Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Alle Artikel des aktuellen Heftes

special branche Neuheiten 11/97

Special, 11/1997, Markt und Branche
Branche November 1997 Neuheiten Weihnachtsnudel Hersteller: Spielberger Markenname: Nikolini Verpackungseinheit: 12x250g empf. VK-Preis: 2,45 DM Vertriebsweg: Naturkost-Fachhandel Verpackung: PP-Folie, Grüner Punkt Qualitätssiegel: Demeter Verkaufsunterstützung: Anzeigen in Schrot & Korn, BioFach-Magazin, Info-Folder, Maßnahmen am POS auf Anfrage Zutaten: Demeter-Hartweizengrieß Besonderheiten: Saisonartikel Vollkorn Doppelkeks Hersteller: Flemming GmbH Markenname: Kornkammer Verpackungseinheit: 6x150g empf. VK-Preis: 3,90 DM Vertriebsweg: Naturkost-Großhandel Verpackung: Papier + PP

special branche Kurzmeldungen 11/97

Special, 11/1997, Markt und Branche
Branche November 1997 Kurzmeldungen Macht "bio" alle satt? Tagung zu Welternährung und ökologischem Landbau Ein Jahr nach dem Welternährungsgipfel in Rom versucht eine Tagung in der Evangelischen Akademie Bad Boll vom 3. bis 4. November die politische Verantwortung für den Anspruch "Nahrung für alle" in Erinnerung zu rufen. In "theoretischer Reflexion und offenem Diskurs divergierender Standpunkte" wird nach Perspektiven einer zukunftsfähigen Land- und Lebensmittelwirtschaft sowie

special - branche - Leserbriefe - 11/97

Special, 11/1997, Markt und Branche
Branche November 1997 Leserbriefe Betr.:Anhang VI - EG-Bio-Verordnung special November 1997 An den deutschen Naturkosthandel Betrifft:Hartkäse aus Österreich Bevor in vielen unserer Bioland-Milchviehbetriebe für immer das Licht ausgeht und bevor unsere Biokäsereien ihre Käseharfe an den Nagel hängen, möchten wir über ein paar Zusammenhänge informieren. In Österreich gibt es ökologisch einwandfrei arbeitende Betriebe. Diese Betriebe sind wie in Deutschland in Anbauverbänden

special Handel Kurzmeldungen 11/97

Special, 11/1997, Markt und Branche
Handel November 1997 Kurzmeldungen Kurzmeldungen Handel will mit besseren Einkaufskonditionen Rendite verbessern Das Sortiment rückt bei Einzelhändlern immer mehr in den Mittelpunkt, wenn es darum geht, die Umsätze zu steigern. Waren es 1996 noch 37 Prozent, die mit besseren Einkaufskonditionen ihre Rendite verbessern wollten, so sind es 1997 schon 57 Prozent. Gut die Hälfte der Einzelhändler, die von der BBE-Köln befragt wurden, gaben an

Menschen - Wolfgang Mock

Special, 11/1997, Markt und Branche
Menschen Wolfgang Mock (November 1997) "Pioniere bauen Brücken, über die andere gehen können" Wolfgang Mock, 1946 im hessischen Seligenstadt geboren, lebt mit Frau Elfriede und zwei Töchtern (10 und 13 Jahre) im Odenwald. Die dritte Tochter (28 Jahre) lebt in Berlin. Ausbildung zum Diplom-Psychologen, danach Aufbau eines Instituts zur Therapie autistischer Verhaltensstörungen. Später als Dozent im Fortbildungsbereich tätig, besonders mit interkultureller Kommunikation für deutsche

Wie Emotionen Marktpolitik machen

Special, 11/1997, Verkauf und Praxis
Praxis November 1997 Wie Emotionen Marktpolitik machen Rohmilch, EHEC und der "gefährliche" Bio-Trend Achim Wagner Zum wiederholten Male wurde im Herbst in der Öffentlichkeit massiv vor EHEC-Erregern in Rohmilchprodukten gewarnt. Verunsicherung bei VerbraucherInnen und Absatzprobleme für Erzeuger und Händler sind die Folgen. Verunsicherung statt für die VerbraucherInnen nachvollziehbarer Hintergrundinformationen prägen die Berichterstattung. Das special wollte wissen, inwiefern die Vorwürfe zutreffen und welche Auswirkungen

Von allen bösen Geistern verlassen

Special, 11/1997, Verkauf und Praxis
Praxis November 1997 Von allen bösen Geistern verlassen Der Einfluss von Feng Shui auf die Gestaltung von Büros, Geschäfts- und Lagerräumen Volker Albert Um das Leben nach Feng Shui positiv zu beeinflussen, haben sich mittlerweile viele Architekten, Designer und Geschäftsleute im Westen diese Regeln zu eigen gemacht. Häuser, Büros, Geschäfte und Gärten planen sie nicht länger ohne Griff in die "altchinesische Zauberkiste". Das hier vorgestellte

Sind Werbegeschenke Mittel zur Kundenbindung?

Special, 11/1997, Verkauf und Praxis
Praxis November 1997 Sind Werbegeschenke Mittel zur Kundenbindung? Ulrike Moser Diether Kapischke, Naturkost Friedrichstraße, 10969 Berlin, VK-Fläche und Umsatz: keine Angaben Echte Kundenbindung von einem kleinen Werbegeschenk zu erwarten, ist meiner Meinung nach übertrieben. Wir verschenken eine Kleinigkeit zu Weihnachten, sehen darin aber nur eine Aufmerksamkeit. 80 % unserer Kunden, schätze ich, nehmen das Geschenk als nette Geste wahr - nicht weniger, nicht mehr. In 13

Probieren geht über studieren

Special, 11/1997, Verkauf und Praxis
Praxis November 1997 Probieren geht über studieren Gut geplante Aktionen kurbeln den Absatz makrobiotischer Produkte an Edith Baillieu Beste Werbung: ein gut gepflegtes Gemüse und Obstregal Wollen Sie sich als makrobiotisches Spezialgeschäft etablieren, sollten Sie dies zum Beispiel in einem Branchenführer (Alternatives Branchenbuch) entsprechend kennzeichnen. Makrobiotische Kunden, die dann dadurch zu Ihnen finden, erwarten jedoch entsprechende Sachkenntnis über die Produkte, ein gutes Hintergrundwissen und wollen

"Pseudocerealien" in der Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern

Special, 11/1997, Verkauf und Praxis
Praxis November 1997 "Pseudocerealien" in der Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern Seit dem letzten Jahr sorgt eine Veröffentlichung des Forschungsinstitut für Kinderernährung für erhebliche Verwirrung. Die Dortmunder Ernährungsforscher hatten in einem Artikel davor gewarnt, Säuglingen und Kleinkindern bis zu zwei Jahren sogenannte Pseudocerealien als Beikost zu füttern. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) griff die Argumentation des Institutes auf warnt seitdem ebenfalls vor den sogenannten

special Praxis Kurzmeldungen 11/97

Special, 11/1997, Verkauf und Praxis
Praxis November 1997 Kurzmeldungen Kurzmeldungen Naturkost braucht keine Gentechnik - Herbstaktion der BNN Mit einem ausführlichen Werbepaket haben die Bundesverbände Naturkost Naturwaren im September ihre Mitglieder ausgestattet. Hintergrund der Herbstaktion: "Naturkost braucht keine Gentechnik" ist das "ungebrochene Interesse" der Medien am Thema. "Verbraucher und Verbraucherinnen sind wachsam, und wollen über ihre Lebensmittel gut informiert werden", begründet Joachim Fuchs vom BNN Einzelhandel den Schritt, mit der Kampagne

special Trends Kurzmeldungen 11/97

Special, 11/1997, Entwicklung und Strategie
Trends November 1997 Kurzmeldungen Kurzmeldungen Gütesiegel "Gentechnikfrei" abgelehnt, Kennzeichnung ab November Aufgrund internationaler Marktverpflechtungen kann nach Ansicht des Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde nicht garantiert werden, dass ein Produkt auf keiner Verarbeitungsstufe in Kontakt mit der Gentechnik gekommen ist. Deshalb werde ein Gütesiegel mit der Aussage "gentechnikfrei" nach wie vor abgelehnt. Gleichzeitig begrüßt der BLL die Brüsseler Entscheidung, dass Mais- und Soja-Importe in die

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche