Anzeige

Entwicklung und Strategie

Zukunftsforschung: Bio als Trendsetter

BioHandel, 09/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Zukunftsforschung Bio als Trendsetter Das Institut des Zukunftsforschers Matthias Horx zeigt mögliche Entwicklungen auf, von denen die Bio-Branche profitieren kann. Vorausgesetzt, sie lässt sich mit ihren Produkten und Marketingkonzepten davon inspirieren. // Leo Frühschütz Bio hat Zukunft. Das ist das Fazit einer Studie, die das Zukunftsinstitut von Matthias Horx in Kooperation mit der BioFach vorgelegt hat. Darin beschreiben die Trendforscher zehn Konsumenten- und Lebensstil

Neue Läden

BioHandel, 09/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Neue Läden Korn Biomarkt: Trendige Einrichtung Grafing Matthias Korn hat durch einen Umzug seine Ladenfläche von 130 auf 380 Quadratmeter erweitert. Aus Korn für Korn wurde Korn Biomarkt. Am Standort, einem zentral gelegenen Rondell mit 70 Parkplätzen, bringen unter anderem Wochenmarkt, Apotheke und Altersheim Frequenz. Der Markt ist mit Wanzl-Regalen bestückt, Wein- sowie Obst- und Gemüseabteilung haben geschwungene und von hinten beleuchtete Regale

Schrot&Korn-Leserwahl 2005

BioHandel, 09/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Schrot&Korn-Leserwahl 2005 König Kunde hat das Wort Kundenbefragung frei Haus, Stärke/Schwächen-Profil, Anregungen für Verbesserungen im Laden, Vergleich mit anderen Läden und bei ein wenig Glück Anknüpfungspunkte für die eigene Öffentlichkeitsarbeit - das bietet die Schrot&Korn-Leserwahl, die im Herbst zum dritten Mal stattfindet. Die Aktion, bei der die besten Naturkostläden prämiert werden, hilft der gesamten Branche, sich zu professionalisieren und

Umsatzbarometer

BioHandel, 09/2005, Entwicklung und Strategie

Umsatzentwicklung 2005 zu 2004 im Naturkosteinzelhandel


Filialisten: Erdkorn kündigt zügige Expansion an

BioHandel, 08/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Neue Läden Filialisten Erdkorn kündigt zügige Expansion an Die Hamburger Erdkorn GmbH setzt zur bundesweiten Expansion an: Bis 2008 sollen 25 neue Märkte eröffnet werden - zwölf davon allein in Nordrhein-Westfalen. Mit einem Markt in Köln wurde am 1. Juli der Anfang gemacht. // Horst Fiedler Der neue Markt in der Koblenzer Straße im Kölner Süden verfügt über 950 Quadratmeter Verkaufsfläche, die sich bei Bedarf

SuperBioMarkt: Erster Reformhaus-Shop in Bio-Markt

BioHandel, 08/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Neue Läden SuperBioMarkt Erster Reformhaus-Shop in Bio-Markt Die SuperBioMarkt AG hat im Dortmunder Stadtteil Hombruch den größten Bio-Markt von Nordrhein-Westfalen eröffnet. In das 1.100 Quadratmeter große Geschäft ist ein Reformhaus mit 200 qm integriert - ein bundesweit bislang einmaliges Modell. // Peter Gutting Nach dem Pilotprojekt in Osnabrück-Hellern (siehe BioHandel, 05/2005) wagt Michael Radau, Vorstand der SuperBioMarkt AG, eine weitere

Neue Läden

BioHandel, 08/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Neue Läden Vitalien: Mit neuem Konzept Hamburg - Im Juni sind Martin Willer und Sylvia Schwarzloh, Inhaber von Vitalien, in den benachbarten Edeka-Markt im nördlichen Stadtteil Winterhude umgezogen. Von 80 auf 300 Quadratmeter hat sich das Fachgeschäft vergrößert. 'Wir gehen mit einem ganz neuen Konzept an den Start, mehr Service, mehr Auswahl und neue Warengruppen', sagt Martin Willer. Als Beispiele nennt er: frische Brötchen

Zielgruppen-Forschung: Wer kauft Bio - und wer noch nicht?

BioHandel, 07/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Zielgruppen-Forschung: Wer kauft Bio - und wer noch nicht? Menschen bevorzugen verschiedene Stilrichtungen - auch bei der Ernährung. Bestimmte Ernährungsstile lassen Kunden häufig zu Bio-Lebensmitteln greifen - oder machen sie zumindest zu einer interessanten Zielgruppe. Zwei Studien liefern dazu Details. // Leo Frühschütz -> Tabellen Nur gelegentlich greift sie zu Bio. Sie interessiert sich für Ernährungsfragen und hat hohe Ansprüche an die Lebensmittel, die sie einkauft. Schließlich

Neue Läden

BioHandel, 07/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven | Neue Läden GenussReich: Kunsthandwerk und Naturkost // BISPINGEN Seit Ende April vereinigt der Laden von Kay Groothoff ein breites Sortiment unter dem Dach der ehemaligen Dorfschmiede des Touristenortes in der Lüneburger Heide. GenussReich - Naturkost und mehr, der Name ist Konzept. Auf 90 Quadratmetern bietet das Geschäft in einer Shop-in-Shop-Lösung eine Mischung aus Bio-Lebensmitteln und Non-Food-Artikeln, mit Exponaten einer Töpferei

Umsatzbarometer I

BioHandel, 06/2005, Entwicklung und Strategie

Es geht weiter aufwärts mit der Naturkostbranche: Der Einzelhandel verzeichnet im ersten Quartal 2005 ein Plus von 15,4 Prozent. Er knüpft damit nahtlos an den positiven Trend des Vorjahres an - und übertrifft die Steigerungsraten von 2004 sogar deutlich.


Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche


Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten