Anzeige

Standpunkt: Zukunft des Fachhandels sichern

BioHandel, 12/2014, Branche

Volkmar SpielbergerMit einem neuen Vertriebsvertrag will die Spielberger Mühle sicherstellen, dass ihre Markenprodukte ausschließlich über den Bio-Fachhandel vertrieben werden. Bis zum Jahresende sollen mit allen Großhändlern Verträge geschlossen sein.

Mit der einseitigen Selbstverpflichtung, die unser Vertriebsvertrag darstellt, möchten wir einen Impuls setzen für ein faires Wirtschaften auf Augenhöhe zwischen der ökologischen Landwirtschaft, handwerklicher Verarbeitung und dem Bio-Fachhandel. Ziel ist es, den Vertriebskanal zu stärken, der für unsere Produkte der einzig richtige ist, nämlich den Bio-Fachhandel.

Als wir vor rund 40 Jahren gemeinsam begonnen haben, die Strukturen eines Biohandels aufzubauen, ging es nicht nur darum, einer zukunftsweisenden, ökologischen Landwirtschaft die entsprechenden Vermarktungswege zu schaffen. Wir sind seinerzeit auch angetreten, die Grundsätze des Miteinander-Handelns zu überdenken und neu zu gestalten. Dabei standen beim Bio-Fachhandel in all den Jahren ganz andere Werte im Vordergrund als im konventionellen Lebensmittel-Einzelhandel. Während es im LEH um effektive Strukturen und günstige Preise ging, wollten wir im Biohandel fair miteinander umgehen, transparente Strukturen schaffen und die Vermittlung der Mehr-Werte von Bio-Lebensmitteln an die Kunden in den Vordergrund stellen. Dadurch sind an verschiedenen Stellen Modelle des assoziativen Wirtschaftens entstanden. Mit dem Erfolg der Branche und der wachsenden Nachfrage nach Bio-Produkten sind die Unterschiede zwischen den beiden Handelswegen kleiner geworden. Gleichzeitig wächst die Nachfrage im LEH nach Bio-Produkten und insbesondere nach bekannten Traditionsmarken. Immer häufiger finden sich auch in den Regalen des LEH bekannte Marken aus dem Bio-Fachhandel.

Diese verschwimmenden Grenzen stellen aus unserer Sicht eine Gefahr für den Bio-Fachhandel dar. Er braucht heute mehr denn je klare Konzepte und Alleinstellungsmerkmale, mit denen er sich profilieren kann. Hierzu gehören auch Traditionsmarken mit eigenen Werten, die exklusiv nur in den Regalen des Fachhandels zu finden sind und nicht bei Edeka, Rewe, tegut oder Marktkauf nebenan.

Wir sind fest davon überzeugt, dass es einen gut aufgestellten Bio-Fachhandel auch in Zukunft braucht. Hier sind – in der Regel getragen von engagierten Inhabern – Werte lebendig, die die Bio-Branche nach wie vor ausmachen und die auch in unserem Unternehmen einen zentralen Stellenwert haben. Und hier nehmen wir ein Verständnis dafür wahr, was die Qualität und die „inneren Werte“ insbesondere von Demeter-Produkten ausmacht.

Andere Hersteller wollen nachziehen

Für die objektive Definition des Fachhandels, haben wir uns an die Kriterien gehalten, die der BNN für seine Mitglieder aus dem Handel festgelegt hat. Neben dem konventionellen LEH schließen wir ganz bewusst auch die Internet-Plattform Amazon und ähnliche Internetanbieter aus, die sowohl konventionelle als auch Bio-Lebensmittel handeln. Der Vertrag enthält zudem einen Passus, wonach auch Geschäfte nicht beliefert werden dürfen, deren Eigentümer konventionelle Konzerne sind. Diese Regelung zielt zum Beispiel in Richtung der Temma-Märkte. Wenn wir diese nämlich heute als Fachhandel akzeptieren würden, könnten wir später die Belieferung nicht beenden, wenn Rewe auf die Idee kommen sollte, Temma-Läden als Shop-in-shop-System in Rewe-Märkte zu integrieren.

Wir freuen uns über das große Interesse, auf das unser Vertrag gestoßen ist. Einige Hersteller-Kollegen haben bereits signalisiert, dass sie ihn gerne übernehmen möchten. Und aus dem Fachhandel erhalten wir ebenfalls viel Anerkennung. Es bleibt natürlich abzuwarten, wie viele Unternehmer des Bio-Facheinzelhandels die Chancen ergreifen werden, die sich durch die Alleinstellung für sie bieten.


URL: https://biohandel-online.de/Branche/standpunkt-zukunft-des-fachhandels-sichern.html / © bio verlag gmbh

Kommentare

Hier finden Sie alle Artikel aus der Ausgabe BioHandel, 12/2014

Anzeige

Anzeige
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche


Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten