Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 07|07

Sauber trennen

Während Bio-Ware das Renommee konventioneller Lebensmittelmärkte verbessert, ist konventionelle Ware in Bioläden geradezu Gift für das Image. Erst jüngst wurde der österreichische Fachhandel wegen nicht gekennzeichneter konventioneller Ware öffentlich gegeißelt. Und es sollte verwundern, wenn sich in Deutschland kein Medium fände, das mit einer Schlagzeile wie „Im Bioladen ist längst nicht alles bio“ aufmachen möchte.

Nachdem die „Welt“ bereits über einen angeblichen „Bio-Wahn“ geschrieben hat und sich dabei über Kunden mokierte, die „Bio“ kaufen, ohne dass es den wissenschaftlichen Nachweis gibt, dass diese Produkte gesünder sind als konventionelle, warten alle auf eine Veröffentlichung des „Spiegel“, der bekanntlich immer noch einen draufsetzt. Konventionelle Ware im Bioladen wäre da sicher ein gefundenes Fressen.

Auch unabhängig davon, was Medien berichten - der Naturkosteinzelhandel sollte aus eigenem Anspruch dafür sorgen, dass nur das Beste, also „Bio“, in die Regale kommt. Zumindest war das die Intension der Bio-Pioniere und gilt heute als Markenzeichen der Naturkostläden und Bio-Supermärkte. Wo sich 100 Prozent „Bio“ noch nicht umsetzen lässt, ist zumindest eine entsprechende Deklaration erforderlich, um die erfolgreiche Marke Naturkostladen nicht zu gefährden. Für die Denn’s-Läden wurde eine solche Deklarierung eingeführt, die Mitglieder des Verbandes der Bio-Supermärkte nehmen ausschließlich Bio-Lebensmittel ins Sortiment.

Vor dem Hintergrund, dass der konventionelle Lebensmitteleinzelhandel verstärkt Bio-Produkte einlistet, dürfte ein klares Bio-Profil („hier ist alles Bio“) noch an Bedeutung gewinnen. Das jüngste Beispiel für das Bestreben im LEH, mehr „Bio“ anzubieten, stammt aus Erlangen: Bio-Ladner Wolfram Kahle, traute seinen Augen nicht, als ein Rewe-Markt in seiner Nähe zur Eröffnung mit den bekannten Marken aus dem Fachhandel warb. Dass außerdem noch Dennree-Handelsmarken und Green in dem 1.000-Quadratmeter-Markt zu bekommen waren, ließ schnell auf mehrere Lieferanten schließen. Zumindest Dennree hat gleich die Notbremse gezogen: Die Geschäftsbeziehungen mit dem Betreiber wurden gekündigt. Dieser hatte laut Dennree die für einen anderen Rewe-Markt gedachte Ware einfach umgeschichtet.

Horst Fiedler

Alle Artikel des aktuellen Heftes

BioHandel, 7/2007

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
August 2007 Titel Aktion Wandern gegen Gentechnik Editorial Aktuell Aktion Wandern gegen Gentechnik China Reich der Mitte forciert Bio Meldungen Logocos: Keine Handelsmarken mehr für Drogeriemärkte 'Gen-Mais unnötig' Tartex im Bioladen Elektronische Helfer: Neuheiten für Warenwirtschaft und Käsewaage Fair und regional Kurzmeldungen Nachhaltig einkaufen International Hintergrund Kongress Bio-Supermärkte 2007 'Discounter rollen den Bio-Markt nicht auf' Meldungen EU-Öko-Verordnung: Wenig Licht - viel

Standortkonflikt: Denn’s kommt nach Kaufbeuren - Bioladen muss schließen

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Standortkonflikt Denn's kommt nach Kaufbeuren - Bioladen muss schließen Anfang 2008 wird in Kaufbeuren im Allgäu ein Denn's Biomarkt eröffnen. Gleichzeitig muss der ortsansässige Bioladen im gleichen Gebäudekomplex schließen. Der Vermieter hat ihm gekündigt, da Denn's es verlangt hat. Das war möglich, weil die Ladnerinnen keinen längerfristigen Vertrag abgeschlossen hatten. Der Filialist bietet nun an, dass die Ladnerinnnen für Denn's arbeiten können. Im Oktober 2006 hatten

Bio im Test: Schinken: Tierhaltung gelobt - Produktqualität abgewertet

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Bio im Test Schinken: Tierhaltung gelobt - Produktqualität abgewertet Die Stiftung Warentest hat Kochschinken getestet. Die Bio-Produkte schnitten dabei wegen mikrobiologischer Mängel weniger gut ab. Lobend erwähnte die Stiftung die artgerechte Haltung der Bio-Schweine und das Engagement der Anbieter. Getestet wurden ein Schinken eines regionalen Bioland-Metzgers, zwei Bio-Schinken aus dem LEH und 22 konventionelle. Der Kochschinken von Schröder's Bioland schnitt mit 'mangelhaft

Bio im Test: Fast alles im grünen Bereich / Keine Ausreißer bei Ökotest

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Bio im Test Fast alles im grünen Bereich / Keine Ausreißer bei Ökotest Im Augustheft-Heft der Zeitschrift Ökotest finden sich folgende Tests mit Bio-Beteiligung: Babymenüs mit Geflügel, Essiggurken, Energydrinks, Großverpackungen, Gesichtscremes für Frauen und Männer. Babymenüs mit Geflügel 3 Gläser aus dem Bio-Laden, 11 aus dem LEH Alnatura Gemüsereis mit Putenfleisch bekam ein 'gut'. Martin Evers Naturkost Karottencreme mit Hühnchen und Sunval Juniorkost

Basic und Lidl: Gründer wollen aussteigen - Mehrheit für Lidl?

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Basic und Lidl Gründer wollen aussteigen - Mehrheit für Lidl? Die Unternehmensgruppe Schwarz hat 23 Prozent der Basic AG übernommen. Diese Entwicklung ist der Anlass für die Basic-Gründer Richard Müller und Georg Schweisfurth, die zusammen ein Drittel der Aktien halten, aus dem Unternehmen auszusteigen. Damit könnte Lidl die Mehrheit bekommen. Wenn auch Investor Theo Häni wie angekündigt sein Aktien-Paket verkauft, wäre sogar eine Zwei

Bio in der Schweiz: Großhändler fusionieren - Fachhandel im Aufwind

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Bio in der Schweiz Großhändler fusionieren - Fachhandel im Aufwind Die drei Schweizer Biogroßhändler Eichberg, Vanadis und Via Verde haben mitgeteilt, dass sie fusionieren wollen. Zusammen beliefern sie rund 80 Prozent des Bio-Fachhandels. Der ist in der Schweiz im vergangenen Jahr um fünf Prozent und damit deutlich schneller gewachsen als der Bio-Umsatz im LEH. 'Zum 1. Oktober 2007 werden die drei wichtigsten Großhändler zur

Umsatzbarometer: Knapp 7 Prozent Plus im zweiten Quartal

BioHandel, 07/2007, Entwicklung und Strategie
Umsatzbarometer Knapp 7 Prozent Plus im zweiten Quartal In den Monaten April, Mai und Juni 2007 stiegen die durchschnittlichen Tagesumsätze im Naturkosteinzelhandel im Vergleich zur Vorjahresperiode um 6,9 Prozent. Damit wurde die Zuwachsrate von 9,2 Prozent aus dem ersten Quartal nicht ganz erreicht. Im gesamten ersten Halbjahr betrug der Umsatzzuwachs 8,1 Prozent. Die Hofläden wuchsen im zweiten Quartal um 10,9 Prozent und ließen auch die

Bio-Umsätze 2006: Zahlen nach oben korrigiert - Unterschiede bei Fachhandelsanteil

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Bio-Umsätze 2006 Zahlen nach oben korrigiert - Unterschiede bei Fachhandelsanteil Der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln betrug in Deutschland 2006 4,6 Milliarden Euro. Professor Ulrich Hamm von der Uni Kassel und Markus Rippin von Agromilagro Research haben ihre vorläufigen Zahlen vom Frühjahr um 'mindestens 100 Millionen Euro' nach oben korrigiert. Dem Naturkostfachhandel wird mit rund einer Milliarde Euro Umsatz ein relativ kleiner Anteil am Gesamtumsatz zugeschrieben

Bio in Österreich: Alte Gerichtsverfahren und neuer Streit ums Getreide

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Bio in Österreich I Alte Gerichtsverfahren und neuer Streit ums Getreide In einem inzwischen sechs Jahre alten Betrugsfall um Getreide hat ein Gericht die ersten Entscheidungen gefällt. Der geständige Händler und ein leitender Angestellter sind wegen Umdeklarierung von 14.000 Tonnen konventionellem Getreide in Bio-Getreide zu je drei Jahren, davon ein Jahr Haft, verurteilt worden. Getreide spielt auch eine Rolle beim Tauziehen um die Belieferung

Bio in Österreich: Perlinger: Das Ende einer Marke

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Bio in Österreich IIPerlinger: Das Ende einer Marke Der österreichische Bio-Hersteller EP Naturprodukte AG hat seine Marke Perlinger-Bio beerdigt und ist im Juli 2007 mit der neuen Marke 'Verival-Bio" an den Start gegangen. Grund für den teuren Markenwechsel ist die Abgrenzung zum EP-Gründer und Noch-Teilhaber Engelbert Perlinger Der Bio-Pionier liegt mit dem EP-Mehrheitseigner Gernot Langes-Swarovski seit Jahren

Filialisten: Lidl steigt bei Basic ein

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Filialisten Lidl steigt bei Basic ein BioHandel, hat aus sicherer Quelle erfahren, dass der seit Wochen diskutierte neue Investor bei der Basic AG die Unternehmensgruppe Schwarz ist. Zu Schwarz gehören der Discounter Lidl und die Kaufland SB-Warenhäuser. Die Basic AG bestätigte in einer Mitteilung, dass sie mit der Schwarz-Gruppe eine 'strategische Allianz' geschlossen habe. 'Die Schwarz-Gruppe erweitert ab sofort im Rahmen einer

Laverana: Thomas Haase ist Unternehmer des Jahres

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Laverana Thomas Haase ist Unternehmer des Jahres Die Sparkasse Hannover hat gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer (ASU) und dem Bundesverband Junger Unternehmer (BJU) Thomas Haase als Unternehmer des Jahres 2006 für die Region Hannover gekürt. Die Jury, die zwischen sieben Unternehmen entscheiden musste, sprach sich einstimmig für den Laverana-Chef aus. Thomas Haase bezeichnete die Auszeichnung als gemeinsamen Verdienst: 'Ohne das Engagement meiner Geschäftsführerin

Bio im LEH: Bionade bekommt Konkurrenz

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Bio im LEH Bionade bekommt Konkurrenz Der Erfolg des biologischen Erfrischungsgetränkes Bionade lockt Nachahmer an. Der Discounter Plus bietet seit einigen Wochen ein ähnliches Bio-Produkt namens Maltonade. Edeka hat Bioaqa im Sortiment und die Brauerei Beck will sich ebenfalls an den Bionade-Erfolg dranhängen. Nach einem Bericht der Lebensmittelzeitung soll auch Lidl mit einem vergleichbaren Produkt auf den Markt kommen. Der Absatz wächst seit

Ökolandbau 2006: Mehr Fläche, mehr Bauern

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Ökolandbau 2006 Mehr Fläche, mehr Bauern Nach einem vom Landwirtschaftsministerium vorgelegten Bericht wirtschafteten in Deutschland Ende 2006 17.557 Landwirte ökologisch. Das waren gut 500 oder 3,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die ökologisch bewirtschaftete Fläche nahm um 2,3 Prozent auf 825.539 Hektar zu. Das sind fast 5 Prozent der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche. Damit wächst der Öko-Landbau stetig weiter, während 2006 rund 12.000 konventionell

Bio-Markt des Jahres: Selly-Gewinner stehen fest

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Bio-Markt des Jahres Selly-Gewinner stehen fest 17 Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels und des Naturkostfachhandels haben es geschafft: Sie werden mit der 'Selly' der CMA ausgezeichnet. Ob in Gold, Silber oder Bronze wird erst auf der Preisverleihung am 14. Oktober im Rahmen der Lebensmittel-Fachmesse Anuga in Köln bekannt gegeben. Bewerbungen von über 130 Teilnehmern waren beim dritten Bio-Handelswettbewerb eingegangen, fast doppelt so viele

Bio im Test: Lob für Sahne, Tadel für Sonnencreme

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Bio im Test Lob für Sahne, Tadel für Sonnencreme Im aktuellen Heft der Stiftung Warentest finden sich zwei Tests mit Bio-Beteiligung: Schlagsahne und Sonnencremes mit einem Lichtschutzfaktor bis 10. Während die Dennree-Schlagsahne bestes Produkt wurde, hatten die Tester bei Schrozberg- und Söbbeke-Sahne etwas auszusetzen. Die Firmen haben dazu geäußert. Zur Kritik an ihrer Sonnenmilch Dr. Hauschka hat die Wala GmbH Stellung genommen

Pro und Kontra // Gesundheitsbezogene Werbung

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Aktuell Pro und Kontra // Gesundheitsbezogene Werbung EU-Health-Claims- eine Chance für Hersteller? Im vergangenen Jahr hat das Europäische Parlament der Verordnung über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben auf Lebensmitteln zugestimmt. Die einzelnen Teile der Verordnung treten nun nach und nach in Kraft. Eine Chance für gesundheitsbewusste Hersteller? Wir haben dazu zwei Meinungen eingeholt, eine aus der Bio-Branche und eine aus der konventionellen Lebensmittelwirtschaft. Pro

Werbung am POS: Agentur plant 2850 Verkostungen

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Aktuell Werbung am POS Agentur plant 2850 Verkostungen Im Juni 2007 starteten die ersten von insgesamt 2.850 Verkostungs- und Informationstagen im Naturkosthandel. Organisiert werden die Aktionen von der Naturkost Promotion GmbH, gefördert vom Bundesprogramm Ökologischer Landbau. Die beteiligten Einzelhänder müssen als ihren Beitrag die Kosten für die verkostete Ware übernehmen. Läden, die Interesse an einem Verkostungstag haben, melden sich bei Andrea Paplowske von der Naturkost

Bio Suisse sucht Fachgeschäft des Jahres

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Aktuell Bio Suisse sucht Fachgeschäft des Jahres Der Biofachhandel in der Schweiz hat einen Anteil von 15 Prozent am Biomarkt. Im vergangenen Jahr war er mit einem Umsatzzuwachs von fünf Prozent stärker gewachsen als die übrigen Vertriebskanäle für Bioprodukte. Der Schweizer Branchenverband der Bioproduzenten, die Bio Suisse, möchte diese Anstrengungen durch stärkere Unterstützung des Biofachhandels belohnen und lanciert dafür den Wettbewerb 'Biofachgeschäft des Jahres 2008

Amtlich bestätigt: Gen-Mais ist gefährlich

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Aktuell Amtlich bestätigt: Gen-Mais ist gefährlich In einem Bescheid des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit heißt es, neue wissenschaftliche Informationen 'geben berechtigten Grund zu der Annahme, dass der Anbau von MON 810 eine Gefahr für die Umwelt darstellt'. Verbieten will die Seehofer-Behörde den Mais jedoch nicht. Das Verwaltungsgericht Augsburg hat den Freistaat Bayern verpflichtet, ein Gen-Maisfeld vor der Blüte abzuernten. Damit soll

Personalie: Wechsel bei Ökoring

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Aktuell Personalie: Wechsel bei Ökoring Der Regionalgroßhändler Ökoring hat sich von seinem Mitgründer und Geschäftsführer Volker Römer getrennt und den bisherigen Verkaufsleiter Christoph Weigl in die dreiköpfige Geschäftsführung berufen. Dieser gehören wie bisher Robert Dax und Thomas Börkey-Biermann an

Personalie: Wechsel bei Ökoring

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Aktuell - Kurzmeldungen Sonnentor expandiert Der österreichische Kräuterspezialist Sonnentor meldete für das am 31. März abgelaufene Wirtschaftsjahr einen Umsatzanstieg von 20 Prozent auf 13,5 Millionen Euro. Die Hälfte des Umsatzes machte das Unternehmen in Deutschland. In diesem Jahr baut Sonnentor eine neue Lager- und Produktionshalle und will im Franchise-System 20 Sonnentor-Shops eröffnen. Rückstände managen Welche gesetzlichen und privatrechtlichen Regelungen gelten für Rückstände und Kontaminationen

International

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Aktuell - International Schweiz: Parlament rüttelt an Gesamtbetriebsumstellung Der Bioverband Bio Suisse hat strenge Vorschriften für die Bio-Landwirtschaft, die deutlich über der EU-Bioverordnung liegen. Die Gesamtbetrieblichkeit ist dabei ein Hauptpfeiler. Dieser Grundsatz, der bisher auch im nationalen Bio-Gesetz verankert war, gerät jetzt in doppelter Hinsicht unter Druck. Das Parlament diskutierte, die Vorschrift der Gesamtbetriebsumstellung zu lockern, berichtet der Landwirtschaftliche Informationsdienst lid. Bio Suisse

Editorial: Sauber trennen (BioHandel, 7/2007)

BioHandel, 07/2007, Markt und Branche
Editorial Sauber trennen Während Bio-Ware das Renommee konventioneller Lebensmittelmärkte verbessert, ist konventionelle Ware in Bioläden geradezu Gift für das Image. Erst jüngst wurde der österreichische Fachhandel wegen nicht gekennzeichneter konventioneller Ware öffentlich gegeißelt. Und es sollte verwundern, wenn sich in Deutschland kein Medium fände, das mit einer Schlagzeile wie 'Im Bioladen ist längst nicht alles bio' aufmachen möchte. Nachdem die 'Welt' bereits über einen

Dennree kündigt Rewe-Markt

BioHandel, 07/2007, Markt und Branche
Hintergrund Bio-Fachhandelsmarken im LEH Dennree kündigt Rewe-Markt Am 23. Mai eröffnete in Bubenreuth ein 1.000 Quadratmeter großer Rewe-Markt. Ab sofort hier erhältlich: alle großen Naturkostmarken. Das Angebot liest sich wie ein Who-is-who der im Fachhandel erhältlichen Marken: Allos, Byodo, Davert, Bio Planète, La Selva, Lebensbaum, Söbbeke, Hexerküche, Soyana, Provamel, Voelkel, Zwergenwiese u.a. Dazu Peter Knopp, Bereichsleiter Handel des Großhändlers Dennree

Bio-Kunden schätzen Kaufverhalten falsch ein

BioHandel, 07/2007, Markt und Branche
Hintergrund Bio-Kunden schätzen Kaufverhalten falsch ein Was Menschen in Umfragen über ihre Einkäufe von Öko-Lebensmittel erzählen, entspricht nicht ihrem tatsächlichen Kaufverhalten. Dies hat Professor Ulrich Hamm anhand von Daten der Gesellschaft für Konsumforschung belegt. Diese hatte Öko-Käufer erst befragt und danach über ihre tatsächlichen Öko-Einkäufe Buch führen lassen. Dabei ergab sich, dass nur ein Drittel der Menschen, die dies zuvor behauptet

Messbar öko

BioHandel, 07/2007, Markt und Branche
Hintergrund Messbar öko Britische Wissenschaftler haben eine neue Methode entwickelt, die konventionell und ökologisch produziertes Gemüse unterscheiden soll. Sie bestimmten in den Pflanzen den Gehalt eines bestimmten Stickstoff-Isotops, das in organischem Dünger, nicht aber in Kunstdünger vorkommt. Bei Tomaten und Salat ließ sich der Unterschied deutlich nachweisen, bei Karotten nicht. Wissenschaftlern der Uni Bonn gelang es, mit einer Kombination von drei bildschaffenden Verfahren eindeutig

Kurzmeldungen

BioHandel, 07/2007, Markt und Branche
Hintergrund - Kurzmeldungen Mehr Bio-Brot in die Box Der BNN Herstellung und Handel hat eine Informationsstelle für Bio-Brotbox-Initiativen eingerichtet. Dort können sich Bio-Brotbox-Gruppen und Initiativen in Gründung Rat holen. Großhändler und Hersteller erfahren, wie und wo sie helfen können. Kontakt: Annette Mörler, Tel 030-8471224-24, info@bio-brotbox.de Flächen-Meister Die LPG BioMarkt GmbH hat am Prenzlauer Berg in Ost-Berlin den

Öko-Wildsammlung: Nicht mehr ernten als nachwächst

BioHandel, 07/2007, Markt und Branche
Hintergrund Öko-Wildsammlung Nicht mehr ernten als nachwächst Für die Verbraucher ist klar, dass eine öko-zertifizierte Wildsammlung nachhaltig und schonend mit den Schätzen der Natur umgeht. Doch so selbstverständlich ist das nicht. Ein neuer Standard soll die Lücke zwischen Wunsch und Wirklichkeit schließen. // Leo Frühschütz Die Fläche, auf der Menschen weltweit Kräuter und Früchte ökologisch zertifiziert sammeln, ist mit 78 bis 104 Millionen Hektar

Junge Bio-Käufer: Welche Produkte bei Teenagern gut ankommen

BioHandel, 07/2007, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Junge Bio-Käufer Welche Produkte bei Teenagern gut ankommen Selbst die schwer erreichbare Zielgruppe der Jugendlichen lässt sich für Bio-Produkte begeistern. Erfolgsbeispiele zeigen: Werbung und Verpackungen müssen Merkmale wie 'lecker', 'trendy' und 'pfiffig' transportieren. Ein Bericht über vier erfolgreiche Konzepte. // Gisela Burger Vom gut verdienenden Single über die alleinerziehende Mutter bis zum Rentner: Überzeugte Bio-Käufer kommen aus fast allen Kundengruppen. Nur Jugendliche

Neue Läden

BioHandel, 07/2007, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Neue Läden Vitamin B: Ländlicher Nahversorger Dettenhausen / Der 5.000-Einwohnerort zwischen Böblingen und Tübingen hat seit Anfang März einen Bio-Laden. Ursula Wagner hat jahrelange Erfahrung in Naturkost-Geschäften gesammelt und möchte mit Vitamin B den Bio-Lebensmittelbedarf in der ländlichen Gegend um Dettenhausen abdecken. Sie führt ein Vollsortiment auf 70 Quadtratmetern, Schwerpunkte sind Kosmetik und das Trockensortiment. Zum Geschäft gehört ein Café mit

Verbraucherschutz: Konventionelle Produkte aktiv kennzeichnen!

BioHandel, 07/2007, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Verbraucherschutz Konventionelle Produkte aktiv kennzeichnen! In Österreich haben die Kontrollbehörden kürzlich Bioläden an den Pranger gestellt. Der Grund: Mangelnde Kennzeichnung der wenigen konventionellen Produkte. Der BNN-Einzelhandel wirbt für eine deutliche Kennzeichnung im Interesse des Verbrauchers. Ein Imageschaden droht nicht nur durch Behörden, sondern durch Testmagazine oder andere Journale. // Peter Gutting Christian Strohmeier, Qualitätsbeauftragter des BNN-Einzelhandel, plädiert dafür, das Thema ernst zu nehmen

Ladendiebstahl (Teil II): Aufmerksamkeit schreckt ab

BioHandel, 07/2007, Verkauf und Praxis
Praxis Ladendiebstahl (Teil II) Aufmerksamkeit schreckt ab Ganz gleich, ob es sich um Gelegenheits- oder Gewohnheitstäter handelt: Sie stehlen vor allem dort, wo das Risiko erwischt zu werden gering ist. Aufmerksame Verkäufer und einige Vorkehrungen im Verkaufsraum begrenzen den Schaden. // Georg Hachmann Manche Verhaltensmaßregeln beachten fast alle gewohnheitsmäßigen Diebe: nicht auffallen, gepflegt aussehen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Das ergab die schon in der vorigen Ausgabe

Verkaufsförderung: Themen-Wochen: Ideal für die Kundenbindung

BioHandel, 07/2007, Verkauf und Praxis
Praxis Verkaufsförderung Themen-Wochen: Ideal für die Kundenbindung Ob Erlebnistage oder Regio-Woche, ob Schönheitsabende oder Käse-Biergarten: Wer seinen Kunden mehrere Tage am Stück etwas Besonderes bietet, macht deutlich, was ihn vom Wettbewerb unterscheidet. Marketing-Fachleute und Einzelhändler berichten, was dabei zu beachten ist. // Gisela Burger Eine ganze Woche unter ein bestimmtes Motto zu stellen und zu gestalten - eine reizvolle Idee. Aber wie finde

Warenkunde Duschgels

BioHandel, 07/2007, Verkauf und Praxis
Praxis Warenkunde Duschgels Umsatzrenner und Türöffner Sie sind die Umsatzrenner im Naturkosmetikregal: Duschgels haben im vergangenen Jahr um 32,4 Prozent zugelegt. Ihre Rolle als Einstiegsartikel für Naturkosmetik-Neukunden kann der Fachhandel weiter nutzen. Kleine, hochwertige Kenner-Marken sowie Besonderheiten und Neuheiten verschaffen Profil. Deshalb gehören sie neben preisgünstigen Produkten unbedingt ins Sortiment. // Gisela Burger Duschgels haben bei der Körperpflege die Seife weitgehend abgelöst. Etwa 75

Steuertipp: „Extras“ - Freibeträge nutzen

BioHandel, 07/2007, Verkauf und Praxis
Praxis Steuertipp 'Extras' - Freibeträge nutzen Durch Extrazuwendungen kann der Arbeitgeber das Gehalt seiner Mitarbeiter/innen aufbessern. Dabei spart der Arbeitnehmer Steuern, so dass er netto mehr im Geldbeutel hat. Solche Regelungen sind für beide Seiten attraktiv. Der Arbeitgeber muss für den Netto-Effekt deutlich weniger aufwenden, als wenn er seinem Mitarbeiter denselben Vorteil im Rahmen der normalen Gehaltszahlung zukommen lassen wollte. Das bedeutet: Bei bestimmten

Impressum & Vorschau

BioHandel, 07/2007, Sonstige Rubriken
Rubriken Impressum Redaktion: Horst Fiedler (hf/verantwortl.), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela), Ständige Mitarbeit: Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Klaus Braun, Gisela Burger, Georg Hachmann, Günther Mörtl Layout: Klaus Böhmer Titelbild: bioverlag/Uli Schwab Bildredaktion: Michaela Kinz Anzeigen: Silvia Michna, Anja Karwacki, Tel 06021/4489-201/-202 e-mail: anzeigen@bioverlag.de bio verlag gmbh, Magnolienweg 23, 63741 Aschaffenburg, Redakion: Tel 06021/4489-222

BioHandel, 7/2007

BioHandel, 07/2007, Aktuelles
Juli 2007 Titel Junge Bio-Käufer Welche Produkte ankommen Editorial Aktuell Pro & Kontra Gesundheitsbezogene Werbung EU-Health-Claims- eine Chance für Hersteller? Sortimentsentwicklung Körperreinigung puscht Naturkosmetik Meldungen Werbung am POS Agentur plant 2850 Verkostungen Bio Suisse sucht Fachgeschäft des Jahres Amtlich bestätigt: Gen-Mais ist gefährlich Personalie: Wechsel bei Ökoring Kurzmeldungen International Hintergrund Öko-Wildsammlung Neuer Standard Gfk-Studie Frische zieht Kunden Meldungen Bio-Fachhandelsmarken

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche