Anzeige

Verkauf und Praxis

Sortiment Baby (© Sea Wave - Fotolia.com)

Mit dem Baby­sortiment punkten

Biohandel, 10/2017, Verkauf und Praxis

Junge Eltern sind eine attraktive Zielgruppe – warum sie den Drogerien überlassen? Engagierte Ladner können schließlich mehr bieten: pfiffigen Service, erstklassige Produkte und individuelle Tipps – hier Ideen für die und Beispiele aus der Praxis.


Steckbrief Frischkäse 2 (© M. Wiesner - bio verlag)

Steckbrief: Frischkäse (Teil 2)

Biohandel, 10/2017, Verkauf und Praxis

Kunden mögen Frischkäse: Durchschnittlich verzehrten sie davon im vergangenen Jahr pro Kopf 7,4 Kilo – ein Drittel ihres gesamten Käsekonsums. Das Angebot des Naturkostfachhandels lässt keine Wünsche offen.


Weihnachten (© by-studio - Fotolia.com)

Mit Highlights mehr Kunden locken

Biohandel, 09/2017, Verkauf und Praxis

Für einen Großteil der Bio-Einzelhändler verlief das Weihnachtsgeschäft 2016 anders als erwartet, nämlich mit deutlich weniger Kunden. Warum das so war – und was Bioläden zum Fest (und darüber hinaus) attraktiv macht. 


Warenkunde Schoko-Nußcreme (© kiboka - iStockphoto)

Basiswissen: Schoko-Nuss-Creme - Vielfalt für jeden Kundengeschmack

Biohandel, 09/2017, Verkauf und Praxis

Die Cremes aus Haselnüssen, Kakao, Zucker und Fett sind Klassiker im Bio-Regal. Doch die Hersteller kreieren immer neue Sorten, die einen echten Mehrwert bieten: ohne Soja, Milch und Palmfett. Da gibt es auch für Bioladen-Mitarbeiter viel zu entdecken.


Besser anbieten: Schoko-Nuss-Creme

Besser anbieten: Schoko-Nuss-Creme - Mit Neuheiten geht noch was

Biohandel, 09/2017, Verkauf und Praxis

Auch wenn Schoko-Nuss-Cremes alte Bekannte im Bio-Regal sind: Beim Umsatz ist noch Luft nach oben. Wer die neuen Pasten – vegan, mit Sonnenblumenöl und extra vielen Haselnüssen – ins rechte Licht rückt und ihren Mehrwert kommuniziert, punktet.


Steckbrief Frischkäse 1 (© M. Wiesner - bio verlag)

Steckbrief: Frischkäse (Teil 1)

Biohandel, 09/2017, Verkauf und Praxis

Mit ihm lassen sich sogar Käsemuffel und Kinder aus der Reserve locken.Frischkäse ist einfach einer für alle – und darf weder an der Käsetheke noch im SB-Kühlregal fehlen. In zwei Teilen stellen wir die wichtigsten Arten vor.


Wildsammlung (© ClarkandCompany - iStockphoto)

Die unterschätzten Wilden

Biohandel, 09/2017, Verkauf und Praxis

Als Bio gekennzeichnete Lebensmittel müssen nicht unbedingt ökologisch angebaut worden sein – sie können auch aus ökologischer Wildsammlung stammen. Gesammelt werden Nüsse, Ölfrüchte, Früchte, Algen, Pilze, Beeren, Kräuter, Heil- und Duftpflanzen.


Warenkunde Olivenöl (© dpullman - iStockphoto)

Basiswissen: Olivenöl - Edle Tropfen in Gold

BioHandel, 08/2017, Verkauf und Praxis

Das Öl mit dem Mittelmeer-Flair ist längst in deutschen Küchen zu Hause. Naturkosthersteller bieten eine enorme Vielfalt. Die Varianten reichen von sortenreinen Ölen über Cuvées bis hin zu Zubereitungen.


Warenkunde Olivenöl - Umsatz

Besser anbieten: Olivenöl - Alltagsprodukt mit Feinschmeckerqualitäten

BioHandel, 08/2017, Verkauf und Praxis

Olivenöl ist die größte Kategorie bei den Speiseölen im Naturkostladen und ein attraktives Produkt: einerseits alltagstauglich, andererseits mit Feinschmeckerqualitäten – und viel Potenzial für die Verkaufsförderung.


Steckbrief Trockenpilze (© M. Wiesner - bio verlag)

Steckbrief: Getrocknete Pilze

BioHandel, 08/2017, Verkauf und Praxis

Trockenpilze haben gegenüber den frischen einen großen Vorteil: Egal ob aus Zucht oder Wildsammlung – sie sind das ganze Jahr über zu bekommen. Hier die wichtigsten Sorten im Überblick.




Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche