Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 06|05

Versprochen, gehalten

Die Überraschung ist ausgeblieben: Rewe hat wie angekündigt einen reinen Bio-Supermarkt eröffnet und bietet die Waren zu Preisen auf Fachhandelsniveau an. Leichte Korrekturen nach unten sind jedoch noch zu erwarten. Denn wie zu hören war, wurden wegen der Kürze der Zeit auf viele Artikel pauschal 65 Prozent aufgeschlagen. Diese Spanne lässt sich zumindest bei einigen Eckartikeln nicht lange durchhalten.

Überraschend ist allerdings, dass Dennree nicht zu den Lieferanten gehört. Eine Begründung, die in der Branche kursiert: Der Großhändler wollte Alleinlieferant werden. Darauf hat sich Rewe nicht eingelassen. Dem Vernehmen nach hat die Kölner auch die Preispolitik der Denn’s-Läden gestört. Offenbar sollte einem sinkenden Preisniveau kein Vorschub geleistet werden. Die Erfahrungen, die Rewe im konventionellen Geschäft mit Preiskämpfen gemacht hat, sind auch bitter genug.

Bei einem Umsatzplus des Naturkosteinzelhandels von über 15 Prozent im ersten Quartal sollten Preissenkunngen ohnehin nicht das vorrangige Thema sein. Auch ohne Billigangebote ist zurzeit genügend Kaufkraft vorhanden, um die Branche organisch wachsen zu lassen. Eine hohe Wertschöpfung erleichtert zudem künftige Investitionen.

Bei den Bio-Bäckern ist das anders. Trotz der Boomzeit in der Naturkostbranche sind viele unter Druck geraten. Grund: Großanbieter von Brot und Backwaren machen ihnen das Leben schwer. Jetzt müssen die Bio-Bäcker gemeinsam für die Qualität ihrer Produkte werben und sich noch stärker an den veränderten Verbraucherwünschen orientieren.

Gemeinsamkeit ist auch bei den Anbauverbänden gefragt, damit das erklärte Ziel 100 Prozent Biofutter bei Rindern und Kleinwiederkäuern möglichst schnell verbindlich wird). Ein verbesserter Qualitätsmaßstab für Ökofleisch wäre die über-fällige Belohnung für alle Landwirte, die bereits reines Biofutter einsetzen.

Horst Fiedler

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Filialisten: Erdkorn eröffnet in Köln

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Filialisten Erdkorn eröffnet in Köln Am Freitag, 1. Juli, eröffnet der Hamburger Filialist Erdkorn in der Koblenzer Straße im Süden Kölns seinen sechsten Biomarkt. Das Ladenlokal befindet sich unmittelbar am Autobahnzubringer Bonner Straße in der Nähe der Großmarkthalle. Mindestens drei weitere Filialen sollen in diesem Jahr noch eröffnet werden. Erdkorn strebt eine deutschlandweite Expansion an. Nach Angaben des Unternehmens wurde 2004 eine Umsatzsteigerung von 29,5

Großhandel: 14,6 % Plus im I. Quartal

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Großhandel 14,6 % Plus im I. Quartal Die im BNN Herstellung und Handel organisierten Großhändler konnten ihren Umsatz an Bio-Lebensmitteln im ersten Quartal 2005 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 14,6 Prozent von 121 auf 139 Millionen Euro steigern. Dabei stieg das Frische-Sortiment um 18,9 Prozent von 71 auf 84 Millionen und trug damit 60 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Das Trockensortiment legte um 8,7 Prozent auf

Genfood: Genussvoll demonstrieren

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Genfood Genussvoll demonstrieren Am 11. September, eine Woche vor der Bundestagswahl, wollen Bio-Verbände, Umwelt- und Verbraucherschützer gemeinsam für ökologische Lebensmittel und gegen Genfood demonstrieren: Mit einem Essen. Initiator ist der Bund ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW). Die Köche sind Menschen aus möglichst vielen Städten und Orten der Bundesrepublik, die sich mit dem Ziel 'für Bio - ohne Gentechnik' identifizieren können. Am Sonntag vor der Bundestagswahl stellen alle

Monitoring: Behörden bestätigen: Bio praktisch rückstandsfrei

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Monitoring Behörden bestätigen: Bio praktisch rückstandsfrei Seit drei Jahren nehmen Baden-Württembergs Untersuchungsämter Obst, Gemüse und Getreide aus ökologischem Anbau besonders genau unter die Lupe. Im Öko-Monitoringbericht 2004 bestätigen die Behörden erneut, dass Bio-Lebensmittel viel weniger Rückstände enthalten als konventionelle Produkte. Die Ergebnisse im Einzelnen: Die deutlichsten Unterschiede zeigten sich bei den Pestiziden. Von 249 Proben von Öko-Obst und -Gemüse fanden die

Handelswettbewerb „Selly 2005“: Bewerbungsfrist läuft ab

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Handelswettbewerb 'Selly 2005' Bewerbungsfrist läuft ab Naturkosteinzelhändler, die ihre Chance auf den Titel 'Bio-Markt des Jahres' wahren wollen, müssen ihre Bewerbungsunterlagen spätestens am Wochenende abschicken. Wer diese Unterlagen nicht zur Hand hat, kann sie unter www.biomarktdesjahres.de herunterladen oder über die Hotline 030-78890668 anfordern. Sie lagen auch der BioHandel-Ausgabe Mai 2005 bei (link zu Artikel Mai-Heft Seite 7) Der mit Mitteln der CMA

Drogeriemärkte und LEH legen am stärksten zu

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Bio-Markt Drogeriemärkte und LEH legen am stärksten zu Der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln ist 2004 nach Einschätzung von Professor Ulrich Hamm, Uni Kassel, um 13 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro gestiegen. Den mit 25 Prozent (von 200 auf 250 Millionen Euro) stärksten Zuwachs gab es laut Hamm in der Kategorie der Sonstigen, zu denen er Drogeriemärkte und Versender zählt. Der LEH verzeichnete einen Anstieg

Verkostung steigert Umsatz

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Marketing-Studie Verkostung steigert Umsatz Ob im Fachhandel oder LEH: Wer Bio-Lebensmittel verkostet, kann seinen Umsatz zum Teil erheblich steigern. Zu diesem Ergebnis kommen Sandra Wild und Prof. Ulrich Hamm, Uni Kassel, nach Praxistests in elf Bio-Fachgeschäften und 24 Geschäften des LEH. Dabei wurden bei Verkaufsföderungsaktionen mit persönlicher Verkostung die höchsten Umsatzsteigerungen erzielt. Die Wissenschaftler stufen Verkaufsförderungsaktionen als längerfristiges Marketinginstrument ein. Denn auch

Bio-Milch: LEH profitiert von Zuwachs am meisten

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Bio-Milch LEH profitiert von Zuwachs am meisten Der Absatz von Bio-Milch im Einzelhandel ist 2004 laut ZMP (Zentrale Markt- und Preisberichtstelle) um 17 Prozent gestiegen. Insgesamt kauften private Haushalte 79 Millionen Liter. Gut zwei Drittel der Menge, 54,3 Millionen Liter, verkaufte der LEH. Dort war das Wachstum mit 19 Prozent besonders stark. Auch andere Molkereiprodukte legten im LEH zweistellig zu: Naturjoghurt 18 Prozent

Gen-Mais - Kampf geht weiter

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Gen-Mais Kampf geht weiter Auf 568 Hektar wird in diesem Jahr in Deutschland Gen-Mais angebaut. 568 Hektar zu viel, sagen die Gentechnikkritiker und machen weiter mobil. Derweil versuchen die Saatgutkonzerne, die Gentechnikfrei-Bewegung zu unterlaufen. Dass Gen-Bauern ihre Anbauflächen in einem bundesweiten Standortregister öffentlich machen müssen, zeigt Wirkung. Von den ursprünglich gemeldeten 1.100 Hektar ist die Hälfte zurückgezogen worden. Der öffentliche Druck

Bio-Produkte bei Ökotest

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Bio-Produkte bei Ökotest Im Juni-Heft der Zeitschrift Ökotest finden sich folgende Tests mit Bio-Beteiligung: Margarine 3 Produkte aus dem Bio-Laden, 20 konventionelle Rapunzel Prima reine Pflanzenmargarine und Rapunzel Prima-Olive erhielten ein 'gut', Alsan Bio ein 'befriedigend'. Acht konventionelle Margarinen schnitten mit 'sehr gut' ab. Wichtigstes Bewertungskriterium war das Verhältnis von gesättigten zu ungesättigten Fettsäuren. Es sollte laut Ökotest 1:2 betragen

Bio-Produkte bei der Stiftung Warentest

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Bio-Produkte bei der Stiftung Warentest Im Juni-Heft der Zeitschrift test finden sich folgende Tests mit Bio-Beteiligung: Mineralwasser 4 Produkte aus dem Bio-Laden, 16 weitere Wässer Bewertet hat test den Geschmack, die mikrobiologische Qualität (bei allen Produkten o.k.) und die Deklaration. Die bei vielen herkömmlichen Wässern übliche Ozonierung spielte dagegen keine Rolle. Lauretana, Pineo Luna Llena und die Aqua Luna Vollmondabfüllung der

Rewe-Bio-Supermärkte - Auftakt mit Fachhandelspreisen

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Aktuell Rewe-Bio-Supermärkte Auftakt mit Fachhandelspreisen Ende April eröffnete in Düsseldorf-Benrath der erste Bio-Supermarkt von Rewe. Name: Vierlinden. Das Preisniveau der 6.000 bis 8.000 Artikel deutet nicht auf einen Preiskampf hin. Selbst der kleine Bioladen am Ort kann noch mithalten. //Horst Fiedler "Alles in Bio", sagt eine Frau spöttisch, als sie am neuen Bio-Supermarkt Vierlinden in Düsseldorf-Benrath vorbeigeht. 'Na ja

Umsatzbarometer I

BioHandel, 06/2005, Entwicklung und Strategie

Es geht weiter aufwärts mit der Naturkostbranche: Der Einzelhandel verzeichnet im ersten Quartal 2005 ein Plus von 15,4 Prozent. Er knüpft damit nahtlos an den positiven Trend des Vorjahres an - und übertrifft die Steigerungsraten von 2004 sogar deutlich.


BioNord Messe in Bremen

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Aktuell BioNord Messe in Bremen Platz für mehr Aussteller Die letztjährige 'BioNord' in Hamburg platzte aus allen Nähten. Deshalb soll die erfolgreiche Fachmesse nun eine Neuauflage auf noch größerer Fläche erleben: am 29. und 30. Oktober in Bremen. // Gudrun Ambros Ursprünglich hatte der Hamburger Bio-Großhändler Naturkost Nord nur eine etwas größere Regionalmesse für Hamburg geplant: ein Angebot für norddeutsche Ladner, direkt vor der Haustür

Transfair macht 13 Prozent Plus

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Aktuell Knapp die Hälfte Bio Transfair macht 13 Prozent Plus Produkte mit Transfair-Logo kamen 2004 bei den Deutschen gut an. Der Umsatz stieg um 13 Prozent auf 57,5 Millionen Euro. Aber nicht alle Warengruppen haben zugelegt. Erfolgreich platzierte die Label-Organisation im vergangenen Jahr fair gehandelte Bio-Bananen. Bei Kakao wuchs der Umsatz um 120 und bei Schokolade um 44 Prozent. Bei Kaffee und

Ernährungsberatung mit Gütesiegel

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Aktuell Meldungen Ernährungsberatung mit Gütesiegel Gemeinsame Standards: Zahlreiche in der Ernährungsberatung engagierte Organisationen haben eine Rahmenvereinbarung zur Qualitätssicherung beschlossen. Wie der Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung (UGB) mitteilt, soll die Vereinbarung sicherstellen, dass die Verbraucher eine bedarfsgerechte, produktneutrale und fachlich qualifizierte Beratung erhalten. www.netzwerk-gesunde-ernaehrung.de/pdf/ Rahmenvereinbarung.pdf

Fairer Bio-Saft: Nur im LEH?

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Aktuell Meldungen Fairer Bio-Saft: Nur im LEH? Erstmals in Bio-Qualität: Transfair und der hessische Bio-Saft-Hersteller Vita Verde haben einen fair gehandelten Orangen- und einen Orangen-Mango-Saft aus Bio-Anbau auf den Markt gebracht. Der Saft wird von einer brasilianischen Kleinbauern-Kooperative produziert. Die regionale LEH-Kette Tegut bietet die 0,75-l-Packung O-Saft für 1,49 Euro an. Im Mai

Kurzmeldungen - Aktuell

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Aktuell Kurzmeldungen Wechsel bei Basic Expansionsleiter Francois Debeaud und Einkaufsleiter Stefan Schmidt verlassen die Bio-Supermarkt-Kette Basic. Neuer Einkaufsleiter ist Gerhard Sailer, der zuvor bei Tengelmann und Müller-Milch tätig war. Der Nachfolger von Debeaud stand bei Redaktionsschluss nicht fest. Bio Marché im Juni In Zofingen (zwischen Bern und Zürich) findet vom 17. bis 19. Juni die wichtigste Bio-Messe der Schweiz statt. Erwartet

100 Prozent Biofutter - Die deutschen Verbände sind uneins

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Aktuell 100 Prozent Biofutter Die deutschen Verbände sind uneins Ab wann sollen Rinder und andere Wiederkäuer ausschließlich Bio-Futter bekommen? Bioland, Demeter, Gäa und Biokreis sind für die sofortige Lösung. Naturland und Biopark halten sie für unrealistisch. // Leo Frühschütz In einer Stellungnahme musste der BÖLW (Bund ökologische Lebensmittelwirtschaft) einräumen, dass seine Mitglieder 'unterschiedliche Auffassungen' vertreten. Bioland, Demeter, Gäa und Biokreis 'halten die Fütterung von Rindern

International

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Aktuell International Holland: Abbaubare Verpackungen bei Eosta Obst- und Gemüse-Spezialist Eosta, der auch den deutschen Fachgroßhandel mit grüner Frische beliefert, hat kompostierbare Verpackungsmaterialien eingeführt. Alle kleinverpackten Artikel werden in Zukunft in abbaubaren Schalen, Folien und Tüten vertrieben. Die biologisch abbaubaren Materialien schonen die Erdöl-Reserven und es fallen keine DSD-Gebühren (Duales System Deutschland) für das Recycling an. Nach Angaben von Eosta-Geschäftsführer Volkert

Gesundheitsberatung im Bio-Laden

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Aktuell Neuer Fernlehrgang Gesundheitsberatung im Bio-Laden 93 Prozent der Bio-Kunden wünschen Beratung zu Themen wie Allergien, Herz-Kreislaufbeschwerden oder Stress. Zu diesem Ergebnis kam eine Umfrage des Forums Berufsbildung (FBB). Ein neues Angebot soll das Wissen vertiefen. Zwar sei die Befragung unter rund 250 Kunden von Berliner Bio-Läden nicht repräsentativ, sagt Meike Giebeler vom FBB. Dennoch zeige sich, dass Gesundheitsberatung im Bio

Whole Foods nach London - und weiter

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Aktuell Meldungen Whole Foods nach London - und weiter Auf Expansionskurs: Die US-Biomarkt-Kette Whole Foods Market will noch in diesem Jahr in London einen Bio-Supermarkt unter eigenem Namen eröffnen. Wie die Nachrichtenagentur Reuters meldete, sucht das Unternehmen nach einem zentralen Standort mit 2.800 bis 4.600 Quadratmeter Verkaufsfläche. Bereits im letzten Jahr hatte Whole Foods für etwa 36 Millionen Dollar die sieben Märkte der

BNN-EH im BÖLW

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Aktuell Meldungen BNN-EH im BÖLW Im Jahr 2006, so hat es die Mitgliederversammlung des BNN Einzelhandel beschlossen, wird der Verband dem Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) beitreten. Bis dahin soll der bereits bestehende informelle Kontakt intensiviert werden. Der BÖLW begrüßte den Beschluss, da bisher die Stimme des Einzelhandels im gemeinsamen Branchenverband gefehlt habe

Eingeschleppter Käfer bedroht Bienen

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Aktuell Meldungen Eingeschleppter Käfer bedroht Bienen Eine neue Gefahr kommt auf die deutschen Imker und ihre Bienenvölker zu: der kleine Beutenkäfer. Dieser Parasit stammt ursprünglich aus Südafrika und hat sich in den letzten sieben Jahren in Nordamerika und Australien ausgebreitet. Der Käfer frisst die Brut der Bienen, die Larven ernähren sich von Honig und Pollen. Folge: Die Völker brechen zusammen. Bio-Imker sind besonders gefährdet

Skandal um Gen-Mais

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Aktuell Meldungen Skandal um Gen-Mais Vier Jahre lang hat der Schweizer Agrarkonzern Syngenta in den USA eine nicht zugelassene Gen-Mais Sorte namens Bt-10 angebaut, angeblich versehentlich. Die Körner kamen als Futter- und Lebensmittel in den Handel. Insgesamt soll es sich um 187.000 Tonnen handeln, von denen etwa 1.000 Tonnen nach Europa gelangt sein dürften. Die EU verhängte vorläufig einen Importstopp für Gen

Bio-Marathonis gesucht

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Aktuell Meldungen Bio-Marathonis gesucht Am Eurocity Marathon in Frankfurt (30. Oktober 2005) will die Bio-Branche mit möglichst vielen Läufern, Läufergruppen und Inlineskatern vertreten sein. Das wünschen sich die im 'Runden Tisch Biovermarktung Rhein-Main' kooperierenden Bio-Betriebe. Mit eigenen Trikots und Sponsoring-Aktionen unter dem Motto 'Mit Bio läuft's besser' werben die Hobbyathleten und die unterstützenden Betriebe gemeinsam für Bio-Lebensmittel. Weitere Läufer

Ausnahmen beim Dosenpfand

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Aktuell Meldungen Ausnahmen beim Dosenpfand Insel-Lösungen beim Dosenpfand sind seit Mai abgeschafft. Das heißt: Eine Kunde, der bei Aldi Dosen kauft, kann sie künftig auch woanders abgeben. Aber: Nicht jeder Einzelhändler ist verpflichtet, Dosen und PET-Einwegflaschen zurückzunehmen. Sondern nur diejenigen, die diese Verpackungsarten überhaupt im Sortiment haben. Wer so etwas also nicht anbietet, muss es auch nicht zurücknehmen. Eine weitere Ausnahme gilt für

Editorial: Versprochen, gehalten (BioHandel, 6/2005)

BioHandel, 06/2005, Markt und Branche
Editorial Versprochen, gehalten Die Überraschung ist ausgeblieben: Rewe hat wie angekündigt einen reinen Bio-Supermarkt eröffnet und bietet die Waren zu Preisen auf Fachhandelsniveau an. Leichte Korrekturen nach unten sind jedoch noch zu erwarten. Denn wie zu hören war, wurden wegen der Kürze der Zeit auf viele Artikel pauschal 65 Prozent aufgeschlagen. Diese Spanne lässt sich zumindest bei einigen Eckartikeln nicht lange durchhalten. Überraschend ist

Preisdruck auf Biobäcker

BioHandel, 06/2005, Markt und Branche
Hintergrund Bioland-Beraterin Anke Kähler: 'Preisdruck auf Bio-Bäcker' Der Bio-Bäcker-Branche geht es vergleichsweise gut. Trotzdem oder gerade deswegen fühlen sich Bio-Bäcker unter Druck. Anke Kähler, Bioland-Beraterin im Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen, sieht einen Strukturwandel durch den Einstieg von Großbäckereien. // Das Interview führte Gudrun Ambros BioHandel: Bundesweit müssen immer mehr Bäckereien schließen. Sind Bio-Bäckereien von diesem Niedergang ebenfalls betroffen? Anke Kähler

Portrait Andechser Molkerei

BioHandel, 06/2005, Markt und Branche
Hintergrund - Portrait Zu Besuch bei der Andechser Molkerei Scheitz Immer an die Qualität denken Ihr Name ist Programm. Mit dem Hinweis auf die Region macht die Andechser Molkerei Scheitz den Anspruch des größten deutschen Milchverarbeiters deutlich: Auf kurzen Wegen ein Naturprodukt noch besser zu machen. Vor drei Jahren meisterte der Familienbetrieb eine schwere Krise. / Manfred Loosen Natürliche Produkte natürlich belassen' steht auf dem Plakat und

BioVista: Handelsmarken

BioHandel, 06/2005, Markt und Branche
Hintergrund BioVista: Handelsmarken Weniger Erfolg als erwartet Die Debatte um Handelsmarken wird häufig emotional geführt (siehe auch Heft 5/2005). Dabei wird die tatsächliche Bedeutung dieser Produkte derzeit überschätzt. Aber: Ihr Anteil wächst überproportional. Durchschnittlich realisierte Verkaufspreise je Produkt Nach den Zahlen des BioVista-Handelspanels hatten die Handelsmarken Denree, Gustoni, Bioladen und Green zusammen im Jahr 2004 im Trockensortiment einen Umsatzanteil von 5,1 Prozent. Gegenüber

Erlaubte Werbung: Bio gesünder

BioHandel, 06/2005, Markt und Branche
Hintergrund Meldungen Erlaubte Werbung: Bio gesünder Anders als in Deutschland: In Großbritannien dürfen Bio-Hersteller nach Angaben des Bio-Verbandes Soil Association nun mit einer Reihe von Aussagen (health claims) für ihre Lebensmittel werben. Drei Beispiele, von denen sich zwei auf Gesundheitsaussagen beziehen: 'Kein Lebensmittel hat höhere Gehalte an nützlichen Mineralstoffen, essenziellen Aminosäuren und Vitaminen als biologische Lebensmittel.' 'Die Regierung hat festgestellt, dass der ökologische

40 Prozent kennen Weleda

BioHandel, 06/2005, Markt und Branche
Hintergrund Meldungen 40 Prozent kennen Weleda Die bekannteste Marke der Naturkosmetik ist Weleda, zumindest nach den Ergebnissen der Brigitte Kommunikationsanalyse 2004: Etwa 40 Prozent der Frauen kennen die Produkte. Speick liegt mit rund 25 Prozent auf Platz 2. Fragt man speziell nach dekorativer Naturkosmetik, so schneidet die Marke Dr. Hauschka am besten ab (13 Prozent). www.media.brigitte.de/de/ka/ka2004

Kurzmeldungen

BioHandel, 06/2005, Markt und Branche
Hintergrund Kurzmeldungen Bäckerinnen feiern Jubiläum Die Bio-Bäckerei Cibaria in Münster feiert ihren 15. Geburtstag. Das Besondere an diesem Betrieb: Von der Chefin bis zu den sieben Azubis sind fast alle 40 Mitarbeiterinnen Frauen.www.cibaria.de Bio auf Bundesgartenschau Mit einem multimedialen Informationsstand und einer Ausstellung präsentiert das Bundesverbraucherministerium den Öko-Landbau auf der Bundesgartenschau in München. Jeden Freitag und Samstag sorgen die BIO-Spitzenköche für

BDIH-Kongress

BioHandel, 06/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven BDIH-Kongress Mehr Naturkosmetik verkaufen Strategien für einen höheren Umsatz mit Naturkosmetik sind zentrales Thema eines internationalen BDIH- Kongresses, der am 12. Juni in Nürnberg stattfindet (siehe Kasten). Vorab ein Statement von Referentin Ulla Grünewald, die Einzelhändlern Lust auf ein 'Laden-Make-up' machen will und uns Auszüge aus ihrem Vortrag zur Verfügung stellte. Wer die Kosmetikhalle der BioFach besucht hat, fragt sich: Wo

Neue Läden

BioHandel, 06/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Neue Läden Lotta Karotta: Lieferservice und Laden // Rittmarshausen Rund 15 Kilometer von Göttingen gibt es seit März neben zwei Bio-Gärtnereien und dem Lieferservice Lotta Karotta auch einen kleinen Laden. Katrin Schlick und ihre beiden Kollegen aus der Gärtnerei nutzten die Gelegenheit, nach dem Umzug des Lieferservices in eine neue Halle eine Einkaufsstätte zu schaffen. In den umliegenden Dörfern gibt es keine Läden mehr

Konflikte: Wann als Chef aktiv werden?

BioHandel, 06/2005, Verkauf und Praxis
Praxis Mitarbeiterführung Teil XVI Konflikte: Wann als Chef aktiv werden? Ein gesundes ökologisches System hält ein gewisses Maß an negativen Ereignissen aus. Biobauern setzen zunächst auf die Selbstheilungskräfte Ihres Hoforganismus, schreiten nur ein, wenn es notwendig wird - und auch dann mit Bedacht. Das Gleiche gilt für eine gute Führungskraft. // Ernst Härter Ein gewisses Maß an Differenzen tritt auf, wenn sich Menschen in einer aktiven Beziehung

Warenkunde Deo & Parfum

BioHandel, 06/2005, Verkauf und Praxis
Praxis Warenkunde Deo & Parfum Pflicht und Kür für dufte Läden Sie haben etwas gemeinsam: Sowohl Deos als auch Parfums hinken in der Verbrauchergunst hinterher - selbst bei Bio-Stammkunden. Dagegen lässt sich etwas tun. // Leo Frühschütz -> Grafiken & Tabellen Nur ein Bruchteil landet in den Kassen der Bioläden: 646 Millionen Euro gaben die Deutschen im vergangenen Jahr für Deos aus. Fast drei Viertel der Bevölkerung benutzen regelmäßig

Steuertipp

BioHandel, 06/2005, Verkauf und Praxis
Praxis Steuertipp Bei Mini-Jobs: Betriebsrente besser als Lohnerhöhung Die Ausgangslage: Johnny Korn betreibt einen Naturkostladen als Einzelunternehmen. Seine Ehefrau Rose ist mit einem 400-Euro-Mini-Job bei ihm angestellt. Rose hat eine zu geringe Altersversorgung und möchte deshalb etwas mehr arbeiten, um ihren späteren Rentenanspruch zu erhöhen. 1. Lösung: Johnny Korn weiß, dass eine normale Lohnerhöhung von 200 Euro nachteilig ist. Rose wäre

Weiterbildung & Seminare

BioHandel, 06/2005, Verkauf und Praxis
Praxis Weiterbildung Naturkost-Akademie Die Naturkost-Akademie bietet bundesweit Aus- und Weiterbildung sowie Beratung für den Naturkosthandel an. Ausführliche Infos unter www.naturkost-akademie.de. Hier ein Auszug aktueller Veranstaltungen: 10. bis 15 Juni in Edertal: Naturkost-Berater UGB: Stufe 1 - Grundseminar Ernährung. Die Ausbildung zum Naturkost-Berater (UGB) qualifiziert zur Ernährungsberatung rund um die Lebensmittelgruppen im Naturkost-Fachgeschäft. Im Grundseminar werden ernährungsphysiologische Grundkenntnisse und Grundlagen zur

Kleinanzeigen

BioHandel, 06/2005, Sonstige Rubriken
Rubriken Stellensuche Chefvertretung für Urlaub oder Krankheitsfall bietet kompetente, erfahrene, freundliche Naturkost- und Reformhausfachkraft überall in Deutschland an. Elisabeth König, Tel. 08131/58830 Mobil: 0160/95576994. Stellenangebote Engagiertes Verkaufstalent als aktiver Partner für den etwas anderen 'bioladen' im Großraum Köln gesucht. Gehen Sie mit uns gemeinsam neue Wege? Kontakt: Michael Lück, Mobil: 0163-8811800 oder lueck@ganzundgar.de Die Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt Dortmund GmbH suchen zum baldmöglichsten

BioHandel, 6/2005

BioHandel, 06/2005, Aktuelles
Juni 2005 Titel Rewe-Bio-Supermärkte Auftakt mit Fachhandelspreisen Editorial Aktuell Umsatzbarometer 15,4 % Plus im ersten Quartal BioNord in Bremen Platz für mehr Aussteller Meldungen Transfair: 13 Prozent Plus Ernährungsberatung mit Gütesiegel Fairer Bio-Saft: Nur im LEH? Kurzmeldungen Gesundheitsberatung Whole Foods nach London - und weiter BNN-EH im BÖLW Eingeschleppter Käfer bedroht Bienen Skandal um Gen-Mais Bio-Marathonis gesucht Ausnahmen bei Dosenpfand 100

Marktplatz

BioHandel, 06/2005, Sonstige Rubriken

Zu Guter Letzt

BioHandel, 06/2005, Verkauf und Praxis
PDF-Datei

Umsatzbarometer

BioHandel, 06/2005, Entwicklung und Strategie

Es geht weiter aufwärts mit der Naturkostbranche: Der Einzelhandel verzeichnet im ersten Quartal 2005 ein Plus von 15,4 Prozent. Er knüpft damit nahtlos an den positiven Trend des Vorjahres an - und übertrifft die Steigerungsraten von 2004 sogar deutlich.


Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche