Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 12|06

Freie Entscheidung

Bei Marktkauf in Bielefeld stehen nun doch mehr Fachhandels-Erstmarken, als zunächst mitgeteilt wurde: Bis auf Rapunzel und Beutelsbacher ist alles vertreten, was Rang und Namen in der Branche hat. Und sogar die Eigenmarke der Regionalen, Green, finden Marktkauf-Kunden in den Regalen.

Wenn solche Modelle nach den im Mai zu beschließenden Mitglieder-Richtlinien des BNN Herstellung und Handel abgesegnet werden, dann steht der Fachhandel vor einer ganz neuen Wettbewerbssituation. Ob es soweit kommen wird, ist angesichts des Widerstandes von Herstellern und Großhändlern (Seite 7) eher unwahrscheinlich.

Elkershausen-Chef Hermann Heldberg stellt sogar die Beteiligung am Großhändler Naturkost West in Frage, wenn dieser Marktkauf weiter beliefert. Mit seinem Rückzug aus der Geschäftsführung bei Naturkost West hatte er bereits ein Zeichen gegen die Belieferung von Rewes Fachmarkt Vierlinden gesetzt.

Bis Redaktionsschluss wurde der BNN-Entwurf noch nicht öffentlich vorgestellt. Auch wenn die Bedingungen, die an eine Belieferung zu knüpfen sind, präzisiert werden: Der konventionelle Lebensmitteleinzelhandel wird Naturkost-Erstmarken nur wie „geschlossen präsentieren“, wie es für ihn wirtschaftlich Sinn macht. Er wird auch nur solange das Preisniveau des Fachhandels halten, solange dies der Wettbewerb zulässt. Wer die Ware liefert, hat also praktisch keinen Einfluss mehr.

Der Naturkosteinzelhandel wird sich nach dem BNN-Beschluss auch deshalb nicht in Sicherheit wiegen können, weil Mitglieder-Richtlinien keine Gesetze sind und jeder Hersteller die Wirtschaftlichkeit seines Handelns im Blick haben muss. Falls bekannte konventionelle Erstmarken wie Jacobs und L’Oreal (Seite 7) den Bio-Markt erobern, kann die strategische Entscheidung schon wieder ganz anders aussehen.

Betriebsberater sagen schon jetzt, dass es auf Dauer nicht darum gehen kann, wer welche Produkte verkauft, sondern wer das bessere Verkaufskonzept hat.

Horst Fiedler

Alle Artikel des aktuellen Heftes

BNN-Mitgliedschafts-Kriterien: Verband veröffentlicht Vorschlag

BioHandel, 12/2006, Aktuelles
BNN-Herstellung und Handel Neue Kriterien für Mitgliedschaft Der BNN Herstellung und Handel hat in den BNN-Nachrichten einen Vorschlag zu neuen Mitgliedschaftskriterien vorgestellt. Sie werden durch Leitlinien ergänzt, die summarisch beschrieben werden. Zu diesen Leitlinien gehört auch eine Fachhandelsdefinition. Laut Satzung muss die Neufassung noch auf der Mitgliederversammlung im Mai beschlossen werden. Mehr unternehmerische Freiheit Liefervorgabe für Großhändler Preisniveau kein Lieferkriterium Bisher galt für

Bio-Supermärkte: Wachstum weiter auf hohem Niveau

BioHandel, 12/2006, Aktuelles
Bio-Supermärkte Wachstum weiter auf hohem Niveau Die Zahl der Bio-Supermärkte wächst weiter, aber nicht mehr so schnell wie 2005. Im abgelaufenen Jahr kamen rund 40 neue Outlets dazu, zwei Drittel davon von Filialisten. Zudem eröffneten über 100 Läden mit weniger als 300 Quadratmeter Verkaufsfläche. Aktivitäten der bundesweiten Ketten Aktivitäten regionaler Filialisten Umkämpftes Berlin Mutige Einzelkämpfer Liste der 2006 eröffneten selbstständigen Bio-Supermärkte Entwicklung

Bio im LEH: Hohe Zuwächse bei einzelnen Artikelgruppen

BioHandel, 12/2006, Aktuelles
Bio im LEH Hohe Zuwächse bei einzelnen Artikelgruppen Der Absatz von Bio-Lebensmitteln im LEH hat im dritten Quartal 2006 noch einmal deutlich zugelegt. Bei einigen Artikelgruppen in den Bereichen Süßwaren, Getreideerzeugnisse und Molkereiprodukte stieg der Absatz bei um 50 Prozent und mehr. Wesentlichen Anteil daran haben die Sortimentsausweitungen bei den Discountern. Dies führte in den meisten Fällen auch zu leicht gesunkenen Durchschnittspreisen. Mopro Nudeln

Stiftung Warentest: Naturkosmetik - Gesichtscremes, Mohnprodukte

BioHandel, 12/2006, Aktuelles
Stiftung Warentest In der Januar-Ausgabe der Zeitschrift Test finden sich folgende Tests mit Bio-Beteiligung: Naturkosmetik - Gesichtscremes Mohnprodukte Naturkosmetik - Gesichtscremes 7 Produkte aus dem Fachhandel, 1 mal Reformhaus, 4 mal LEH/Drogeriemärkte Viermal gut, zweimal befriedigend, einmal mangelhaft und jede Menge Stoff für Diskussionen. Das ist die Bilanz des "Naturkosmetiktests" der Stiftung Warentest. Die Noten im Einzelnen: Weleda Iris Feuchtigkeitscreme bekam "gut (1,6)", Dr

Naturkosmetik: Logocos übernimmt Elektrobio

BioHandel, 12/2006, Aktuelles
Naturkosmetik Logocos übernimmt Elektrobio Zum Jahreswechsel übernimmt die Firma Logocos, Hersteller der Naturkosmetikmarken Logona und Sante, das in Hannover ansässige Unternehmen Elektrobio Ernst Kunze. Elektrobio ist mit seinen Marken Neobio und Heliotrop nach Börlind der wichtigste Kosmetiklieferant der Reformhäuser. Ab 2007 werden die beiden Unternehmen unter dem Dach der Logocos-Gruppe zusammengefasst. Hans Hansel, geschäftsführender Gesellschafter der Logocos GmbH: "Wir erwarten von der Zusammenführung der

EU-Öko-Verordnung: Agrarminister verwässern die Standards

BioHandel, 12/2006, Aktuelles
EU-Öko-Verordnung Agrarminister verwässern die Standards Die Agrarminister der EU-Staaten haben weitreichende Beschlüsse zur Revision der EU-Öko-Verordnung gefasst. Nach Ansicht der Bio-Branche bedeuten sie eine Aufweichung der bisherigen Standards. Entsprechend deutlich war die Kritik. Die Rückschritte im Einzelnen Verbandslogos bleiben erhalten Bioprodukte bleiben gentechnikfrei Die EU-Kommission hatte ihren im Dezember 2005 erstmals vorgestellten Entwurf für eine Neufassung der EU

Fachhandelsmarken im LEH: Hersteller positionieren sich

BioHandel, 12/2006, Aktuelles
aktuell Fachhandelsmarken im LEH Hersteller positionieren sich Einige Hersteller haben dem Großhandel mitgeteilt, dass sie eine Lieferung ihrer Fachhandelsmarken an SEH oder LEH ablehnen. Auslöser waren Einzelfälle der letzten Monate sowie die Diskussion im BNN Herstellung und Handel über neue Mitgliedschaftskriterien (siehe BioHandel, 9 und 10/06). Ende Oktober lagen den Großhändlern Schreiben von Byodo, Davert, Sonnentor, Voelkel und Zwergenwiese vor, die ihre Fachhandelsmarken ausdrücklich

Halluzinogene Hirse

BioHandel, 12/2006, Aktuelles
aktuell Halluzinogene Hirse Die österreichische Aldi-Tochter Hofer hat ihr Produkt 'Bio-Goldhirse' zurückrufen müssen, weil die Hirse Stechapfelsamen enthielt. Bereits der Verzehr weniger Samen kann zu Halluzinationen und Atembeschwerden führen. Größere Mengen sind tödlich. Die Ursache der Verunreinigung war vermutlich Unkrautbesatz auf dem Feld und unzureichende Säuberung der Ware. Lieferant war die Firma Bioking Perlinger GmbH (www.bioking.at). Inzwischen sind in Österreich weitere Fälle von

Eigenmarke: Dennree baut aus

BioHandel, 12/2006, Aktuelles
aktuell Eigenmarke: Dennree baut aus Der Großhändler Dennree hat sein Eigenmarken-Sortiment um drei Sorten fettarme Fruchtjoghurts und sieben Sorten Müsli auf 139 Produkte erweitert. Nach Angaben des Unternehmens soll das Angebot weiter wachsen. In Betracht kämen Produkte, die aus Sicht des Endverbrauchers als 'Bio für jeden Tag' Sinn machen. Dabei nimmt Dennree in Kauf, dass sich im jeweiligen Sortiment der Schwerpunkt der Nachfrage zum

Kurzmeldungen

BioHandel, 12/2006, Aktuelles
aktuell - Kurzmeldungen BioFach mit neuem Chef Udo Funke ist bei der NürnbergMesse GmbH der neue Projektmanager für die Messen BioFach und Vivaness. Der 43-Jährige war zuletzt Messeleiter in Freiburg und etablierte dort die Intersolar als Europas größte Messe für Solartechnik. L'Oreal kauft Naturkosmetik Der Kosmetik-Konzern L'Oreal hat Sanoflore (www.sanoflore.net) übernommen, einen französischen Hersteller von ätherischen Ölen und Naturkosmetik. Nach Angaben der Lebensmittelzeitung macht

BioNord Messe-Nachlese

BioHandel, 12/2006, Aktuelles
aktuell BioNord Süße Aufstriche von Zwergenwiese Den rund 1.700 Besuchern der BioNord in Hamburg wurde eine echte Überraschung geboten: Unter der Bezeichnung Frucht Garten produziert Zwergenwiese jetzt auch süße Aufstriche. Das Besondere: Sie haben einen Fruchtgehalt von 70 Prozent und sind mit Agaven-Dicksaft gesüßt. Zwergenwiese-Chefin Susanne Schöning, die zur Einführung des zuckerfreien Produkts nach Hamburg gereist war, erklärte den Vorstoß in den Bereich

Zwei neue Bücher fürs Weinregal

BioHandel, 12/2006, Aktuelles
aktuell Zwei neue Bücher fürs Weinregal Umfassend stellt BioHandel-Autor und Hobby-Winzer Wolfram Römmelt in seinem Buch 'Bio-Wein' denselbigen vor: von der Geschichte über Besonderheiten der ökologischen Anbau- und Kellerpraxis bis hin zu den Qualitäten, die einen Spitzenwein ausmachen. Dabei geht er auch auf die Diskussion um den Begriff 'Terroir' und die Besonderheiten des bio-dynamischen Anbaus ein. In Interviews erzählen prominente Bio

Editorial: Freie Entscheidung (BioHandel, 12/2006)

BioHandel, 12/2006, Markt und Branche
Editorial Freie Entscheidung Bei Marktkauf in Bielefeld stehen nun doch mehr Fachhandels-Erstmarken, als zunächst mitgeteilt wurde: Bis auf Rapunzel und Beutelsbacher ist alles vertreten, was Rang und Namen in der Branche hat. Und sogar die Eigenmarke der Regionalen, Green, finden Marktkauf-Kunden in den Regalen. Wenn solche Modelle nach den im Mai zu beschließenden Mitglieder-Richtlinien des BNN Herstellung und Handel abgesegnet werden, dann

Marketing: Profilierung durch Bio aus der Region

BioHandel, 12/2006, Markt und Branche
Hintergrund Marketing Profilierung durch Bio aus der Region Regional erzeugte Bio-Lebensmittel bieten dem Fachhandel Chancen, sich zu profilieren. Der muss sie nur nutzen. Auf allen Ebenen. //Leo Frühschütz Thomas Kessler trägt ein kariertes Hemd und einen Fünf-Tage-Bart. Seine braunen Haare sind verstrubbelt, er lächelt freundlich und doch leicht zurückhaltend in die Kamera. Im Arm hält er einen prachtvollen schwarz gefiederten Hahn. Thomas

Rechtstipp: Gleichbehandlungsgesetz - worauf müssen Arbeitgeber achten?

BioHandel, 12/2006, Markt und Branche
Hintergrund Rechtstipp Gleichbehandlungsgesetz - worauf müssen Arbeitgeber achten? Das unter Rot-Grün geplante Antidiskriminierungsgesetz ist von der Großen Koalition weitgehend unverändert als Allgemeines Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) verabschiedete worden. Es verbietet eine Benachteiligung wegen Rasse und ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter und sexueller Identität. Dieses Gesetz gilt in weiten Teilen des Zivilrechtes, insbesondere auch im Arbeitsrecht. Soweit das Arbeitsrecht betroffen ist, geht es darum, Benachteiligung

Kurzmeldungen

BioHandel, 12/2006, Markt und Branche
Hintergrund - Kurzmeldungen Beste Beratung Die Verbraucherzentrale NRW hat die Beratungskompetenz von Bioläden mit der des LEH verglichen. Dabei schnitt der Fachhandel wesentlich besser ab. Die kompetenteste Beratung gab es in den kleinen Bioläden. In Bio-Supermärkten war das Personal schwieriger zu finden und hatte weniger Zeit. Nur noch Bio Discounter Lidl bietet Tafeltrauben nur noch in Bio-Qualität an. Konventionelle Trauben hat das Unternehmen nach

Waschmittel: Ein sauberes Profil bieten

BioHandel, 12/2006, Markt und Branche
Hintergrund Waschmittel Ein sauberes Profil bieten Neun von zehn Bio-Kunden waschen konventionell. Zwar berichten Bio-Waschmittel-Hersteller seit Jahren von zweistelligen Umsatzsteigerungen, in diesem Jahr sollen bereits Steigerungsraten von über 30 Prozent erzielt worden sein. Doch an kleinen Einzelhandelsgeschäften scheint die Entwicklung vorbei zu gehen. // Martina Koelschtzky Waschmittel rangieren in kleinen und mittelgroßen Naturkostläden eher unter 'ferner liefen'. Nur etwa 0,3 Prozent des Umsatzes

Umgang mit Kunden: Provokation? - Führen Sie das Gespräch!

BioHandel, 12/2006, Verkauf und Praxis
Praxis Umgang mit Kunden Teil 12 Provokation? - Führen Sie das Gespräch! Das Thema Bio ist anfällig für Angriffe und Behauptungen. Nur wenige Kunden stehen felsenfest zum Angebot und lassen sich von äußeren Einflüssen nicht beirren. Manche äußern immer wieder laut Zweifel. Wenn dies vor anderen Kunden stattfindet, ist die richtige Reaktion besonders wichtig. //Ernst Härter Ein älteres Ehepaar steht an Ihrer Käsetheke. Die Frau wählt

Warenkunde Kräutertees

BioHandel, 12/2006, Verkauf und Praxis
Praxis Warenkunde Kräutertees Vorteile von Bio stärker hervorheben Kräutertees sind Renner im Naturkostladen: Sie landen noch vor Müsli auf Platz eins im Ranking des Trockensortiments. Allerdings stagnierte 2005 der Umsatz. Die Chance, ihn wieder anzukurbeln, bietet sich unter anderem durch das Thema Wellness sowie durch die Tendenz zur Selbstmedikation. Und: Die Vorteile des biologischen Anbaus und der schonenden Trocknung sind den meisten Verbrauchern nicht im

Steuertipp: Die wichtigsten Steuerrechtsänderungen in 2007

BioHandel, 12/2006, Verkauf und Praxis
Praxis Steuertipp Die wichtigsten Steuerrechtsänderungen in 2007 Der Entwurf für das Jahressteuergesetz 2007 enthält viele steuerliche Neuerungen. Hier ein kurzer Überblick über die Wichtigsten für den Handel. Schlagwort Erläuterung Arbeitslosenversicherung Senkung des Beitragssatzes auf 4,5% (bisher 6,5%) Buchführungspflicht Anhebung der Buchführungspflichtgrenze auf 500.000 Euro (bisher 350.000 Euro). Entfernungspauschale Kürzung der Pendlerpauschale mit Ausschluss des Abzugs der ersten 20 Entfernungskilometer. Kein Ansatz möglich für Kosten öffentlicher

Impressum & Vorschau

BioHandel, 12/2006, Sonstige Rubriken
Rubriken Impressum Redaktion: Horst Fiedler (hf/verantwortl.), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela), Ständige Mitarbeit: Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Gudrun Ambros, Klaus Braun, Gisela Burger, Franz Gescher, Ernst Härter, Martina Koelschtzky, Günther Mörtl Layout: Klaus Böhmer Titelbild: Bodan/Andreas Schur Bildredaktion: Michaela Kinz Anzeigen: Silvia Michna, Anja Karwacki, Tel 06021/4489-201/-202 e-mail: anzeigen@bioverlag.de bio verlag gmbh, Magnolienweg 23

BioHandel, 12/2006

BioHandel, 12/2006, Aktuelles
Dezember 2006 Titel Regionale Vermarktung Profil durch Bio aus der Nachbarschaft Editorial Aktuell Umsatzbarometer Fachhandel wächst um 6,5% Meldungen Erstmarken im LEH Eigenmarken von Dennree Halluzinogene Hirse LEH-Bio-Umsatz steigt Neue Weinbücher Kurzmeldungen BioNord Messe-Nachlese Hintergrund Regionale Vermarktung Profil durch Bio aus der Nachbarschaft Meldungen Rechtstipp NEU! Kleine Läden beraten gut Lidl listet nur Bio-Trauben Kurzmeldungen Waschmittel Ein sauberes Profil bieten Perspektiven

Marktplatz

BioHandel, 12/2006, Sonstige Rubriken

Umsatzbarometer

BioHandel, 12/2006, Entwicklung und Strategie

Das Wachstum im Naturkosteinzelhandel bleibt stabil: Mit einem Umsatzplus von 6,5 Prozent wurde das 3. Quartal abgeschlossen. Weil die Zahlen des Umsatzbarometers flächenbereinigt sind, kommt die Vielzahl aktueller Neueröffnungen darin noch nicht zum Ausdruck. Die Flächenbereinigung erklärt auch die Differenz zum Umsatzzuwachs des Großhandels.


Zu Guter Letzt

BioHandel, 12/2006, Sonstige Rubriken

Bitter und Zitat des Monats


Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche