Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 09 |17

Natascha Becker

Die neuesten Zahlen des Umsatzbarometers und auch die aktuellen Bonkennzahlen zeigen es erneut: Es besteht Handlungsbedarf in der Branche. Während die Umsätze und Bonwerte stagnieren, kommt dem Fachhandel die Kundschaft abhanden – im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist laut bioVista die Gesamtzahl der Kundenbesuche um über vier Millionen gesunken (s. hier). Selbst zum Weihnachtsgeschäft – normalerweise ein Garant für gute Umsätze – kamen im vergangenen Jahr bis zu sechs Prozent weniger Menschen in den Fachhandel. Also, was tun? Unternehmensberater Klaus Braun sieht in der momentanen Situation eine langfristige Entwicklung, der sich Ladner nur mit viel persönlichem Engagement entgegenstellen können. Welche Tipps er und Fabian Ganz von bioVista unter anderem für das kommende Weihnachtsgeschäft haben, lesen Sie ab hier. 

Auch Investitionen können sich lohnen – und manchmal sind sie geradezu notwendig. Ab 2020 dürfen einige weit verbreitete Kältemittel nicht mehr verwendet werden. Da kann es sinnvoll sein, sich bereits jetzt mit dem Thema zu beschäftigen. Allein schon deshalb, weil Frische und Tiefkühlkost zu den Sortimenten gehören, die von den Kunden nachgefragt werden – während das Trockensortiment sich rückläufig entwickelt. Horst Fiedler hat sich für unsere Titelgeschichte (ab hier) auf der Messe Euro-Shop umgesehen und stellt Neuheiten und Trends vor, die helfen können, den Laden fit für die Zukunft zu machen.

Fit für die Zukunft wollen auch Hersteller mit ihren Marken sein. Dafür ist es entscheidend zu wissen, warum Kunden zu einem bestimmten Produkt greifen – oder auch nicht. Unser Autor Bernd Schüssler stellt ab hier zwei Arten von Bindungen vor, die dafür sorgen, dass Menschen zu bestimmten Marken im Fachhandel greifen.

Natascha Becker,
verantwortliche Redakteurin

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Umsatzbarometer im zweiten Quartal

Umsatzbarometer: Stagnation hält an

Biohandel, 09/2017, Entwicklung und Strategie

Mit einem Zuwachs von 0,4 Prozent im zweiten Quartal stagnieren die durchschnittlichen Tages­umsätze der am Umsatzbarometer BioHandel teilnehmenden Betriebe auf Vorjahresniveau. Dabei kann jeder zweite Betrieb leichte Umsatz­steigerung erzielen. 


Bonzahlen (© thongsee/M. Schuppich - Fotolia.com; Montage H. Fieberling)

Bonwert stabil, Kunden- und Artikelzahl sinken

Biohandel, 09/2017, Entwicklung und Strategie

Der Naturkosteinzelhandel ist nach den Zahlen des bioVista-Handelspanels weiter auf Talfahrt. So fehlten im 1. Halbjahr 2017 jedem Laden durchschnittlich 14 Kunden pro Tag. Auch die Artikelzahl pro Einkauf sank, während der Bonwert leicht im Plus lag. 


Steuer & Recht (Foto: Fotolia.com)

Steuer & Recht: Kassendifferenzen

Biohandel, 09/2017, Entwicklung und Strategie

Arbeitgeber können Mitarbeitern zum Ausgleich von Kassendifferenzen ein pauschales Mankogeld zahlen. Damit wird ein Ärgernis zum Bonbon für Mitarbeiter.


Marktgespräche (Grafik: eatcute iStockphoto)

Kundengewinnung: Brücken in den Fachhandel bauen

Biohandel, 09/2017, Entwicklung und Strategie

Zahlreiche Diskussionen über die Zukunft des Fachhandels haben ein übereinstimmendes Ergebnis hervorgebracht: Erforderlich ist ein gemeinsames Vorgehen von Einzelhändlern und Herstellern. Darauf hat das Institut für den Fachhandel seine neuen Seminarangebote für das 2. Halbjahr 2017 aufgebaut.


Kundenbefragung (© smartboy10 - iStockphoto)

Warum wählen Kunden genau dieses Produkt?

Biohandel, 09/2017, Entwicklung und Strategie

Wenn ein Hersteller von Bio-Lebensmitteln im Fachhandel gute Umsätze macht, sind seine Produkte offensichtlich gefragt. Und viele Hersteller haben Vermutungen, worauf ihr Erfolg basiert. Stimmen diese?


IT-Sicherheit (© thumb - iStockphoto)

Geld oder Daten

Biohandel, 09/2017, Entwicklung und Strategie

Angriffe auf die IT eines Unternehmens bedrohen das Geschäft. Guter Schutz ist daher kein rausgeworfenes Geld sondern eine wichtige Investition in den Betrieb.


Ladenportrait B2 (© Zeitenspiegel - Christoph Pueschner)

b2 – mehr als ein Bioladen

Biohandel, 09/2017, Entwicklung und Strategie

Zum b2-Biomarkt in Rottweil gehören der Stammladen in Balingen, ein Lieferservice, ein Internetshop, jeweils große Ladenbistros und Catering. „Wir sind mehr – wir sind Bio-Dienstleister“, sagt Stefan Schopf, einer der drei Geschäftsführer.


(© Hintergrundmotiv: Ig0rZh - Fotolia.com)

Cooler anbieten

Biohandel, 09/2017, Entwicklung und Strategie

Ab 2020 dürfen weit verbreitete Kältemittel mit besonders hohem Treibhauseffekt nicht mehr nachgefüllt werden. Guter Anlass, alte Kühlmöbel auszumustern und rechtzeitig durch neue zu ersetzen. Und so den Laden fit für die Zukunft zu machen.


Markplatz

image carousel
Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche