Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 03 | 2019

Natascha Becker

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in Sachen Digitalisierung ist die Bundesrepublik ein Entwicklungsland. Auch eine neu installierte Staatsministerin für Digitalisierung ändert daran so schnell nichts. Denn allein die Tatsache, dass es in Deutschland immer noch Orte gibt, an denen Handy-Empfang schlicht nicht möglich ist, spricht für sich. Ebenso wie die vielen – vor allem ländlichen – Gebiete, in denen das Internet in etwa so schnell ist wie eine kranke Schildkröte.

Da mutet es fast wie Science-Fiction an, wenn Zalando das Marketing Algorithmen überlässt, weil sie Kunden einfach zielgenauer ansprechen als die rund 250 Mitarbeiter, die dafür entlassen wurden. Viele von uns haben auch schon längst mit digitalem Service Bekanntschaft geschlossen – etwa wenn wir auf der Internetseite eines Telefonanbieters zum Chatten aufgefordert werden. Dahinter steckt kein freundlicher Mitarbeiter, dem gerade langweilig ist, sondern ein System, das die gängigsten Fragen der Kunden kennt und gleich beantwortet. 

In unserer Titelgeschichte haben wir einmal zusammengetragen, was sich auf diesem weiten Feld gerade tut und sind im Gespräch mit einer Professorin für Digitalen Handel der Frage nachgegangen, was sich in den kommenden Jahren noch tun wird. Als Inspiration für große wie kleine Unternehmen.

Natürlich bedeutet Digitalisierung erst einmal Investition. Doch es lohnt sich und die Gelegenheit scheint gerade günstig, schaut man sich die aktuellen Umsatzzahlen der Branche ab Seite 25 an. Auch die neuesten Bonkennzahlen machen Mut!

Viel Spaß beim Lesen!

Natascha Becker
Verantwortliche Redakteurin

 

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Markplatz

image carousel
Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten

Anzeige

Anzeige
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche