Anzeige

Verkauf und Praxis

Warenkunde Butter (© Multiart - iStockphoto)

Basiswissen: Butter – Ein echtes Naturprodukt

Biohandel, 03/2017, Verkauf und Praxis

Kaum ein Lebensmittel ist so natürlich wie Bio-Butter. In ihr steckt lediglich beste Milch, sie ist frei von Zusätzen. Darum schmeckt sie nicht nur toll, sie enthält auch mehr gesunde Fettsäuren als konventionelle. Kunden sollten sich also die Bio-Butter nicht vom Brot nehmen lassen.


Warenkunde Butter: Umsatz

Besser anbieten: Butter - Alte Tradition aufleben lassen

Biohandel, 03/2017, Verkauf und Praxis

Im Biofachgeschäft läuft sie oft unter ferner Liefen: Meist liegt Butter weit unten im Kühlregal. Dabei ist sie im Grunde ein toller Feinkostartikel, mit dem die Läden Regionalität und Qualität kommunizieren können.  


Steckbrief Fleischalternativen (© rprongjai; lantapix - Fotolia.com / Shutterstock / popovaphoto; bonchan - iStockphoto)

Steckbrief: Fleischalternativen

Biohandel, 03/2017, Verkauf und Praxis

Der Veggie-Trend hält an und schafft Umsätze – pflanzliche Alternativen für Fleisch gehören daher in die Kühlregale und Regale eines jeden Biomarkts.  


Bierseminar (© Zerbor - Fotolia.com)

Bald neuer Schub für Bio-Bier?

Biohandel, 03/2017, Verkauf und Praxis

Weil Bier als Naturprodukt angesehen wird, ist Bio-Bier bislang ein Nischen-Produkt. Das könnte sich ändern, wenn mehr mittelständische Brauereien in die Produktion einstiegen. Auf einem Bierseminar wurde Bio-Bier als deren Zukunftschance gesehen.


Warenkunde Gemüsesäfte (© fcafotodigital - iStockphoto)

Basiswissen – Gemüsesäfte: Perfekt für die Fastenzeit

Biohandel, 02/2017, Verkauf und Praxis

Fruchtsäfte haben Kunden oft auf ihrem Einkaufszettel, bei Varianten mit Gemüse ist das seltener der Fall. Dabei sind sie ebenfalls lecker, randvoll mit Mineralstoffen und lassen sich vielfältig verwenden. Weiteres Plus: Bio-Gemüsesäfte stammen oftmals aus samenfestem Saatgut. 


Warenkunde Gemüsesäft - Umsatz

Besser anbieten – Gemüsesäfte: Saftiges ins Blickfeld rücken

Biohandel, 02/2017, Verkauf und Praxis

Die anstehende Fastenzeit eignet sich gut, um Kunden mit den Vitaminspendern vertraut zu machen – denn sie führen oft ein Schattendasein. Fitness-Aktionen und eine gelungene Präsentation, etwa hinter der Käsetheke, können den Umsatz ankurbeln. 


Steckbrief Bohnenkerne (© kitsananan Kuna, euthymia, baibaz, anusorn, sarahdoow - Fotolia.com)

Steckbrief: Bohnenkerne

Biohandel, 02/2017, Verkauf und Praxis

Sie gehören seit Anbeginn zum Bioladen-Sortiment und sind derzeit besonders beliebt: als pflanzliche Eiweißlieferanten für Vegetarier und Veganer – aber auch für die Trendküche, die mediterrane und orientalische Einflüsse gerne aufnimmt.


Basiswissen: Matcha (© Grafvision - Fotolia.com)

Basiswissen - Matcha: Längst kein Geheimtipp mehr

Biohandel, 01/2017, Verkauf und Praxis

Seinen Platz in den Bioläden hat er seit geraumer Zeit. Nur wusste das kaum ein Kunde. Denn Matcha ist exotisch, exquisit und hochpreisig. Etwas für Liebhaber. Heute kennt ihn praktisch jeder, denn er ist Kult geworden. 


Besser anbieten: Umsatz Matcha

Besser anbieten - Matcha: Mit Einsteigern neue Kunden locken

Biohandel, 01/2017, Verkauf und Praxis

Matcha, der Tee, der für Achtsamkeit und japanische Tee-Tradition steht, ist zurzeit ein Renner, der gerade bei neuen Kundengruppen gut ankommt. Grund genug, sich Verkaufszahlen, Sortiment und Zielgruppen genauer anzuschauen.


Steckbrief Pfeffer (© andriigorulko - Fotolia.com)

Steckbrief: Pfeffer

Biohandel, 01/2017, Verkauf und Praxis

Der Klassiker im Gewürzregal muss nicht immer schwarz sein. Je nach Erntezeit präsentiert er sich auch in anderen Farben. Im Regal findet man zudem Sorten, die pfefferscharf sind, aber botanisch nicht verwandt mit dem echten Piper Nigrum.




Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche