Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 06|06

„Bio“ wächst weiter

Jetzt ist es offiziell: Auch der Handelskonzern Rewe will sein Bio-Profil schärfen. Das Füllhorn-Sortiment soll erweitert und für den Kunden auffälliger platziert werden. Blockplatzierungen und stärkere Präsenz von Bio-Produkten in den Sortimenten sind geplant. Diese Nachricht erreichte uns erst nach Redaktionsschluss, so dass es in diesem Heft noch keinen Bericht über die Bio-Pläne von Rewe gibt. Näheres ist im Newsletter von Anfang Mai unter www.biohandel-online.de nachzulesen.

Wer unseren Online-Auftritt besucht, wird nach einigem Durchklicken eine Neuerung entdecken: Unter den Rubriken Seminare und Termine können externe Anbieter ihre Angebote jetzt selbst eintragen. Diese Rubriken sind für alle Nutzer frei zugänglich, so dass ein großer Kreis von Interessenten erreicht werden kann. Wir streben an, dass die eingetragenen Termine spätestens am Folgetag online sind. Wer Endverbraucher erreichen will, kann den vergleichbaren Dienst von naturkost.de nutzen.

Die steigende Abonnentenzahl von biohandel-online versetzt uns in die Lage, auch außerhalb der 14-täglichen Newsletter aktuelle Nachrichten aus der Branche zu präsentieren. Es lohnt sich also, öfter mal reinzuschauen. Allein das umfangreiche Archiv, das wir nutzerfreundlicher gestalten wollen, ist mehr als einen Besuch wert.

Zurück zu Rewe: Wenn alle 3.000 Märkte des Handelskonzerns das geplante erweiterte Bio-Sortiment listen, wird sich das Bio-Angebot im konventionellen Handel noch einmal erheblich vergrößern. Vierlinden-Chefin Elke Rieckh soll dem Category Management bei der Umsetzung dieses Vorhabens helfen.

Der Naturkostfachhandel ist unterdessen weiter auf Wachstumskurs: Im 1. Quartal 2006 wurde ein flächenbereinigtes Umsatzplus von knapp 8 Prozent erzielt. Der LEH insgesamt schaffte gerade mal ein Prozent Plus. Hohes Umsatzpotenzial liegt noch in Sortimenten, die erst nach und nach entwickelt werden. So wächst zum Beispiel Tiefkühlkost im Fachhandel um etwa 20 Prozent jährlich.

Horst Fiedler

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Neuform: Neuausrichtung soll schnell vorangehen

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Neuform Neuausrichtung soll schnell vorangehen Die Generalversammlung der Neuform hat Vorstand und Aufsichtsrat aufgefordert, die notwendige Neuausrichtung der Genossenschaft weiter voranzubringen. Diese Neuausrichtung sieht laut Neuform 'eine auf Kernaufgaben konzentrierte Basisfunktion der Genossenschaft vor.' Außerdem soll der Herstellerbetrieb Neuform International aus der Genossenschaft ausgegliedert und mit der Neuform-Tochter Lorenz & Lihn zu einem eigenständigen Unternehmen verschmolzen werden. Konkrete Beschlüsse fasste die Versammlung nicht. Im Vorfeld

Obst und Gemüse: Kaum Rückstände in Bio-Ware

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Obst und Gemüse Kaum Rückstände in Bio-Ware Konventionelles Obst und Gemüse ist 100 mal stärker mit Pestiziden belastet als Öko-Produkte. Das haben die im Ökomonitoring 2005 veröffentlichten Analysen der baden-württembergischen Untersuchungsämter ergeben. Die Behörden haben deutlich mehr Ware wegen irreführender Öko-Kennzeichnung beanstandet. Betroffen waren vor allem Trauben, Zitrusfrüchte, Paprika und Karotten. Probleme gab es auch bei Pilzen. 'Die Rückstandsgehalte in Lebensmitteln

Bio-Produkte bei Ökotest

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Bio-Produkte bei Ökotest Im Juli-Heft der Zeitschrift Ökotest finden sich folgende Tests mit Bio-Beteiligung: Salate 7 Produkte aus dem Bioladen, 2 mal LEH-Bio, 24 konventionelle "Sehr gut" gab es für den Audema Bio-Eichblattsalat, den Bio Campo Bio-Eisbergsalat und den Didier roter Bio-Bataviasalat. Mit "gut" schnitten Ackerlei Bio-Ruccola, Barduca Bio-Rucola und Uni-Vert Bio-Kopfsalat ab. Der

Getränke: Rohrzucker im Orangensaft

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Getränke Rohrzucker im Orangensaft Ein brasilianischer Bio-Safthersteller hat in unerlaubter Weise seinen Orangensaft der Ernte 2005 nachgesüßt und offenbar Rohrzucker zugesetzt. Der Saft wurde von der Firma Voelkel abgefüllt. Nachdem durch eine Analyse der Stiftung Warentest und deren Vorab-Information an Voelkel der Verdacht bekannt geworden war, hat das Unternehmen die weitere Verwendung des Saftes gestoppt. Der Demeterbund und die brasilianische Kontrollstelle konnten den

Bio-Bananen: 2006 stark steigende Nachfrage

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Bio-Bananen 2006 stark steigende Nachfrage Die Zentrale Markt- und Preisberichtstelle (ZMP) meldet auch für 2006 eine stark steigende Nachfrage für Bio-Bananen. Davon profitieren deutlich die Discounter, während laut ZMP der Fachhandel Marktanteile verliert und 2006 auch absolut weniger verkaufe. Wichtige Großhändler dagegen melden steigende Umsätze bei Bananen. Umstritten ist auch, ob es zu Engpässen in der Versorgung kommen könnte. Bereits für 2005 hatte

Neuform: Gründken verlässt die Genossenschaft

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Neuform Gründken verlässt die Genossenschaft Neuform-Vorstand Peter Gründken hat seinen Vertrag mit dem Aufsichtsrat bereits Mitte Mai einvernehmlich gelöst. Dies teilte die Neuform Vereinigung deutscher Reformhäuser e.G. mit. Gründken war bei der Genossenschaft der Reformhausbetreiber seit Juli 2000 als Vorstand für die Bereiche Einzelhandelsdienstleistungen, Marketing, Sortiment und Finanzen verantwortlich. Über die Gründe des 'einvernehmlichen' Rücktritts heißt es in der Mitteilung, er wolle den Weg

Mokobella: Alter Name - neuer Gesellschafter

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Mokobella Alter Name - neuer Gesellschafter Die Mokobella EU GmbH wird ihre Aktivitäten als Anbieter von Kosmetik auf Molkebasis wieder aufnehmen. Gesellschafter der neuen Mokobella ist Hans Friedlhuber, der Bruder des bisherigen Eigentümers Bernhard Friedlhuber. Gegen den ermittelt weiterhin die Staatsanwaltschaft Traunstein. Im Februar 2006 hatte die Kriminalpolizei den Betrieb durchsucht, weil der Verdacht bestand, das konventionelle Ware umetikettiert und als Bio-Produkt in den Handel

Biomarke für Aldi Nord

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Discounter Biomarke für Aldi Nord Mit der Bezeichnung 'Prima Bio' bietet Aldi Nord im Aktionsgeschäft erstmals rund 20 Bio-Produkte unter einer einheitlichen Dachmarke an. Das meldet die Lebensmittelzeitung. Dem Bericht zufolge liegen die Markenrechte für das Label beim Aldi-Lieferanten De-Vau-Ge. Zum Sortiment gehören Spaghetti, Tomatensoße, Müsli, Brot, Reiswaffeln und Tee. Damit übernimmt die De-Vau-Ge offenbar auch Handelsaufgaben. Eine Stellungnahme

Lidl verkauft faire Produkte

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Discounter Lidl verkauft faire Produkte Seit Montag bietet das Handelsunternehmen Lidl in seinen knapp 2.700 deutschen Filialen erstmals ein komplettes Fairtrade-Sortiment an. Unter der Eigenmarke 'Fairglobe' sind fair gehandelte Produkte wie Bioröst- und -Instantkaffee, Orangensaft, Schokolade, Biobananen und Biohonig zu haben. Lidl arbeitet eng mit TransFair zusammen. Beide Partner haben dazu bereits im Frühjahr einen Kooperationsvertrag geschlossen. 'Mit der Listung des Fairglobe-Sortiments macht

Fehlerkorrektur: 16 % Steuer auf Mineralwasser

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Fehlerkorrektur 16 % Steuer auf Mineralwasser Im Newsletter vom 24. Mai 2006 hatten wir versehentlich berichtet, dass bei Getränken außer für Milch auch für Mineralwasser der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent gilt. Tatsächlich wird Mineralwasser mit 16 Prozent besteuert, der ermäßigte Steuersatz gilt für Leitungswasser. Die deutschen Mineralbrunnen fordern anlässlich der Erhöhung der Mehrwertsteuer, die Liste der Produkte mit ermäßigten Steuersätzen zu überarbeiten. 'Es ist absurd

Fast 300 Kunden täglich

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Handelspanel Fast 300 Kunden täglich Das BioVista-Handelspanel weist für März 2006 einen weiteren Anstieg der Kundenzahl im Naturkostfachhandel auf: Pro Laden und Tag wurden durchschnittlich 296 Bons gezählt. Diese Zahl konnte im April allerdings nicht erreicht werden. Vermutlich ist der Rückgang auf die Osterfeiertage und Ferien zurückzuführen. Dafür stieg der Bonwert an, während die durchschnittliche Anzahl der pro Kunde gekauften Artikel konstant blieb. Diagramm

Bioprodukte im Test - Stiftung Warentest

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Stiftung Warentest Im Juni-Heft der Zeitschrift Test finden sich folgende Test mit Bio- und Fairtrade-Beteiligung: Cappuccino-Pulver 2 Bio-Produkte, 13 konventionelle Der Gepa Bio Cappucino wurde mit 'befriedigend (Note 2,6)' Testsieger. Den Mount Hagen Cappuccino bewertete die Stiftung wie die meisten anderen Produkte mit 'ausreichend (4,0)' Beim Gepa Cappuccino überzeugte die Tester nicht der Geschmack, da schnitten andere Produkte besser ab. Das

Bioprodukte im Test - Ökotest

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Ökotest Im Juni-Heft der Zeitschrift Ökotest finden sich folgende Tests mit Bio-Beteiligung: Tomaten 1 Produkt aus dem Bioladen, 4 mal LEH-Bio, 20 konventionelle Die R:A.N. Organic Tomatoes on the Vine bei Basic waren 'sehr gut', ebenso die Bio-Tomaten bei Tegut, Tengelmann und Real sowie 12 konventionelle Produkte. Für die sizilianischen Natura Iblea Bio Strauchtomaten bei Wal-Mart gab es ein

Rückruf: Weleda Milchbildungstee falsch deklariert

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Rückruf Weleda Milchbildungstee falsch deklariert Aufgrund einer nicht korrekten Kennzeichnung des freiverkäuflichen Arzneimittels Weleda Milchbildungstee (EAN: 4001638099981) werden folgende Chargen dieses Produktes zurückgerufen: Charge 4061-5023. Die Qualität der Inhaltstoffe war zu keiner Zeit beeinträchtigt, es handelt sich lediglich um eine unvollständige Deklaration der Pflichtangaben auf der Umverpackung, teilt das Unternehmen mit. Weleda bittet die Naturkosthändler, ihren Lagerbestand zu kontrollieren und Produkte obiger Chargen an die

Discounter: Fördert Lidl den fairen Handel?

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Aktuell Discounter Fördert Lidl den fairen Handel? Ab Juni bietet Lidl unter der Eigenmarke Fairglobe Produkte mit TransFair-Siegel an, darunter auch Bio-Produkte. Das hat in der Eine-Welt-Bewegung zu Kontroversen geführt. Wir haben Claudia Brück von Transfair und Wolfgang Johann von der Aktion 3. Welt Saar um Gastkommentare gebeten. Pro Kontra Von der jüngst vereinbarten, nicht unumstrittenen Zusammenarbeit mit der Discountkette Lidl

Umsatzbarometer 1. Quartal 2006

BioHandel, 06/2006, Entwicklung und Strategie
Aktuell Umsatzbarometer 1. Quartal 2006 Branche bleibt auf Wachstumskurs Es geht weiter aufwärts. Der Einzelhandel verzeichnet im ersten Quartal 2006 ein Plus von 7,9 Prozent. Er knüpft damit direkt an die Steigerungsraten des zweiten Halbjahres 2005 an. // Klaus Braun -> Grafiken Zur Erinnerung: Im gesamten Jahr 2005 hatten die Zuwachsraten beim Tagesumsatz 10,2 Prozent betragen. Im dritten und vierten Quartal waren es 7,8 beziehungsweise 7,2 Prozent

Verpackungsverordnung: Auslisten schützt vor Rücknahmepflicht

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Aktuell Verpackungsverordnung Auslisten schützt vor Rücknahmepflicht Zum 1. Mai trat die letzte Stufe der Novelle der Verpackungsverordnung in Kraft. So genannte Insellösungen einzelner Handelsketten sind nicht mehr zulässig. Händler mit Verkaufsflächen über 200 Quadratmeter müssen leere Getränkeverpackungen auch dann zurücknehmen, wenn sie nicht bei ihnen gekauft wurden - vorausgesetzt die Getränkeart ist pfandpflichtig und die der Pfandpflicht unterliegende Einwegverpackungsart (PET, Glasflaschen oder Dosen) ist im Sortiment

Marketing: Verkaufskonzepte für Fußball-WM

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Aktuell / Meldungen Marketing Verkaufskonzepte für Fußball-WM Damit der Naturkosteinzelhandel die Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland verkaufsfördernd nutzen kann, haben Großhändler Konzepte entworfen. Das Angebot an speziellen WM-Produkten ist allerdings recht klein. BioHandel, stellt Verkaufskonzepte vor und nennt Produkte, mit denen bei Fußballfans zusätzlich Kasse gemacht werden soll. Dennree Im Mittelpunkt der BioMarkt-Werbung für Juni steht ein Handzettel im Sinne des WM-Mottos 'Zu

Meldungen: Nachhaltiger Kaffee

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Aktuell / Meldungen Nachhaltiger Kaffee Der Kaffeeröster Jacobs will seinen Produkten verstärkt nachhaltig erzeugte Kaffeebohnen beimischen. Die nachhaltige Erzeugung soll von der Umweltorganisation Rainforest Alliance garantiert werden, mit der die Jacobs-Konzernmutter Kraft Foods seit zehn Jahren zusammenarbeitet. Dies erklärte das Unternehmen auf einer Tagung der Heinrich-Böll-Stiftung. Seit April bietet Jacobs für den Außer-Haus-Bereich einen Bio-Kaffee mit dem Siegel der Rainforest

Meldungen: 22 Prozent Plus bei der Frische

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Aktuell / Meldungen 22 Prozent Plus bei der Frische Der Bio-Fachhandel hat im vergangenen Jahr beim Umsatz mit Frischeprodukten (ohne Milch) 22 Prozent zugelegt. Stärker war der Zuwachs nur bei den Discountern mit gut 50 Prozent. Während der restliche Fachhandel stagnierte, ging der Umsatz der Direktvermarkter um 11 Prozent zurück. Basis der Zahlen ist das Haushaltspanel der Gesellschaft für Konsumforschung

Meldungen: Bananen sind Bio-Obst Nummer 1

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Aktuell / Meldungen Bananen sind Bio-Obst Nummer 1 Im Jahr 2005 kauften die Deutschen nach Angaben der Gesellschaft für Konsumforschung 21.700 Tonnen Bio-Bananen. Das ist fast eine Verdreifachung gegenüber 2004. Auf Platz zwei der Rangliste stehen Äpfel mit 16.800 Tonnen. Es folgen Zitronen, Apfelsinen, Birnen und Kiwis. Insgesamt gingen im vergangenen Jahr 70.000 Tonnen Bio-Obst über die Ladentheken von Fachhandel und LEH

Meldungen: Mehr Bioness bei Lidl

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Aktuell / Meldungen Mehr Bioness bei Lidl Discounter Lidl startete nach Ostern mit 40 Produkten das Trockensortiment seiner Bio-Marke Bioness. Gleichzeitig intensivierte der Discounter seine Bio-Werbung, Motto 'natürlich genießen'. Neben dem Trockensortiment hat Lidl schon seit Anfang des Jahres ein Dutzend gängiger Obst- und Gemüsesorten unter dem Bioness-Label im Programm. Neu hinzugekommen sind auch Jogurts

Gentechnik: Eckpunkte für Gesetzesnovelle erwartet

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Aktuell / Meldungen Gentechnik Eckpunkte für Gesetzesnovelle erwartet Die Diskussionen über Gentechnik in der Landwirtschaft werden im Juni voraussichtlich einen Höhepunkt erreichen. Mehrere anstehende Termine rücken das Thema wieder in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Ende Mai/Anfang Juni will Landwirtschaftsminister Horst Seehofer die Eckpunkte für die seit langem angekündigte Novelle des Gentechnikgesetztes vorlegen. In Gesprächen mit Gentechnik-Kritikern machte der Minister einen eher nachdenklichen Eindruck. Beigetragen

Verbraucherinformationsgesetz: Behörden dürfen weiter mauern

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Aktuell / Meldungen Verbraucherinformationsgesetz: Behörden dürfen weiter mauern Das Bundeskabinett hat ein Verbraucherinformationsgesetz verabschiedet. Es wird voraussichtlich noch vor der Sommerpause im Bundestag beraten. Der Entwurf verspricht Zugang zu allen lebensmittelrelevanten Daten und Unterlagen der Behörden. Allerdings schränkt der Gesetzestext die Auskunftspflicht an vielen Stellen wieder ein. Ausgenommen sind zum Beispiel 'Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse sowie sonstige wettbewerbsrelevante Informationen'. Keinen Zugang gibt es auch zu Informationen, die

Personalie

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Aktuell / Meldungen Personalie Reinhard Sips hatte bereits zum Jahreswechsel seinen Posten als Geschäftsführer des Regionalgroßhändlers Pax an niedergelegt und ist nun in den Einkauf der NaturataSpielberger AG gewechselt. Seine Anteile an Pax an hat er behalten. Neuer Geschäftsführer dort ist neben Wolfgang Haag-Glonnegger nun Heinz Beck

Meldungen: BioBio mit TÜV-Siegel

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Aktuell / Meldungen BioBio mit TÜV-Siegel Der Discounter Plus hat sich - wie für Handelsunternehmen vorgeschrieben - von der Öko-Kontrollstelle DE 063, des TÜVs Nord Cert, zertifizieren lassen. Die Handelskette teilte daraufhin mit, sie sei der erste TÜV-zertifizierte Bio-Händler. Neu im BioBio-Sortiment des Discounters sind TK-Fertiggerichte und TK-Pizzen

Meldungen: Öko-Tierzucht voranbringen

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Aktuell / Meldungen Öko-Tierzucht voranbringen Ein europäisches Konsortium für ökologische Tierzucht (Eco-AB) soll sich künftig für eine Tierzucht einsetzen, die an den Bedürfnissen des Öko-Landbaus ausgerichtet ist. Der Verband will Züchtungsprogramme initiieren, einschlägige Organisationen fördern und die wissenschaftlichen Grundlagen weiterentwickeln. www.oekoring.de

Meldungen: 25 Jahre Öko-Forschung

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Aktuell / Meldungen 25 Jahre Öko-Forschung 1981 besetzte die Universität Kassel in Witzenhausen die weltweit erste Professur mit dem Thema Ökologischer Landbau. Inhaber des Lehrstuhls mit der Bezeichnung 'Methoden des alternativen Landbaus' war Professor Hartmut Vogtmann, heute Präsident des Bundesamtes für Naturschutz. In 25 Jahren hat sich der Fachbereich zum weltweiten Kompetenzzentrum der ökologischen Agrarwissenschaften entwickelt

Meldungen: Schutz für schwarze Schafe

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Aktuell / Meldungen Schutz für schwarze Schafe Die deutsche Lebensmittelüberwachung arbeitet mangelhaft und ist kaum in der Lage, die Verbraucher vor pestizidbelasteten Lebensmitteln zu schützen. Zu diesem Ergebnis kommt die Greenpeace-Studie 'Pestizide außer Kontrolle II'. Darin wirft die Umweltorganisation den Länderbehörden vor, sie würden durch ihr Nichtstun die schwarzen Schafe im Lebensmittelhandel decken. So meldete Greenpeace den zuständigen Behörden, im November 2005 nach eigenen Tests

Neue Läden

BioHandel, 06/2006, Aktuelles
Aktuell / Neue Läden USA: Justiz beanstandet Öko-Standards Ein amerikanisches Gericht hat einige Punkte in der Umsetzung von Anbau- und Verarbeitungsregelungen für Bio-Lebensmittel moniert. Das ist ein Ergebnis einer juristischen Auseinandersetzung. Produkte, die das nationale Öko-Siegel tragen, sollen dem Urteil zufolge keine synthetischen Hilfsmittel und Zusätze wie Backpulver und Vitamine mehr enthalten dürfen. Bislang waren bis zu fünf Prozent Zutaten konventioneller Herkunft erlaubt

Editorial: „Bio“ wächst weiter (BioHandel, 6/2006)

BioHandel, 06/2006, Markt und Branche
Editorial 'Bio' wächst weiter Jetzt ist es offiziell: Auch der Handelskonzern Rewe will sein Bio-Profil schärfen. Das Füllhorn-Sortiment soll erweitert und für den Kunden auffälliger platziert werden. Blockplatzierungen und stärkere Präsenz von Bio-Produkten in den Sortimenten sind geplant. Diese Nachricht erreichte uns erst nach Redaktionsschluss, so dass es in diesem Heft noch keinen Bericht über die Bio-Pläne von Rewe gibt. Näheres

Tiefkühlkost: Sortiment im Trend

BioHandel, 06/2006, Markt und Branche
Hintergrund Tiefkühlkost Heißer Trend für Bio-Läden Mit jährlichen Wachstumsraten über 20 Prozent gehört Tiefgefrorenes seit Jahren zu den erfolgreichsten Sortimenten im Bio-Fachhandel. Das Angebot lässt kaum noch Wünsche offen. Wer sich gezielt um dieses Sortiment kümmert, kann den Umsatz deutlich steigern. // Leo Frühschütz Pizza, Pizza, Pizza. 'In den 'Top Ten' unserer Umsatzhitliste sind acht Fertigpizzas', sagt Rainer Wientzek, Vertriebsleiter des Spezialgroßhändlers Ökofrost und

Meldungen: Nitritpökelsalz erlaubt

BioHandel, 06/2006, Markt und Branche
Hintergrund EU-Öko-Verordnung Nitritpökelsalz erlaubt Die EU-Mitgliedsstaaten haben sich auf eine Neufassung des Anhangs VI der EU-Öko-Verordnung geeinigt. Damit steht nach jahrelangen Verhandlungen weitgehend fest, welche Zusatzstoffe künftig für Käse, Wurst und andere tierische Produkte verwendet werden dürfen. Darunter ist auch Nitrit. Der jahrelange Streit um den Einsatz von Nitritpökelsalz in der Fleischproduktion endete mit einem Formelkompromiss. In der Verordnung heißt

Meldungen: "We feed the world" - Nahrungsmittelproduktion als Kinofilm

BioHandel, 06/2006, Markt und Branche
Hintergrund 'We feed the world' - Nahrungsmittelproduktion als Kinofilm Der österreichische Regisseur Erwin Wagenhofer hat sich auf die Spur unserer Lebensmittel gemacht. Er besuchte die Menschen an den Orten ihrer Arbeit - in den Gewächshauslandschaften von Andalusien, auf bretonischen Fischkuttern oder auf dem Chefsessel von Nestlé. Sein Film 'We feed the World - Essen global' berichtet über Ernährung und Globalisierung, Fischer und Bauern, Fernfahrer und Konzernlenker, Warenströme und

Kurzmeldungen

BioHandel, 06/2006, Markt und Branche
Hintergrund / Kurzmeldungen Allos zertifiziert Die Allos Walter Lang GmbH hat sich vom TÜV Nord nach den Kriterien der DIN EN ISO 9001 und 14001 zertifizieren lassen. Überprüft werden dabei das Umweltmanagement sowie das generelle Managementsystem eines Unternehmens. Allos lobte das starke Engagement der Mitarbeiter im Zertifizierungsprozess. Fleißige Öko-Forscher Schwerpunkt der staatlichen Forschung im Ökolandbau sind biologischer Pflanzenschutz und Tiergesundheit. In einem Statusseminar stellten die

Bulgarien: "Bio" in den Kinderschuhen

BioHandel, 06/2006, Markt und Branche
Hintergrund / Kurzmeldungen Bulgarien 'Bio' in den Kinderschuhen Neue Gesetzte braucht das Land, denn ohne sie kommt die Bio-Landwirtschaft in Bulgarien nicht auf die Beine. Ein Bericht direkt aus Sofia. // Gabriele Klasen Wer in Bulgarien Bio-Milch oder- jogurt erstehen will, muss beharrlich suchen. Derzeit gibt es zwar eine kleine Einzelhandelskette, die nach EU-Richtlinien produzierte Öko-Milch verkauft. Die biologische Landwirtschaft steckt in dem

Keimlinge: Interview mit Experten

BioHandel, 06/2006, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Keimlinge 50 Prozent mehr Vitamine im Korn Es kommt selten vor, dass Wissenschaftler zehn Jahre Arbeit in naturkostspezifische Fragen stecken. Dr. Manfred Otto und Dr. Wolfgang Wiesner sind eine Ausnahme. Sie haben in Kooperation mit der Demeter-Bäckerei Härdtner herausgefunden, wie sich durch optimale Keimung die Vitamingehalte im vollen Korn um 50 Prozent erhöhen lassen - und eine Firma gegründet. Ein Gespräch über Anregungen durch

Neue Läden

BioHandel, 06/2006, Entwicklung und Strategie
Perspektiven / Neue Läden Bottroper Bioladen: Neueröffung mit erweitertem Sortiment Bottrop / Mit komplett neuer Einrichtung und erweitertem Sortiment startet die neue Inhaberin des Bottroper Bioladens (60 m2) seit April durch. Die Sozialpädagogin und begeisterte Naturkostköchin Barbara Bukes möchte ihre Kunden mit mehr Käse, Wein und viel Frische verwöhnen. Die beiden bisherigen Mitarbeiterinnen werden die Kunden weiterhin beraten und individuell betreuen. Der Bottroper Laden besteht schon seit

EU-Öko-Verordnung und Verbands-Regelungen

BioHandel, 06/2006, Entwicklung und Strategie
Perspektiven EU-Öko-Verordnung und Verbands-Regelungen Der (große) Unterschied Die Diskussion um die Neufassung der EU-Öko-Verordnung hat die Unterschiede zwischen EU-Bio und Verbands-Bio in den Vordergrund gerückt. Der hohe Anteil an Verbandsware ist für den Fachhandel eine Möglichkeit, sich gegenüber dem LEH zu profilieren. // Leo Frühschütz Allgemeine Aussagen, dass private Standards für ökologische Erzeugung strenger, ökologischer oder höher sind als

Öffentlichkeitsarbeit: Den Laden in die Zeitung bringen

BioHandel, 06/2006, Verkauf und Praxis
Praxis Öffentlichkeitsarbeit Den Laden in die Zeitung bringen Wer einen Bioladen betreibt, wird gelegentlich zum Pressesprecher in eigener Sache. Die Erfolgsaussichten sind umso besser, je mehr es gelingt, sich auf die Bedürfnisse von Zeitungs-, Radio- und Fernsehleuten einzustellen. Tipps von einem, der beide Seiten kennt: den Journalismus und die Öffentlichkeitsarbeit. // Leo Frühschütz Selbst bei günstigen Gelegenheiten verzichtet so mancher Einzelhändler auf Öffentlichkeitsarbeit. Ein Beispiel: Die

Umgang mit Kunden: Produkte empfehlen

BioHandel, 06/2006, Verkauf und Praxis
Praxis Umgang mit Kunden Teil 6 Produkte empfehlen - von objektiv bis begeistert Verkäufer beschreiben häufig Produkte aus dem Bauch heraus. Dies klingt nicht immer vorteilhaft. Doch gerade eine positiv vermittelte Produktbeschreibung ist für viele Kunden eine Entscheidungshilfe. Sie erkennen daran Wert und Nutzen der Ware. // Ernst Härter Haben Sie sich schon einmal gefragt, aus welchen Gründen Kunden Empfehlungen von Verkäufern so schätzen? Eigentlich ist eine

Warenkunde Shampoos

BioHandel, 06/2006, Verkauf und Praxis
Praxis Warenkunde Shampoos Kunden testen gerne Alternativen Beim Shampoo ist zurzeit viel in Bewegung: Neue Produktlinien, neue Auftritte und Innovationen bei den Inhaltsstoffen bescheren einigen Herstellern zweistellige Umsatzzuwächse. Dennoch kauft längst nicht jeder Bio-Kunde ein natürliches Shampoo. Das zu ändern gelingt am besten durch großzügige Ausgabe von Proben. // Martina Koelschtzky Rund zwei Prozent der Verbraucher kaufen bisher ihre Haarpflegeprodukte im Naturkost-einzelhandel, Naturkosmetik-Fachgeschäft

Praxis - Steuertipp Volljährige Kinder

BioHandel, 06/2006, Verkauf und Praxis
Praxis - Steuertipp Volljährige Kinder Rückwirkend Geld vom Staat Nach einem neuen Urteil des Bundesverfassungsgerichtes kann unter bestimmten Voraussetzungen ein rückwirkender Anspruch auf Kindergeld bestehen. Bisher durfte ein volljähriges Kind eigene Einkünfte und Bezüge von maximal 7.680 Euro pro Jahr haben, damit den Eltern noch Kindergeld bzw. Kinderfreibetrag zustanden. Folgende Neuerungen haben sich durch das Urteil ergeben: Die von Tochter oder Sohn geleisteten Pflichtbeiträge zur gesetzlichen

Impressum & Vorschau

BioHandel, 06/2006, Sonstige Rubriken
Rubriken Impressum Redaktion: Horst Fiedler (hf/verantwortl.), Peter Gutting (pet), Elke Achtner-Theiß (ela), Ständige Mitarbeit: Leo Frühschütz (leo), Karin Heinze (kah) Autoren: Gudrun Ambros, Klaus Braun, Gabriele Klasen, Martina Koelschtzky, Günther Mörtl Layout: Klaus Böhmer Titelbilder: imagedirekt, Marketing: Ghetty images Bildredaktion: Michaela Kinz Anzeigen: Silvia Michna, Anja Karwacki, Tel 06021/4489-201/-202 e-mail: anzeigen@bioverlag.de bio verlag gmbh, Magnolienweg 23, 63741 Aschaffenburg, Redakion

Marktplatz

BioHandel, 06/2006, Sonstige Rubriken

Umsatzbarometer Biohandel

BioHandel, 06/2006, Entwicklung und Strategie

Branche bleibt auf Wachstumskurs


Zu Guter Letzt

BioHandel, 06/2006, Sonstige Rubriken

Hirse-Schmarren und Spruch des Monats


Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche