Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 08|05

Wettbewerb wird härter

Das Thema Konkurrenz lässt die Branche nicht mehr los. Die Hälfte der Läden empfindet die Wettbewerbssituation als zunehmende Bedrohung, stellt Ecozept bei einer Umfrage fest. Bio-Supermärkte werden sogar mehr gefürchtet als der LEH.

Dennoch gibt es einen wahren Gründungsboom von kleineren Läden. Rund 120 Neugründungen gab es in dieser Kategorie laut Bio-Verlag in den ersten fünf Monaten 2005. Das sind mehr als im gesamten Jahr 2004 oder 2003. Die gefürchteten Konkurrenten sind mit etwa 20 neu gegründeten Bio-Supermärkten im gleichen Zeitraum vertreten. Weil aber auch zahlreiche Läden schließen, wächst die Zahl der Outlets nicht ganz so stark.

Wir haben in einigen Städten nachgefragt, wie es Läden ergehen kann, wenn plötzlich ein „Großer“ kommt. Die Palette reicht von friedlicher Koexistenz bis zur Schließung (Seite 10). Jede Wettbewerbssituation ist somit individuell zu beurteilen. Und nicht immer ist ein Konkurrent Ursache für eine Schließung. Oft beschleunigt er lediglich einen unaufhaltsamen Prozess.

Mit Eröffnung der Erdkorn-Filiale in Köln verschärft sich derweil auch der Wettbewerb zwischen den verschiedenen Bio-Supermarkt-Konzepten. Das Unternehmen des ehemaligen Aldi-Bezirksleiters Thomas Hinz hat schon in Norddeutschland für Unruhe unter den Wettbewerbern gesorgt. Am Rhein wollen Konkurrenten notfalls mit rechtlichen Mittel vorgehen, wenn Spielregeln des Wettbewerbs nicht eingehalten werden.

In Köln werden sich bald noch mehr Anbieter um Bio-Kunden streiten: Im September eröffnet Vierlinden im westlichen Stadtteil Braunsfeld, und weitere Erdkorn-Filialen sind im Westen und Norden der Stadt geplant. Aber Köln ist nur ein Beispiel. Kein Wunder, dass der Wettbewerb zurzeit vielen Läden Sorgen macht.

Horst Fiedler

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Jury verrät „Selly“-Gewinner

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Handelswettbewerb Jury gibt 'Selly'-Gewinner bekannt Die Preisträger des Bio-Handelswettbewerbs 'Bio-Markt des Jahres' stehen fest: 16 Unternehmen aus dem Naturkost-Fachhandel und dem Lebensmitteleinzelhandel zählen zu den Gewinnern der 'Selly 2005' in Gold, Silber und Bronze und sichern sich somit den Titel 'Bio-Markt des Jahres'. Die genauen Platzierungen wird die Jury am 11. Oktober ab 11 Uhr auf der Anuga in Köln

Futtermittel: Konventionelles Eiweiß bis 2011 erlaubt

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Futtermittel Konventionelles Eiweiß bis 2011 erlaubt Die EU-Kommission hat Anfang August neue Übergangsfristen für den Einsatz konventioneller Futtermittel festgelegt. Die neue Verordnung sieht vor, dass für Wiederkäuer noch bis 31. Dezember 2007 fünf Prozent konventionelles Futter erlaubt bleiben. Bisher waren es zehn Prozent. Für alle anderen Tierarten sinkt der Anteil an konventionellem Futter von derzeit 20 Prozent stufenweise. Bei Tierarten, die keine Wiederkäuer sind

Umsatzzahlen: Großhandel meldet 15 Prozent plus

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Umsatzzahlen Großhandel meldet 15 Prozent plus Die im BNN Herstellung und Handel vertretenen Großhändler haben ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2005 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 15,2 Prozent gesteigert. Beim Frischesortiment machte der Anstieg 18,2 Prozent aus, beim Trockensortiment waren es 10,9 Prozent mehr. 'Wir haben einen Aufschwung auf breiter Front zu verzeichnen', kommentierte BNN-Geschäftsführerin Elke Röder die Zahlen. Zum erneuten Umsatzplus hätten alle Vertriebswege

Politik: Hasselfeldt für Künast?

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Politik Hasselfeldt für Künast? Die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gerda Hasselfeldt, wird in Angela Merkels 'Kompetenz-Team' die Themen Landwirtschaft und Verbraucherschutz vertreten. Sie ist für diese Bereiche seit drei Jahren im Fraktionsvorstand verantwortlich. Ob sie einer schwarz-gelben Bundesregierung auch als Ministerin angehören würde, ist offen. Regierungserfahrung hat sie: Von 1989 bis 1992 war sie im Kabinett Kohl zuerst Bau-, später Gesundheitsministerin

Obst und Gemüse: Bioläden günstiger als Supermärkte

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Obst und Gemüse Bioläden günstiger als Supermärkte Gurken, Tomaten und andere Frischeprodukte waren im Juni in den Fachgeschäften billiger als im LEH. Im Schnitt lagen die Preise in den Bioläden bei Gurken um 13 Prozent und bei Strauchtomaten sogar um 30 Prozent unter denen der konventionellen Supermärkte. Die zentrale Markt- und Preisberichtstelle ZMP erfasst monatlich von einigen hundert Geschäften die Preise für rund 20 Bio

Trockensortiment: Gewinner und Verlierer 2004

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Trockensortiment Gewinner und Verlierer 2004 Die Läden des BioVista-Handelspanels haben 2004 mit dem Trockensortiment 16,9 Prozent mehr Umsatz gemacht als im Vorjahr. Dabei schnitten die einzelnen Artikelgruppen sehr unterschiedlich ab. Die fünf umsatzmäßig wichtigsten entwickelten sich so: Kräutertee + 8 Prozent, Müsli + 14,5, Brühen + 18,6, Trockenfrüchte + 14,5 und Kaffee + 19,8 Prozent. TK als Sieger: Der Umsatz mit TK-Geflügelfleisch stieg auf das Fünffache, mit einem

LEH: Lidl auf Bio-Kurs

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
LEH Lidl auf Bio-Kurs Die Discounterkette Lidl veranstaltet derzeit mit starkem Werbeaufwand 'Die große Bio-Woche'. Angeboten werden rund 50 Produkte aus dem Trockensortiment unter der Eigenmarke Bioness. Dies deutet darauf hin, dass das Engagement des Discounters langfristig angelegt ist. Bisher waren Bio-Lebensmittel bei Lidl die große Ausnahme. Vorerst gibt es die Bio-Lebensmittel bei Lidl nur in der ersten Augustwoche als Aktionsware

Acrylamid: Foodwatch findet belastete Bio-Chips

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Acrylamid Foodwatch findet belastete Bio-Chips Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat in Chips von Mayka und Molenartje erhebliche Konzentrationen Acrylamid gefunden. Trafo blieb mit seinen Chips dagegen weit unter dem Signalwert und wurde für seine Anstrengungen zur Acrylamid-Verringerung ausdrücklich gelobt. Vier Sorten Bio-Chips hatte Foodwatch im Juli ins Labor geschickt und auf Acrylamid testen lassen. Die Ergebnisse: Mayka Bio Kartoffelchips Paprika: 1.750 und 1.770

Bio-Produkte bei Ökotest und Stiftung Warentest

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Bio-Produkte bei Ökotest und Stiftung Warentest Im August-Heft finden sich in den Zeitschriften Ökotest und Stiftung Warentest folgende Tests mit Bio-Beteiligung: Spaghetti 3 Produkte aus dem Bio-Laden, 3 mal LEH-Bio, 2 mal Bio aus den Reformhaus, 17 konventionelle Die Vollkornspaghetti von Alnatura und von Rapunzel sowie die Semolata Spaghetti von Davert bekamen ein 'sehr gut', alle anderen Produkte ebenfalls. Analysiert

Einzelhandel - Gründungsboom bei Läden

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Aktuell Einzelhandel Gründungsboom bei Läden Seit Mitte 2004 machen deutlich mehr Läden auf als in den vergangenen Jahren. Das ergibt eine Auswertung des bio verlag. 140 Neueröffnungen gab es von Januar bis Anfang Juni 2005. Zum Vergleich: Im gesamten Jahr 2003 waren es nur 129. Überraschend ist auch die hohe Fluktuation. // Leo Frühschütz Die Zahlen resultieren aus einer detaillierten Betrachtung der Abonnenten von Schrot&Korn

Abo-Kiste: Attraktiver Nischenmarkt

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Aktuell Abo-Kiste Attraktiver Nischenmarkt In Deutschland gibt es rund 300 Abo-Kistenbetriebe, die wöchentlich 124.000 Kunden beliefern. Damit erreichen sie einen jährlichen Umsatz von 370 Millionen Euro, was einem Anteil am Öko-Lebensmittelmarkt von mehr als zehn Prozent entspricht. Die Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2003 und stammen aus der Doktorarbeit von Hanns-Michael Haldy, die in der Zeitschrift Ökomarkt-Forum vorgestellt wurde

Bio statt Genfood: Genussvoller Wahlkampf

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Aktuell Bio statt Genfood: Genussvoller Wahlkampf Am 11. September wollen Bio-Verbände, Umwelt- und Verbraucherschützer gemeinsam für ökologische Lebensmittel und gegen Genfood demonstrieren - mit einem Essen. Für Bio-Läden eine Chance zur Profilierung. Es soll die leckerste Demo Deutschlands werden. 'tafeln! Für Bio - ohne Gentechnik' ist der Arbeitstitel des vom BÖLW (Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft) initiierten Events. Die Idee: Am Sonntag vor der Bundestagswahl stellen Menschen

Naturata auf Konsolidierungskurs

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Aktuell Naturata auf Konsolidierungskurs Eine Umsatzsteigerung um 1,2 auf knapp 19 Millionen Euro für 2004 meldet die NaturataSpielberger AG. Mit fast 24 Prozent ist der Umsatz der beiden Marken Naturata und Spielberger besonders stark gewachsen und liegt bei 12,5 Millionen Euro. Die wichtigsten Umsatzerträge entfielen laut Mitteilung auf die Bereiche Öle und Essig, Kaffee und Getränke sowie Süßmittel. Der Geschäftsbereich 'Co-Packing' lag mit einem

Kurzmeldungen

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Aktuell Kurzmeldungen Vorstand geht Andrew Murphy ist als Vorstand des Biomarkt-Filialisten Supernatural AG zurückgetreten. Der Grund waren anhaltende Verluste der fünf Filialen und Meinungsverschiedenheiten mit dem Aufsichtsrat. Ein neuer Vorstand soll im Kürze vorgestellt werden (weitere Infos. Oasis zieht um Zum 1. Juli hat die Oasis Teehandel GmbH ein 3.500 Quadratmeter großes Gebäude im südschwäbischen Bondorf bezogen, etwa 20 Kilometer vom bisherigen Standort Empfingen

Wettbewerb - Fallbeispiele: Wenn plötzlich ein Großer kommt

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Aktuell Wettbewerb - Fallbeispiele Wenn plötzlich ein Großer kommt Was passiert, wenn sich Bio-Supermärkte in der Nachbarschaft kleinerer Naturkostläden niederlassen? Vieles ist möglich: vom Ende mit Schrecken bis hin zur friedlichen Koexistenz. Beispiele aus kleinen und großen Städten. // Gudrun Ambros So schnell kanns gehen. Bis vor kurzem war Pluspunktbio der zweitgrößte Naturkostladen Essens. Jetzt hat 30 Meter weiter ein 1.000 Quadratmeter großer Basic-Supermarkt seine

Fachhandels-Befragung: Wettbewerb macht vielen Läden Sorgen

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Aktuell Fachhandels-Befragung Wettbewerb macht vielen Läden Sorgen Die Konkurrenz wächst und wird von der Hälfte der Läden als bedrohlich empfunden. Dennoch ist der Grundton optimistisch. Ergebnisse einer Fachhandelsbefragung von Ecozept, an der 165 Naturkostläden teilnahmen // Leo Frühschütz Ein Teil einer Befragung, die das Beratungsunternehmen aus eigenem Interesse im Dezember 2004 durchführte, befasste sich mit der Einschätzung des Wettbewerbs. Auf das Statement 'Seit einiger Zeit

Fachhandels-Befragung: Wettbewerb macht vielen Läden Sorgen

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
Aktuell Fachhandels-Befragung Wettbewerb macht vielen Läden Sorgen Die Konkurrenz wächst und wird von der Hälfte der Läden als bedrohlich empfunden. Dennoch ist der Grundton optimistisch. Ergebnisse einer Fachhandelsbefragung von Ecozept, an der 165 Naturkostläden teilnahmen // Leo Frühschütz Ein Teil einer Befragung, die das Beratungsunternehmen aus eigenem Interesse im Dezember 2004 durchführte, befasste sich mit der Einschätzung des Wettbewerbs. Auf das Statement 'Seit einiger Zeit

Editorial: Wettbewerb wird härter (BioHandel, 8/2005)

BioHandel, 08/2005, Markt und Branche
Editorial Wettbewerb wird härter Das Thema Konkurrenz lässt die Branche nicht mehr los. Die Hälfte der Läden empfindet die Wettbewerbssituation als zunehmende Bedrohung, stellt Ecozept bei einer Umfrage fest. Bio-Supermärkte werden sogar mehr gefürchtet als der LEH. Dennoch gibt es einen wahren Gründungsboom von kleineren Läden. Rund 120 Neugründungen gab es in dieser Kategorie laut Bio-Verlag in den ersten fünf Monaten 2005. Das

Verkaufsförderung: Verkostung bringt größten Erfolg

BioHandel, 08/2005, Markt und Branche
Hintergrund Verkaufsförderung Verkostung bringt größten Erfolg Die Kombination von verkaufsfördernden Maßnahmen mit Verkostung bringt die größten Umsatzzuwächse. Das ergaben Untersuchungen der Universität Kassel in elf Biomärkten und 24 Einkaufsstätten des LEH. Positive Absatzeffekte konnten noch nach sechs Wochen festgestellt werden. Die Zuwächse gingen nicht zulasten von Konkurrenzprodukten. // Sandra Wild, Ulrich Hamm T rotz der positiven Umsatzentwicklung für Öko-Lebensmittel bleiben große Potenziale einer effizienten Kundenansprache

Semicarbazid: Alte Deckel noch lange im Umlauf

BioHandel, 08/2005, Markt und Branche
Hintergrund Semicarbazid Alte Deckel noch lange im Umlauf Twist-Off-Deckel, die den Schadstoff Semicarbazid freisetzen, dürfen laut EU vom 2. August an nicht mehr für glasverpackte Lebensmittel verwendet werden. Gleichzeitig soll freiwillig auf den Schadstoff 2-EHA in der Dichtmasse der Deckel verzichtet werden. Bis zum 1. August dürfen noch Lebensmittel mit alten Deckeln abgepackt werden. Aufgrund der geringen Umschlagsgeschwindigkeit und des langen MHD

SuperBioMarkt AG verstärkt Leitungsteam

BioHandel, 08/2005, Markt und Branche
Hintergrund SuperBioMarkt AG verstärkt Leitungsteam Der Vorstand der SuperBioMarkt AG, Michael Radau, hat zum 1. Juli fachkundige Verstärkung erhalten. Andreas Theimann, langjähriger Mitarbeiter bei Dennree wechselt zum Biosupermarktfilialisten. 'Mit Andreas Theimann als Assistenz des Vorstandes erhalten wir endlich die richtige Unterstützung, um unsere Expansion weiter kompetent und schnell ausbauen zu können', freut sich Michael Radau. Andreas Theimann war lange Jahre Leiter der Dennree-Großhandelsfiliale in

Kurzmeldungen

BioHandel, 08/2005, Markt und Branche
Hintergrund Kurzmeldungen Infos aus dem Osten Der Verein EkoConnect bietet seit kurzem einen 'Informationsbrief Ökolandbau Mittel- und Osteuropa'. Er erscheint alle ein bis zwei Monate per E-Mail in mehreren Sprachen und informiert über den Öko-Markt im Osten und seine Rahmenbedingungen. www.ekoconnect.org Demeter-Professor Am Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften der Universität Kassel ist die europaweit erste Professur für biologisch-dynamische Landwirtschaft besetzt worden. Der neue

genauer betrachtet: Bon-Auswertung

BioHandel, 08/2005, Markt und Branche
Hintergrund Bon-Auswertung Mehrkäufe initiieren Knapp die Hälfte der Kunden im Bio-Laden kauft gezielt nur wenige Produkte ein. Gelingt es, diese Kunden zu Mehreinkäufen zu bewegen, kann der Umsatz deutlich steigen. Das sollte Anlass sein, über Platzierungen und Maßnahmen zur Verkaufsförderung nachzudenken. Der durchschnittliche Bonwert der BioVista-Läden liegt bei 14,50 €. Bei einer genauen Analyse der Kassenzettel zeigen sich drei Einkaufsmuster. Die Zielkäufe: Weniger

Reformhandel: 75-Prozent-Regelung abgelehnt

BioHandel, 08/2005, Markt und Branche
Hintergrund Reformhandel 75-Prozent-Regelung abgelehnt Die Mitglieder zogen nicht mit: Auf der Generalversammlung der Vereinigung Deutscher Reformhäuser eG gab es keine ausreichende Mehrheit für den Antrag, künftig 75 Prozent Vertragsware verbindlich vorzuschreiben. Befürwortet wird dagegen ein Sortiment mit Eckpreisartikeln, das 2006 starten soll. // Peter Gutting Bislang sieht die Satzung der Neuform eG vor, dass der 'überwiegende Teil' des Reformhaus-Sortiments von der Genossenschaft zugelassene

Filialisten: Erdkorn kündigt zügige Expansion an

BioHandel, 08/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Neue Läden Filialisten Erdkorn kündigt zügige Expansion an Die Hamburger Erdkorn GmbH setzt zur bundesweiten Expansion an: Bis 2008 sollen 25 neue Märkte eröffnet werden - zwölf davon allein in Nordrhein-Westfalen. Mit einem Markt in Köln wurde am 1. Juli der Anfang gemacht. // Horst Fiedler Der neue Markt in der Koblenzer Straße im Kölner Süden verfügt über 950 Quadratmeter Verkaufsfläche, die sich bei Bedarf

SuperBioMarkt: Erster Reformhaus-Shop in Bio-Markt

BioHandel, 08/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Neue Läden SuperBioMarkt Erster Reformhaus-Shop in Bio-Markt Die SuperBioMarkt AG hat im Dortmunder Stadtteil Hombruch den größten Bio-Markt von Nordrhein-Westfalen eröffnet. In das 1.100 Quadratmeter große Geschäft ist ein Reformhaus mit 200 qm integriert - ein bundesweit bislang einmaliges Modell. // Peter Gutting Nach dem Pilotprojekt in Osnabrück-Hellern (siehe BioHandel, 05/2005) wagt Michael Radau, Vorstand der SuperBioMarkt AG, eine weitere

Neue Läden

BioHandel, 08/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Neue Läden Vitalien: Mit neuem Konzept Hamburg - Im Juni sind Martin Willer und Sylvia Schwarzloh, Inhaber von Vitalien, in den benachbarten Edeka-Markt im nördlichen Stadtteil Winterhude umgezogen. Von 80 auf 300 Quadratmeter hat sich das Fachgeschäft vergrößert. 'Wir gehen mit einem ganz neuen Konzept an den Start, mehr Service, mehr Auswahl und neue Warengruppen', sagt Martin Willer. Als Beispiele nennt er: frische Brötchen

Mitarbeiterführung XVIII:Ein guter Gesprächspartner sein

BioHandel, 08/2005, Verkauf und Praxis
Praxis Mitarbeiterführung XVIII Ein guter Gesprächspartner sein Den Mitarbeitern ein guter Gesprächspartner zu sein, ist wertvoll und vertrauensbildend. Es kann bei privaten Problemen der Angestellten nützlich sein und ist bei betrieblichem Frust unerlässlich. Diese Form der Mitarbeiterführung hat allerdings mehr mit der Fähigkeit zu tun, zuhören zu können als damit, Ratschläge zu erteilen. // Ernst Härter Vielleicht haben Sie bei dem bloßen Thema ein ungutes Gefühl

Warenkunde Chips & Co.

BioHandel, 08/2005, Verkauf und Praxis
Praxis Warenkunde Chips & Co. Die meisten Kunden knabbern (noch) konventionell Salzige Snacks sind bislang etwas für Bio-Stammkunden. Verbraucher mit einem kleineren Bio-Einkaufsbon decken ihren Bedarf eher bei der konventionellen Konkurrenz. Das bietet Chancen. // Gudrun Ambros -> Anbieter im Naturkosthandel Ich glaube, die Leute kaufen bei uns vor allem das Besondere, also das, was sie im konventionellen Handel nicht bekommen.' Claudia Wehrle, zuständig fürs Trockensortiment

Seminare

BioHandel, 08/2005, Verkauf und Praxis
Praxis Seminare 15. bis 18.8.: Mit Frauenpower führen und leiten, mit Elisabeth Oelmaier, Haus Feldmaus. Eifel, letztes Seminar in diesem Jahr, auch für Spätentschlossene. Infos und Anmeldung: e.oel@web.de, Telefon 0241-1606776, Fax -1606773. 20. bis 22.8.: Naturkosmetik, Grundlagen-Seminar in München, Veranstalter: Forum Berufsbildung. Infos und Anmeldung: www.naturkost-akademie.de, Telefon 089-14010827. 24.8.: Erzeugung von Gemüse, mit Astrid Kirch, in Löhne, Veranstalter: Weiling-Akademie. Infos und

Steuertipp: Kaufen oder leasen

BioHandel, 08/2005, Verkauf und Praxis
Praxis Steuertipp Neues Auto: Kaufen oder leasen - eine Frage der Nutzung Ist es günstiger, einen neuen PKW zu kaufen oder zu leasen? Das hängt davon ab, wie stark der Wagen beruflich genutzt wird. Nehmen wir eine Beispielrechnung bei der wir davon ausgehen, dass die betriebliche Nutzung 10% und die private Nutzung 90% beträgt. Kauf Leasing jährl. Abschreibung bei Kaufpreis 18.000 € + 6 Jahre Nutzungsdauer 3.000 durchschnittl

Kleinanzeigen

BioHandel, 08/2005, Sonstige Rubriken
Rubriken | Kleinanzeigen | Impressum '' Stellenangebote Reiner Bio-Supermarkt sucht in Köln und Düsseldorf Fachkräfte für Leitung und Verkauf. Erwünscht sind Kenntnisse aus dem Einzelhandel und der Naturkost. Bewerbungen mit Bild bitte an die Biokonzept GmbH, Marianne Quast, Postfach 100337, 50443 Köln. '' Stellengesuche Ausgebildete Naturkost- und Ernährungsberaterin, sucht ab Oktober 2005, neuen Wirkungskreis im Raum Aschaffenburg bzw. Odenwald. Zuschriften bitte an Chiffre 500904 '' Geschäftsbeziehungen Chefvertretung für Urlaub

BioHandel, 8/2005

BioHandel, 08/2005, Aktuelles
August 2005 Titel Einzelhandel Gründungsboom bei Läden Editorial Aktuell Meldungen Hoher Umsatz mit Abo-Kisten Demonstration gegen Genfood Naturata zieht Bilanz Kurzmeldungen Wettbewerb Wenn ein Großer kommt Fachhandels-Befragung Wettbewerb macht Läden Sorgen International Hintergrund Verkaufsförderung Verkostung bringt größten Erfolg Meldungen Semicarbazid in Deckeln SuperBioMarkt stärkt Vorstand Kurzmeldungen BioVista Bon-Auswertung Reformhandel 75-Prozent-Regelung abgelehnt Perspektiven SuperBioMarkt Reformhaus Shop-in-Shop Erdkorn Zügige Expansion

Marktplatz

BioHandel, 08/2005, Sonstige Rubriken

Zu Guter Letzt

BioHandel, 08/2005, Verkauf und Praxis
PDF-Datei

Anbieter Chips

BioHandel, 08/2005, Verkauf und Praxis
PDF-Datei

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche