Anzeige

Entwicklung und Strategie

Neue Läden

BioHandel, 12/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Neue Läden Weseler Biomarkt: Regionale Frische Wesel Im September eröffnete Josef Koplin, Betreiber eines Demeter-Gärtnerhofes, sein zweites Geschäft. Der Weseler Biomarkt (470 qm) ist im Gewebegebiet angesiedelt, während der erste Markt in Bocholt (250 qm) zentral in Bahnhofsnähe liegt. Genügend Parkplätze sowie ein attraktives Frischeangebot von umliegenden Demeter- und Bioland-Höfen, inklusive frischem Fleisch, sind die Markenzeichen des Weseler Biomarktes. Ein elegant gestalteter

Umsatzbarometer

BioHandel, 12/2005, Entwicklung und Strategie

Umsatzentwicklung im Naturkosteinzelhandel Jan. bis Sept. 2004 zu 2005 


Perspektiven - Neue Läden

BioHandel, 11/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Neue Läden Vegi Planet: Fleischloser Lifestyle Hamburg NDR-Moderator Oliver Peral hat den ersten Bio-Supermarkt (200 qm) mit rein vegetarischem und veganem Sortiment gegründet. Mit dem Vegi Planet habe er sich einen Traum erfüllt, sagt der frischgebackene Händler. In einer belebten Geschäftsstraße im gut situierten Stadtteil Rothenbaum bietet das Lifestyle-Geschäft ein fleischloses Vollsortiment plus Naturkosmetik und Geschenkartikeln sowie Vegetarian Shoes aus England

Neue Kennzeichnungsvorschriften

BioHandel, 11/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Neue Kennzeichnungsvorschriften Wandern Allergiker in den LEH ab? Ab November müssen auch die konventionellen Hersteller allergene Stoffe kennzeichnen. Bedroht die neue Verordnung den Vorteil der Naturkostbranche? Nein, sagen Betroffene. Die Volldeklaration verschaffe dem Handel nach wie vor eine Alleinstellung. // Uta Felgentreff Bislang rieten Ärzte Allergikern oft zum Einkauf in Naturkostläden und Reformhäusern, da dort das Sortiment größer und die Information über die Produkte umfassender

Umsatzbarometer: Rund 8 % Plus im 3. Quartal

BioHandel, 10/2005, Entwicklung und Strategie
Umsatzbarometer Rund 8 % Plus im 3. Quartal Im Naturkosteinzelhandel sind die durchschnittlichen Tagesumsätze im dritten Quartal um 7,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Damit konnte die Zuwachsrate von 10,6 Prozent aus dem zweiten Quartal nicht gehalten werden. Erstmals seit Anfang 2004 ist sie wieder einstellig. Bei der Interpretation der Umsatzentwicklung ist zu berücksichtigen, dass im dritten Quartal 2004 bei gleicher Summe der Verkaufstage mit

Umsatzbarometer Österreich

BioHandel, 10/2005, Entwicklung und Strategie
Hintergrund Umsatzbarometer Österreich: Über 5 Prozent Plus im Einzelhandel Der österreichische Naturkosteinzelhandel wächst - im ersten Halbjahr 2005 durchschnittlich um 5,4 Prozent. Hinter dieser Zahl verbergen sich jedoch deutliche Unterschiede in der Entwicklung bei den verschiedenen Umsatz- und Größenklassen. Überraschend ist, dass Läden bis 100 Quadratmeter Verkaufsfläche die höchsten Zuwächse haben. // Klaus Braun, Friedrich Platzer -> Tabellen Erstmals wurde für den österreichischen Naturkosteinzelhandel das Umsatzbarometer in einer

Fisch: Gefährdete Arten im Bioladen?

BioHandel, 10/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven Fisch: Gefährdete Arten im Bioladen? Stammt der im Bio-Laden angebotene Thunfisch, Kabeljau oder Seelachs aus nachhaltiger Fischerei? Darüber gibt es unterschiedliche Ansichten. Bislang fehlen verbindliche Kriterien und ein konsensfähiges Siegel. // Leo Frühschütz Im Fischratgeber von Greenpeace ist Thunfisch dunkelrot gekennzeichnet. 'Lage katastrophal' bedeutet das. Von solchen Fischen 'sollte man die Finger lassen', heißt es im Text. Dafür gibt es mehrere Gründe: Eine Reihe

Neue Läden

BioHandel, 10/2005, Entwicklung und Strategie
Perspektiven - Neue Läden Biolino: Einkaufen und Wohlfühlen Pfreimd In der oberpfälzischen Kleinstadt Pfreimd haben Ingrid und Rüdiger Hoyer Mitte April ihr Biolino eröffnet. Das Konzept ist zweigeteilt: In die 100 Quadratmeter Verkaufsfläche des vor 10 Jahren eröffneten Deko-Geschäftes wurde mit einem Flächenanteil von etwa 60 Prozent ein Naturkost-Vollsortiment integriert. Die übrige Fläche nehmen Deko-Material und Raumausstattung aus dem vormaligen Geschäft der Hoyers

Umsatzbarometer 2004/2005

BioHandel, 05/2005, Entwicklung und Strategie

Umsatzentwicklung des ersten Halbjahres 2004 zu 2005


Umsatzbarometer: Erstes Halbjahr 2005

BioHandel, 09/2005, Entwicklung und Strategie
Aktuell Umsatzbarometer: Erstes Halbjahr 2005 Umsatz wächst um 12,5 Prozent Was sich von Januar bis März abzeichnete, hat sich bestätigt: Die Zuwachsraten im ersten Halbjahr 2005 sind höher als im Vorjahreszeitraum. Die Steigerung beträgt 12,5 Prozent. Im Halbjahr zuvor waren es 10 Prozent Plus. // Klaus Braun Tabellen/Grafiken Nur auf den ersten Blick haben sich die Steigerungsraten im zweiten Quartal 2005 abgeschwächt. Zwar lagen die

Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche


Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten