof in Schwörzkirchauf. Das Brot backt sie selbst. Seit neuestem bauen die Häusslers Linsen an. HR um 15.15 Uhr Samstag, 04.04.09 360° - Geo Reportage Kyushu - Wo Japans grüner Tee wächst Auf der Insel Kyushu liegt das größte Biotee-Anbaugebiet Japans. Das

Vorschau / Impressum (BioHandel, 04/2009)

BioHandel, 04/2009, Sonstige Rubriken
Vorschau / Impressum Impressum Redaktion: Horst Fiedler (hf/verantwortl.), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela) Ständige Mitarbeit: Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Gudrun Ambros, Klaus Braun, Gisela Burger, Karin Lösch, Sylvia Meise, Jürgen Michalzik, Günther Mörtl, Sylvia Raabe, Wolfram Römmelt, Anne M. Schüller Axel S. Rusch Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Michaela Kinz Titelbild: fotolia Anzeigen: Silvia Michna Tel 06021-4489-201 Anja Karwacki Tel 06021-4489-202

BioHandel, 4/2009

BioHandel, 04/2009, Aktuelles
April 2009 Titel Öko-Kontrolle System mit Lücken? Editorial Aktuell Pro und Kontra Kennzeichnung ESL-Milch Biofach und Vivaness Trendbarometer Messe Bester Bioladen-Event Fachhandelstag Klimafreundliche Produkte Betriebsvergleich Handelsspanne gibt erneut nach Meldungen Mitarbeiter machen Hari Tea Großhändler fusionieren Änderungen bei Babykost Kurzmeldungen Hintergrund Wein Neues von den Fachmessen Meldungen San Vicario nicht verkauft Mitarbeiter fordern mehr Geld Allergische Ziegenmilch Kurzmeldungen Perspektiven Bonagera-Verbund Interview

Basiswissen: Auberginen (BioHandel 4/2009)

BioHandel, 04/2009, Verkauf und Praxis

Man sieht es nicht auf den ersten Blick, doch die Aubergine ist eine Verwandte von Tomate und Paprika. Ebenso wie diese ist sie wärmeliebend und schmeckt im Sommer am besten. Da sie jedoch auch gut unter Glas gedeiht, ist sie ganzjährig in Bio-Qualität erhältlich.


Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche