Anzeige

Wird der Fachhandel digital?

Aktuelles, 04.12.18 13:33

Die Digitalisierung des Handels ist in aller Munde. Doch man hat den Eindruck, dass der Fachhandel dieser Entwicklung hinterher hinkt. Wir wollten wissen, ob das wirklich so ist, ob und welche Maßnahmen unsere Leser zur Digitalisierung getroffen haben oder planen.

Die meisten sind dran am Thema

Eine Mehrheit von über 64 Prozent der Umfrageteilnehmer gibt an, schon Maßnahmen zur Digitalisierung getroffen zu haben.  Genannt werden vor allem:

  • Einkauf digital, Rechnungen per Mail
  • Homepage
  • Facebook
  • Onlineshop und Onlinewerbung
  • Generierung einer aktuellen Preisliste zum Download.
  • Warenwirtschaft mit angebundener Lagerhaltung und Internetshop, Packplätze mit Scanner
  • Rechnungsversand automatisch per Mail
  • elektronische Geräte vernetzt, kontaktloses Bezahlen

Ein Leser schreibt sogar: „Wir sind auf allen Kanälen vertreten.“

Einiges in Planung

Gut 21 Prozent der Leser, die sich an der Umfrage beteiligten, haben nach eigener Aussage noch nichts in Richtung Digitalisierung unternommen. Davon planen knapp 43 Prozent, das in nächster Zeit in Angriff zu nehmen. Etwa:

  • Kooperation mit Online-Shop
  • Online-Kochkurse
  • digitale Etikettierung
  • Tourenplan auf Tablet statt auf Papier
  • Selfscanning

Knapp 36 Prozent geben an, keine neuen Maßnahmen in Richtung Digitalisierung zu planen – die meisten, weil sie keinen (weiteren) Bedarf sehen.

Kommentare



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten

Anzeige

Anzeige