Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 01|06

Zeit zu handeln

Der LEH wird im neuen Jahr noch stärker in die Bio-Vermarktung einsteigen. Wie zu hören war, plant jetzt auch die Edeka ein erweitertes Angebot für ihre zentral geführten Betriebe. Damit stehen Bioläden und Naturkostfachmärkte auch bei wachsendem Gesamtmarkt vor großen Herausforderungen. Deshalb widmen wir uns einmal mehr dem Thema Konkurrenz und stellen Lösungsansätze vor.

Im Artikel „Stärken ausbauen – vom LEH lernen“ geht es zum Beispiel um Partnerschaften. Wenn man bedenkt, dass Edeka als Genossenschaft überaus erfolgreich ist und die Rewe AG aus einer Genossenschaft hervorging, sind Zusammenschlüsse von selbstständigen Einzelhändlern gar nicht so abwegig. Der BNN Einzelhandel hatte erst jüngst einen Vorstoß in diese Richtung gemacht, Dennree hat bereits ein eigenes Modell etabliert und ist ständig bemüht, weitere Partner zu finden.

Als Einzelhändler muss man aber auch individuell Chancen wahrnehmen, zum Beispiel durch Ladenerweiterung oder Standortwechsel. Im Artikel „Wachsen, bevor ein Großer kommt“ werden Betriebe vorgestellt, die diese Wege beschritten haben. Die offenbar erfolgreichen Investitionen werden anderen, die noch vor einer solchen Ent-scheidung stehen, Mut machen.

Auch durch ein profiliertes Sortiment kann man sich von Wettbewerbern absetzen. Dazu bietet sich Bio-Feinkost an, die für konventionelle Delikatessen-Geschäfte nur schwer zu bekommen ist. Der Feinkost-Einzelhandel hatte in den vergangenen Jahren Umsatzzuwächse zwischen acht und zehn Prozent. Das sollte Grund genug sein, diese Warengruppe im Auge zu behalten.

Natürlich gibt es keine Patentrezepte im Wettbewerb. In der Regel müssen individuelle Lösungen gefunden werden. Was garantiert nicht funktioniert, ist, sich lediglich zu beklagen, dass andere die mühevolle Aufbauarbeit der Naturkostpioniere schamlos für sich ausnutzen. Jetzt ist Zeit zu handeln!

Horst Fiedler

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial

BioHandel, 01/2006, Markt und Branche
Editorial Neues Jahr, neues Glück In den vergangenen Jahren hat sich die Bio-Branche antizyklisch entwickelt: Trotz schwacher Wirtschaftskonjunktur konnte sie stattliche Umsatzzuwächse melden. Dass diese Gegenläufigkeit kein 'Gesetz' ist, wird sich hoffentlich schon im laufenden Jahr erweisen. Denn sonst müssten die Umsatzzuwächse bei anspringender Konjunktur zurückgehen. Aber dafür gibt es bislang keine Anzeichen. Konkrete Anzeichen gibt es jedoch dafür, dass der Naturkosteinzelhandel in den

Filialisten: Basic verlangt von Herstellern Baukostenzuschüsse

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
Filialisten Basic verlangt von Herstellern Baukostenzuschüsse Der Bio-Supermarkt-Filialist Basic AG hat von den Herstellern und Inverkehrbringern der Fachhandelsmarken einen 'Beitrag für die Investition in neue Märkte' verlangt. Das Unternehmen begründete den 'Baukosten-zuschuss' als 'Investment in ein qualitätsorientiertes Wachstum'. In Gesprächen mit BioHandel, kritisierten mehrere Unternehmen das Vorgehen, machten aber deutlich, dass die im konventionellen LEH üblichen Extra-Forderungen auch im Bio-Fachhandel

Weichmacher in Pesto: Rückrufe von Byodo und Terrasana

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
Weichmacher in Pesto Rückrufe von Byodo und Terrasana Nach der Veröffentlichung in Ökotest Anfang Januar haben weitere Hersteller Rückstände in ihren Pestos gefunden. Byodo hat daraufhin alle Pestos, Terrasana eine Charge eines Produktes zurückgerufen. Isana meldete für seine Bio-Verde-Pestos ESBO-Gehalte unterhalb des Grenzwertes von 60 Milligramm je Kilogramm. Aus dem Einzelhandel gab es kaum Reaktionen. Byodo: ESBO wird erst mit der Zeit

Umsatzbarometer Österreich

BioHandel, 01/2006, Entwicklung und Strategie
Umsatzbarometer Österreich Einzelhandel macht 4 % Plus Im Jahr 2005 sind die Tagesumsätze im österreichischen Naturkostfachhandel um durchschnittlich vier Prozent gestiegen. Das ergab die Auswertung betrieblicher Daten von knapp 20 Läden. In den einzelnen Quartalen war die Entwicklung zum Vergleichsjahr 2004 recht unterschiedlich: Während zu Jahresbeginn ein Umsatzzuwachs von fast acht Prozent erreicht werden konnte, gab es im letzten Quartal nur noch rund ein halbes Prozent

Handels-Kennzahlen: Wie hoch ist der Durchschnittsbon?

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
Handels-Kennzahlen Wie hoch ist der Durchschnittsbon? Abonnenten des BioHandel-Newsletters erfahren ab sofort einmal monatlich als Erste, wie sich Bonhöhe, Kundenzahl und Anzahl der gekauften Artikel im Naturkosteinzelhandel entwickeln. Die Daten werden von BioVista jeweils aktuell für uns ermittelt und als Durchschnittswerte in einer Grafik dargestellt. Diese Handels-Kennzahlen geben wichtige Aufschlüsse über das Kundenverhalten und damit über Entwicklungen im Fachhandel. Die Handels-Kennzahlen

Großhandel: Dennree macht fast 20% Plus

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
Großhandel Dennree macht fast 20% Plus Mit 234 Millionen Umsatz im klassischen Großhandelsgeschäft belegte Dennree auch im Jahr 2005 den Spitzenplatz in der Naturkostbranche. Im Vergleich zu 2004 erzielten die Töpener eine Umsatzsteigerung von 19,5 Prozent. Einen Beitrag dazu leisteten 35 neu eröffnete Biomarkt-Partnergeschäfte und vier neue Denn's Biomärkte. Wie Peter Knopp, Dennree-Bereichsleiter Handel, auf Anfrage mitteilte, gab es im Tiefkühlbereich ein Umsatzplus

Umsatzbarometer: Einzelhandel wächst 2005 um über 10 Prozent

BioHandel, 01/2006, Entwicklung und Strategie
Umsatzbarometer BioHandel, Einzelhandel wächst 2005 um über 10 Prozent Der Naturkosteinzelhandel konnte ein weiteres Geschäftsjahr mit einem zweistelligen Umsatzzuwachs abschließen: 2005 stiegen die durchschnittlichen Tagesumsätze flächenbereinigt um 10,2 Prozent. Rückgänge der Umsatzzuwächse im zweiten Halbjahr haben verhindert, dass das Ergebnis noch besser ausfiel. -> Chart Im vierten Quartal konnten die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um lediglich 7,2 Prozent zulegen. Dies bestärkt die im dritten Quartal

Neuform: Generalversammlung beschließt Neuausrichtung

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
Neuform Generalversammlung beschließt Neuausrichtung Eine 'zukunftsweisende Reform der Reformhaus-Branche' hat sich die Neuform zur Aufgabe gemacht. Der Grundstein für eine Neuausrichtung der Systemzentrale der rund 1.800 Reformhäuser wurde am Wochenende auf einer außerordentlichen Generalversammlung gelegt. Von über 400 anwesenden Mitgliedern, die gleichzeitig Gesellschafter der Genossenschaft sind, stimmte eine Dreiviertel-Mehrheit dem Vorschlag des Vorstandes zu, eine deutliche Eigenkapitalerhöhung vorzunehmen und damit 'eine selbstbestimmte, unabhängigere

Mehr Staat - weniger Öko: EU schlägt neue Verordnung vor

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
Mehr Staat - weniger Öko: EU schlägt neue Verordnung vor Die EU-Kommission hat einen Vorschlag für eine neue Öko-Verordnung vorgelegt. Sie soll zum 1. Januar 2009 in Kraft treten und die jetzigen Regelungen ersetzen. Noch sind viele Einzelheiten offen. Die ersten Kommentare aus der Branche fallen kritisch aus. Das EU-Dokument mit der Bezeichnung KOM(2005) 671 erfindet den Öko-Landbau nicht neu. Es

Pesto-Test

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
Pesto-Test Weichmacher in Bio-Produkten Ökotest hat Alnatura Pesto Rosso, La Selva geröstete Paprika und Rapunzel Crema di Olive wegen Weichmacherfunden als 'mangelhaft' bewertet. Der größte Teil der konventionellen Produkte bekam dagegen ein 'sehr gut', da in deren Deckel keine Weichmacher zu finden waren. Aus Vorsorgegründen haben Alnatura, Rapunzel und LaSelva Produkte zurückgerufen. Alle betroffenen Firmen weisen darauf hin, dass die festgestellten Belastungen kein

weitere Öko-Tests

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
weitere Öko-Tests Weitere Bio-Produkte bei Ökotest Im Januar-Heft der Zeitschrift Ökotest finden sich, neben Weichmachern im Pesto, folgende Tests mit Bio-Beteiligung: ACE-Getränke 2 Produkte aus dem Bio-Laden, 28 konventionelle Voelkel Vital ACE schnitt mit 'sehr gut' und Beutelsbacher Bio Sanddorn ACE mit 'gut' ab. Ein Großteil der konventionellen Produkte kam wegen stark erhöhtem Gehalt an isoliertem Betacarotin nur auf

Pesto-Test Stellungnahmen

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
Pesto-Test: Stellungnahmen Die Stellungnahmen der betroffenen Unternehmen Rapunzel hat ein Dutzend Produkte zurückgerufen und diese Maßnahme mit einer ausführlichen Stellungnahme begründet: 'Die Problematik, dass Weichmacher in den Deckeln bei Kontakt mit ölhaltigen Lebensmitteln ins Produkt übergehen können, wird seit Ende September letzten Jahres in der Presse diskutiert. Leider sind Kunststoffe und damit Weichmacher zum heutigen Zeitpunkt in der Verpackung von Lebensmitteln unumgänglich. Ein Anwendungsgebiet

Einzelhandel: Stärken ausbauen - vom LEH lernen

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
aktuell Einzelhandel Stärken ausbauen - vom LEH lernen Viele Naturkostfachhändler fürchten, dass sie von Bio-Supermärkten und konventionellen Märkten mit Bio-Angebot ins Abseits gedrängt werden. Doch wenn sie ihre Vorteile konsequent nutzen und bereit sind, sich den Anforderungen neuer Kundenkreise zu stellen, haben sie gute Chancen am Markt. // Christoph Soika Die Zeiten, in denen Bio-Produkte ein Nischendasein führten, sind vorbei. Vorbei sind aber auch

Weichmacher im Deckel: Pesto und Gemüse in Öl belastet

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
aktuell Weichmacher im Deckel Pesto und Gemüse in Öl belastet Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart (CVUA) hat ölhaltige Lebensmittel, wie Gemüsekonserven in Öl und Pesto auf Weichmacher aus den Twist-off-Deckeln untersucht. Fast die Hälfte der Produkte enthielt in der Summe mehr als 60 Milligramm je Kilogramm (mg/kg) an Weichmachern und lag damit über dem Grenzwert für die Migration von Stoffen aus der

Anuga 2005: Bio eher „Bückware“

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
aktuell Anuga 2005: Bio eher 'Bückware' Die internationale Lebensmittelmesse Anuga scheint als Handelsplatz für Bio-Produkte noch nicht das Optimum erreicht zu haben. Trotz Werbung für die 'Organic World' fanden nach Aussagen von Ausstellern nur relativ wenige Besucher den Weg auf die Sonderfläche für Bio-Produkte. Um ihnen den Weg zu weisen, seien nach zwei Messetagen blaue Fußabdrücke auf den Hallenboden geklebt worden. Hindernis für

Kurzmeldungen

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
aktuell - Kurzmeldungen Marktforum: Mehr Erzeuger-Themen Das Demeter Marktforum hat seinen Vorstand von acht auf drei Mitglieder verkleinert, um die Arbeit effizienter zu machen. Neu im Team ist der Landwirt Franz Obermeyer, der Erzeuger-Themen stärker im Marktforum verankern soll. Seine Kollegen sind die bisherigen Vorstandsmitglieder Hans Spielberger (Grünsfelder Ölmühle) und Thomas Maier (Beutelsbacher). Milch: Besser mit Horn Die Milch von Hörner tragenden Kühen unterscheidet

Marketing: Filmwerbung im Bioladen

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
aktuell Marketing Filmwerbung im Bioladen Die Kooperation von Yogi Tee und Constantin Film eröffnet dem Naturkostfachhandel eine neue Dimension des Marketings: Zum Filmstart von 'Elementarteilchen' bieten die Kooperationspartner Displays mit Tee an, der inhaltlichen Bezug zum Filmthema hat. Verbunden wird die Tee/Film-Werbeaktion mit einem Gewinnspiel für Ladner und Endverbraucher. Der Film ist eine Produktion von Bernd Eichinger und Oliver Berben und kann mit

Hausmesse bei Bodan

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
aktuell Hausmesse bei Bodan Ein Viertel mehr Aussteller, zehn Prozent mehr Fachbesucher und ein Plus von 17 Prozent beim Messe-Umsatz - das sind die Erfolgszahlen der diesjährigen Hausmesse beim Regionalgroßhändler Bodan. Geschäftsführer Horst Müller zeigte sich erfreut, dass trotz der Umstellung auf eine jährliche Messe und der zahlreichen Messetermine in den Wochen zuvor 103 Aussteller den Weg nach Überlingen gefunden hatten. Den Besuchern bot Bodan

Betrug mit Bio-Honig

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
aktuell Betrug mit Bio-Honig Die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach hat einen Imkermeister aus der Eifel und seine Angestellte wegen Betrugs angeklagt. Die geständigen Angeklagten sollen von 1999 bis 2002 mindestens 4.844 kg Honig und 95.810 Liter Met konventioneller Qualität aus Polen bezogen und als Bio-Produkte an Endverbraucher und Zwischenhändler verkauft haben. Auch waren laut Anklage mindestens 2.359 Liter eines Honiglikörs namens 'Bio-Bärenfang' aus

Internationales

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
aktuell - Internationales EU: Umstellungsboom ist vorbei Die ökologisch bewirtschafteten Flächen in der EU wachsen zwar insgesamt noch zweistellig, in einigen Kern-EU-Ländern gab es zwischen 1998 und 2003 jedoch massive Rückgänge. Das geht aus Zahlen des Statistischen Amtes der Europäischen Gemeinschaften (Eurostat) hervor. Die EU verzeichnete in den fünf Jahren bis 2003 im Durchschnitt jährliche Wachstumsraten von 21 Prozent. Deutschland erreichte knapp 14 Prozent

Internationales

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
aktuell Bio-Markt des Jahres Gold für Edeka, Tegut und Globus Im CMA-Wettbewerb um den Titel 'Bio-Markt des Jahres 2005' konnten sich auch Betriebe des konventionellen Lebensmitteleinzelhandels bewerben. Die Jury vergab die 'Selly' an sieben Märkte in drei Größenklassen. Wir stellen die Konzepte der Gewinner vor. -> Bilder In der kleinsten Kategorie des LEHs mit Märkten bis 1.500 Quadratmeter Verkaufsfläche erhielt der Edeka Neukauf

Editorial: Zeit zu handeln (BioHandel, 1/2006)

BioHandel, 01/2006, Markt und Branche
Editorial Zeit zu handeln Der LEH wird im neuen Jahr noch stärker in die Bio-Vermarktung einsteigen. Wie zu hören war, plant jetzt auch die Edeka ein erweitertes Angebot für ihre zentral geführten Betriebe. Damit stehen Bioläden und Naturkostfachmärkte auch bei wachsendem Gesamtmarkt vor großen Herausforderungen. Deshalb widmen wir uns einmal mehr dem Thema Konkurrenz und stellen Lösungsansätze vor. Im Artikel 'Stärken ausbauen - vom LEH

Ladenerweiterungen - Fallbeispiele

BioHandel, 01/2006, Markt und Branche
Hintergrund Ladenerweiterungen - Fallbeispiele Wachsen, bevor ein Großer kommt Plötzlich ist sie da: Die Erkenntnis, dass der Laden zu klein geworden ist. Höchste Zeit, sich nach größeren Räumen umzuschauen. Aber: 'Fürs Wachsen gibt es keine Standard-Rezepte', sagt Betriebsberater Klaus Braun. Trotzdem hier einige Tipps. // Gudrun Ambros Der perfekte Ladner müsste den Markt beobachten, Entwicklungen voraussehen und sich genau im richtigen Moment für eine Vergrößerung entscheiden

Polen: Bio-Pioniere in Aufbruchsstimmung

BioHandel, 01/2006, Markt und Branche
Hintergrund BioFach 2006: Land des Jahres Polen: Bio-Pioniere in Aufbruchsstimmung Die Bio-Landwirtschaft boomt in Polen, dem 'Land des Jahres' der BioFach 2006. Doch die Vermarktung professionalisiert sich erst langsam. Es fehlt an Verarbeitungsbetrieben und an Produkten. Trotzdem: Es herrscht Aufbruchstimmung. Ein Reisebericht. // Text und Fotos: Karin Heinze Einkaufen wie im Westen. Das gilt zumindest in den Städten Polens. All die vermeintlichen Segnungen westlichen

Nachruf

BioHandel, 01/2006, Markt und Branche
Hintergrund Nachruf Starb mit 38 Jahren: Horst Stahlhacke Der plötzliche Tod von Horst Stahlhacke, mit dessen Namen die erfolgreiche Entwicklung der Naturkosthersteller Bruno Fischer und Martin Evers verbunden ist, hat seine Freunde und Weggefährten schwer erschüttert. Der erst 38-Jährige starb im September 2005 nach einer Operation. Er hinterlässt seine Frau Larissa und seinen Sohn David. Horst Stahlhacke hat mit zwölf Jahren bei der Bruno

Soja-Drinks für konventionellen Handel

BioHandel, 01/2006, Markt und Branche
Hintergrund Soja-Drinks für konventionellen Handel Bei Aldi & Co gibt es Bio-Soja-Reis-Drinks für 89 bis 99 Cent je Liter. Mit solchen Preisen wollen sich nicht nur Discounter Anteile am boomenden Markt für Milchersatz-Getränke sichern. Ihre Privat-Label-Produkte kommen auch von Markenherstellern aus dem Fachhandel. In den letzten Jahren waren Milchersatzgetränke mit Zuwächsen von 20 bis 30 Prozent die erfolgreichste Produktgruppe

Kurzmeldungen

BioHandel, 01/2006, Markt und Branche
Hintergrund - Kurzmeldungen Mit Cistus gegen Grippe Der Extrakt einer Zist-Rosenart war in Zellversuchen gegen Grippeviren wirksam. Die Firma Fitne bietet diesen Extrakt als Nahrungsergänzungsmittel in Bio-Qualität dem Naturkostfachhandel an. Angesichts der Grippe-Saison sicher ein hochinteressantes Produkt, auch wenn klinische Studien noch ausstehen. weitere Infos Lohn für ethisches Handeln Die Rapunzel AG und die Ulrich Walter GmbH (Lebensbaum) sind mit dem Gütesiegel 'Ethics

Zu Besuch bei Söbbeke

BioHandel, 01/2006, Markt und Branche
Hintergrund Zu Besuch bei Söbbeke Stolz auf 100 Prozent Bio Hundert Prozent, darunter tut es Paul Söbbeke nicht. Und das in zweifacher Hinsicht: 100 Prozent frei von Zusatzaromen und 100 Prozent Bio. Das ist einzigartig für eine große deutsche Bio-Molkerei. // Text: Manfred Loosen, Fotos: Thomas Langreder Das Ausrufezeichen ist da nicht zufällig: Es steht hinter zwei schlichten Worten, die Paul Söbbeke sehr wichtig sind

Trendprodukte: Renner und Penner

BioHandel, 01/2006, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Renner und Penner Nicht nur Tofu-Produkte liegen im Trend Nicht auf alles, was den Namen 'Trendprodukt' trägt, hat die Bio-Kundschaft tatsächlich gewartet. Wir haben uns umgehört, was in diesem Jahr besonders gut läuft. Zu den Enttäuschungen gehört etwa Argan-Öl, Noni oder Weißer Tee. Renner sind unter anderem Tofu-Produkte, SB-Fleisch und Saison-Joghurts. // Martina Koelschtzky Im konventionellen Lebensmittelhandel kommen jedes

Feinkost - Chance für den Naturkosthandel

BioHandel, 01/2006, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Interview Ulrich Keßler: Bio-Delikatessen sind eine Chance für den Naturkosthandel' Gibt es Bio-Delikatessen, die diesen Namen verdienen? Und lassen sie sich im Naturkosthandel erfolgreich vermarkten? Ulrich Keßler vom Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachen (KÖN) beantwortet diese Fragen mit einem 'Ja, aber'. Er sieht positive Ansätze, aber auch Defizite in Sortiment und Verkaufspraxis. Der Vermarktungsspezialist hat eine Studie des KÖN und der CMA über die

Neue Läden

BioHandel, 01/2006, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Neue Läden Bioladen im Hundertwasser-Haus Magdeburg Seit Anfang Oktober hat die Stadt ein architektonisches Highlight: das letzte Projekt des Künstlers Friedensreich Hundertwasser, die Grüne Zitadelle. Einen der 30 Läden haben sich die Hundertwasser-Fans Susanne Pabst und Jürgen Tschentscher gesichert. Auf 80 qm betreiben sie seit Anfang November einen Bioladen und ein Bio-Bistro. Das Sortiment ist mit den Schwerpunkten Obst, gekühlte Ware

Neue Läden

BioHandel, 01/2006, Verkauf und Praxis
Praxis Umgang mit Kunden Teil 1 Ihr Auftritt, Verkäufer! Wer im Verkäuferberuf arbeitet, steht - auch wenn es ihm bislang noch nicht recht klar geworden ist - auf einer öffentlichen Bühne. Von ihm wird erwartet, dass er eine Rolle übernimmt und sie verlässlich gut spielt. Nur so schafft er seinen Kunden, seinem Betrieb und sich selbst Vorteile. // Ernst Härter Sobald Ihr Geschäft morgens öffnet, beginnt eine Bühnenvorstellung

Warenkunde Knäckebrot

BioHandel, 01/2006, Verkauf und Praxis
Praxis Warenkunde Knäckebrot Mehr Vielfalt als im Supermarkt Klassisch oder Gourmet, das ist die Frage beim Knäckebrot. Großhändler meinen: Ein gut sortierter Laden braucht beides. Mit den Spezialitäten profiliert sich das Fachgeschäft gegenüber dem LEH. // Gudrun Ambros Wie entwickelt sich der Markt? Mehr in Richtung Spezialitäten? Oder haben Klassiker eine sichere Position? Diese Frage beantworten Hersteller naturgemäß unterschiedlich. 'Knäckebrot-Klassiker werden immer mehr in den

Steuertipp: Steuerprüfung digital

BioHandel, 01/2006, Verkauf und Praxis
Praxis Steuertipp Am besten mit Archiv-CDs Steuerprüfung digital Seit 2002 darf die Finanzverwaltung betriebliche Unterlagen digital prüfen. Jedes Unternehmen muss in der Lage sein, alle nach dem 31.12.2001 erzeugten Daten und Aufzeichnungen über 10 Jahre lang in digitaler auswertbarer Form vorzuhalten. Kann ein Unternehmen dies nicht gewährleisten, drohen Bußgeld, Zwangsgeld oder Schätzung. Deshalb hier drei Tipps: Alle steuerrelevante Daten auf revisionssicheren Archiv-CDs archivieren

Seminare

BioHandel, 01/2006, Verkauf und Praxis
Praxis '' Seminare 14./15.1. Missionieren, nein danke! Gesprächsführung in Berlin mit Antje Schwan und Cornelia Draszanowski. Anmeldung über www.naturkostakademie.de oder Forum Berufsbildung e.V., Telefon 030-2590080 19.1. Erfolgreich mit Naturkosmetik in Berlin mit Elfriede Dambacher. Für Einzelhändler. Ziel ist es, das eigene Sortiment zu analysieren und zu optimieren. Weitere Infos und Anmeldung unter www.n-bnn.de oder Fax an 0221-13975640 (BNN Herstellung und Handel) 20. bis 22.1

Leserbrief

BioHandel, 01/2006, Sonstige Rubriken
Rubriken - Leserbrief 'Unsere Geschäftszahlen sind korrekt" Zum Leserbrief von Herrn Thomas Poetsch im BioHandel, Nr. 11/2005 nehmen wir wie folgt Stellung: 1. Wenn bei Ihnen als Leser der Eindruck entstanden ist, es habe ein Mitglied der Neuform mit rund 100 Reformhäusern kommentiert, ist dies falsch. Herr Poetsch ist kein Mitglied der Genossenschaft und betreibt kein einziges Reformhaus. Er ist gelegentlicher 'Urlaubsvertreter' für kleinere Reformhäuser

biovista: Sortimentsvergleich

BioHandel, 01/2006, Sonstige Rubriken
Rubriken - biovista Sortimentsvergleich Von Kollegen lernen Bioläden, die am BioVista-Handelspanel teilnehmen, können mit den Daten von BioVista ihr eigenes Sortiment optimieren. BioHandel, stellt zwei Beispiele aus der Praxis vor: 'Die Auswertungen der Artikelgruppe Bier und nichtalkoholische Getränke zeigten uns auch, dass wir zwar eine hohe Kundenfrequenz, aber eher geringe Bonwerte haben.' Yvonne Bauer, Inhaberin von Löwenzahn in Bielefeld. Löwenzahn in Bielefeld: Das 350 Quadratmeter

Rubriken | Kleinanzeigen | Impressum | Vorschau

BioHandel, 01/2006, Sonstige Rubriken
Rubriken | Kleinanzeigen | Impressum | Vorschau '' Stellenangebote Keimling Naturkost (www.keimling.de)wächst kräftig weiter und sucht einen erfahrenen Vertriebsmitarbeiter/KAM (m/w) mit fundierten Kenntnissen und einem vielschichtigen Netzwerk in der Bio-Branche, zur Betreuung und Entwicklung der Geschäftsbeziehungen zu unseren Handelspartnern und Key Accounts. Keimling Naturkost GmbH, Herr Jurma (jurma@keimling.de), Bahnhofstr. 51, 21614 Buxtehude Engagierte PromoterInnen für Produktpräsentationen von Bio-Lebensmitteln gesucht. Schulung: Februar 2006. Kurzbewerbung

BioHandel, 1/2006

BioHandel, 01/2006, Aktuelles
Januar 2006 Titel Ladenerweiterungen Rechtzeitig wachsen Editorial Aktuell Einzelhandel Stärken ausbauen Meldungen Weichmacher im Deckel Rückblick Anuga 2005 Kurzmeldungen Filmwerbung im Bioladen Hausmesse bei Bodan Betrug mit Bio-Honig International Biomarkt des Jahres Gewinner aus dem LEH Hintergrund Polen Pioniere in Aufbruchstimmung Ladenerweiterungen Rechtzeitig wachsen Meldungen † Horst Stahlhacke gestorben Soja-Drinks für LEH Kurzmeldungen Portrait Söbbeke Stolz auf 100 Prozent Bio Perspektiven Trendprodukte Renner und

Marktplatz

BioHandel, 01/2006, Sonstige Rubriken

Zu Guter Letzt

BioHandel, 01/2006, Verkauf und Praxis
PDF-Datei

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche