Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 11|08

Tendenz fallend

In diesen Tagen fragt man sich, wer schneller fällt, der Dax oder die Preise im Naturkostfachhandel. Ein Streifzug durch die Bio-Supermärkte ist deshalb mindestens so spannend wie ein Aufenthalt an der Frankfurter Börse. Die weltweite Finanzkrise geht einher mit einer Preiskrise im deutschen Naturkostfachhandel, obwohl beide nichts miteinander zu tun haben: Die Banken haben versucht, schlechte Qualität zu einem guten Preis zu verkaufen, der Fachhandel macht es genau umgekehrt.

Der von Dennree und Alnatura angezettelte Preiskampf gilt den Ankündigungen zufolge dem LEH und den übermächtigen Discountern. Nach dem Motto „Wir können auch billig“ sollen preissensible Kunden (zurück)gewonnen werden. Inzwischen schießen einige Fachhändler über das Ziel hinaus: 29 Cent für 150 Gramm Söbbeke-Naturjoghurt ist Aldi-Niveau (hier) und damit eine ungeheure Wertevernichtung. In diesem Punkt haben Finanzwirtschaft und Naturkostfachhandel dann leider doch etwas gemeinsam.

Die Frage ist jetzt, wie bei steigenden Kosten und sinkenden Preisen das Geld für die oft angemahnte stärkere Differenzierung des Fachhandels gegenüber dem LEH verdient werden soll. Staatliche Unterstützung wie bei der Finanzwirtschaft gibt es schließlich nicht. Und einmal gesenkte Preise werden nicht mehr so schnell steigen können wie vielleicht bald wieder der Dax. Also Abstriche machen bei Beratung und Service, um mit den geringeren Margen über die Runden zu kommen? Auf Masse setzen und das Potenzial qualitätsbewusster und einkommensstarker Kunden nicht weiter erschließen?

Erfreulich ist, dass viele Einzelhändler an anderen Lösungen basteln, um ihr Geschäft trotz hartem Wettbewerb auch in Zukunft erfolgreich führen zu können (hier). Hoffnung verbreitet auch Herbaria: „Überleben können wir als kleiner Hersteller nur mit Qualität von vorne bis hinten, und das haben wir konsequent und erfolgreich umgesetzt“, sagt Vertriebschef Erwin Winkler (Seite 9). Doch weil ein Mitbewerber, der für Handelsketten produziert, Herbaria-Artikel nachahmt, können auch Winklers Qualitätsprodukte schnell unter Preisdruck geraten.

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Bio-Eier: Tierschützer wittern Skandal

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Bio-Eier Tierschützer wittern Skandal Die Tierrechtsorganisation PETA will einen Eier-Skandal aufgedeckt habe. Sie stellte Videoaufnahmenvor, die belegen sollen, dass die Firma Landkost-Ei Eier aus Käfighaltung im großen Stil zu Freilandeiern und Bio-Eiern und umetikettiert haben. Die Tierschützer gehen davon aus, dass bis zu 300.000 Eier täglich falsch deklariert im konventionellen LEH verkauft wurden. Als Beteiligte des Handels nannte PETA den Biogeflügelhof

Bio-Eier: Tierschützer wittern Skandal (26.11.2008)

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Bio-Eier Tierschützer wittern Skandal Die Tierrechtsorganisation PETA will einen Eier-Skandal aufgedeckt habe. Sie stellte Videoaufnahmenvor, die belegen sollen, dass die Firma Landkost-Ei Eier aus Käfighaltung im großen Stil zu Freilandeiern und Bio-Eiern und umetikettiert haben. Die Tierschützer gehen davon aus, dass bis zu 300.000 Eier täglich falsch deklariert im konventionellen LEH verkauft wurden. Als Beteiligte des Handels nannte PETA den Biogeflügelhof

Dennree-Verbund: Vertragsentwurf liegt vor

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Dennree-Verbund Vertragsentwurf liegt vor Für morgen und übermorgen sind rund 50 BioMarkt-Partner nach Töpen eingeladen worden, um den Vertrag über den neuen Dennree-Verbund zu diskutieren. Der Entwurf sieht vor, dass Verbundmitglieder 70 Prozent ihrer Einkaufsumsätze mit Dennree erzielen müssen - in allen zwölf Artikelkategorien. Kontrolliert werden soll der verbindliche Umsatzanteil unter anderem über entsprechende Bescheinigungen der Steuerberater. Hintergrund des Verbundes ist laut Vertragstext

Fairer Handel: Studie vergleicht Standards

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Fairer Handel Studie vergleicht Standards Das Forum Fairer Handel hat drei verschiedene Gütesiegel, die einen fairen Handel versprechen, mit den Standards des zertifizierten fairen Handels verglichen. Ergebnis: Nur Produkte mit dem FairTrade-Logo seien tatsächlich fair gehandelt. An zweiter Stelle kommt das Hand-in-Hand-Logo der Firma Rapunzel. Die Legauer finden diese Bewertung wenig fair. Das Forum Fairer Handel versteht sich als Netzwerk des

Bio in Test: Wenig Lob für Bio-Kakao

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Bio in Test Wenig Lob für Bio-Kakao Die Stiftung Warentest hat Kakaogetränkepulver und Gesichtscremes getestet. Dabei stieß sie beim Kakao auf ein bekanntes Problem: Kakaobohnen können das Schwermetall Cadmium anreichern. Zwar hielten alle Pulver den empfohlenen Richtwert ein. Abwertungen gab es trotzdem. Kakaogetränkepulver 4 Bio-Produkte, 21 konventionelle Pulver Gepa Bio Cocoba war mit 'gut (2,1)' ganz vorne mit dabei. Naturata Kakaogetränk und Rapunzel

Bio in Ökotest: Alle Testsieger aus der Branche

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Bio in Ökotest Alle Testsieger aus der Branche Ein Weihnachtsgeschenk aus Frankfurt: Lauter Bio-Produkte als Testsieger bei TK-Shrimps, Weihnachtsmännern und Parfums sowie ein Dutzend Sonderseiten darüber, wie gut Bio-Lebensmittel sind. Doch es gab nicht nur Bestnoten. Tiefkühlgarnelen 3 Bio-Shrimps, 16 konventionelle Die Bio-Garnelen von Biopolar schnitten als einzige im Test mit 'sehr gut' ab, die von Alnatura und La Caldera

Dennree: BioMarkt-Partner-Verbund: Ladner kritisieren Vorgehen

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Dennree BioMarkt-Partner-Verbund: Ladner kritisieren Vorgehen Der Großhändler Dennree will seine BioMarkt-Partnerläden als Verbund enger an sich binden. Die Verbundpartner sollen Listungsbindungen eingehen und dafür Preisvorteile genießen. Allerdings wurde Kritik am ersten Schritt laut: Läden, die an einer Mitgliedschaft interessiert sind, sollen dem Großhändler zahlreiche Daten offen legen, ohne den Vertragstext zu kennen. Deshalb sei unklar, inwieweit eine Verbundsmitgliedschaft die unternehmerische Freiheit beschneiden

Bionade: Marktanteile verloren - Abfüllbetrieb geschlossen

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Bionade Marktanteile verloren - Abfüllbetrieb geschlossen Die Bionade Gmbh wird ihr Ziel, den Umsatz 2008 von 200 auf 250 Millionen Flaschen zu steigern, nicht erreichen. In der Lebensmittelzeitung sagte Geschäftsführer Peter Kowalsky, man werde das Vorjahresergebnis von 200 Millionen Flaschen halten. Ernste Folgen hat das für eine kleine hessische Brauerei, die Anfang des Jahres auf Bionade-Abfüllung umstellte. Sie wurde jetzt dicht gemacht. Auch der Naturkostfachhandel

Filialisten: Alnatura wächst erneut zweistellig

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Filialisten Alnatura wächst erneut zweistellig Mit einer Umsatzsteigerung von 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr hat die Alnatura Produktions- und Handels GmbH das Geschäftsjahr 2007/2008 (30.9.) abgeschlossen. Rund die Hälfte des Umsatzes in Höhe von 304 Millionen Euro wurde mit den 44 Filialen erwirtschaftet. Flächenbereinigt stiegen die Umsätze in den SuperNaturMärkten knapp zweistellig, sagte Götz Rehn, geschäftsführender Alleingesellschafter, in Frankfurt. Im Jubiläumsjahr 2009 sollen

Großhandel: Dennree verlässt BNN

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Großhandel Dennree verlässt BNN Großhändler Dennree tritt zum Jahreswechsel aus dem Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) Herstellung und Handel aus. Gegenüber seinen Kunden begründetet der Marktführer den Austritt damit, dass der BNN seinen Mitgliedern eine Belieferung des selbstständigen Lebensmitteleinzelhandels (SEH) erlaube. Der BNN bedauerte den Schritt und hoffte bis zuletzt auf ein vermittelndes Gespräch. In dem Schreiben von Dennree heißt es: 'Auf seiner Mitgliederversammlung 2007 hat

Bio-Milch: Söbbeke ändert Abholrhythmus

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Bio-Milch Söbbeke ändert Abholrhythmus Die Bio-Molkerei Söbbeke holt die Milch bei ihren rund 160 Lieferanten nur noch alle drei Tage ab. Damit will die Molkerei die Erfassungskosten deutlich senken. Nach anfänglichen Bedenken haben die Milcherzeuger den Plänen zugestimmt, die nun bis März 2009 umgesetzt werden sollen. Bundesweit ist Söbbeke die dritte Molkerei und der erste Bio-Betrieb, der auf dreitägige Abholung umstellt. Auch

Besser anbieten: Verkaufskunde Arganöl (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Verkauf und Praxis
Besser anbieten Verkaufskunde Arganöl Dr. Ilse Hildebrandt ist Inhaberin der Biowelt Potsdam. Die frühere Unternehmensberaterin hat sich neben Weinen auch auf Öle spezialisiert, importiert viel selbst. Für Beratung hat der dreijährige Laden eine Bronze-Auszeichnung in der Schrot&Korn Leserwahl erhalten. TIPPS VON KOLLEGEN 'Wir bieten Arganöl seit unserer Gründung an. Der Verkauf des recht hochpreisigen Öls läuft vorrangig über die Verkostung. Wir haben im

Wettbewerb: Mit Billig-Bio aus der Flaute? (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Wettbewerb Mit Billig-Bio aus der Flaute? Preissenkungen und viele Preiseinstiegsprodukte gelten manchen Ladnern und Handelsketten als Rezept gegen die derzeitige Stagnation im Fachhandel. Doch der Wettbewerb über den Preis hat Folgen. // Leo Frühschütz Interview: 'Aufgehen oder aufgeben' mit Professor Thomas Roeb Laden-Umfrage Preisvergleich Im Preis gesenkt: 500 Gramm Sonnenblumenkernbrot kosten bei Alnatura statt 1,25 nur noch 0,95 Euro. 24 Prozent billiger. Die Apfelringe

Interview Wettbewerb: „Aufgehen oder aufgeben“(BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Wettbewerb | Interview 'Aufgehen oder aufgeben' Professor Thomas Roeb lehrt Handelsbetriebslehre an der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg und arbeitet als Unternehmensberater. Zu den Kunden des Discount-Experten zählen namhafte Handelsunternehmen. BioHandel: Bio im Fachhandel stagniert, im LEH wächst der Bio-Umsatz weiter. Woran liegt das Ihrer Ansicht nach? Thomas Roeb: Dass der Fachhandel stagniert, ist nichts Neues. Im Segment Naturkosmetik haben die Zahlen schon vor einem

Laden-Umfrage: Händler trotz harter Zeiten zuversichtlich (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Wettbewerb | Laden-Umfrage Händler trotz harter Zeiten zuversichtlich Wie geht es weiter im Naturkosthandel? Ist die gegenwärtige Stagnation der Umsätze nur ein Übergangsphänomen? Oder muss sich die Branche dauerhaft auf einen veränderten Wettbewerb einstellen? Wir haben im Einzelhandel nachgefragt. Der Trend: Die Mehrheit sieht sich durch ein starkes Qualitäts- und Beratungsprofil auch für härtere Zeiten insgesamt gut aufgestellt. // Gisela Burger Fast jeder Händler stellt derzeit

Preisvergleich: Fachhandel oft günstiger als Edeka und Tengelmann (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Wettbewerb | Preisvergleich Fachhandel oft günstiger als Edeka und Tengelmann In der aktuellen Wettbewerbssituation ist zu vermuten, dass Naturkost-Kunden in den konventionellen LEH abwandern. Vielfach beeinflusst nämlich der 'gefühlte Preis' die Wahl der Einkaufsstätte. Die wenigsten Verbraucher machen einen umfangreichen Preis-Leistungsvergleich der verschiedenen Einkaufsstätten. Aber wie sieht es wirklich aus? Wir haben in Karlsruhe den Einkaufstest gemacht. Eines der Ergebnisse: Ein mittlerer Naturkostladen ist

Meldung: Fachhandelstreue Dennree listet Produkte aus (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Fachhandelstreue Dennree listet Produkte aus Schlecht laufende Artikel von Herstellern, deren Produkte auch im LEH stehen, will der Großhändler Dennree auslisten. Aus dem Sortiment genommen werden sollen auch Artikel von Herstellern, 'die im Drogeriemarkt oder im LEH mit nicht nachvollziehbaren Verkaufspreisen einen Preiskrieg gegen den Naturkostfachhandel führen', kündigt Handelsleiter Peter Knopp an. Der Marktführer reagiert damit auf die Belieferung konventioneller Vertriebsstätten mit Fachhandelsmarken oder besonders

Meldung: Katzen würden Bio kaufen (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Katzen würden Bio kaufen 44 Prozent der Hunde- und Katzenbesitzer halten es für sinnvoll und wichtig, in Zeiten von Klimawandel und globaler Erderwärmung Bio-Tiernahrung zu kaufen. Jeder vierte Tierhalter, der für sich oder seine Familie Bio-Lebensmittel kauft, versorgt auch seinen Vierbeiner mit Biofutter. Diese Zahlen stammen aus einer Forsa-Umfrage der konventionellen Fachhandelskette Fressnapf. Diese bietet in ihren 700 deutschen Filialen eine eigene

Meldung: Umweltbank bei Naturata (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Umweltbank bei Naturata Ausbau des Ölgeschäftes Die Umweltbank ist als Hauptaktionär bei der Naturata AG eingestiegen. Angaben über den Anteil der Bank machten die beiden Unternehmen nicht, er dürfte etwa bei 30 Prozent liegen. Die Umweltbank engagiere sich langfristig und werde sich nicht ins Tagesgeschäft einmischen, hieß es bei Naturata. Für die Umweltbank ist die direkte Beteiligung an einem Unternehmen Neuland. Naturata-Vorstand Dr. Marcus

Kurzmeldungen (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
Kurzmeldungen Überall Neubauten Byodo investierte fast fünf Millionen Euro in eine neue Halle. Das bisherige Betriebsgebäude wird Nachbar Barnhouse übernehmen. Lebensbaum erweitert derzeit für sieben Millionen Euro seine Produktion um 1.500 Quadratmeter. Die Life Food GmbH baut für ihre Taifun-Tofuprodukte ein neues Logistik-Zentrum für zwei Millionen Euro. Neue Räume bezogen hat auch die Bingenheimer Saatgut AG. Sonnentor mit Zweitmarke Der österreichische Kräuter- und

Editorial: Tendenz fallend (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Markt und Branche
editorial Tendenz fallend In diesen Tagen fragt man sich, wer schneller fällt, der Dax oder die Preise im Naturkostfachhandel. Ein Streifzug durch die Bio-Supermärkte ist deshalb mindestens so spannend wie ein Aufenthalt an der Frankfurter Börse. Die weltweite Finanzkrise geht einher mit einer Preiskrise im deutschen Naturkostfachhandel, obwohl beide nichts miteinander zu tun haben: Die Banken haben versucht, schlechte Qualität zu einem guten Preis

Meldung: Kühlung - Förderung für klimafreundliche Kältemittel (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Markt und Branche
Kühlung Förderung für klimafreundliche Kältemittel Die meisten Kühlanlagen im Handel arbeiten mit teilfluorierten Kohlenwasserstoffen (HFKW) als Kältemittel. Entweichen diese Substanzen, können sie das Klima massiv anheizen. Deshalb fördert das Bundesumweltministerium die Umrüstung auf natürliche Kältemittel wie Kohlendioxid (CO2). 'Vergleichende Bewertung der Klimarelevanz von Kälteanlagen und -geräten für den Supermarkt' heißt eine Studie des Umweltbundesamtes. Darin steht, dass Gewerbekälteanlagen, zu denen die Tiefkühltruhen und Kühltheken in

Meldung: Preisgekrönte Käsetheke (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Markt und Branche
Preisgekrönte Käsetheke Der Terra Verde Biomarkt in Taunusstein bei Wiesbaden wurde mit dem 'Kreativ Award 2008' ausgezeichnet. An dem bundesweiten Wettbewerb der Marketinggesellschaft CMA und der Fachzeitschrift Käse-Theke beteiligten sich 85 Supermärkte und Fachgeschäfte mit ihren Aktivitäten rund um deutschen Käse. Terra Verde lässt seine Kunden ab 20. Oktober fünf Wochen lang den 'Bio-Käse-Star 2008' wählen. Dabei rückt das Geschäft kleine, handwerklich

Meldung: Tabak kann nicht Bio sein (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Markt und Branche
Tabak kann nicht Bio sein Das Hamburger Landgericht hat entschieden, dass ein ökologisch angebauter Tabak nicht als 'Bio' beworben werben darf. Das Tabakgesetz verbietet Bezeichnungen, die darauf hindeuten, dass Tabakerzeugnisse natürlich oder naturrein seien. 'Bio' werde jedoch von Verbrauchern so verstanden, argumentierte das Gericht. Auch könne der Begriff zu der Annahme verleiten, solche Zigarette seien gesundheitlich unbedenklich. Betroffen von dem Urteil ist die Santa Fe

Kurzmeldungen (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Markt und Branche
Kurzmeldungen Trinken für die Umwelt Bio-Wein belastet die Umwelt nur halb so stark wie konventionell produzierte Weine. Das haben Forscher der Universität Siena festgestellt. Sie verglichen für ihre Ökobilanz die Herstellung von Wein aus Sangiovese-Trauben auf zwei 30 Kilometer voneinander entfernten Weingütern in der Toskana. Genfrei nach Brüssel gehen Rapunzel-Vorstand Joseph Wilhelm will am 17. Juni 2009 am Brandenburger Tor zu einem

Wein: Heimische Tropfen – gefragt wie lange nicht mehr (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Markt und Branche
Wein Heimische Tropfen - gefragt wie lange nicht mehr Deutscher Wein liegt im Trend. Waren die Verbraucher in den letzten Jahren neugierig auf Weine aus Übersee, so wenden sie sich jetzt wieder mehr den Gewächsen aus der näheren Umgebung zu. Beim deutschen Bio-Wein zieht neben der Nachfrage auch das Angebot deutlich an. Selbst bei Aldi ist er inzwischen angekommen, was den Fachhandel vor neue Probleme

Körpersprache: Kommunikation ohne Worte (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Verkauf und Praxis
Körpersprache Kommunikation ohne Worte Menschenkenntnis ist weder angeboren, noch eine Geheimwissenschaft. Sie ist eine Fähigkeit, die man erlernen kann. Wer auf Mimik, Gestik und Körperhaltung seiner Mitmenschen achtet, erfährt oft mehr, als durch viele Worte. Wer überdies auch nonverbal zu kommunizieren versteht, gewinnt rasch die Sympathie seiner Umgebung . // Gerhard und Oliver Reichel Vielleicht kennen Sie folgende Situation: Rush hour in der Fußgängerzone und Sie mitten

Steuertipp: Sachleistungen (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Verkauf und Praxis
Steuertipp: Sachleistungen Wer Mitarbeiter und ihre Angehörigen aus besonderem Anlass (z.B. Geburtstag, Ehrungen, Heirat, Geburt eines Kindes) mit kleinen Aufmerksamkeiten beschenkt, sollte auf die Steuer- und Sozialversicherungsfreiheit achten. Sie gilt unter bestimmten Voraussetzungen auch für Gutscheine. Grundsätzlich ist zwischen Geld- und Sachgeschenken zu unterscheiden. Sie werden vom Finanzamt höchst unterschiedlich bewertet. Geldgeschenke werden stets als steuer- und sozialversicherungspflichtiger Arbeitslohn betrachtet. Sachgeschenke (z.B. Blumen, Buch, CD

Neue Herausforderung: "Naturköstliche" Marken-Werbung (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Entwicklung und Strategie
Neue Herausforderung 'Naturköstliche' Marken-Werbung Seit Bio auch jenseits des Naturkost-Fachhandels boomt, stellen sich Naturkost-Hersteller eine Frage immer häufiger: Wie soll sie aussehen, welche besonderen 'emotionalen und faktischen Alleinstellungsmerkmale' muss sie haben - die neue, im zunehmenden Wettbewerb dringend erforderliche 'naturköstliche' Marken-Werbung? //Jürgen Michalzik Unsere Branche hat Müsli gesellschafts- fähig gemacht - doch wie geht es weiter? Vom Fachhandel kaum bezahlbar: Werbe-Feldzug von

Neue Läden (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Entwicklung und Strategie
Neue Läden GrünMeier: Zweiter Markt in Südhessen [Dieburg] Stefanie Grünmeier hat in der südhessischen Kleinstadt Dieburg (15.000 Einwohner) ihren zweiten GrünMeier Biomarkt eröffnet. In einem ehemaligen Shoe-4-You-Geschäft im Industriegebiet Nord finden die Kunden auf 400 Quadratmetern rund 5.000 Artikel. Besonderen Wert legt die Inhaberin auf Frische, große Auswahl und hochwertiges Ambiente. Zu den Highlights im Sortiment gehört neben der Käsetheke (rund 200

Sortiment Arganöl: Ein Muss fürs Feinschmecker-Regal (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Entwicklung und Strategie
Sortiment Arganöl Ein Muss fürs Feinschmecker-Regal Das goldgelbe Öl des marokkanischen Arganbaums ist erst seit fünf Jahren bei uns bekannt. Doch seit Sterne- und Fernsehköche es als besonders schmackhaft und gesund anpreisen, boomt die Nachfrage - trotz hoher Preise. // Imke Sturm Ein Hauch von Luxus umgibt das neuerdings sehr beliebte Arganöl. Die Preise liegen um das Zwei- bis Vierfache höher als bei anderen Premiumprodukten wie

Vorschau / Impressum (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Sonstige Rubriken
Vorschau / Impressum Impressum Redaktion: Horst Fiedler (hf/verantwortl.), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela) Ständige Mitarbeit: Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Gudrun Ambros, Gisela Burger, Jürgen Michalzik, Günther Mörtl, Gerhard und Oliver Reichel, Wolfram Römmelt, Imke Sturm, Nina Weiler, Jürgen Wunderlich Layout: Klaus Böhmer Bildredaktion: Michaela Kinz Anzeigen: Silvia Michna Tel 06021-4489-201 Anja Karwacki Tel 06021-4489-202 e-mail: anzeigen@bioverlag.de bio verlag

TV-Sendungen im November (BioHandel, 11/2008)

BioHandel, 11/2008, Sonstige Rubriken
TV-Sendungen im November Samstag, 01.11.08 Kronzuckers Kosmos Thema u. a.: Bio-Shrimps N24 um 21.05 Uhr Sonntag, 02.11.08 Bilderbuch Im Südlichen Odenwald Gela und Dieter Theißen-Niedermeier haben sich vor 30 Jahren in den Reisenbacher Grund am Fuße des Katzenbuckels verliebt und den ersten, konsequent biologisch orientierten Hof im Odenwald betrieben. In Zeiten des Spritzmittel- und Düngewahns ein mutiges Unterfangen, das sich aber gelohnt

BioHandel, 11/2008

BioHandel, 11/2008, Aktuelles
November 2008 Wettbewerb Mit Billig-Bio aus der Flaute? Editorial Aktuell Wettbewerb Mit Billig-Bio aus der Flaute? Interview mit Thomas Roeb Laden-Umfrage Preisvergleich Meldungen Fachhandelstreue Dennree listet Produkte aus Katzen würden Bio kaufen Umweltbank bei Naturata - Ausbau des Ölgeschäftes Kurzmeldungen Hintergrund Wein Heimische Tropfen gefragt Meldungen Kühlung Förderung für klimafreundliche Kältemittel Preisgekrönte Käsetheke Tabak kann nicht Bio sein Kurzmeldungen Perspektiven Marken-Werbung Herausforderung

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche